Natur

Beiträge zum Thema Natur

LokalesBezahlte Anzeige

„Natur im Garten“:
„Bleib gesund, erhol dich im Garten“

Der Garten, die Terrasse oder der Balkon ist der nächstgelegene Urlaubsort für uns Menschen, der uns ein Gefühl der Sicherheit vermittelt. Mit den Online-Services von „Natur im Garten“ geben wir den Menschen Tipps, wie sie ihren Garten, ihre Terrasse oder ihren Balkon zu einem grünen Erholungsraum umgestalten können. Auch die „Natur im Garten“ Schaugärten in ganz Niederösterreich haben wieder ihre Gartentore geöffnet, um sich Inspiration zu holen und einfach die Natur im Freien zu genießen....

  • 03.06.20
Lokales
Mit dem Rad durch die Landschaft ist doch auch schön.
4 Bilder

Pfingsten
Das "Reisefest" der Österreicher

Die Bedeutung von Pfingsten als religiöses Fest ist schon lange abgelöst worden durch die Freude auf ein verlängertes Ausflugswochenende. Aber dieses Jahr ist, wie so vieles auch das etwas anders, dabei gibt es auch jetzt viele Möglichkeiten für ein paar entspannte Tage. Was ist Pfingsten?Pfingsten (griechisch "der fünfzigste") geht auf den jüdischen Schawuot zurück. Im Jahre 130 wurde das Fest zum ersten Mal als christliches Fest gefeiert. Der Pfingstsonntag findet genau 7 Wochen nach...

  • 28.05.20
  •  9
  •  9
Lokales
Da wo es nicht stört lässt man der Natur den Freiraum.
9 Bilder

Beitrag zum Naturschutz
Lebensraum "Wilde Ecke"

Jeder hat gerne einen gepflegten Garten. Da muss jedes Grasbüschel weichen und wilde Pflanzen sind unerwünscht. Dabei kann man mit einer einzigen "Wilden Ecke" soviel für die Insekten und die Natur tun. LebensraumWieviele Insekten sich in so einer unaufgeräumten Ecke tummeln kann man ganz einfach selber erforschen. Man wird staunen was man da alles findet. Käfer, Fliegen, Mücken und viele andere kleine Tierchen finden dort Brut- und Lebensplatz. Unter jedem Blatt tummeln sich zahlreiche...

  • 22.05.20
  •  10
  •  7
Lokales
Der Stamm eines mächtigen Bergahorns ziert das Innere.
10 Bilder

Ingeringsee
Wie die Kapelle zu ihrem Altar kam

Der Ingeringsee ist ein sehr schöner Gebirgssee mit einer kleinen Kapelle. Die Klementi Kapelle wurde 2015 von Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl eingeweiht. Krautwaschl war es auch der erst kürzlich den ersten Gottesdienst seit dem Lockdown in St.Michael geleitet hat. Die RuheDer Ingeringsee ist einer der wenigen der ganz ohne Gastronomie auskommt. Es gibt hier ausser der Kapelle nichts als schöne Wanderwege und absolute Stille. Auch Baden, Fischen oder Bootfahren sind hier untersagt....

  • 21.05.20
  •  10
  •  8
Lokales
Die sanften Riesen brauchen auch Schutz.
5 Bilder

Tag des Baumes 2020
Unser grüner Schatz

Die Wertschätzung für unsere Bäume und Wälder ist in Österreich hoch. Wir wissen welche wertvolle Ressource wir haben. Dieser Tag wird mit einer Feierstunde begangen um auf der ganzen Welt die Beuetung des Baumes hervorzuheben. Spätestens seit den verheerenden Waldbränden in Australien und Südamerika, sollten wir uns vor Augen halten, welch kostbares Gut hier verlorengeht. Aktuell brennt es in der Nähe des Atomreaktors von Tschernobyl. Unsere grüne Lunge ist in Gefahr und das alleine schon...

  • 25.04.20
  •  16
  •  12
Lokales
Nicht nur seit Corona wissen wir, das die Erde unsere Aufmerksamkeit braucht.

