Natur

Beiträge zum Thema Natur

Lokales
16 Bilder

Guglzipf

Ausflugstipp Fährt man mit der Bahn nach Leobersdorf und nimmt sein Fahrrad mit, dann kann man entlang des Triestingtalradwegs über Hirtenberg nach Bernburg fahren. Dort angekommen besteht die Möglichkeit zu Fuß zum Gugelzipf mit Aussichtsturm und Gasthof zu wandern. Ältere Menschen können auch mit dem Auto zum Guglzipf gelangen. Oben angekommen gibt es gute Hausmannskost und man hat einen super Blick über das Triestingtal. Wo: Peter Fu00f6ller, ...

  • 13.11.15
  •  2
  •  10
Lokales

Auf Kräutersafari durch's Triestingtal

Am Samstag lud die Enzesfelder Kräuterpädagogin Michaela Sponer zum lehrreichen Spaziergang. TRIESTINGTAL (shaps). Gemeinsam mit einer interessierten Gruppe von "Kräuterlehrlingen" ging es am Wochenende im zielstrebigen Schritt über die Wiesen des Lindabrunner Kunstsymposions. Angefangen beim blühenden Mirabellenbaum, erzählte die Kräuterlady Sponer ihren Teilnehmern das erste offene Geheimnis: "Fast jede Blüte ist essbar!" Veilchen und Co Die Trockenraseninsel am Symposion beherbergt...

  • 13.04.15
Wirtschaft
14 Bilder

Akrobatik in der Baumkrone

Akrobatik ist vonnöten, will man Bäume mit Höhlungen nicht einfach nur „killen“, sondern als Lebensraum für Specht & Co bewahren – wie derzeit im Schlosspark Gainfarn. Hier waren in den letzten Tagen Baumpfleger am Werk – und sorgten für Staunen: Männer hingen in 30 Metern Höhe an Seilen, um Totholz auszuschneiden, Kronen zu lichten. „Das ist einerseits wichtig, um die Sicherheit der Spaziergänger zu gewährleisten, andererseits um Lebensräume zu erhalten“, erzählt Philip Wenninger, Chef der...

  • 25.02.15
  •  1
Freizeit

BUCH TIPP: Bär - ein Symboltier im Pracht-Portrait

Faszinierend und auch voller Angst ist das Verhältnis zwischen Mensch und Bär. Sein Mythos begleitet uns ein Leben lang. Doch die wenigsten bekommen das bei uns so seltene und größte wilde Raubtier Europas zu Gesicht. Der Fotoband, bestückt mit viel Wissen rund um das Tier, macht vieles wett. Die Faszination Bär in Bildern - ein würdiges Portrait. Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag, 176 Seiten, 49 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • 22.11.14
Freizeit

BUCH TIPP: Faszinierende und wilde Herbstzeit

Wenn prächtige Hirsche röhren und um Weibchen buhlen, große und kleine Tiere im Wald und auf Feldern ihre Vorratslager auffüllen, hält Willi Rolfes seine Kamera drauf. Eindrucksvolle Fotos sind gepaart mit Gedichten und stimmungsvollen Texten - ein Potpourri voller leuchtender Herbstfarben, eine tierische und pflanzliche Wunderwelt, ein Augenschmaus! Müller Rüschlikon, 176 Seiten, 30.80 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • 29.10.14
  •  2
Gesundheit

BUCH TIPP: Das Standardwerk für Gemüse-Fans

Diese einzigartige, umfangreiche und mit sehr viel Leidenschaft hergestellte Enzyklopädie porträtiert über 800 alte europäische Gemüsesorten, die vielfach in Vergessenheit geraten sind. Das schwergewichtige Werk stellt auch Leute vor, die Raritäten pflegen und gibt Anregungen für Hobbygärtner und Köche, das Wissen umzusetzen, zum selber Anbauen und Verwerten. AT Verlag, 672 Seiten, 61,60 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • 14.10.14
  •  1
Lokales
3 Bilder

Mein Garten, mein Paradies

Unser Bezirk, ein Gartenparadies. Wir suchten drei ganz unterschiedliche Konzepte - und wurden in Berndorf, Pottendorf und Bad Vöslau fündig. BEZIRK. Drei Gärtner öffneten für uns die Tore und gewährten uns einen Blick in das, was sie unter Paradies verstehen. Was dem einen sein Gartenzwerg ist, ist der anderen ihre Ribiselstaude und dem dritten sein "Stein-Reich". Die Tour beginnt Berndorf, in einem Garten, den dort jeder kennt: Gut einsichtig am Radweg neben der Bahn von St. Veit nach...

