Mobiles Radar

Beiträge zum Thema Mobiles Radar

Lokales
Das mobile Radar ist in dieser Woche wieder im Vöcklabrucker Stadtgebiet unterwegs.
10 Bilder

Laserfahrzeug in Vöcklabruck
Hier steht das mobile Radar in dieser Woche

Geschwindigkeitsmessungen mit dem mobilen Radar der Stadtpolizei VÖCKLABRUCK. Das Laserfahrzeug der Stadtpolizei wird von 16. bis 22. September 2019 an folgendem Standort im Vöcklabrucker Stadtgebiet Geschwindigkeitsmessungen durchführen: Graben. Der von der Stadt angekaufte weiße VW-Caddy ist seit Februar 2017 im Einsatz und sorgte bereits in der Vergangenheit für einigen Ärger unter den Einwohnern. Über eine eigens eingerichtete Facebookgruppe tauschen sich Autofahrer aus, wo das Fahrzeug...

  • 16.09.19
  •  2
  •  3
Lokales
Im August "blitzt" es an fünf Standorten.

Laserfahreug in Vöcklabruck
Mobiles Radar: Hier "blitzt" es im August

VÖCKLABRUCK. Das Laserfahrzeug der Stadtpolizei Vöcklabruck steht noch bis Sonntag, 4. August, in der Salzburger Straße. In den darauffolgenden vier Wochen wird es dann an den folgenden Standorten des Vöcklabrucker Stadtgebietes Geschwindigkeitsmessungen durchführen: 5. bis 11. 8. – Dürnauer Straße, 12. bis 18. 8. – Dörflstraße, 19. bis 25. 8. – Unterstadtgries, 26. 8. bis 1. 9. – Tegetthoffstraße.

  • 01.08.19
Lokales
Das mobile Radar steht im Juli auch wieder in der Industriestraße.

Laserfahrzeug in Vöcklabruck
Mobiles Radar – hier "blitzt" es im Juli

Von 1. bis 7. Juli steht das Laserfahrzeug im Graben. VÖCKLABRUCK. Achtung Radar! An folgenden Standorten im Vöcklabrucker Stadtgebiet wird das Laserfahrzeug der Stadtpolizei in den kommenden Wochen wieder Geschwindigkeitsmessungen durchführen: 1. bis 7. 7. – Graben, 8. bis 14. 7. – Stefan-Fadinger-Straße, 15. bis 21. 7. – Industriestraße, 22. bis 28. 7. – Stefan-Fadinger-Straße, 29. 7. bis 4. 8. – Salzburger Straße.

  • 01.07.19
Lokales
Auch im Juni ist das mobile Vöcklabrucker Radar wieder unterwegs.

Laserfahrzeug
Mobiles Radar: Hier "blitzt" es im Juni

Vier Standorte für das Laserfahrzeug in Vöcklabruck. VÖCKLABRUCK. Achtung Radar! An den folgenden Standorten im Stadtgebiet von Vöcklabruck wird das Laserfahrzeug der Stadtpolizei in den kommenden Wochen wieder Geschwindigkeitsmessungen durchführen: 3. bis 10. 6. – Graben, 11. bis 16. 6. – Anton-Bruckner-Straße, 17. bis 23. 6. – E-Werk-Straße, 24. bis 30. 6. – Dürnauer Straße.

  • 31.05.19
Lokales

Laserfahrzeug in Vöcklabruck
Mobiles Radar: Hier "blitzt" es im April

VÖCKLABRUCK. An folgenden Standorten im Vöcklabrucker Stadtgebiet wird das Laserfahrzeug der Stadtpolizei in den kommenden Wochen wieder Geschwindigkeitsmessungen durchführen: 1. bis 7. 4. – Dürnauer Straße; 8. bis 14. 4. – Dörflstraße; 15. bis 21. 4. – Hausruckstraße; 22. bis 28. 4. – Graben; 29. 4. bis 3. 5. – Ziegelwies.

  • 31.03.19
Lokales
Das Vöcklabrucker Laserfahrzeug ist wieder unterwegs.

Laserfahrzeug in Vöcklabruck
Standorte des mobilen Radars im März

VÖCKLABRUCK. An folgenden Standorten im Vöcklabrucker Stadtgebiet wird das Laserfahrzeug der Stadtpolizei in den kommenden Wochen wieder Geschwindigkeitsmessungen durchführen: 4. bis 10. 3. – Ziegelwies; 11. bis 18. 3. – Tegetthoffstraße, Gmundner Straße; 19. bis 24. 3. – Unterstadtgries; 25. bis 31. 3. – Höhenstraße, Ferdinand-Öttl-Straße.

  • 28.02.19
Lokales
Achtung, Radar! Ab 39 km/h in der 30er-Zone heißt es zahlen.

