Nationalratswahl 2019

Beiträge zum Thema Nationalratswahl 2019

Politik
Die Neuen: Barbara Neßler, Hermann Weratschnig, Grüne; Hannes Margreiter, NEOS; Josef Hechenberger, ÖVP

Vier neue Nationalräte in Tirol
Hechenberger: "Werde Präsident bleiben"

Die NR-Wahl hat für Tirol vier neue Mandatare gebracht. Hier ihre Vorstellungen zu ihrer zukünftigen Arbeit. TIROL. Josef Hechenberger, ÖVP, kommt aus Reith im Alpbachtal. Er erreichte mit 12.837 Vorzugsstimmen den Nationalrat. Und gleich vorweg stellt er klar: "Selbstverständlich werde ich das Amt des LK-Präsidenten weiterhin ausüben. Als Präsident weiß ich um die Probleme des ländlichen Raumes. Diese möchte ich künftig auch im Nationalrat einbringen und für Lösungen kämpfen", so...

  • 08.10.19
Wirtschaft
„Es ist dringend notwendig, die Lohnsteuern für ArbeitnehmerInnen zu senken und die kalte Progression sofort abzuschaffen.", so ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth

Entlastung für Steuerzahler
ÖGB-Vorsitzender Wohlgemuth: "Millionärssteuer längst überfällig"

TIROL. Die Steuerlücke in Österreich klafft immer weiter auseinander – die Leidtragenden dabei sind vorallem die ArbeitnehmerInnen. Von der neuen Regierung erwartet sich der ÖGB Tirol Entlastung für die Steuerzahler. Insgesamt werden in Österreich rund 80 Prozent der Steuern von den ArbeitnehmerInnen und PensionistInnen gestemmt. „Eine wirkungsvolle Steuerreform muss eine der ersten Taten der künftigen Bundesregierung sein!“, stellt Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth klar. Vom...

  • 04.10.19
  •  1
Politik
Am Ende erobern die Grünen den 2. Platz in Tirol.

NR Wahl 19
Tirol: Grüne überholen FPÖ

Nach Auszählung der Wahlkarten hat sich in Tirol doch noch eine Positionsverschiebung ergeben. Die ÖVP erreichte bei einer Wahlbeteiligung von 70,62 Prozent in Tirol insgesamt 177.351 Stimmen (45,81 Prozent). Kampf um Platz 2Den zweiten Platz erobern die Grünen mit 56.947 Stimmen (14,71 Prozent) vor der FPÖ mit 56.867 Stimmen (14,69 Prozent). Auf Platz 4 folgt die SPÖ mit 50.393 Stimmen (13,02) Prozent gefolgt von den NEOS mit 34.300 Stimmen (8,86 Prozent). Gewinne und VerlusteDie Grünen...

  • 03.10.19
Politik
VP-Landesgeschäftsführer Martin Malaun, Tiroler ÖVP-Spitzenkandidatin Margarete Schramböck und VP-Landesparteiobmann Günther Platter analysieren die vorläufigen Tiroler Vorzugstimmenwahlergebnisse.

Nationalratswahl
Sebastian Kurz ist Tiroler Vorzugstimmenkaiser

TIROL. ÖVP-Bundesparteiobmann Sebastian Kurz ist mit insgesamt 19.541 Vorzugstimmen auf der Bundesliste Vorzugsstimmenkaiser in Tirol. Mit knapp 20.000 Stimmen konnte der ehemalige Bundeskanzler sein Ergebnis aus dem Jahr 2017 um über 6.800 Stimmen toppen. Die Tiroler ÖVP-Spitzenkandidatin Margarete Schramböck ist mit 6.793 Stimmen die klare Nummer Eins auf den Landeslisten. „Ich gratuliere Sebastian Kurz und Margarete Schramböck zu diesem sensationellen Vorzugstimmenwahlergebnis....

