Natur

Beiträge zum Thema Natur

Auch Schüler entdecken den Wald als Lebensraum.
2

Jagd und Natur
Der Wald im Klimawandel

BURGENLAND. Unser Wald ist einer der Hauptbetroffenen des Klimawandels und seinen Auswirkungen. Durch die langen Umtriebszeiten in der Fortwirtschaft – immerhin bedarf es rund 80 bis 120 Jahre, bis sich aus einem Sämling ein reifer Baum entwickelt – lässt sich erahnen, wie sehr sich ein änderndes Klima auf das sensible Ökosystem Wald auswirkt. Während einer solchen Umtriebszeit sind 3 bis 4 Generationen von Waldbesitzern mit der laufenden Pflege der Bestände betraut. Dass wir heute ein anderes...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Der Weg durch das Naturschutzgebiet soll so umgebaut werden, dass auch Rollstuhlfahrer und Sehbehinderte ihn gut bewältigen.
1 11

Behindertengerecht
Rohrer Moor wird barrierefrei begehbar

Den Erlebnisweg durch das Moor am Zickenbach sollen künftig auch Behinderte möglichst gut zurücklegen können. Der Verein "Rund ums Moor" mit Sitz in Rohr arbeitet daran, den Weg durch das Naturschutzgebiet barrierefrei zu gestalten und umzubauen. Die Arbeiten gehen zügig voran. "Ein Teil der Wege ist bereits gefestigt und mit Rollstuhl befahrbar oder mit Stock und Krücken begehbar", berichtet Helga Galosch vom Verein "Rund ums Moor". Im nächsten Schritt werden die Brücken zu den...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
An einem Waldrand in den Rauchwarter Bergen blüht die Türkenbundlilie jedes Jahr in üppiger Pracht.
6

Naturschutz
Rauchwart richtet Schutzgebiet für Türkenbundlilien ein

Zwei jeweils 4.000 Quadratmeter große Gemeindeschutzgebiete hat die Gemeinde Rauchwart heuer eingerichtet. Das eine in den Bergen nahe des Gasthauses Lang dient der Erhaltung der naturgeschützten Türkenbundlilie, die dort an einem Waldrand üppig gedeiht. Das zweite in der Nähe des Strembachs schützt die Stadelwiese und die dort blühende bunte Blumenwelt. Fachgerecht gepflegt und gemäht wird die Stadelwiese von den Jägern.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Martin Horvath
Mohnblumenfeld bei Illmitz
1 6 205

REGIONAUTEN IM BURGENLAND
Schnappschüsse des Monats Mai 2020 - Burgenland

Unsere Regionauten stellen Tag für Tag tolle Schnappschüsse auf meinbezirk.at - wir stellen einige der besten Bilder vor! Mach' mit! Du bist gerne mit deiner Kamera unterwegs und möchtest deine Schnappschüsse mit anderen teilen? Dann werde doch einfach Mitglied in unserer Regionauten-Gemeinschaft! >> Hier kannst du dich registrieren! Hier geht's zu allen Schnappschüssen >> Die burgenländischen Schnappschüsse der vergangenen Monate >> Die Schnappschüsse des Monats...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Désirée Tinhof
"Insektenhoteliers" nach der Aufstellung: Vbgm. Richard Kranz, Konrad Guggi, Bgm. Bernd Strobl und Klaus Michalek vom Naturschutzbund.

Naturschutz
Ollersdorf als Quartiergeber für Insekten

In Ollersdorf haben der Naturschutzbund Burgenland und die Gemeinde am Rand des Radweges nach Litzelsdorf zum Frühlingsbeginn ein "Insektenhotel" errichten lassen. Es soll vor allem Wildbienen als Nistgelegenheit dienen, aber auch andere Insekten aus dem Tümpel des nahegelegenen Gemeindeschutzgebiets Unterschlupf bieten, erklärten Naturschutzbund-Geschäftsführer Klaus Michalek und Bgm. Bernd Strobl.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
1

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubsträucher"
Sicheres Erkennen unserer Sträucher

