Natur

Beiträge zum Thema Natur

Streuobstwiese im Frühling © G. Fuß
4 3

Streuobstwiesen – wertvoller Lebensraum aus Menschenhand

Obstbäume aller Arten, Sorten und jeden Alters kreuz und quer verstreut auf einer artenreichen, extensiv genutzten Wiese – das ist das Bild einer klassischen Streuobstwiese, die zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas gehört. Bis zu 4.000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten kann sie beherbergen, da sich aus der Kombination von Wiese und Baum ein großes Spektrum an unterschiedlichsten Kleinstlebensräumen ergibt. Neben diversen Wirbeltieren profitieren gerade auch Blüten besuchende...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Anzeige
Video 7

Forstfachschule
Wald- der schönste Arbeitsplatz der Welt!

Der Forstwart: Praxisnahe Ausbildung für alle die den Wald lieben und schon immer dort arbeiten wollten! Der Wald hat viele Funktionen: er filtert Regen zu Trinkwasser, reinigt die Luft, schützt uns vor Naturkatastrophen, ist ein artenreicher Lebensraum für Pflanzen und Tiere und liefert Holz als klimafreundlichen Baustoff. Unseren vom Klimawandel stark betroffenen Wäldern haben Stürme, Dürren, Waldbrände und extremer Borkenkäferbefall immens zugesetzt – Es braucht Experten, die sich um unsere...

  • Salzkammergut
  • Tartarotti
4

Fotografie
Fotograf oder Influencer? Wo liegt der Unterschied?

Als Instagram Influencer ist man sozusagen überall um Fotos zu schiessen oder man ist mit einem Produkt beschäftigt um es in Social Media Plattformen zu verkaufen. Ich, Sky Hunter bin ein Landschafts und Stadt Fotograf und reise durch ganz Österreich um gewisse Motive oder versteckte Plätze zu fotografieren um sie dann meiner Follower zu zeigen. Natürlich passiert es immer wieder dass mich auch Personen anschreiben um sie zu fotografieren. Aber wieso mich und kein Lokalen Fotografen? Wir...

  • Ried
  • SKY Hunter
Efeu-Seidenbiene auf Blüte des Gewöhnlichen Efeus © Gudrun Fuß
2

Mehr als nur Grün: Pflanze des Monats November
Der Gewöhnlicher Efeu

Langsam fallen die letzten Blätter zu Boden. Hecken und Laubwälder werden wieder licht, doch manche Pflanzen wie der Efeu zeigen sich unbeirrbar in sattem Grün. Die ausdauernde Kletterpflanze ist immergrün und einer der letzten Nektarspender im Herbst. Aus diesem Grund möchte der Naturschutzbund Oberösterreich ihn unter der Artikelreihe „Mehr als nur Grün“ im November vorstellen. Der Efeu beginnt erst im August zu blühen und tut dies oft bis in den Dezember hinein. Die Früchte reifen von Jänner...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
11

Fotografie als Verbindung mit der Natur nutzen und sie besser kennen lernen.
Fotografie bewegt die Natur

Seit dem Jahr 2010, hat sich in unserer Gesellschaft vieles verändert , vieles verbessert und einiges verschlechtert. Du wirst dich nun fragen was sich denn verschlechtert haben soll.  Es ist der Kontakt zu unserer Mutter Natur, der Kontakt mit schönen Orten auf dieser Welt, aber auch vielleicht vor deiner Haustür.  Mein Name ist Alberto Janev und ich bin seit 2 Jahren auf Instagram aktiv unter den Namen Sky Hunter und bewege Menschen in die Natur welche sich mit der Fotografie befassen. Aber...