  • 02.10.19
Politik
SPÖ-Parteichef Dornauer bei seiner Rede am Landesparteitag 2019.

Nationalratswahl 2019
SPÖ Tirol will sich nach Wahldebakel neu aufstellen

TIROL. Die SPÖ Tirol konnte bei der Nationalratswahl nicht überzeugen, sie musste sich mit dem vierten Platz zufriedengeben. Eine Nachwahlbefragung soll nun die Stärken und Schwächen aufzeigen, mit dem Ziel einer Neuausrichtung der SPÖ Tirol. Der Landesparteivorstand der neuen SPÖ Tirol hat sich am 1. Oktober nach einer schonungslosen und selbstkritischen Debatte auf einen landesweiten Erneuerungsprozess geeinigt. Die Landespartei wird eine Nachwahlbefragung unter ihren Mitgliedern und...

  • 02.10.19
Politik
Nationalratswahl 2019: Am 29. September 2019 wird in Österreich der Nationalrat gewählt. - Bezirksergebnis Kufstein

Wahlergebnis
Nationalratswahl 2019 im Bezirk Kufstein

KUFSTEIN (nos). Wahlergebnis zur Nationalratswahl 2019: Das Ergebnis zeigt den tatsächlichen Auszählungsstand und ist KEINE Hochrechnung. Nicht ausgezählt sind die Wahlkarten, es handelt sich um ein vorläufiges Ergebnis. Im Bezirk Kufstein bekam die VP beinah die Hälfte aller Stimmen (49,34 Prozent, +9,38), die FPÖ verlor in den Gemeinden zwischen der Hälfte und einem Drittel ihrer Wähler. Die Grünen gewannen überall dazu, meist im Umfang der SPÖ-Verluste. Neos: 6,4%. Das Ergebnis aus Wörgl,...

  • 29.09.19
Politik
Nationalratswahl 2019: Am 29. September 2019 wird in Österreich der Nationalrat gewählt. - Ergebnis Tirol

Hier das Ergebnis mit Wahlkarten
Nationalratswahl 2019 in Tirol

TIROL. Wahlergebnis zur Nationalratswahl 2019: Das Tiroler-Ergebnis zeigt den tatsächlichen Auszählungsstand inklusive Wahlkarten. Ausgegeben wurden in Tirol 81.829 Wahlkarten – 72.396 davon sind bei den Tiroler Bezirkswahlbehörden wieder eingelangt. Davon waren nach Prüfung 71.289 Wahlkarten in die Auswertung miteinzubeziehen. Das ergibt eine neue Wahlbeteiligung von 71,56 Prozent oder 388.624 Stimmen (bei der Nationalratswahl 2017 lag die Wahlbeteiligung bei der Urnenwahl inklusive...

  • 29.09.19
  •  2
  •  1
Politik
Noch drei Tage bis zur Nationalratswahl 2019. LH Günther Platter, LHStvin IngridFelipe und Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann nehmen das zum Anlass, um die TirolerInnen aufzurufen, am Sonntag wählen zu gehen

Nationalratswahl 2019 stimmen Sie jetzt schon ab
Wählen gehen bedeutet mitzubestimmen – mit Video

TIROL. Nationalratswahl: Günther Platter, Ingrid Felipe und Sonja Ledl-Rossmann rufen die TirolerInnen auf, am Sonntag wählen zu gehen. Wählen gehen bedeutet mitzubestimmenDrei Tage vor der Nationalratswahl 2019 rufen Landeshauptmann Günther Platter, LHStvin Ingrid Felipe und Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann die TirolerInnen auf, am Sonntag wählen zu gehen. Günther Platter: „Die Tirolerinnen und Tiroler bestimmen, wer ihre und die Zukunft unseres Landes gestaltet. Wählen gehen...

  • 26.09.19
  •  3
  •  1
Politik
Wirtschaftspolitische Prioritäten für die neue Bundesregierung – WK-Präsident Christoph Walser und Stefan Garbislander, Leiter der Abteilung Wirtschaftspolitik & Strategie in der WK Tirol.