  • 23.07.14
LokalesBezahlte Anzeige
Nothklamm- Die Kraft des Wassers spüren, wie es sich den Weg durch den Fels gräbt.
21 Bilder

Naturparkjuwel GeoPfad

Themenweg des Jahres 2014 GeoPfad Gams bei Hieflau Der GeoPfad von Gams bei Hieflau ist ein Top- Ausflugsziel im Natur- und Geopark Eisenwurzen und trägt heuer das Prädikat „Themenweg des Jahres 2014“. Mit einer Broschüre „bewaffnet“ (erhältlich im Gemeindeamt Gams bei Hieflau und beim Kirchenwirt), entdeckt man entlang des GeoPfades an 48 beschriebenen Stationen die vielfältigen Zeugen geologischer Vorgänge aus hunderten Millionen Jahren. Insbesondere der Steg durch die Nothklamm...

  • 13.06.14
Bauen & Wohnen

BUCH TIPP: Praktischer Führer für jede Tour

Kompakt und umfassend, schnell und kompetent informiert dieser handliche Begleiter Naturinteressierte auf ihrer Tour durch Wald, Wiese, entlang von Stränden, Gewässern oder auch in der Stadt. 550 Arten von Tieren, Pflanzen, Pilzen, Muscheln bis zum Froschlaich können mittels 950 Abbildungen schnell bestimmt werden. Neu sind besondere Phänomene in der Natur. Kosmos, 368 Seiten, 7,99 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • 11.06.14
Lokales
Helmut Wiltschko mit Bibliothekarin Heidi Schagl vor dem geplanten Standort der Stöcke.

Der Stadtrat und die Bienen

Helmut Wiltschko will ein Zeichen gegen das Aussterben der Tiere setzen und Stöcke aufstellen. BERNDORF (les). Hinter dem örtlichen Kulturamt, direkt an der Bibliothek, liegt eine eingezäunte Wiese. Geht es nach dem umtriebigen Berndorfer Stadtrat, dann soll es dort schon bald summen und brummen: Helmut Wiltschko will hier nämlich zwei Bienenstöcke aufstellen. Mutter Natur zuliebe Wiltschko erklärt, wie er sich das Projekt vorstellt: "Die Idee kam mir, weil man aktuell in allen Medien vom...

  • 02.06.14
  •  2
Lokales
Anlegen eines Gemeinschaftsgartens
2 Bilder

MANDALA - SCHAUGARTEN - PERMAKULTUR - WORKSHOP

Alle die gerne ihren Garten erneuern oder ganz neu anlegen möchten sind bei diesem Workshop genau richtig. Ein Gemeinschaftsgarten nach Prinzipien der Permakultur wird am Symposion Lindabrunn angelegt. An die Form des Geländes angepasst werden bestehende Strukturen integriert, Naturkreisläufe wiederhergestellt und Material aus dem Gelände gesammelt und für die Anlage des Schaugartens verwendet. Wir laden alle Interessierten zu einem Workshop mit Theorie und Praxis am 31. 5. bis 1. 6. 2014...

  • 19.05.14
Lokales
Zum Anlegen eines Gartens braucht es einige Vorbereitung
2 Bilder

Mandala - Schaugarten – Permakultur - Vorbereitungstag

Alle die gerne seinen/ihren Garten erneuern oder ganz neu anlegen möchten sind bei diesem Workshop genau richtig. Ein Gemeinschaftsgarten nach Prinzipien der Permakultur wird am Symposion Lindabrunn angelegt. An die Form des Geländes angepasst werden bestehende Strukturen integriert, Naturkreisläufe wiederhergestellt und Material aus dem Gelände gesammelt und für die Anlage des Schaugartens verwendet. VORBEREITUNGSTAG Material sammeln und vorbereiten für den Workshop Permakultur Bitte...