  • Ried
  • SKY Hunter
© Pexels/Pixabay

Naturschutztipp des Naturschutzbundes
Lebensraum Friedhof

Der Friedhof lebt! Diese Aussage scheint im ersten Moment etwas provokant, nichtsdestotrotz stimmt sie voll und ganz. Friedhöfe sind nicht nur Orte der Erinnerung, an denen wir unseren Verstorbenen gedenken. Sie sind auch wertvolle und schützenswerte Lebensräume. Viele Pflanzen- und Tierarten finden hier Rückzugsorte, die ihnen das Überleben in der Stadt ermöglichen oder sie nutzen die Bereiche als Trittsteinbiotope, von denen aus sie neue Habitate besiedeln. Für uns Menschen bieten Friedhöfe...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Früchte des Pfaffenhütchens © Heidi Kurz

Mehr als nur Grün: Pflanze des Monats Oktober
Gewöhnlicher Spindelstrauch

Gerade jetzt im Herbst ist der Gewöhnliche Spindelstrauch (Euonymus europaeus), auch Pfaffenhütchen genannt, ganz besonders auffällig und wunderschön anzusehen. Das sich verfärbende Laub leuchtet in der gesamten Farbpalette der Rottöne und auch die außergewöhnlich gestalteten und intensiv rosa und orange leuchtenden Früchte ziehen unsere Aufmerksamkeit auf sich. Deshalb möchte der Naturschutzbund Oberösterreich diesen heimischen Strauch unter der Artikelreihe „Mehr als nur Grün“ im Oktober...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Eberesche

WILDPFLANZEN - POWER
Eberesche

Die Eberesche (sorbus aucuparia) auch Vogelbeere genannt, leuchtet nun zu dieser Jahreszeit mit ihren roten Beeren aus so manchen Waldrändern und Gärten hervor. Beeren voller Vitamin-C-Power. Ob als Tee, Likör, Marmelade oder Mus, sie ist vielseitig verwendbar. Da die knallroten Früchte auch Bitterstoffe enthalten, ist es ratsam diese vor der Verarbeitung 3-4 Woche einzufrieren, um den Bittergeschmack zu reduzieren. Mehr Infos über die Eberesche und noch viele andere tolle Bäume und Sträucher...

  • Ried
  • Nadja Hatzmann
Wilde Möhre © J. Limberger
1 4

Naturschutzbund OÖ
Mehr als nur Grün: Die Wilde Möhre - Pflanze des Monats Juli

Die Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota) ist eine besondere Pflanze: Zum einen ist sie ein Urahn der Gartenkarotte, zum anderen wendet sie eine pfiffigen Trick an, um Bestäuber anzulocken. Es lohnt sich also, einen genauen Blick auf sie zu werfen. Bei der Wilden Möhre handelt es sich um eine zweijährige krautige Pflanze aus der Familie der Doldenblütler, die Wuchshöhen von 20 bis 120 cm erreicht. Im ersten Jahr entsteht eine Rosette aus doppelt bis dreifach gefiederten Blättern, welche...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Im Hause Reischauer wird jede Menge leckerer Honig hergestellt.
3

Bienensterben
„Jeder Einzelne kann zum Überleben der Honigbiene beitragen“

Die Honigbiene ist für unser aller überleben sehr wichtig, doch sie ist immer mehr Gefahren ausgesetzt. Franz Reischauer, Obmann des Imkervereins Senftenbach und St. Martin, klärt im Gespräch mit der BezirksRundschau auf, was jeder Einzelne von uns tun kann um den Fortbestand der Biene zu sichern. ST. MARTIN (mafr). Honigbienen sind für das Fortbestehen der Menschheit von großer Wichtigkeit. Sie bestäuben Blüten aus denen Früchte entstehen, welche für die Nahrung der Tiere und in Folge dessen...

  • Ried
  • Mario Friedl
Naturwanderung 17.05.2020

Wanderung
Die grüne Kraft der Natur

GEIERSBERG. Am 17. Mai fand unter der Leitung von Kräuterfachfrau & Humanenergetikerin Nadja Hatzmann wieder eine Naturwanderung statt. Eine Entdeckungsreise durch Wald und Wiesen, in welcher den Teilnehmern Wildpflanzen näher gebracht wurden. Die Namensgebung der Pflanzen sowie die Wirkung (auf Körper, Geist & Seele), Verarbeitung und Anwendung standen hier im Vordergrund. Zum Ausklang gab es traditionell eine gemeinsame Naturmeditation. Nächste Termine: Sonntag 7.06, 12.07, 16.08 und 13.09...