Nationalratswahl 2019
Was die Wirtschaft Tirols gerne hätte

TIROL. Die Tiroler Wirtschaft präsentiert ihm Rahmen der Nationalratswahl ihre Themen. Diese reichen von Entbürokratisierung bis hin zu Klima- und Umweltpolitik. Befragung der Tiroler Unternehmen Die Tiroler Wirtschaftskammer befragte rund 1.100 Unternehmen, was sie von der kommenden Bundesregierung erwarten. Dies sind die Punkte, die den Tiroler Unternehmen wichtig sind: Entlastung: 72 Prozent der befragten Unternehmen wollen eine Steuerentlastung.Entbürokratisierung (67 Prozent): Christoph...

  • 25.09.19
Politik
Alfons Parth, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Tiroler Tourismusverbände, zeigt sich mit der Tourismuspolitik des Landes zufrieden. „Das System zu ändern wäre ein fataler Schritt!“

Tourismusfinanzierung
Parth warnt vor „Zündeln auf Kosten der Tiroler Bevölkerung“

TIROL. Kurz vor der Wahl entfachen in Tirol wieder Debatten zur Tourismusfinanzierung. Für Alfons Parth, Vorstandsvorsitzender im Verband der Tiroler Tourismusverbände, unverständlich, denn das System sei ein Erfolgsmodell. „Wenn ein System, das von den Tiroler Tourismusverbänden ausgezeichnet verwaltet wird, jetzt kurz vor der Wahl schlecht geredet wird, dann ist das Zündeln auf Kosten der Tiroler Bevölkerung. Unsere Lösung ist eine Erfolgsformel, um die wir in ganz Europa beneidet werden...

  • 23.09.19
Politik
KPÖ-Bündnis fordert Abschaffung der Zentralmatura –
"Wollen ersatzlosen Schlussstrich mit neoliberaler Bildungspolitik", so Spitzenkandidat Ivo Hajnal.

Nationalratswahl 2019
KPÖ-Bündnis fordert Abschaffung der Zentralmatura und Überarbeitung des Bildungssystems

TIROL. Das Wahlbündnis um KPÖ und Linke Listen fordert das Ende der Zentralmatura und neoliberaler Bildungspolitik. Ende der Zentralmatura gefordert Das Wahlbündnis KPÖ (bestehend aus "Alternative Listen, KPÖ PLUS, Linke und Unabhängige") fordert ein Ende der Zentralmatura und der neoliberalen Bildungspolitik. So soll die Zentralmatura ersatzlos gestrichen werden. "Schülerinnen und Schüler befinden sich ihre Schulkarriere hindurch in einem Spießroutenlauf aus ständigen Tests und...

  • 20.09.19
Politik
Die Dosierampel bei Kufstein, aus Kiefersfelden kommend, wurde für die Skisaison aufgestellt, um die Belastung der Stadt einzudämmen.
2 Bilder

Maut-Flucht
Töne verschärfen sich rund um VP-Antrag zur Mautbefreiung

Nachdem der erste Antragsentwurf der VP, die "Lex Kufstein" – die BEZIRKSBLÄTTER berichteten –, durch Zurufe aus anderen Bundesländern und rasche Abfuhren der anderen Parlamentsparteien umformuliert wurde, um insgesamt fünf Ausnahmestrecken in Österreich einzubinden, sollte der Antrag noch vor Ende der Legislaturperiode zur Abstimmung gelangen. Die FPÖ hält das für "Wählertäuschung" und "Wahlkampf-Schmäh-Aktionen" und meint, das sei gar nicht mehr möglich. Laut SPÖ könnte vielleicht doch noch...