Diese Fotofibel vereinfacht das Erkennen der heimischen Laubsträucher von der Haselnuss bis zum Weißdorn: Die Sträucher sind eindeutig abgebildet, so wird das Bestimmen problemlos möglich. Unterschiede erkennt man in den Blättern, Knospen, Blüten und Früchten. Diverse Steckbriefe bieten einen Überblick und zeigen die kleinen Unterschiede auf. Ein hilfreicher Begleiter für alle Naturbegeisterten! Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag, 96 Seiten, 23 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Der Jagdverein Stinatz ist für sein Naturschutz-Engagement von der Plattform "Blühendes Österreich" mit 10.000 Euro und dem "Brennnessel"-Preis belohnt worden.

10.000 Euro
Stinatzer Jäger erhalten Naturschutz-Preis "Brennnessel"

Der Jagdverein Stinatz ist für sein Engagement im Naturschutz mit 10.000 Euro belohnt worden. Der "Brennnessel"-Preis der Plattform "Blühendes Österreich" honoriert die Anlage von 23 Hektar Wiesen und drei Hektar Blühflächen auf ehemaligen Äckern. Die Grundstücke sind als "Öko-Verbundsystem" auf dem ganzen Gemeindehotter verteilt. Landwirte mit Pferdehaltung mähen die Wiesen nach ökologischen Vorgaben. Die Wiesen werden nur zweimal pro Jahr gemäht, bei der ersten Mahd bleibt auf den größeren...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

BUCH TIPP: Henryk Okarma, Sven Herzog – "Handbuch Wolf"
Gewichtiges Werk zum Thema Wolf

Der Wolf kommt zurück, das ist gewiss! Er bewegt die Menschen, viele reagieren auf ihn mit Angst oder auch mit Idealisierung. Prof. Henryk Okarma erforscht seit Jahren das Verhalten dieser Tiere, beschreibt Probleme, das Mensch-Tier-Verhältnis und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf. Ein hervorragendes Grundlagenwerk mit den unterschiedlichsten Sichtweisen für alle, die sich objektiv eine Meinung zum Thema Wolf bilden möchten. Kosmos Verlag, 320 Seiten, 46,30 € ISBN 978-3-440-16433-4

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Schulmanager Erich Deutsch, Bürgermeister Vinzenz Knor, Schuldirektorin Sabine Unger, Landesjägermeister-Stellvertreterin Charlotte Klement, Landtagspräsidentin Verena Dunst und Landesrat Heinrich Dorner mit Schülerinnen und Schülern der Volksschule Güssing.
2

Waldpädagogik
Zweite "Werkstatt Natur" geht auf Tour durch das Südburgenland

Einen zweiten Walderlebnis-Bus schickt der Landesjagdverband auf die Reise zu burgenländischen Kindergärten und Schulen. Der Anhänger ist mit Nachbildungen von Wildtieren und mit Fundstücken aus dem Wald bestückt und soll den Kindern die Natur anschaulich nahebringen. Die beiden mobilen Einrichtungen ergänzen die "Werkstatt Natur" in Marz, der neue Bus-Anhänger wird vorrangig im Landessüden eingesetzt. Den Startschuss dazu gaben Landesjägermeister-Stellvertreterin Charlotte Klement,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Ausstellungseröffnung am Ort der Begegnung: Renate Holler-Pilecky, Mecky Pilecky mit Thomas Erhart (r.), Dir. Melanie Franke (2.v.l.) und Ingrid Gratzer (2.v.r.).
1 6

Bad Blumau
Farbenfrohe Werke für mehr Buntheit im Leben

Mit Buntheit und Licht zu mehr Bewusstsein im Leben: Renate Holler-Pilecky stellt gerade am Ort der Begegnung in Bad Blumau aus. BAD BLUMAU. Noch bis 8. Dezember ist die Ausstellung von Künstlerin Renate Holler-Pilecky am Ort der Begegnung in Bad Blumau zu sehen. Dort zeigt sie aktuell unter dem Titel "bewusst sein" einen Querschnitt ihres künstlerischen Schaffens, mit dem sie zur Selbstreflexion und zum Nachdenken anregen möchte. Kreativität waren der Biobäuerin immer wichtig und begleiten...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die Kinder des Kindergartens Bocksdorf beobachten und erforschen ein Jahr lang die Besonderheiten der Moorlandschaft in ihrer unmittelbaren Umgebung.

