Natur im Garten

Beiträge zum Thema Natur im Garten

 Landesrat Martin Eichtinger mit Prokuristin Sandra Pfister und Geschäftsführer Matthias Wobornik mit Blick über den Gartenzaun auf ein erfolgreiches Gartenjahr.

Natur im Garten
Das "Gartenjahr 2021" - neue Rekorde & positve Bilanz

Die Aktion "Natur im Garten" setzt sich seit vielen Jahren für naturbelassene Gärten in Niederösterreich ein. Das Jahr 2021 war dabei voll von Rekorden: es wurde die 18.000ste Plakette "Natur im Garten" ausgestellt, 436 Partnergemeinden in NÖ und mehr als 42.000 Kontakte des "Natur im Garten"-Telefons. Außerdem konnten mit der Aktion "Blühsterreich" 1,68 Quadratmeter Blühwiese angelegt werden. Niederösterreich ist damit das ökologische Gartenland Nummer 1 in Europa.  NÖ (red.) Unter dem Motto...

  • Niederösterreich
  • Mariella Datzreiter
Schnittlauch wird gern zum Verfeinern verwendet.

"Natur im Garten"-Tipp
Frischer Schnittlauch im Winter

Schnittlauch ist ein mehrjähriger, frostharter Kräuterklassiker zum Verfeinern zahlreicher Gerichte. Wie man den beliebten Alleskönner auch im Winter frisch genießen kann, verrät der aktuelle "Natur im Garten"-Tipp. Im Herbst ziehen die grünen Blätter ein, um dann im Frühjahr aus den kleinen Zwiebeln wieder auszutreiben. Damit die Pflanze gemütlich über den Winter kommt, wird sie mit einer lockeren Laubschicht bedeckt. Wer auch in der kalten Jahreszeit nicht auf den erfrischenden Geschmack des...

  • Horn
  • Daniel Schmidt
Für Wurzelgemüse sind kühle, luftfeuchte Erdkeller ideal.

Natur im Garten
Gartentipp der Woche: Gemüse einlagern

Viele Hobbygärtner wissen: Sobald die Ernte vorüber ist, gilt es die Rübchen und Knöllchen ins Trockene zu bringen. Es sollte aber nicht staubtrocken sein, damit das Gemüse im Lager knackig bleibt. Für Wurzelgemüse sind kühle, luftfeuchte Erdkeller ideal. BEZIRK HORN. Alternativ hilft auch eine Erdmiete (mit Stroh isolierte und Hasendrahtgitter geschützte Erdgrube) oder ein speziell ausgestattetes Frühbeet im Garten. In trockeneren, modernen, aber kühlen Kellern hilft der Einschlag in leicht...

  • Horn
  • Daniel Schmidt
Michael Pollaschek (Marktingleiter CEWE Österreich, links) und Landesrat Martin Eichtinger (rechts) gratulieren Jutta Roth aus Bischofstetten (Bezirk Melk) zum Sieg des Fotowettbewerbs der schönsten Blühwiese von „Natur im Garten“.

Natur im Garten
So bunt ist unser "blühendes Niederösterreich"

Natur im Garten hat während der vergangenen Monate die schönsten Fotos von Blühwiesen in Niederösterreich gesammelt. Nun war es soweit und die Sieger wurden gekürt.  NÖ (red.) Die Aktion „Blühsterreich“ setzt wichtige Akzente, um das Ziel, für jede Niederösterreicherin und jeden Niederösterreicher 1 Quadratmeter Blühwiese anzulegen, zu erreichen. „Mit fast 500 eingereichten Fotos von Blühwiesen gilt mein Dank allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Fotowettbewerbs. Das unterstreicht die...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landesrat Martin Eichtinger und Wölblings Vizebürgermeister Peter Hießberger gratulieren Margit und Vera Rudorfer zur 18.000. „Natur im Garten“ Plakette für ökologisches Gärtnern.

Natur im Garten
18.000 Plaketten in NÖ überreicht

Die „Natur im Garten“ Plakette ist eine Auszeichnung für naturnah gestaltete und gepflegte Gärten. NÖ. „18.000 bestätigte Naturgärten sind ein wahrer Meilenstein für unser Bundesland Niederösterreich. Damit zeigen wir einmal mehr, dass wir das Gartenland Nummer 1 in Europa sind“, hebt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die überregionale Bedeutung der „Natur im Garten“ Plaketten an den heimischen Gartenzäunen hervor. „Mein Glückwunsch an Margit und Vera Rudorfer zu dieser besonderen...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

18.000 „Natur im Garten“ Plaketten in NÖ überreicht

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Martin Eichtinger: „Die ‚Natur im Garten‘ Familie wächst konsequent weiter. Gratulation an Margit und Vera Rudorfer aus Unterwölbling zur 18.000. Plakette von ‚Natur im Garten‘ in Niederösterreich. Plakettenbesitzerinnen und -besitzer in Niederösterreich schaffen sich mit dieser Auszeichnung eine natürliche Wohlfühloase im eigenen Zuhause und leisten gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zum Klima-, Umwelt- und Artenschutz.“ Am Foto:...