  • Ried
  • Nadja Hatzmann
© Gudrun Fuß
1 2

Naturschutzbund OÖ
Mehr als nur Grün: Der Wiesen-Salbei

Leuchtend blau zeigen sich jetzt die Blüten des Wiesen-Salbeis (Salvia pratensis), einer typischen Pflanze blüten- und artenreicher Glatthafer-Wiesen. Die blaue Farbe ist für Insekten weithin sichtbar und lockt so potentielle Bestäuber an, die sich am Nektar laben wollen. Dieser ist allerdings tief in der Blüte verborgen und daher nicht für jeden zugänglich. Langrüsselige Hummelarten sind die Hauptadressaten des Salbeis. Ein spezieller Mechanismus sorgt bei ihrem Blütenbesuch fast unter...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Gefleckter Aronstab © J. Limberger
2

Mehr als nur Grün
Der Gefleckte Aronstab - Pflanze des Monats April

Die Natur erweist sich immer wieder als äußerst einfallsreich. Vor allem Pflanzen, da fest im Boden verwurzelt, haben die unterschiedlichsten Tricks und Kniffe entwickelt, um die Bestäubung ihrer Blüten zu sichern. Eine der spannendsten heimischen Pflanzen hinsichtlich ihrer Bestäubungsbiologie ist der Gefleckte Aronstab, dessen Blütezeit von April bis Mai reicht, so der Naturschutzbund. Der bis zu 40 cm hohe Gefleckte Aronstab ist in feuchten Laubwäldern und Auwäldern zu finden. Mit seinen...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
6

Multimediashow "Sagenhaftes ISLAND"
Multimediashow "Sagenhaftes ISLAND"

Do. 05.03.2020 um 19:30 Uhr im Pfarrzentrum Riedberg in Ried im Innkreis Sagenhaftes Island – neue Multimediashow von Wolfgang Kunstmann Nicht weit vom nördlichen Polarkreis entfernt liegt die letzte große Wildnis Europas, eine Insel aus Feuer und Eis und von ungezähmter Schönheit – Island. Die größte Vulkaninsel der Welt besitzt eine gewaltige Natur: Gletscher und Geysire, Vulkane und Wüsten, Wasserfälle und Polarlichter. Der Fotograf und Abenteurer Wolfgang Kunstmann führt sie in seiner neuen...

  • Ried
  • Wolfgang Kunstmann

WILDPFLANZEN - POWER
ERKÄLTUNGSZEIT: Helferlein aus der Natur

Wildkräuter sind natürlich auch in der kalten Jahreszeit unsere Helferlein und lindern so manche Erkältungsbeschwerden. Von Tee bis hin zu Dampfbäder, die Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Thymian (thymus vulgaris) und Quendel (thymus pulegiodes) gehören zu den ältesten Heilpflanzen. Sie verfügen über hochwirksame Inhaltstoffe die bei der Behandlung von Erkältungssymptomen sehr förderlich sind. Hierzu gehören u.a. ätherische Öle wie Carvacrol und Thymol sowie verschiedene Flavonoide und...

  • Ried
  • Nadja Hatzmann
Wegwarte blühend
2

WILDPFLANZEN - POWER
Herbstzeit = Wurzelzeit

Der Herbst hat nun wieder Einzug gehalten und auch die Pflanzenwelt verliert schon langsam ihre Blütenpracht. Nun ist die Zeit der Wurzeln gekommen. Die oberirdischen Pflanzenteile werden langsam braun und welk und so ziehen sich die heilkräftigen Inhaltsstoffe von so manchen Wildpflanzen in die Wurzel zurück. Die Wegwarte (cichorium intybus), zu früheren Zeiten auch Kaffeekraut genannt, ist einer der vielen Pflanzen deren Wurzel nun geerntet werden kann. Sie unterstützt als Tee oder als...