  • 19.09.19
Politik
Ein Großteil der Mandatare und Funktionäre der Tiroler Volkspartei – insgesamt beinah 1.500 Anwesende – ließen sich von Spitzenkandidat Sebastian Kurz und seinem Team auf den Intensivwahlkampf einschwören.
24 Bilder

"Auf.Takt.Tour"
Kurz & Co gaben Stoßrichtung für VP-Wahlkämpfer im Endspurt vor

An die 1.500 Interessierte – nach Rechnung der VP – kamen am Sonntagmittag, dem 8. September in der Kufstein Arena zusammen, um sich mit VP-Spitzenkandidat Alt-Bundeskanzler Sebastian Kurz in den Intensivwahlkampf zu stürzen. Tenor der durch-orchestrierten Veranstaltung: "Gewinnen alleine reicht nicht". Die VP will jegliche Regierungskonstellation ohne eigene Beteiligung verhindern. Mit wem man als Partner könne, soll nachher geklärt werden. KUFSTEIN (nos). Das "Who-is-Who" der Tiroler...

  • 19.09.19
Politik
Am 29. September wählt Österreich den Nationalrat.

Nationalratswahl 2019
Informationen zur Nationalratswahl 2019

TIROL. Am 29. September 2019 sind in Österreich die Nationalratswahlen. Informationen zur NationalratswahlAm 29. September wird in Österreich der Nationalrat neu gewählt. Zur Wahl im Wahllokal muss der Reisepass oder Personalausweis mitgebracht werden. Am Stimmzettel kann dann eine Partei oder Liste durch ankreuzen gewählt werden. Dann kann auf drei Ebenen eine Vorzugsstimme vergeben werden. Dadurch wird ein Wahlwerber bei der Mandatsvergabe bevorzugt. Ist man am Wahltag verhindert, kann...

  • 18.09.19
  •  1
Politik
Die Landtagsabgeordnete und JVP-Obfrau Sophia Kircher gemeinsam mit Christoph Schultes, Kandidat der JVP bei der Nationalratswahl im September, das Kraftwerk Kaunertal der TIWAG,

Nachhaltigkeit
JVP: Vereinbarkeit von Klimaschutz und Wirtschaft ist möglich

TIROL. Die Junge Volkspartei (JVP) möchte sich für eine erneuerbare, saubere und CO2-freie Stromgewinnung einsetzen. Dazu sei eine Zusammenarbeit verschiedener Interessengruppen notwendig. Wasserkraft wichtig für Energiewende „Als Junge Volkspartei stellen wir den Anspruch, der nächsten Generation einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen. Dazu gehört für uns neben dem schonenden Umgang mit Ressourcen auch eine erneuerbare, saubere und CO2-freie Stromgewinnung,“ so die Jugendsprecherin der...

  • 18.09.19
Politik
v.l.n.r.: Titus Reinstadler (Alternative Listen, KPÖ Plus, Linke und Unabhängige), Sophia Kircher (ÖVP), Michael Henökl (FPÖ), Moderator Henrik Eder, Johannes Tilg (NEOS), Barbara Neßler (GRÜNE), Chris Moser (Liste JETZT), Bernhard Höfler (SPÖ)
3 Bilder

ÖGB
JugendvertreterInnen diskutieren anlässlich der Nationalratswahl

TIROL. Am 13. September lud der Tiroler ÖGB zur Podiumsdiskussion der JugendvertreterInnen zur Nationalratswahl am 29. September. Die Diskussionsrunde fand in der Innsbrucker Stadtbibliothek statt. Verschiedene Themen standen zur DiskussionBei der Podiumsdiskussion waren die JugendvertreterInnen der zur Nationalratswahl 2019 kandidierenden Parteien eingeladen. Diskutiert wurden verschiedene Themen: von der Gestaltung einer modernen Arbeitswelt mit betrieblicher Mitbestimmung über Bildung sowie...

  • 16.09.19
Politik
Die VP versprach wahlwirksam einen Antrag im Nationalrat zur Mautbefreiung Kufsteins noch vor der Nationalratswahl.

