Alles zum Thema Nationalpark Neusiedler See

Beiträge zum Thema Nationalpark Neusiedler See

Lokales
12 Bilder

Maßnahmen zum Schutz der Großtrappe eine burgenländische Erfolgsgeschichte

25 Jahre LIFE Jubiläum und 12,5 Jahre LIFE Projekte zum Schutz der Großtrappe in Mitteleuropa BEZIRK. Mitte der 1990er Jahre war der Bestand der Großtrappen in Europa und damit auch im westpannonischem Raum (Burgenland-Ungarn-Slowakei) auf einen dramatischen Tiefststand gesunken. Heute gibt es sie wieder in größerer Anzahl. Im März 2016 konnten wieder rund 500 Großtrappen im westpannonischen Raum gezählt werden. Ausschlaggebend für die Erholung des Bestandes sind umfangreiche Schutzmaßnahmen...

  • 20.03.17
  •  1
Lokales
Tote Fische, so weit das Auge reicht. Sie werden jetzt entsorgt.
2 Bilder

Tonnen toter Fische in der Langen Lacke

Die Mitarbeiter des Nationalparks Neusiedler See - Seewinkel sind derzeit in einem grausigen Einsatz. Sie räumen Tonnen toter Fische weg. APETLON. Heuer war es lange frostig, was die Lange Lacke durchfrieren ließ - das war das klare Todesurteil für die Fische, die sich in der Lacke zur Winterruhe begeben hatten. Die meist zwei bis drei Kilo schweren Karpfen sind erstickt. Seit Montag werden die toten Tiere nun mit Baggern entsorgt. Noch ist nicht abzusehen, wie viele Fische insgesamt in der...

  • 28.02.17
Menü

Venissage

"Dumme Gans? - Eine Kulturgeschichte im Federkleid" Als schnatternde Hausgans, als Naturschauspiel beim Gänsestrich im Nationalpark oder als saftiges Martinigansl: Die Gans war und ist im Burgenland allgegenwärtig! Da sie einst den Hl. Martin durch ihr Geschnatter in Schwierigkeiten brachte, in Brauchtum und Legende daher eng mit ihm verknüpft ist, widmet das Landesmuseum Burgenland der Gans im Martinsjahr 2016 eine Ausstellung. Diese zeigt die erstaunliche Lebensweise der – gar nicht...

  • 09.02.16
Freizeit
5 Bilder

Flinke Flitzer im Nationalpark Neusiedlersee

Europäische Ziesel leben in Erdbauen, die sie tagsüber verlassen, um auf Nahrungssuche zu gehen. Sie ernähren sich hauptsächlich von grünen Pflanzenteilen, Blüten und Samen, je nach Angebot ergänzen sie ihren Speiseplan mit Wurzeln, Knollen und Zwiebeln. Auch wirbellose Tiere wie Insekten und Regenwürmer werden nicht verschmäht. Im Spätsommer legen sie im Gegensatz zu anderen Zieselarten und Feldhamstern kaum Vorräte an, sondern intensivieren ihre Nahrungsaufnahme. Zusammen mit Änderungen in...

  • 19.10.15
  •  5
  •  19
Lokales
Christa Pühringer, die Frau des Landeshauptmanns,  übernahm die „Patenschaft“ für den weißen Esel Friedolin.

Weißer Esel für den Nationalpark Kalkalpen

Die Frau des Landeshauptmanns sprang spontan als Patin für „Friedolin“ ein. Die beiden Mädchen Anna und Sarah staunten nicht schlecht, als sie am 12. Oktober 2012 um ein Uhr früh von ihren Eltern, den Nationalpark-Rangern Veronika und Andreas Hatzenbichler geweckt wurden. Sie durften einen neugeborenen weißen Esel im benachbarten Stall besichtigen. Zwölf Stunden später wurde er schon zum neuen Spielgefährten. Der Nationalpark Kalkalpen züchtet diese Tiere nicht nur wegen ihres Erhalts. Die...

  • 22.10.12
  •  1