Earth Day 2020
Ein besonderer Welttag der Erde

Das dieser Aktionstag, der jährlich am 22. April begangen wird, speziell dieses Jahr eine hohe Symbolwirkung hat, steht außer Frage. Denn er soll uns auf das Weltklima und unser Konsumverhalten aufmerksam machen. Und gerade diese beiden Themen sind aktuell wegen der Corona Krise im Fokus der Öffentlichkeit wie noch nie zuvor. Die KampagneEine US-amerikanische Studentenbewegung rief in den 70er Jahren diesen Aktionstag ins Leben. Insgesamt 175 Länder nehmen seit 1990 weltweit teil um auf...

  • 21.04.20
  •  20
  •  14
Lokales
Der Zentralrat der Vögel ist empört.
Video
9 Bilder

Eichhörnchen Paar
Es muss Liebe sein (mit Video)

Oder sollte man besser sagen: Liebe macht blind? Anders kann es nicht sein, wenn sich zwei Eichhörnchen auf "Diebestour" zum Vogelfutterhaus begeben. Hier handelt es sich um ein Paar. Mit artistischen Einlagen haben sich "Puschel und Paula" an den Sonneblumenkernen zu schaffen gemacht. Die Vögel waren wie immer wenig davon begeistert und haben versucht sie davon abzuhalten. Mit wenig Erfolg wie man sieht. Und als wäre das nicht schon genug haben sie danach trotzdem auch noch bei den Nüssen...

  • 14.04.20
  •  17
  •  12
Lokales
Überall summen die Bienen und suchen ihre Nahrung.
6 Bilder

Lebensraum erhalten
Vorsicht - Bienen!

Gerade jetzt im Frühling, wenn alles zu blühen beginnt, ist man schnell versucht auch den Rasenmäher aus dem Winterschlaf zu holen und Bäume und Sträucher zu stutzen. Leider nimmt man so den Bienen nötigen Lebensraum. Denn gerade im Frühjahr ist die Pollensuche für die Bienen anstrengend aber sehr wichtig. Wilde EckenMan kann nur immer wieder den Appell anführen, lassen Sie "Wilde Ecken" im Garten zu. Irgendwo ist immer ein Plätzchen das man vernachlässigen kann. Aber gerade die bieten den...

  • 13.04.20
  •  9
  •  9
Freizeit

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubsträucher"
Sicheres Erkennen unserer Sträucher

Diese Fotofibel vereinfacht das Erkennen der heimischen Laubsträucher von der Haselnuss bis zum Weißdorn: Die Sträucher sind eindeutig abgebildet, so wird das Bestimmen problemlos möglich. Unterschiede erkennt man in den Blättern, Knospen, Blüten und Früchten. Diverse Steckbriefe bieten einen Überblick und zeigen die kleinen Unterschiede auf. Ein hilfreicher Begleiter für alle Naturbegeisterten! Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag, 96 Seiten, 23 €

  • 18.03.20
  •  1
Lokales
Wer setzt sich nicht gern auf so ein hübsch "dekoriertes" Bankerl?
14 Bilder

Erikablüte
"Immer wenn die Heide blüht..."

Der nächste "Lichtblick" im Frühling ist die Erikablüte. Es summt und brummt, wenn die Sonne auf die Blüten trifft, denn die Bienen sind schon fleissig am sammeln. Ein Streifzug durch das bunte Meer. Erika oder HeidekrautErika, auch Heide oder Heidekraut genannt, zählt zur Familie der Heidekrautgewächse. Die Pflanzen wachsen in allen Regionen, außer in Dauerfrostgebieten. Deshalb sind sie weltweit verbreitet. Neben dem Erika zählen auch die Besenheide, die Blaubeere und die Preiselbeere zu...

  • 05.03.20
  •  16
  •  11
Lokales
Hoch oben wo sie gut geschützt sind sieht man die Küchenschellen.
6 Bilder

Die Küchenschellen
Man hört sie schon "schlagen"

Die Kuh- oder auch Küchenschelle genannt, braucht anscheinend nicht viel, um sich im Frühling zu entwickeln. Und das obwohl sie eigentlich eine Steppenpflanze aus der Reihe der Hahnenfussgewächse ist. Ihr Lateinischer Name Pulsatilla vulgaris leitet sich von "schlagen" oder auch "läuten" ab. Sie blüht je nach Witterung von Ende Februar bis einschließlich April. Man könnte bei einer Steppenpflanze meinen das sie besonders mildes Wetter braucht. Derzeit zeigt sich aber auf den Bergen rundherum...