Antrag Mautfreiheit
VP-Entwurf gegen Vignettenflucht ist eine "Lex Kufstein"

Ein Entwurf der Volkspartei für einen Antrag auf Änderung des Bundesstraßenmautgesetzes liegt vor. Diese "Lex Kufstein" nimmt explizit die Festungsstadt und ihre Umgebung ins Visier: "Die dargestellte Situation in der Grenzregion um die Stadt Kufstein stellt einen außerordentlichen und derzeit einzigartigen Härtefall dar", heißt es im Begründungstext. Im Antrag soll eine Legalausnahme für "die Mautstrecke A 12 Inntalautobahn zwischen der Staatsgrenze bei Kufstein und der Anschlussstelle...

  • 13.09.19
Politik
Zum Abschluss überreichten (v.l.) Kitzbühels FPÖ Bezirksobmann Robert Wurzenrainer, NR Carmen Schimanek, Walter Thaler und (v.r.) NR Peter Wurm, Andreas Gang (Kramsach) und Landesparteiobmann Markus Abwerzger Herbert Kickl (Mitte) einen Tiroler Wanderrucksack.
13 Bilder

Politik
FPÖ-Spitzenkandidat Herbert Kickl machte Halt in Wörgl

Sicherheit und Asyl waren Hauptthemen bei Wahlkampfauftritt von FPÖ Spitzenkandidat Herbert Kickl im Wörgler Komma. WÖRGL (flo). "Heute wollen wir in Wörgl ein starkes freiheitliches Zeichen setzen", betonte NR Carmen Schimanek zu Beginn des Wahlkampfauftrittes von FPÖ Spitzenkandidat Herbert Kickl. Dieser machte am vergangenen Montag, den 9. September im Rahmen seiner Wahlkampftour im Wörgler Komma Halt. Empfangen wurde der "Innenminister der Herzen" dabei von den "Grubertalern" sowie...

  • 12.09.19
Politik
Iris Kahn, Grüne-Spitzenkandidatin des Wahlkreises Unterland (3. v. l.) und Andreas Schramböck (Platz zwei, 2. v. l.)

Nationalratswahl 2019
Grüne Bezirksspitze hofft auf starkes Comeback

Grüne kritisieren Kürzungen der Mindestsicherung und wollen saubere Politik. BEZIRK KITZBÜHEL/KUFSTEIN (jos). „Wenn jemandem unsere Umwelt, unser Klima, der ausufernde Verkehr in Tirol, Massentourismus mit Lifterweiterungen, Spendenskandale und Korruption usw. egal ist, kann er gerne eine andere Partei wählen“, so Iris Kahn (46), grüne Spitzenkandidatin des Wahlkreises Unterland (7c, Anm.). "Es braucht saubere Politik mit klaren Werten und auch politische Vertreter, die sich nicht scheuen,...

  • 12.09.19
Politik
Jakob Wolf: "Kickl hat seine Versprechen gegenüber Tirol gebrochen" – Kickl würde sich bei Tirol-Besuch als armes Opfer der ÖVP inszenieren, um von seinen zahlreichen Baustellen abzulenken, die er in Tirol hinterlassen hat.

Wahlkampf
Wolf: Kickl hat in Tirol Baustellen hinterlassen

TIROL. Herbert Kickl (FPÖ) wollte im Rahmen des Wahlkampfbesuchs auch zur Grenzpolizei am Brenner - jedoch stellt er diesbezüglich keinen Antrag. Nun stelle er sich jedoch als Opfer dar, um von den Baustellen, die er in Tirol hinterlassen habe, abzulenken, so Jakob Wolf (ÖVP). Keine Anfrage der FPÖ für einen Besuch am Brenner Herbert Kickl gab an, die Sondereinheit Puma am Brenner besuchen zu wollen. Weiters behauptete er, der Zugang sei ihm verwehrt worden. Dieser sei von der Tiroler ÖVP...

