Nationalpark Kalkalpen

Beiträge zum Thema Nationalpark Kalkalpen

Lorenz Rieß ist Zivildiener beim Nationalpark Kalkalpen.
4

Bezirk Kirchdorf
Zivildiener: Eine Bereicherung für beide Seiten

Junge Männer in Österreich müssen sich früher oder später die Frage stellen: Bundesheer oder Zivildienst? Im Bezirk Kirchdorf ist der Zivildienst in verschiedenen Einrichtungen möglich. BEZIRK KIRCHDORF. Überall im Bezirk werden sie gesucht: Die sogenannten "Zivis" können bei vielen Organisationen, wie zum Beispiel in der Krankenbetreuung, Altenbetreuung, Sozial- und Behindertenhilfe, Kinderbetreuung, im Rettungswesen und im Umweltschutz helfen. Der Zivildienst ist ein Wehrersatzdienst aus...

  • Kirchdorf
  • Marion Aigner
Der Landesjagdverband OÖ kritisiert das Wildtiermanagement im Nationalpark – trotz steigender Population dürfen keine Wildschweine gejagt werden.

Trotz steigender Population
Keine Wildschweinjagd im Nationalpark Kalkalpen

Mit wachsamem Blick auf die steigende Wildschweinpopulation zeigt sich Oberösterreichs Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner besorgt. Vor allem im Nationalpark Kalkalpen sei es kritisch – dennoch dürfen die wilden Säue dort aktuell nicht gejagt werden. STEYR-LAND, OÖ. Die Jagdgesetze dienen nicht dazu, Freizeitaktivitäten der Jäger zu schützen, sondern verfolgen vornehmlich Ziele des Allgemeininteresses. Ein eindrucksvolles Zeugnis, wie flexibel Oberösterreichs Jäger sich auf neue...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Am Borsee
36

Landschaft erzählt Geschichte
Von der letzten Triftklause im Ennstal zum Naturjuwel Borsee

Vom steirischen Altenmarkt sind es nur ein paar Fahrminuten ins oberösterreichische Schönau an der Enns. Nach Überquerung der Ennsbrücke findet man eine gute Parkmöglichkeit in Bahnhofsnähe vor. Gemütlich geht es zunächst entlang des Schleifenbaches am Weg entlang, dann wird es etwas steiler hinauf zum Borsee. Nach einer guten Stunde Gehzeit und beeindrucken Tiefblicken zum 100 Meter tiefer liegenden Schleifenbach gelangt man durch eine romantische Schlucht zum Borsee und der letzten erhaltenen...

  • Stmk
  • Liezen
  • Veronika Frank
Hengsti am Hengstpass
60

Herbst am Hengsten
Eine Almenwanderung bei den Nachbarn

Wer im Dreiländereck Steiermark, Niederösterreich und Oberösterreich in der Eisenwurzen daheim ist, der kann beinahe täglich aus einem vollen Kultur - und Naturangebot  schöpfen. Vielfältige Fauna und Flora, Volkskultur und Kulinarik formen und ergeben eine bis heute lebendige, artenreiche  Landschaft, in der ein gutes Miteinander von Mensch und Natur spürbar ist. Besonders reizvoll präsentiert sich der spätherbstliche Hengstpass in der Nationalpark Kalkalpenregion mit Almen,  Wanderwegen,...

  • Stmk
  • Liezen
  • Veronika Frank
Wandern im Berzirk Kirchdorf: Schneeofen-Runde auf der Höss – Jasmin und Steffen beim Schafkogelsee.
10

Ja zu OÖ
Wandern in Kirchdorf: Das sind unsere Geheimtipps

Für Wanderer bricht nun wohl die schönste Zeit des Jahres an. Wir haben einige der schönsten Wandertouren im Bezirk Kirchdorf zusammengestellt. 1. Schneeofen-Runde auf der Höss Gemeinde: Hinterstoder Adresse/Anfahrt: Talstation der Höss-Bahn direkt im Zentrum der Gemeinde Hinterstoder (Betriebszeiten der Bergbahnen in Hinterstoder beachten!) Beschreibung: Dieser 1,8 km lange „Alpenspaziergang“ zwischen Latschen und Almrausch ist auch für die Kleinsten in rund 30 Minuten einfach zu bewältigen....