Kindergarten Bocksdorf
Kinder zu allen vier Jahreszeiten im Rohrer Moor

Das Rohrer Moor zu allen vier Jahreszeiten erleben - das haben sich die Kinder des Kindergartens Bocksdorf gemeinsam mit dem Verein „Rund ums Moor“ für dieses Jahr vorgenommen. Mit Kindergärtnerin Denise Schuh und Helferin Tanja Pelzmann wollen sie die die Besonderheiten des Naturschutzgebiets regelmäßig beobachten und erforschen. Bei ihrem jüngsten Besuch sammelten die Fünf- und Sechsjährigen Äste und Laub, befüllten damit das "Insektotel" im Moor und richteten so ein Fünf-Sterne Hotel für...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
2

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Bildung / Umwelt
"Werkstatt Natur on tour" besuchte VS Gerersdorf bei Güssing

Auf Initiative des Naturschutzorganes Franz Joszt machte die "Werkstatt Natur on tour" Station in Gerersdorf. Hierher kamen die Pädgoginnen mit den SchülerInnen. Spielerisch bekamen die Kinder waldpädagogische Umweltbildung vom Burgenländischen Landesjagdverband näher gebracht. Zwischendurch gab es eine kleine Stärkung mit Wurstsemmel und Getränken. Gesponsert wurde dies vom Kaufhaus Nah & Frisch Halvax-Felber, Vzbgm. Günther Peischl, Patrick Hafner und Franz Joszt.

  • Bgld
  • Güssing
  • Patrick Hafner
Kleines Tier, große Gefahr: Vor Zecken sollte man immer auf der Hut sein.
1 1

Zeckensaison beginnt
Impfpass überprüfen: Brauch ich wieder Zeckenschutz?

Der März gilt gemeinhin als offizieller Beginn der Zeckensaison. Die kleinen Biester freuen sich über die langsam wärmer werdenden Temperaturen und lauern vor allem in hohen Gräsern sowie Büschen auf uns. Gerade nach einem längeren Ausflug oder heiterem Spielen im Freien sollte man sich gegenseitig untersuchen. Falls eine Zecke entdeckt wird, muss diese umgehend entfernt werden. Mit einer Pinzette greift man das Kleintier am Kopf, so nahe wie möglich an der Haut. Beim Herausziehen sollten...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Leitner
Gaben den Startschuss: Roman Bunyai, Charlotte Klement, Gerhard Müllner, Verena Dunst (v.l.).
4

Zentrum für Wald und Wild
Güssing bekommt zweite Natur-Werkstatt des Burgenlandes

Die Landwirtschaftliche Fachschule Güssing bekommt ein Bildungszentrum für Jagd, Wild und Natur. In den Seminarräumen werden Fortbildungskurse abgehalten, in der Schulküche wird man lernen können, wie man Wildbret zubereitet. "Wir wollen damit alle Generationen, aber vor allem junge Leute ansprechen", sagte Agrarlandesrätin Verena Dunst bei der Präsentation. Außerdem wird an der Schule eine Außenstelle der "Werkstatt Natur" eingerichtet. Bisher ist Marz im Bezirk Mattersburg der einzige...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
1

Weltweit unterwegs im Arten- und Naturschutz

BUCH TIPP: Harald und Gaby Schwammer – "Im Einsatz für gefährdete Arten - Vom Tiergarten Schönbrunn um die ganze Welt" Die Autoren Harald und Gaby Schwammer sind weltweit unterwegs, um als Mitarbeiter im Tiergarten Schönbrunn im Artenschutz und in Naturschutzprogrammen tätig zu sein. Anhand von Tagebucheinträgen, Illustrationen und Erklärungen zu den gefährdeten Tierarten wird der Leser mit auf die Reise genommen. Ob Meeresschildkröten in der Türkei, Schimpansen in Tansania oder...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Halten die Stinatzer Brunnen in Schuss: Johann Neubauer, Roman Grandits, Peter Grandits, Thomas Grandits, Ewald Neubauer, Dieter Faulend, Ewald Blaskovits, Erich Grandits, Thomas Fritz.
3