  • 04.03.20
  •  13
  •  12
Lokales
Die Vorfreude auf die bunten Frühlingsboten ist groß.
9 Bilder

Meteorologischer Frühlingsbeginn
Die Freude kann der Schnee nicht trüben

Der Startschuss für alle Blumen und Pflanzen ist inoffiziell der 1. März. Da ist nämlich der meteorologische Frühlingsbeginn. Zwar hat mancherorts derzeit noch einmal der Winter die Oberhand gewonnen trotzdem bleibt die Freude auf all die bunten Frühlingsboten die bald vermehrt aus dem Boden spriessen werden ungetrübt. GeteiltMeteorologisch gesehen ist auf der Nordhalbkugel der Erde am 1. März der Frühlingsbeginn. Kalendarisch und auch astronomisch beginnt das Frühjahr 2020 am 20. März um...

  • 29.02.20
  •  15
  •  12
Freizeit

BUCH TIPP: Henryk Okarma, Sven Herzog – "Handbuch Wolf"
Gewichtiges Werk zum Thema Wolf

Der Wolf kommt zurück, das ist gewiss! Er bewegt die Menschen, viele reagieren auf ihn mit Angst oder auch mit Idealisierung. Prof. Henryk Okarma erforscht seit Jahren das Verhalten dieser Tiere, beschreibt Probleme, das Mensch-Tier-Verhältnis und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf. Ein hervorragendes Grundlagenwerk mit den unterschiedlichsten Sichtweisen für alle, die sich objektiv eine Meinung zum Thema Wolf bilden möchten. Kosmos Verlag, 320 Seiten, 46,30 € ISBN 978-3-440-16433-4

  • 11.02.20
Lokales
Den ersten Farbtupfer im Februar verdanken wir dieser Pflanze.
2 Bilder

Huflattich
Der erste bunte Bote

Der Huflattich (Tussilago farfara) ist eine der ersten Pflanzen die wieder etwas Farbe in die Landschaft bringen. Schon im Februar kann man den Huflattich in großer Zahl auf lehmigen Böden, an Straßenrändern, in Steinbrüchen und an ähnlich geeigneten Standorten finden. Er gehört zu den sehr widerstandsfähigen Pflanzen, die als Unkraut kaum auszurotten sind. Als Heilpflanze ist er sehr nützlich Art und vielseitig verwendbar. Allerdings mittlerweile auch etwas umstritten. Die deutsche Bezeichnung...

  • 09.02.20
  •  8
  •  8
Lokales
Auch im Winter ist der Leopoldsteinersee ein beliebtes Ausflusgziel.
8 Bilder

Auch im Winter
Naherholungsgebiet Leopoldsteinersee

Im bekannten Weihnachtslied "Leise rieselt der Schnee..." heisst es ja bekanntlich weiter: "Still und starr ruht der See...". Der See ruht tatsächlich dennoch tut sich hier auch im Winter einiges. Er ist nicht verlassen im Gegenteil. Da sind die Enten und Schwäne die der Kälte trotzen und zwischen dem Eis herumschwimmen. Und da sind viele Wanderer und Spaziergänger die mit festem Schuhwerk ausgestattet um den See spazieren. Auch die Hundespuren im Schnee bezeugen hier einiges an Aktivität....

  • 02.02.20
  •  13
  •  12
Lokales
Noch ist es dunkel und kalt.

Positiv denken
Der Jänner - ein Gedicht

Jetzt ist es zwar noch kalt und dunkel, aber der Jänner ist auch der Vorbote dafür, das es bald schon wieder anders wird. Ein Monat vergeht ohnehin sehr schnell. Ich mag den Winter, aber ab Mitte Jänner, freue ich mich dann auch schon wieder auf die Tage mit mehr Licht. Einen kurzen Gedankengang dazu in Gedichtform möchte ich hier mit euch teilen. Der Jänner Der Jänner ist der Monat, den man überstehen muss, er spielt die kalte Tonart, doch bald ist damit Schluss. Die Tage sind noch...

