Nachbarn

Beiträge zum Thema Nachbarn

Lerchenfelder Straße 138: "Dauernd gehen Hausfremde bei uns ein und aus", sagt eine Bewohnerin.
1

Josefstadt
Airbnb ärgert die Nachbarn in der Lerchenfelder Straße

In der Lerchenfelder Straße sorgen Kurzzeitvermietungen von Wohnungen bei Anrainern für Unmut. JOSEFSTADT. Im Gründerzeithaus in der Lerchenfelder Straße 138 befinden sich rund 50 Wohnungen. "Im Erdgeschoß gibt es bereits seit dem 19. Jahrhundert Werkstätten und Magazine", weiß ein Wohnungseigentümer, der anonym bleiben möchte. "Diese Räume wurden von einer Immobilienfirma gekauft. Danach wurde aufwendig umgebaut", erinnert sich eine Miteigentümerin. "Schließlich hat die Firma versucht,...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Mathias Kautzky
Die Tische in der Neubaugasse bogen sich.
1

Neubaugasse
Die lange Tafel der Nachbarschaft

Im bereits fertig gepflasterten Teil der neuen Begegnungszone in der Neubaugasse setzten sich zahlreiche Bezirksbewohner wie jeden Sommer an die "Lange Tafel der Nachbarschaft". NEUBAU. Mit dabei auch viel Prominenz aus der Wirtschaft und der Politik: "Großartig mit so vielen Bewohnern, Ehrengästen aus der Politik, allen voran dem Klubvorsitzenden der Wiener SPÖ, Josef Taucher und der Verwaltung die bisher vollbrachte Arbeit zu feiern. Ganz besonderer Dank gilt einmal mehr der...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Zehn Wiener Mietervertreter wurden im Rathaus für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement geehrt. Mit dabei: Erwin Mikes (2. Reihe, 2.vl).
2

Ehrenamtlich im Gemeindebau
Erwin Mikes wurde ausgezeichnet

Der Favoritner Erwin Mikes kümmert sich ehrenamtlich um die Ankerbrot-Siedlung. Als Dank wurde er dafür geehrt. FAVORITEN. Geht man mit Erwin Mikes durch die Anlage, wird einem schnell klar, dass er die meisten Bewohner persönlich kennt. Da kommt es zu spontanen Gesprächen und Nachfragen über Belangen der Anlage. Lernhilfe und Feste organisieren Erwin Mikes Engagement für die Ankerbrotgründe geht aber weit über die Aufgaben eines Mieterbeirates hinaus. So gibt er gemeinsam mit seiner...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Zehn Wiener Mietervertreter wurden im Rathaus für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement geehrt. In der Mitte stehend: Ernst Tobola.
2

Meidlinger wurde geehrt
"Mr. Hauptstraße" erhielt Ehrung

Ernst Tobola ist nicht nur in der Meidlinger Hauptstraße aktiv, sondern ist auch ehrenamtlich Mieterbeiratsobmann. MEIDLING. Ernst Tobola ist schon seit über zehn Jahren Mieterbeiratsobmann des August-Fürst-Hofs. Gemeinsam mit vielen Aktiven hat er den Mieterbeirat gegründet, um sich bei Sanierungsarbeiten der Wohnhausanlage gegen verzichtbare Ausgaben zu wehren. Seit damals befindet sich nahezu in jeder Stiege ein Mitglied des Mieterbeirates, der sich regelmäßig im Kaffeehaus seines...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Margit Schuh (links) mit einigen Nachbaren und den Resten des Picknickpakets von Der Mann, der verwöhnt.
1

Der Mann, der verwöhnt
Picknick im Hof brachte die Nachbarn an einen Tisch

Margit Schuh aus der Donaustadt überraschte ihre Nachbarn mit einem Picknick im Garten. Plaudern und genießen inklusive! DONAUSTADT.  Beim Gewinnspiel "Picknick im Hof" der bz-Wiener Bezirkszeitung und der Bäckerei "Der Mann, der verwöhnt" gab es zehn Picknick-Pakete zu gewinnen. Ziel der Aktion ist es, die Nachbarschaft zu stärken und einander besser kennenzulernen. Eine der Gewinnerinnen ist Margit Schuh aus der Hardeggasse  in der Donaustadt. Gemeinsam mit Freunden und Nachbarn ließ man...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Katja Fuchs ist die strahlende Gewinnerin des Picknick im Hof.
5

Picknick im Hof
Katja Fuchs ist die strahlende Gewinnerin

„Ich habe noch nie etwas gewonnen“, strahlte Katja Fuchs (33 Jahre), als die bz sie beim Nachbarschaftsfest in Döbling besuchte. DÖBLING. Die junge Mutter – Töchterchen Sophie ist 19 Monate alt – hatte sich ein Nachbarschaftsfest schon lange gewünscht. Jetzt gewann sie beim bz-Nachbarschaftsfest-Gewinnspiel das "Picknick im Hof" von „Der Mann“, und los ging die Party. „Ich habe aber auch zum allerersten Mal bei einem Preisausschreiben mitgemacht und dass ich gleich gewinne, und dann noch...

