Nationalparkbetrieb der Bundesforste

Beiträge zum Thema Nationalparkbetrieb der Bundesforste

Freizeit
Tag der offenen Tür am 15. Oktober 2019 in der Bärnriedlauhütte

Wertvolles Kulturdenkmal
Tag der offenen Tür in der Bärnriedlauhütte

Am Dienstag, den 15. Oktober 2019, von 10 bis 15 Uhr, öffnet die Bärnriedlauhütte ihre Türen. PYHRN-PRIEL. Die Jagdhütte Bärnriedlau ist eines der kulturhistorisch wertvollsten Denkmäler der Pyhrn-Priel-Region. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts errichtet, bot sie Unterkunft für Viehhirten und Jäger, später auch für Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand. Im Inneren der Hütte findet man an Wänden und Türen noch heute Namen ehemals bedeutender Personen, welche sich im vergangenen Jahrhundert mit...

  • 08.10.19
Lokales
Hans Kammleitner vom Nationalparkbetrieb der Bundesforste auf der Suche nach dem Borkenkäfer.
7 Bilder

Geschützte Arten im Nationalpark
Von Raufußkauz bis Koboldmoos

Der Nationalpark Kalkalpen ist nicht nur Nationalpark und auf Teilen seiner Fläche UNESCO-Weltnaturerbe, sondern unter anderem auch ein Natura-2000-Gebiet. BEZIRK. Dieses europaweite Netzwerk an Schutzgebieten schützt bedeutende Lebensräume und schutzbedürftige heimische Arten. "Für die verschiedenen Regionen wurden bestimmte Schutzgüter ausgewählt", erklärt Johann Kammleitner, Leiter des Nationalparkbetriebes der österreichischen Bundesforste. "Das sind zum Beispiel Lebensraumtypen wie die...

  • 23.07.19
Gesundheit
Krebsvorbeugung als Schwerpunkt im Nationalparkbetrieb der österreichischen Bundesforste
2 Bilder

Krebsvorbeugung
Bundesforste sind aktiv in Sachen Krebsvorbeugung

"Vermeiden von Schwerhörigkeit" und "Krebsprävention" sind zwei Schwerpunkte, mit denen sich der Nationalparkbetrieb der Bundesforste im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung beschäftigt. REICHRAMING. "In Sachen Krebsvorbeugung sind wir bereits aktiv geworden", schildert Nationalparkförster Bernhard Sulzbacher, der auch Gesundheitsverantwortlicher im Nationalparkbetrieb ist. "Unsere Mitarbeiter sind oft starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Wir regen sie daher an, sich bei...

  • 22.03.19
Freizeit
Unter den teilnehmenden Kindern wird täglich ein Hirschgeweih verlost.

Hirschfütterung im Nationalpark: nur noch Restplätze buchbar

Bei den beliebten Wanderungen zur Hirschfütterung im Bodinggraben bei Molln mit den Rangern der Bundesforste sind in diesem Winter nur noch wenige Tage bzw. Restplätze buchbar. In den Semesterferien vom 17. bis 25. Februar wird, wie schon Tradition, unter den teilnehmenden Kindern täglich ein Hirschgeweih verlost. Wer keinen geeigneten Termin für die Hirschfütterung mehr bekommt, kann bereits jetzt für 22.5., 16.6., 14.7. oder 25.8. eine Tour zu den Hirschkühen und jungen Kälbern in das Tal des...

  • 13.02.18
Lokales
Abgestorbene, umgestürzte und zerfallende Bäume beherbergen eine Vielzahl an Pilzen und Käfern.

Viel neues Leben durch viel totes Holz

Wald ist nicht nur schnöder Mammon, sondern Lebensraum für tausende Tier- und Pflanzenarten. BEZIRK (wey). Im Nationalpark oö. Kalkalpen ist die Natur auf 75 Prozent der Fläche sich selbst überlassen. Vor gut 20 Jahren gab es in diesem Gebiet zirka 16 Festmeter Totholz pro Hektar. "Das ist schon viel, verglichen mit normalen Wirtschaftswäldern", erklärt Forstmeister Hans Kammleitner vom Nationalparkbetrieb der österreichischen Bundesforste. "Dieser Wert hat sich mittlerweile jedoch verdoppelt....

  • 15.03.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.