  • 12.01.20
  •  7
  •  6
Lokales
Erwischt! "Puschel" kommt mir oft vor die Linse.
Video

Tiere filmen und fotografieren
"Puschel" das Eichhörnchen (mit Video)

Kluges TierchenEs gibt am Wochenende nichts Schöneres, als aus der warmen Stube heraus, dem Eichhörnchen bei seinen Aktivitäten zuzusehen. Neben den Wintervögeln am Futterhaus ist das besonders spannend. "Puschel" wie wir ihn nennen, kommt zum Futterhaus um Nüsse zu knabbern und um im Garten seine Vorratsdepots anzulegen. Wie klug und flott er das macht könnt ihr im Video sehen. Er kommt gut über die kalte Jahreszeit. Ich habe ihn seit Ende November gefilmt und fotografiert.  Meine filmerische...

  • 06.01.20
  •  14
  •  10
Lokales
Kalt aber schön so ein Wasserfall mit Eis.
10 Bilder

Neujahrstag
Die "Eiszeit" am Bach

Bei schönem Wetter am Neujahrstag hält es einen halt nicht in der warmen Stube. Perfekt um sich ein bisschen in Bachnähe umzusehen. Es ist immer wieder faszinierend, welche Gebilde die Natur kreiert, wenn Wasser auf Kälte trifft. Bizarre Figuren und Formen, einige die sogar mit ein wenig Fantasie wie Füße aussehen, hängen am Ufer. Am Wasserfall bilden sich besonders viele Formationen. Nett anzusehen und natürlich immer ein beliebtes Motiv und einen Schnappschuss wert.

  • 01.01.20
  •  20
  •  15
Lokales
Der Kleiber lässt sich auch blicken wenn er etwas Gutes findet.
Video
6 Bilder

Im Winter
Vögel im Garten (mit Video)

Allerhand Vögel tummeln sich auch im Winter im Garten und natürlich bevorzugt rund um die Futterhäuschen. Bei der diesjährigen Vogelzählung landete der Haussperling auf Platz 1. der am häufigsten vorkommenden Vogelarten. Platz 2. sicherte sich die verspielte Kohlmeise und den 3. Platz schnappte sich der Feldsperling. Bei geschlossener Schneedecke, aber auch wenn es extrem kalt ist, freuen sich die kleinen Gäste über ausreichend Futter. Sonneblumenkerne (geschält oder ungeschält), Haferflocken,...

  • 28.12.19
  •  13
  •  11
Lokales
Den Christbaum auszusuchen ist und war schon immer ein besonderer Akt.
4 Bilder

Zur Weihnachtszeit
Wie der Christbaum den Weg ins Wohnzimmer fand

Heute kann sich niemand mehr ein Weihnachtsfest ohne Christbaum vorstellen. Neben dem Adventkranz und der Krippe gehört er für viele Menschen einfach dazu. Wie dieser festlicher Brauch, der heute für uns normal ist zu uns kam, hier ein kleiner Überblick. UrsprungBereits im Mittelalter war es üblich, zu besonderen Festlichkeiten Bäume zu schmücken. Den Überlieferungen nach wurde einer der ersten „Weihnachtsbäume“ ca. 1419 von einer deutschen Bäckerschaft aufgestellt. Damals noch ohne...

  • 28.11.19
  •  11
  •  10
Lokales
Die Astern sind bunte Farbtupfer im November. Sogar ein Insekt nutzt das noch aus.
6 Bilder

Im Garten
Bunter November

Ein paar Farbtupfer finden sich auch noch im Nebel verhangenen November. Die Astern, die Hagebutten und die unverwüstlichen Gänseblümchen trösten uns ein bisschen. Und geleiten uns noch einmal bunt hinüber in die Adventszeit.

  • 24.11.19
  •  8
  •  7
Lokales
Sie schimmern auch im Sonnenlicht.
8 Bilder

Spinnennetze
Kleine Kunstwerke

Ich mag Spinnen nicht besonders, zumindest nicht im Haus. Aber ihre Netze faszinieren mich immer wieder. Gerade jetzt wo jeden Tag Nebel ist fallen sie besonders auf. Ich habe mir ein paar der interessantesten Netze ausgesucht und fotografiert.

  • 24.10.19
  •  9
  •  8
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.