  • Wien
  • Döbling
  • Oscar Richter
Ein Picknick schafft eine gemütliche Atmosphäre mit Nachbarn.
1 4

Gewinnspiel
Picknick im Hof 2019: Nachbarn zu Freunden machen

Picknick im Hof gewinnen und Nachbarn zu Freunden machen. Gute Nachbarschaft bedeutet Lebensqualität – wir wollen weg von der Anonymität hin zu mehr Miteinander. WIEN. Nachbarn sollen einander wieder mehr kennenlernen. Gemeinsam mit der Bäckerei „Der Mann, der verwöhnt“ wollen wir, die bz-Wiener Bezirkszeitung, einen Beitrag dazu leisten. Wir verlosen insgesamt 10 Picknick-Pakete mit Köstlichkeiten von der Bäckerei „Der  Mann“ inkl. Römerquelle bio limo leicht für je ca. 20 Personen. Mit...

  • Marion Spangl
Fühlt sich der Nachbar durch Lärm oder Rauch gestört? Einige Regeln helfen, Streit zu vermeiden.

Balkon, Garten und Terrasse: Worauf man beim Grillen in Wien achten sollte

Wer sich an ein paar Grillregeln hält, kann sich den Sommer mit Rippchen und Steaks versüßen, ohne dass der Nachbar vor der Tür steht. WIEN. Ob am Balkon oder auf der Terrasse, im Garten oder auf der Donauinsel: Beim Grillen müssen einige Regeln beachtet werden, um es sich mit den Nachbarn möglichst nicht zu verscherzen. Je nach Wohnumgebung gibt es Einschränkungen, wann, wo oder wie oft man grillen darf – zum Beispiel bei der Frage, was etwa am geliebten Balkon erlaubt ist. Hier hilft ein...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter

Grätzeltreffen in der Fuhrmannsgasse

Agenda Josefstadt lädt am 20. November zum Austausch zwischen Nachbarn. JOSEFSTADT. Unter dem Motto "Gelebte Nachbarschaft mitten im Achten" lädt die Agenda Josefstadt alle, die rund um die Fuhrmannsgasse wohnen, zu einem Grätzeltreffen ein. Dabei können Sie Ihre Nachbarn kennenlernen und gemeinsam Ideen für das Grätzel entwickeln. Wann: 20. November, ab 18 Uhr. Wo: Galerie Henrietta (Fuhrmannsgasse Ecke Florianigasse). Wenn Sie keine Zeit haben, informiert Sie die Agenda Josefstadt über das...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Valerie Krb

Pflichttermin: 6. Skodagassenfest

Am Samstag 15. Juni tanzen in der Skodagasse wieder die NachBÄRn! Das diesjährige Skodagassenfest ist eine Weiterführung des Themas Nachbarschaft, diesmal ein wenig politischer: es geht um den nicht enden wollenden Konflikt zwischen Israel und Palästina. Dort ist es nach mehr als 50 Jahren ein Misstrauenskonflikt, bei uns ein Informationsdefizit bzw. eher Unwissenheit, warum 1947 gut gemeinte "Willkür" Fremder bei der Aufteilung der Region durch UN Resolution bis heute fundamental...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Petra Bukowsky

Nachbärn – Kultiges Straßenfest mitten im 8ten

5. Skodagassenfest – 10 Jahre Euroroots Bereits zum 6. Mal veranstalten das Lederer, das Daun, das Debakel und das Heureka mit dem Skodagassenfest einen Kultevent der Extraklasse, mitten in der Josefstadt: Am Samstag, den 16. Juni 2012 gehört zwischen 13 und 22 Uhr die Skodagasse im Bereich Hausnummer 17 bis 21 – zwischen Daun- und Lederergasse – wieder ganz den Partygängern, Musikern und Gauklern. Den musikalischen Part übernehmen heuer: • Balkan Tango Vibes, ein sehr feines Ensemble,...

  • Klosterneuburg
  • Petra Bukowsky
Asphaltpiraten entern die Lange Gasse
2

Lange Gasse im Josefstädter Sommer für Spiel, Spaß und Begegnung gesperrt

Im "Josefstädter Sommer " entern die Asphaltpiraten der Agendagruppe "öffentlicher Raum" jeden Samstag die Lange Gasse. Auf den durch temporäre Halteverbote gesperrten Straßenteil zwischen Josefstädter Straße und Zeltgasse können Alt und Jung Rollschuh fahren, auf Stelzen gehen, Schach und Federball spielen, im Plantschbecken baden oder einfach nur im Liegestuhl Sonne tanken und den Raum als „Begegnungszone“ nutzen. Wann: 03.09.2011 ganztags ...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Barbara Felkel
Milan Cvijanovic ist völlig genervt von den dauernden Anzeigen gegen ihn und sein Lokal Genius.
1 1 2

Wenn die Nachbarin nicht wär’

Seit 15 Jahren hagelt es Anzeigen für Milan Cvijanovic, dem Betreiber des Pubs Genius Als zermürbend beschreibt der gebürtige bosnische Serbe die dauernden Kontrollen und Polizeibesuche. Eingebrockt hat ihm das Dilemma eine Nachbarin im Haus gegenüber. „Ich weiß nicht, warum sie das macht“, so Milan Cvijanovic. „Es gibt bei mir auch nichts zu beanstanden, aber die Behörden und auch die Polizei müssen kommen, wenn es Beschwerden gibt. Das ist lästig, für mich und meine Gäste.“ Zum Beschweren...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Sabine Ivankovits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.