Für Schnellfahrer gibt’s ab sofort weniger Toleranz

VÖCKLABRUCK. Wer im Ortsgebiet zu kräftig aus Gas steigt, muss ab sofort noch mehr aufpassen: Laut Erlass des Landes OÖ wurde die Toleranz bei Geschwindigkeitsüberschreitungen nämlich von 10 km/h auf 5 km/h reduziert. Dazu kommt eine Toleranz von drei km/h für eine potenzielle Ungenauigkeit des Tachos – macht in Summe 8 km/h. Das bedeutet, dass Autofahrer, die etwa in der 30er-Zone zu schnell fahren, bereits ab 39 km/h zur Kasse gebeten werden.

  • 12.09.18
Lokales
In jenen Straßen, in denen das Radarfahrzeug steht, wird laut Bürgermeister mittlerweile tatsächlich langsamer gefahren.

Radarfahrzeug zeigt Wirkung

Zahl der ertappten Schnellfahrer in Vöcklabruck geht stark zurück. VÖCKLABRUCK. In sozialen Netzwerken gab es wüste Beschimpfungen. Stadtgemeinde und Stadtpolizei wurde Abzocke vorgeworfen, weil die Radarmessungen in den 30er-Zonen ausgeweitet wurden. Die Aufregung um das mobile Radar hat sich mittlerweile etwas gelegt und Schnellfahrer wurden spürbar eingebremst. "Seit die Einsatzorte auf der Homepage der Stadt und in der BezirksRundschau regelmäßig angekündigt werden, ist die Tendenz der...

  • 26.07.17
Lokales

Mobiles Radar in Vöcklabruck: Standorte im Juli

VÖCKLABRUCK. Das Laserfahrzeug der Stadtpolizei Vöcklabruck wird im Juli an folgenden Standorten des Stadtgebietes Geschwindigkeitsmessungen durchführen: 3. bis 9. 7. – Am Altmannsberg, Franz-Schubert-Straße; 10. bis 16. 7. – Ziegelwies, Graben; 17. bis 23. 7. – Am Poschenhof, Tegetthoffstraße; 24. bis 30. 7. – Dürnauer Straße/Begegnungszone, Anton-Bruckner-Straße.

  • 30.06.17
Lokales
Vor diesem weißen VW Caddy mit Lasermessung wird mittlerweile auch in sozialen Netzwerken "gewarnt".

"Mit Abzocke hat das nichts zu tun"

Bürgermeister Herbert Brunsteiner weist Kritik an mobilen Radarmessungen in Vöcklabruck zurück. VÖCKLABRUCK (ju). Seit Februar ist das mobile Radar der Stadtpolizei im Einsatz. Die Geschwindigkeitsmessungen des Laserfahrzeugs sorgen für heiße Diskussionen – vor allem unter den ertappten Schnellfahrern. Angeheizt werden sie unter anderem durch Postings auf der Facebook-Seite "Vöcklabrucker Abzockschutz". Die Kritik richtet sich in erster Linie auf Bereiche mit 30-km/h-Beschränkungen. Den...

  • 31.05.17
Lokales
Die Vöcklabrucker Stadtpolizei wird in der Verkehrsüberwachung ab Februar auch ein Radarfahrzeug einsetzen.

Stadtpolizei: Radar wird mobil

Ab Februar wird in Vöcklabruck auch ein Radarfahrzeug eingesetzt. VÖCKLABRUCK. Die Stadtpolizei habe eine umfangreiche Palette an Aufgaben zu bewältigen. "Und das bei einem im Vergleich zu anderen Städten niedrigen Personalstand von sieben Beamten", sagt Bürgermeister Herbert Brunsteiner. Sehr zu schätzen wisse die Bevölkerung die Polizeipräsenz, wenn es um Raser im Stadtgebiet gehe. Diesen werden die Stadtpolizisten unter ihrem Chef Gerald Klement künftig noch stärker auf die Finger klopfen....

  • 25.01.17
Lokales
Kein Schildbürgerstreich: Das Mobile Radar der Stadtgemeinde erhielt einen Strafzettel.
5 Bilder

Kurios: Strafzettel für Mobiles Radar in Schärding

SCHÄRDING (ebd). Es klingt wie ein Schildbürgerstreich, ist aber keiner. Wie aufmerksame Bürger der BezirksRundschau mitgeteilt haben, wurde dem Mobilen Radar der Stadtgemeinde von einer übereifrigen Politesse in der Franz-Xaver-Brunner-Straße (im Bereich Eingang altes Pflegeheim) ein Strafzettel verpasst. Demnach soll das Fahrzeug die erlaubte Parkdauer überschritten haben. Nun werden 20 Euro Bußgeld fällig. Wer bezahlt die Strafe? Doch wer bezahlt die Strafe überhaupt? Und was sagen die...

  • 13.03.15
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.