  • 19.05.14
Lokales
Kräuterpädagogoin Michaela Sponer zeigt und erklärt Wildkräuter
2 Bilder

Kräuterwanderung Familien Special

Mit der ganzen Familie die Natur geniessen Kräutermärchen, Kräuterspiele, Quiz und Picknick sind einige der Programmpunkte der Familien-Kräuterwanderung am Symposion Lindabrunn. Eine Kräuterwanderung bei der speziell die Kinder im Mittelpunkt stehen und neues Wissen über die uns umgebende Natur und ihre Geheimnisse erfahren. Danach bereiten wir mit den selbst gesammelten Kräutern eine Kräuter-Blüten-Pizza und andere Schmankerl für ein gemütliches Picknick zu. Zum Abschluss können Eltern...

  • 19.05.14
Lokales
Das Weltladen-Sackerl sei kein 08/15-Sackerl und halte besonders lange, erklärt Gerti Jaksch-Fliegenschnee.
2 Bilder

Bewusst der Natur zuliebe

Der Weltladen in Baden bietet nur Papier- und Stoffsackerl an - aus rein ökologischen Gründen. BADEN. Jährlich landen in Europa acht Milliarden Plastiksackerl auf dem Müll. Jeder Österreicher nutzt im Schnitt 198 Plastiksackerl pro Jahr. Viele davon landen in der Umwelt, in der Donau schwimmen bereits mehr Plastikpartikel als Jungfische. Die EU hat nun Mitgliedsstaaten erlaubt, Kunststofftaschen zu verbieten oder zu besteuern. Im Bezirk Baden gibt es bereits Vorreiter aus dem Handel, welche der...

  • 30.04.14
  •  2
  •  3
Lokales

Paddelclub Pernitz lädt zum Grönlandvortrag

Am 9. April lädt der Paddelclub Pernitz in Zusammenarbeit mit dem Kulturausschuss alle Interessierten zu Manfred Fiala's Grönlandvortrag ein. Der bekannte Naturfotograf und Nationalparkranger war 3 Wochen nur mit seinen Booten unterwegs, mit dem Ziel, die Disco-Bucht nördlich der Stadt Ilulissat zu erreichen. Außerdem wird er Bilder vom Eqi-Gletscher, samt seinen Kalbungen, von faszinierenden Tierbegegnungen, dem Frühlingserwachen der Tundra sowie Aufnahmen der grönländischen...

  • 27.03.14
Freizeit
Matthias Heiss (Geschäftsführer Naturparke Niederösterreich), Nationalrat Hans Rädler, Naturpark-Obmann Heinrich Spatling und Josef Laferl (Bürgermeister Hohe Wand)
2 Bilder

Generationenwald im Naturpark Hohe Wand

HOHE WAND. Ab sofort gibt es im Naturpark Hohe Wand einen Spiel- und Rastplatz für Menschen jeden Alters. Der "Generationenwald" bietet unter anderem Stationen für Krabbelkinder und Kletterfreudige. Im Streichelzoo warten Ziege, Esel und Co auf liebevolle Hände. Zur Eröffnung des Generationenwalds gab's Pferdekutschenfahren, eine Alpaka-Wanderung, Generationenspiele, eine Schatzsuche und vieles mehr. Außerdem bezogen die Frettchen Bonnie und Clyde ihr neues Zuhause im Streichelzoo.

  • 19.06.13
Lokales
Bürgermeister Franz Schneider und Gemeinderätin Elisabeth Zottl-Paulischin beim Kreisverkehr Wiener Neustädter Straße/Hernsteiner Straße
7 Bilder

Die Natur lebt in Enzesfeld

Was von Privatgärtnern gefordert wird, macht die Gemeinde Enzesfeld vor: die naturnahe Gestaltung von Grünflächen ENZESFELD (mar). „Ich mag es ja eigentlich ganz gern, wenn der Rasen kurz gemäht ist, aber die Elisabeth hat mich überzeugt, dass es auch anders geht“, schmunzelt Franz Schneider, Bürgermeister in Enzesfeld. „Elisabeth“ ist Gemeinderätin Elisabeth Zottl-Paulischin, „anders“ meint die naturnahe Gestaltung von Gemeindeflächen, wofür Enzesfeld jetzt sogar vom Land Niederösterreich...

  • 12.06.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.