  • Horn
  • H. Schwameis

10 Jahre „Natur im Garten“ Gemeinschaftsgarten Altenburg

Gemeinschaftsgärten haben vieles zu bieten: Gesundes Gemüse und Obst kann selbst erzeugt und geerntet werden, schöne Zierpflanzen setzen bunte Farbtupfer und vor allem sind die Gärten Stätten der Begegnung von Jung und Alt, von Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen und verschiedener Herkunft. In Niederösterreich haben bislang rund 70 Gemeinschaftsgärten die „Natur im Garten“ Plakette erhalten. Frisches Gemüse, Obst, Beeren und Kräuter Seit über 10 Jahren pflegen und gestalten die...

  • Horn
  • H. Schwameis
Pflücksalat Lollo Rosso eignet sich gut als Wintergemüse.

„Natur im Garten“ empfiehlt: Jetzt Wintergemüse anbauen

Wintergemüse sorgt für frischen Genuss in der kalten Jahreszeit. Asia-Salate, Vogerlsalat und Kräuter trotzen tiefen Temperaturen und können bis in den Winter hinein geerntet werden. Auch Kohlgemüse wie Grünkohl und Palmkohl sowie Wurzelgemüse bereichern die Küche. Einige dieser Gemüsepflanzen können auch in Töpfen auf Balkon oder Terrasse angebaut werden.

  • Horn
  • H. Schwameis
Foto: Landesrat Martin Eichtinger gartelt torffrei.

Klimaschutz
„Natur im Garten“ – „Torffrei - Sei dabei!“

Torffreies Arbeiten im Garten für den Klimaschutz Landesrat Martin Eichtinger: „Ein Kernkriterium von ‚Natur im Garten‘ beschäftigt sich mit torffreiem Gärtnern. Daher widmet sich ‚Natur im Garten‘ speziell mit dem Gärtnern ohne Torf in unseren Pflanzenerden. Einmal mehr zeigt die Umweltbewegung ‚Natur im Garten‘ vor, wie das im eigenen Garten funktioniert.“

  • Horn
  • H. Schwameis
Landesrat Martin Eichtinger gratuliert Gemeinderätin Margit Perzy zum Bezirkssieg für den größten Zuwachs an „Natur im Garten“ Plaketten.

Bezirkssieger
Gemeinde Geras hat größten Zuwachs an „Natur im Garten“ Plaketten

GERAS. Landesrat Martin Eichtinger: „Die „Natur im Garten“ Plakette ist ein Dankeschön für alle Naturgärtnerinnen und Naturgärtner in Niederösterreich. Bereits heute pflegen über 17.000 Landsleute ihre Wohlfühloase vor der Haustüre ohne chemisch-synthetische Pestizide und Düngemittel sowie ohne Torf. In ihren Gärten sind viele attraktive Naturgartenelemente wie Blumenwiesen, Nützlingshotels, Wildgehölze und Trockensteinmauern zu finden. Gratulation an die Gemeinde Geras zum größten Zuwachs an...

  • Horn
  • H. Schwameis
Landesrat Martin Eichtinger und „Natur im Garten“ Geschäftsführerin Christa Lackner präsentieren stolz die neue „Natur im Garten“ Rose.

Erfüllt 100 Prozent die Kriterien
Die Rose "Natur im Garten" bezaubert

Für die Bewegung „Natur im Garten“ hat die eigene Rose Symbolcharakter: Die pollen- und nektarspendende Blüte und die Vermehrung ohne Torf, chemisch synthetische Pestizide und Kunstdünger entspricht zu 100 % nach den Kriterien von „Natur im Garten“. TULLN (pa). Sie wurde von der bekannten Rosenzucht W. Kordes & Söhne in Schleswig-Holstein gezüchtet. In weiterer Folge wurde die Rose der umfangreichen und harten „Allgemeinen Deutschen Rosenneuheitenprüfung“ (ADR) unterzogen: das Ergebnis war eine...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Irnfritz-Messern: Landesrat Martin Eichtinger und Bgm. Hermann Gruber freuen sich über die künftige Zusammenarbeit der Marktgemeinde mit „Natur im Garten“.
2

Umwelt
Eggenburg und Irnfritz-Messern sind neue "Natur im Garten" Gemeinden

Alles Grün: die Gemeinden Eggenburg und Irnfritz-Messern wollen ihre öffentlichen Grünräume von nun an entsprechend der "Natur im Garten" Kriterien gestalten.  EGGENBURG/ IRNFRITZ-MESSERN."Durch den Beschluss ,Natur im Garten‘ Gemeinden zu werden, machen Eggenburg und Irnfritz-Messern ihren Ort für Einwohner noch lebenswerter", freut sich Landesrat Martin Eichtinger. Der Gemeinderatsbeschluss hat bestätigt, dasss die Gemeinden nun auf chemisch-synthetische Pestizide und Düngemittel sowie Torf...