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Großflächige Buchen-Urwälder gibt es nur mehr in den Karpaten, kleine Urwaldbestände existieren jedoch auch noch in Österreich: Neben dem bekannten Rothwald im Wildnisgebiet Dürrenstein finden sich auch im Nationalpark Kalkalpen Urwaldreste.
2

Nationalpark Kalkalpen
Erweiterung des UNESCO Weltnaturerbes “Alte Buchenwälder”

Das größte serielle UNESCO Welterbegebiet wird noch größer: Europäische Buchenwälder auf dem Vormarsch MOLLN. Bei seinem jährlichen Treffen hat das Welterbekomittee der UNESCO die Aufnahme weiterer Gebiete in die Welterbestätte “Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas“ beschlossen. Insgesamt erstreckt sich das als Weltnaturerbe bezeichnete Gebiet ungestörter Buchenbestände neu auf 51 Buchenwaldschutzgebiete in 18 europäischen Ländern. Sie weisen eine...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Die Infostelle des Nationalparks Kalkalpen auf der Hengstpasshöhe ist ab 11. August 2021 wieder geöffnet.

Hengstpass
Nationalpark-Infostelle hat wieder geöffnet

Vom 11. August bis Ende Oktober 2021 ist die Nationalpark-Infostelle auf der Hengstpasshöhe wieder geöffnet. ROSENAU AM HENGSTPASS. Das Hengstpass Gebiet in der Nationalpark Gemeinde Rosenau ist ein gern besuchtes Wanderziel. Um Wanderer und Naturliebhaber bestmöglich zu unterstützen, eröffnete die Nationalpark-Verwaltung im Jahr 2009 die Infostelle am Hengstpass. Coronabedingt musste diese auf der Passhöhe lange geschlossen bleiben. Vom 11. August bis Ende Oktober 2021 erhalten Besucher hier...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Nationalparkförster Bernhard Sulzbacher mit dem Zweig eines Mehlbeerbaums
Video 14

Seltene Baumarten im Nationalpark Kalkalpen
Von Liebesbäumen und Saustallbrettern

Seit seinem 20. Lebensjahr beschäftigt sich Bernhard Sulzbacher, Förster beim Nationalparkbetrieb der österreichischen Bundesforste, mit seltenen Baumarten. MOLLN, BEZIRK KIRCHDORF. Über die Jahrzehnte hat er zahlreiche Leute im Rahmen von Führungen durch den Nationalpark begleitet. Eine dieser Führungen nennt sich "Liebesbäume und Saustallbretter – seltene Baumarten im Nationalpark". Sulzbacher hat dafür nicht nur naturwissenschaftliche Fakten zusammengetragen, sondern auch viele Geschichten,...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
2

Veranstaltungshinweis
Annamesse im Bodinggraben

Am Montag, 26. Juli 2021, findet die traditionelle Annamesse im Bodinggraben statt. In der traumhaften Kulisse des Nationalpark Kalkalpen umrahmt der Musikverein Breitenau ab 10 Uhr die Messe musikalisch und lädt anschließend gemeinsam mit dem Jagahäusl-Wirt zum gemütlichen Frühschoppen ein.