Jubiläumsjahr für die Stinatzer Naturfreunde

In ihrem 35. Bestandsjahr haben sich die Stinatzer Naturfreunde ein reichhaltiges Programm zurechtgelegt. Ein Wanderausflug führte auf die Hohe Wand statt, eine Fahrrad-Wallfahrt nach Maria Fieberbründl. Im August wollen einige Mitglieder den Großglockner erklimmen. In Stinatz selbst arbeiten die Naturfreunde, die von Obmann Ewald Neubauer geleitet werden, an der Erhaltung der beiden Brunnen mit und organisieren Natur-Nachmittage für Kinder. Ihr Vereinsjubiläum feierten die Naturliebhaber...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Christine Breinsberger, Vanessa Eiselt, Anja Tauchner und Gregor Pelzmann (von rechts) drehten die App-Videos im Naturschutzgebiet im Zickental.
1 3

Güssinger Schüler entwickelten Handy-App für Moor-Führungen

Als Tourismusverbands-Geschäftsführer Harald Popofsits im Jahr 2014 eine neue Handy-Anwendung für Museumsbesucher im Südburgenland vorstellte, hätte er nie eine derartige Kurzlebigkeit der Technologie erwartet. "Die damals präsentierte Nutzung von QR-Codes für Audio- und Video-Guides ist mittlerweile praktisch tot", so Popofsits. Angesagt sind heute hingegen downloadbare Handy-Apps, und eine solche haben vier Jugendliche der Höheren Bundeslehranstalt für Wirtschaftsberufe in Güssing...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Große Beteiligung der Kleinen an der Flurreinigung.
1

Freiwillige säuberten Fluren in Inzenhof und Tschanigraben

Die Fluren von Inzenhof und Tschanigraben sind nun wieder sauber, nachdem sich Dutzende Freiwillige zum Mistklauben gemeldet hatten. Die Flurreinigung fand auf Initiative von Umweltgemeinderätin Elke Strohmeyer statt, die Kinder der Volksschule und des Kindergarten sowie die Jäger aus beiden Ortschaften machten fleißig mit.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Lauren zeigt anhand der Karte ihren Lieblingsplatz entlang des Moor-Pfades.
1 68

Naturerlebnistage: Geschichten vom Moor in Rohr

ROHR (dp). Hautnah erfahren konnte man das Moor von Rohr bei den Naturerlebnistagen. Zum Saisonauftakt führte die Moorführerin Christine Bogendorfer eine Gruppe von Interessierten durch die Pfade und Wege, die eine atemberaubende Landschaft offenbaren. Treffpunkt für die Führung, war das Kräuterhäuschen bei der Kirche von Rohr. Dann ging der rund zweistündige Streifzug los über Wiesen, kleine Brücken, durch den Auenwald und zum Moorloch. Beim Moorstechen konnte man sich selbst von der...

  • Bgld
  • Güssing
  • Daniela Pieber
5 42

Volksschule und Kindergarten Neuberg: Wald und Wasser im Frühling

Mit Feuereifer wird an der Volksschule Neuberg am Ganzjahresprojekt "Der Wald in den Jahreszeiten" weiter gearbeitet. Dabei sollen die Kinder mit allen Sinnen die Natur - und dabei insbesondere den Wald - erleben und erfahren. Nach dem Winter konnten nun die Kinder den Frühling im Wald erleben. Gemeinsam mit den ausgebildeten Pädagoginnen Daniela und Petra vom Wurzelwerk machte man sich am Mittwoch, dem 25 April 2018 auf den Weg in den Wald und auch zum Neubergerbach. Im Rahmen des sanften...

  • Bgld
  • Güssing
  • Karl Knor
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.