  • Horn
  • Sara Handl

Hochsaison für die Naturgartenpolizei

Zahlreich finden wir in unseren Gärten dieser Tage einen unbeliebten Gast: die Blattlaus. Sie saugt bevorzugt den Pflanzensaft junger Blätter und Triebe. Typischerweise rollen oder kräuseln sich befallene Blätter ein. Neben der Förderung natürlicher Gegenspieler, lassen sich die kleinen Pflanzensauger ergänzend mit einigen Tricks ökologisch in Schach halten. „Blattläuse scheiden Honigtau aus, der sich als klebriger Belag auf den Blättern bemerkbar macht. Oft siedeln sich darauf in weiterer...

  • Horn
  • H. Schwameis

Bereit für den Saisonstart - Inventur in der Gartenhütte

Noch sind die Temperaturen winterlich, doch erste Frühlingsboten wie Winterlinge strecken schon hier und da ihre Köpfchen aus der Erde. Voll Vorfreude ist der Beginn der Aussaat, zunächst im Haus oder geschützt im Frühbeet oder Gewächshaus, kaum mehr zu erwarten. Beginnen Sie das Gartenjahr deshalb einfach schon jetzt mit einer Aufwärmphase. Zücken Sie Stift und Block und begeben Sie sich zu Ihrer Gartenhütte. Sichten Sie sämtliche für den Saisonstart benötigten Utensilien und legen Sie eine...

  • Horn
  • H. Schwameis

Jährlich verschläft der Igel seinen Ehrentag

Das Maskottchen von „Natur im Garten“ erhält am 2. Februar mit dem Internationalen Tag des Igels Aufmerksamkeit. Der Igel ist der Inbegriff eines ökologisch gepflegten Gartens. Igel befinden sich aktuell in den letzten Wochen des Winterschlafs. „Natur im Garten“ verrät, wie Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer die stacheligen Freunde bestmöglich unterstützen können.

  • Horn
  • H. Schwameis
Präsident des Vereins „Natur im Garten“ Schaugärten Reinhard Kittenberger, Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger (Schaugarten Heilkräuter Stift Geras), Pater Michael Hüttl (Schaugarten Stift Altenburg), Landesrat Martin Eichtinger

Geras und Altenburg
Zwei Schaugärten im Bezirk Horn erhalten Auszeichnung „Goldener Igel“

Landesrat Martin Eichtinger: „Schaugärten sind persönliche Inspirations- und öffentliche Wohlfühloasen, die Landsleute und Touristen gleichermaßen begeistern. Ich gratuliere den Schaugärtnerinnen und Schaugärtnern zur Auszeichnung und danke für ihr Engagement.“ BEZIRK HORN. Niederösterreichs Gartenwelt gestaltet sich facettenreich. Vom Bauern- und Kräutergarten über prunkvolle Schlossparks und verborgene Stiftsgärten bis hin zu experimentellen und modernen Gartenprojekten präsentieren sich die...

  • Horn
  • Simone Göls
Landesrat Martin Eichtinger (r.) überreicht Bürgermeister Jürgen Maier die Plakette „Goldener Igel 2019“

Natur im Garten
Horn ist ökologische Vorbildgemeinde

Landesrat Martin Eichtinger: „Ich gratuliere Horn zur Auszeichnung ,Goldener Igel‘ von ,Natur im Garten‘. Durch das Engagement Horns wird Niederösterreich noch lebenswerter.“ HORN. Die „Natur im Garten“ Gemeinde Horn verpflichtet sich nicht nur der Einhaltung der „Natur im Garten“ Kriterien, sondern dokumentiert und evaluiert ihre Leistungen. Durch die umfassenden Maßnahmen wurde Horn die höchste Auszeichnung von „Natur im Garten“ zuteil – der „Goldene Igel“. „75% der Niederösterreicherinnen...

  • Horn
  • Simone Göls

Tontöpfe für den Frühling reinigen

Der Natur im Garten-Tipp der Woche Tontöpfe eignen sich zur Anzucht von Jungpflanzen genauso wie für Zimmerpflanzen und Freilandpflanzen. Bei weißen Kalkrändern oder „Ausblühungen“, die wie Schimmel aussehen, handelt es sich nur um Ablagerungen von Kalk aus dem Gießwasser. Diesen zu entfernen, geht ganz einfach: Füllen Sie einen Kübel mit Wasser und geben Sie eine Tasse Essig dazu (Mengenverhältnis Essig zu Wasser ca. 1:10). Legen Sie die Töpfe in das Essigwasser. Lassen Sie diese zumindest für...