  • 10.09.19
  •  1
Politik
Die Neos fühlen sich durch die Umfrage in der Krone Zeitung mit ihrer Ansicht bestätigt. Eine "Dirndl-Koalition" ist die beliebteste Wunsch-Koalition im Bund.

Nationalratswahl 2019
Neos wünschen sich "Dirndl-Koalition"

TIROL. Vor Kurzem konnte man in der Krone Zeitung eine Befragung unter den TirolerInnen lesen, die nach der beliebtesten Koalitionsvariante im Bund fragte. Rund 33 Prozent sprachen sich für die sogenannte "Dirndl-Koalition" aus, was Türkis-Grün-Pink bedeuten würde. Die Neos, mit voran Klubobmann Oberhofer, fühlen sich dadurch bestätigt. Oberhofer wünscht sich "Dirndl-Koalition"Es mag ein etwas sonderlicher Name sein, doch die Farbkombination aus Türkis, Grün und Pink erinnert tatsächlich an...

  • 09.09.19
  •  1
  •  1
Politik
"Frauen bekommen nur rund die Hälfte der Pension der Männer. Altersarmut betrifft daher ganz besonders Frauen", kritisiert SPÖ-Yildirim.

Altersarmut
SPÖ schlägt Maßnahmen zum Kampf gegen Altersarmut vor

TIROL. Im Rahmen der anstehenden Nationalratswahl kehren alle Parteien nochmals ihre Schwerpunkte raus. Besonders SPÖ-Politikerin Yildirim möchte noch einmal den Kampf gegen die Altersarmut hervorheben. Nur ein eigenes Einkommen würde ein selbstbestimmtes Leben sichern und das auch in der Pension.  Einkommensschere zwischen Mann und FrauFrauen sind nach wie vor stark benachteiligt, wenn es um die Entlohnung geht. Dieses ungleiche Verhältnis der Einkommensschere wirkt sich anschließend auch...

  • 09.09.19
Politik
Kufsteins Bürgermeister ging am 1. 12. 2013 mit den Bürgern auf die Barrikaden und demonstrierte an und auf der A12 für eine Mautbefreiung Kufsteins
2 Bilder

Maut-Ausnahme
Kufsteins Bürgermeister fordert: "ÖVP soll Linie halten!"

"Die ÖVP soll hier auf Linie bleiben und sich nicht von Bedenken leiten lassen", meint Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel (Parteifreie) und fordert eine Durchsetzung der Maut-Ausnahme für Kufstein und ähnlich betroffene Regionen, da das sonst "praktisch nie mehr möglich sein würde". KUFSTEIN (nos). Kaum habe sich eine Parlamentspartei "endlich bereit erklärt, die den Kufsteinern versprochene Mautausnahme durch eine Änderung des Bundesstraßen-Mautgesetzes tatsächlich umzusetzen",...

  • 06.09.19
Politik
Am Freitag, den 20. September wird in Kufstein von 10 bis 16 Uhr ein neuer Jugendgemeinderat gewählt, am Samstag folgen ein Workshop für Erstwähler und eine abendliche Podiumsdiskussion mit den Spitzenkandidaten im Unterland.

Mit Podiumsdiskussion
Neuwahl beim Jugendgemeinderat und allerlei Erstwähler-Infos

Wahlwochenende der Festungsstädter Jugend: Am Freitag, 20. September wird in Kufstein von 10 bis 16 Uhr ein neuer Jugendgemeinderat gewählt, am Samstag folgen ein Workshop für Erstwähler und eine abendliche Podiumsdiskussion mit den Spitzenkandidaten im Unterland. KUFSTEIN (red). Die aktuellen Jugendgemeinderäte in der Festungsstadt laden am 20. September zu Ausklang und Wahl von 10 bis 16 Uhr in die Landesmusikschule. Nach einem kurzen Rückblick auf die vergangene Legislaturperiode steht...

  • 05.09.19
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.