  • Kirchdorf
  • Musikverein Breitenau
Die Steyrtalbahn fährt wieder im Juli und August.
2

Urlaub daheim
Zehn Ideen für den Sommer

Langeweile in der Urlaubs- und Ferienzeit? Wir präsentieren zehn Dinge, die man erlebt haben sollte. 1. Abkühlen: Wem es jetzt die Schweißperlen auf die Stirn treibt, der kann sich am Ufer der Steyr, beispielsweise in der Steyrer Au, abkühlen. Auch in der Steyrer Schwimmschule findet man die perfekte Erfrischung. Das älteste Arbeiterbad Europas ist für seine gute Wasserqualität und sein besonderes Flair bekannt. 2. Sich gehen lassen: Vielfältige Wander-, Bergwander- und Almwanderwege laden...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Luchs Lakota im Nationalpark Kalkalpen

Nationalpark Kalkalpen
Dreistufiger Plan für die Rettung des Luchses

In der Region Kalkalpen befindet sich derzeit ein nachgewiesener Luchsbestand von sechs Tieren – drei männliche und drei weibliche Großkatzen. Der gewünschte Nachwuchs, welcher die Population dauerhaft sichern sollte, blieb jedoch in den letzten Jahren aus oder ist verstorben. MOLLN, BEZIRK. Durch den fehlenden Nachwuchs und den kürzlich erbrachten Nachweis, dass das dominante Männchen „Lakota“ mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zeugungsfähig ist, ergibt sich eine negative Zukunftsprognose für...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Die Jagdhütte Bärenriedlau auf dem Gemeindegebiet von Roßleithen
Video 14

Jagdhütte Bärenriedlau
Kleinod im Sengsengebirge – Einblicke in die Jagdhütte Franz Ferdinands

Die 300 Jahre alte ehemalige Jagdhütte Bärenriedlau ist eines der kulturhistorisch wertvollsten Denkmäler der Pyhrn-Priel-Region. Sie wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts errichtet und bot Unterkunft für Viehhirten und Jäger, später auch für Erzherzog Franz Ferdinand. ROSSLEITHEN. Franz Ferdinand war nach dem Tod seines Cousins Kronprinz Rudolf und seines Vaters Karl Ludwig der Thronfolger von Kaiser Franz Joseph I. In der Geschichte Österreichs ist er eine markante Person: Das Attentat von...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Tausendjährige Eibe im Gebiet des Nationalpark Kalkalpen
2

Geschützte Bäume
Naturdenkmäler im Bezirk Kirchdorf – Zeitzeugen vieler Jahrhunderte

Zahlreiche uralte Bäume im Bezirk stehen unter Naturschutz In Kalifornien steht der wohl älteste einzelne Baum der Welt: "Methuselah". Die Kiefer ist mit mehr als 5000 Jahren die älteste bekannte Pflanze der Welt. Bei uns werden Bäume nicht ganz so alt, können aber dennoch ein beeindruckendes Alter zwischen 300 und 600 Jahren erreichen. BEZIRK KIRCHDORF. Viele Dörfer haben so genannte "tausendjährige" Eichen oder Linden, die sich bei näherer Untersuchung meist aber als nicht ganz so alt...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Hans Kammleitner (Nationalpark Betrieb ÖBF AG), Prok. Klaus Kastenhofer, Simone Mayrhofer, Volkhard Maier, Bezirkshauptfrau Barbara Spöck, Gabriele Lugmayr, Angelika Stückler und Hartmann Pölz (v. li.).
2

Besuch
Bezirkshauptfrau Barbara Spöck im Nationalpark Kalkalpen

Kürzlich besuchte die Bezirkshauptfrau der BH Steyr Land,  Barbara Spöck die Nationalpark Kalkalpen Verwaltung in Molln um sich einen Ein- und Überblick über die Nationalpark Managementaufgaben zu verschaffen. KIRCHDORF, STEYR. Dem Informationsaustausch und der Zusammenarbeit zwischen dem Nationalpark Kalkalpen, der Landesverwaltung und den Bezirkshauptmannschaften kommt ein großer Stellenwert zu, weil man nur so den mannigfachen Aufgaben und Anforderungen gerecht werden kann. Nationalparke...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Die Nationalpark Besucherzentren starten ab sofort in die neue Saison.
1

Nationalpark Kalkalpen
Saisonstart in den Nationalpark Besucherzentren

Das Nationalpark Besucherzentrum Ennstal in Reichraming und der Nationalpark Panoramaturm am Wurbauerkogel in Roßleithen sind ab sofort für Anfragen und zum Besuch geöffnet. Das gilt auch für das Tourismusbüro in Windischgarsten und die Nationalpark Lodge Villa Sonnwend. BEZIRK KIRCHDORF, STEYR-LAND. Hier erhalten Interessierte zum Beispiel Informationen zu geführten Touren, Wander- und Radwegen, Almen, Hütten sowie Unterkunftsmöglichkeiten im Nationalpark und der umliegenden Region. Im...