  • Horn
  • Viola Rosa Semper
Landesrat Martin Eichtinger (l.) appelliert: „Setzen Sie zum Tag des Artenschutzes ein Zeichen: Gärtnern Sie ökologisch nach den ,Natur im Garten‘ Kriterien.“

3. März: Tag des Artenschutzes – Vielfalt mit „Natur im Garten“

Landesrat Martin Eichtinger: „Setzen wir uns gemeinsam für die Artenvielfalt in Niederösterreich ein. Starten Sie gemeinsam mit „Natur im Garten“, Karl Ploberger und Wetterexperten Bernhard Kletter bei der 5/4 Tour in die Gartensaison 2020.“Im vergangenen Jahr zeigten internationale Studien einen drastischen Rückgang der Insektenvielfalt auf. In der jüngsten Wintervogelzählung von Bird Life wurden so wenige Vögel wie nie zuvor in den heimischen Gärten gesichtet. 50% unserer heimischen...

  • Horn
  • H. Schwameis
Katja Batakovic, fachliche Leiterin von „Natur im Garten“, und Landesrat Martin Eichtinger bei der Präsentation des „Natur im Garten“ Baumnavigators: www.willbaumhaben.at

Mit wenigen Klicks zum Wunschbaum

Der Klimawandel stellt Gärten und Grünräume vor die Aufgabe, auf steigende Temperaturen und sich ändernde Umweltbedingungen zu reagieren. Das neue Service für Gartenfans und Gemeinden, www.willBAUMhaben.at, zeigt auf einen Blick, welcher Baum am geeignetsten für den Garten oder für die öffentliche Grünfläche ist. „Auf www.willBAUMhaben.at können Gartenfans und Gemeinden anhand von elf Kriterien aus über 150 Bäumen auswählen“, so Landesrat Martin Eichtinger. „Bäume spielen für...

  • Horn
  • Viola Rosa Semper
Die NMS Weitersfeld baute fleißig Nützlingshotels für den erfolgreichen „Natur im Garten“ Weltrekord auf der GARTEN TULLN.

Jubiläumsjahr: „Natur im Garten“ zieht Bilanz

Landesrat Martin Eichtinger: „772 Plaketten an private Gartenbesitzer, 45 neue Partnergemeinden und ein Weltrekord – das ist die erfreuliche ,Natur im Garten‘ Bilanz im Jahr des 20-jährigen Jubiläums!“ Unter dem Motto „Gesund halten, was uns gesund hält“ animiert die Bewegung „Natur im Garten“ die GartenbesitzerInnen und Gemeinden in Niederösterreich die Gärten und Grünräume ökologisch zu bewirtschaften und dadurch unsere Böden zu schützen sowie die Artenvielfalt zu fördern. „Über 16.000...

  • Horn
  • H. Schwameis
v.l.n.r.: Heidi Grusch, Leopold Grusch, LR Dr. Martin Eichtinger, Ludwig Band, Jakob Mayerhofer, Mag. Martina Band, Elisabeth Mayerhofer, Notar Dr. Leopold Mayerhofer, BH-Stv. Mag. Daniela Obleser und Bgm. Jürgen Maier.
1

„Igel-Plakette“ von LR Eichtinger an Horner Notar überreicht

HORN.  Auf die Dienste des Horner Notars Dr. Leopold Mayerhofer griff das Land Niederösterreich bei der Umwandlung des Vereins „Natur im Garten“ in eine Kapitalgesellschaft zurück. Im Zuge der notariellen Beurkundungen und Beratungen wurde vom zuständigen Landesrat Dr. Martin Eichtinger auch Werbung in eigener Sache gemacht und die Frage aufgeworfen, ob der Garten des Notars auch selbst „naturnahe“ wäre. Nachdem der Garten von der zuständigen Stelle überprüft und zertifiziert worden war,...

  • Horn
  • H. Schwameis
Lorenz mit Landesrat Martin Eichtinger

Nachwuchsakademiker gesucht

Landesrat Martin Eichtinger: „Mit der Kinder UNI Tulln forschen und entdecken in den Sommerferien“ 120 Kinder können von 20. bis 23. August bei der Kinder UNI Tulln zu Jungstudierenden werden. Zum fünften Mal veranstaltet die Aktion „Natur im Garten“ gemeinsam mit Partnerorganisationen aus dem Bildungs- und Wissenschaftsbereich die Kinder UNI Tulln. „Auf dem Gelände der GARTEN TULLN und am Campus Tulln Technopol können 8 bis 12-Jährige experimentieren, Tiere und Natur erforschen sowie...

  • Horn
  • H. Schwameis
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.