  • Kirchdorf
  • Florian Meingast
Untersuchung von Luchs Lakota
2

Nationalpark Kalkalpen
Heimische Luchse brauchen dringend Artgenossinnen

Europas größte Katzenart hat in den ausgedehnten und zusammenhängenden Wäldern im und um den Nationalpark Kalkalpen zwar einen optimalen Lebensraum, doch seit vier Jahren stellt sich bei den drei vitalen und geschlechtsreifen Weibchen kein Nachwuchs ein. MOLLN. Um abzuklären, ob Krankheiten als Ursache für das Ausbleiben von Luchsnachwuchs ausgeschlossen werden können, wurde der Fang von Luchsen im Nationalpark Gebiet mittels Kastenfallen vereinbart und behördlich genehmigt. Am 27. März tappte...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Bequem zum Radausflug mit dem Shuttle-Bus.

Shuttle Bus
Rad Shuttle Bus am Steyrtal Radweg

Der beliebte Radshuttle Bus startet wieder – bequem zum Radausflug! Starten Sie Ihren Radausflug ganz bequem mit dem Rad Shuttle Bus ab Steyr oder Spital am Pyhrn / Hinterstoder. So lassen sich im Anschluss Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke ganz gemütlich genießen und auch für den einen oder anderen kulturellen bzw. kulinarischen Abstecher bleibt genügend Zeit. Der Radshuttle am Steyrtalradweg startet mit 1. Mai 2021 bis 26. September 2021 und verkehrt samstags, sonntags sowie an...

  • Kirchdorf
  • Romana Steib
Die "Alten Buchenwälder" im Nationalpark Kalkalpen sind "UNESCO-Welterbestätte".
2

Nationalpark Kalkalpen
Welterbestätte "Alte Buchenwälder" präsentiert sich

Zehn österreichische UNESCO-Welterbestätten präsentierten sich heuer erstmals am Sonntag, den 18. April. Anlass dafür war der 1. Österreichische Welterbetag. Eine dieser Stätten sind die "Alten Buchenwälder" im Nationalpark Kalkalpen. BEZIRK KIRCHDORF. Aus diesem Grund präsentierte das Team um Nationalpark-Direktor Volkhard Maier kürzlich einen Film über das Weltnaturerbe. "Zudem stellten wir Rangertouren in Form von Kurzfilmen ins Internet. Sie haben die Welterbe-Buchenwälder zum Thema. Damit...

  • Kirchdorf
  • Florian Meingast
Die Tierärztin bei der Untersuchung von Luchsmännchen Lakota
2

Fehlender Nachwuchs
Luchsfang im Nationalpark Kalkalpen geglückt

Im Nationalpark Kalkalpen gibt es mehrere Luchse. Nach anfänglicher Reproduktion bleibt seit etlichen Jahren der Nachwuchs aus. Die Ursachenforschung wurde intensiviert. Unter anderem sollen veterinärmedizinische Untersuchungen Klarheit bringen. Aus diesem Grund wurde versucht, eines der Pinselohren einzufangen um auch an Blutproben zu kommen. ´ MOLLN. Seit mehr als einem Monat sind die Kastenfallen im Reichraminger Hintergebirge im Einsatz. Ziel ist es, einen der sechs Luchs für tierärzliche...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Blick von der winterlichen Hohen Dirn ins frühlingshafte Ennstal
1 1 59

Wo i geh und steh ….
Natur und Kultur auf Schritt und Tritt

Ausgangspunkt der Wanderung auf die Hohe Dirn ist #Losenstein in der oberösterreichischen #Nationalparkregion #Kalkalpen. Der Ort an der alten #Eisenstraße zwischen der #Enns mit ihrer Staustufe und der Burgruine Losenstein ist bis heute geprägt von vielen historischen Häusern der Eisenwirtschaft und des Eisenhandels. Losenstein war früher ein Hauptort der Nägelerzeugung und im Gemeindewappen erinnert das symbolisch mit Nägeln durchstoßene Herz als Beschauzeichen der Losensteiner Nagelschmiede,...

  • Stmk
  • Liezen
  • Veronika Frank
92 Mitarbeiter und Ranger des Nationalpark Kalkalpen haben eine Intervention an die Eigentümervertreter der Nationalpark OÖ Kalkalpen GesmbH und eine Petition an die Klubobleute des OÖ Landtags übergeben.
2

Nationalpark Kalkalpen
Nationalpark-Mitarbeiter übergaben Petition an Klubobleute

Anlässlich der Debatte im Oö. Landtag zum Bericht des Landesrechnungshofs über den Nationalpark Oö. Kalkalpen hat eine Delegation von Nationalpark-Mitarbeitern und -Rangern den Klubobleuten aller Parteien eine Petition überreicht. MOLLN. Im Namen des Betriebsratsteams des Nationalparks schildert Andreas Rußmann: "Der Nationalpark oö. Kalkalpen besteht seit 1997. Genau solange muss er auch mit der gleichen finanziellen Ausstattung auskommen. Ein schwieriges Unterfangen, wenn man daran denkt,...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Nationalpark Direktor Volkhard Maier bei der Inspektion der Kastenfalle.

Nationalpark Kalkalpen
Luchsfang für medizinische Untersuchung geplant

Über den fehlenden Luchs-Nachwuchs im Nationalpark Kalkalpen gibt es viele Mutmaßungen. Damit eine mögliche Viruserkrankung als Ursache ausgeschlossen werden kann, wird nun versucht Luchse zu fangen, um diese veterinärmedizinisch zu untersuchen. MOLLN. Um abzuklären, ob Krankheiten als Ursache für das Ausbleiben von Luchsnachwuchs ausgeschlossen werden können, wurde der Fang von Luchsen im Nationalpark Gebiet mittels Kastenfallen vereinbart“, berichtet Nationalparkdirektor Volkhard Maier und...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Nationalpark Kalkalpen
1 5

"Kurskorrektur" gefordert
Strategie und Schwerpunktsetzung des Nationalparks in der Kritik

1997 gründeten das Land OÖ und der Bund den Nationalpark Oö. Kalkalpen auf einer Fläche von 20.850 Hektar. Die vorliegende Prüfung durch den Landesrechnungshof (LRH) brachte nun offenbar mehrere Problemfelder ans Licht. MOLLN. Er stellt unter anderem die Schwer­punktsetzung in Richtung Tourismus in Frage. Der Betrieb des Seminarhotels in der Villa Sonnwend gehöre nicht zu den Kern­aufgaben und sei in der jetzigen Form nicht profitabel. Dazu komme die angespannte finanzielle Lage. Ende 2019 habe...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Vorfreude auf das Sommerprogramm des Nationalpark Kalkalpen für 2021

Erlebnisse für Besucher
Vorfreude aufs Frühlingserwachen im Nationalpark Kalkalpen

Nach einem Winter mit Einschränkungen freuen sich die Nationalpark Besucher, die Geheimnisse der erwachenden Natur im Nationalpark Kalkalpen erkunden zu dürfen. MOLLN. Im Frühling starten die Ranger mit den beliebten vogelkundlichen Touren und Pflanzenfreunde kommen bei botanischen Wanderungen auf ihre Kosten, Weitwanderer schätzen wiederum die anspruchsvollen Nationalpark Durchquerungen. Schon in wenigen Wochen stehen entlang der Bachauen die Schneeglöckchen in voller Pracht. Der Bärlauch...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.