  • Ried
  • Nadja Hatzmann
Wanderung 15.9.19
2

WILDPFLANZEN - POWER
Die grüne KRAFT der NATUR

Am 15. September fand in Geiersberg für heuer die letzte Entdeckungsreise durch WALD & WIESEN statt. Kräuterfachfrau Nadja Hatzmann zeigte den Teilnehmern unter anderem von welchen Wildpflanzen man die Wurzel für die Herstellung von heilkräftigen Salben und Tinkturen verwenden kann. Bei einer abschließenden Baummeditation, begleitet von den Tönen einer Klangschale, konnte man nochmals KRAFT tanken. nächste Termine 2020 siehe: www.natur-schwingung-balance.at

  • Ried
  • Nadja Hatzmann
Die neue "tilo Stele"

tilo Böden
Blickfang und Unterstützung

LOHNSBURG. Beim Bodenhersteller tilo in Lohnsburg will man Kunden besser unterstützen: Auch bei kleinen Verkaufsräumen gibt es mit der "tilo Stele" einen Computer mit großem Bildschirm, der einen Gesamtüberblick über das Sortiment geben soll. Alles läuft über ein eigenes Programm, das man entwicklen ließ. So können sich Kunden und Verkäufer praktisch und zeitgemäß durch die Angebote navigieren.

  • Ried
  • Noah Kramer
Mitte Juli fand in St. Marienkirchen am Hausruck die Ferienaktion `"Bau eines Insektenhotels" statt.
2

Ferienaktion 2019
Kinder bauen ein Insektenhotel

ST. MARIENKIRCHEN AM HAUSRUCK. Insekten wie Wildbienen, Florfliegen, Hummeln, Ohrwürmer, Marienkäfer, Schmetterlinge brauchen Nistplätze, Unterschlupf und Wohnraum bzw. Überwinterungsmöglichkeiten. Deshalb baute die Gemeinde  St. Marienkirchen am Hausruck im Rahmen der Ferienaktion 2019 gemeinsam mit Kindern ein Insektenhotel, das neben dem blühenden Kräuterhügel im Gemeindepark aufgestellt wurde. 14 Kinder halfen mit14 Kinder beteiligten sich  fleißig bei der Arbeit und waren eifrig mit dem...

  • Ried
  • Noah Kramer
"gemeine" Braunelle

WILDPFLANZEN - POWER
"Gemeine" Braunelle....wie bitte?!

Überall auf unseren Wiesen, an Wegrändern und Waldwegen streckt sie nun ihr Köpfchen aus Mutter Erde, bestückt mit vielen violetten Lippenblüten, die gemeine Braunelle (prunella vulgaris). Warum eigentlich "gemeine", müssen wir uns vor diesem Pflänzchen in Acht nehmen?! Natürlich nicht, im Gegenteil. Die Zusatzbezeichnung "gemeine" steht in der Botanik für "häufig bzw. gewöhnlich" somit kommt die Braunelle auf fast allen Teilen unserer schönen Erde vor und bietet uns ihre vierenhemmende und...

  • Ried
  • Nadja Hatzmann

Die grüne KRAFT der NATUR

Unter diesem Motto fand am Sonntag 7. Juli in Geiersberg, unter der Leitung von Kräuterfachfrau Nadja Hatzmann, eine Wanderung durch Wald und Wiesen statt. Wildkräuter, Sträucher, Bäume, ihre pflanzlichen Heilaspekte und mögliche Anwendungen, wurden den Teilnehmern näher gebracht. Bei einer abschließenden entspannenden Baummeditation konnte nochmals (grüne) KRAFT getankt werden. nächste Termine: 18. August, 15. September, jeweils um 14 Uhr in Geiersberg (Parkplatz Stockschützenhalle),...

  • Ried
  • Nadja Hatzmann
Die Bauarbeiten laufen aktuell auf Hochtouren. Die Zimmer werden sich in einer Höhe zwischen sechs und zehn Metern befinden.
2 6

Tourismus
Zwei Millionen Euro für zwölf neue Hotels

Seit vier Wochen wird am Baumkronenweg an zwölf neuen Baumhotels gebaut. Doch das ist längst nicht alles. KOPFING (ebd). Dafür nehmen die Betreiber 2,5 Millionen Euro in die Hand, wobei in dieser Summe auch die bereits neu errichtete Rezeption inkludiert ist. "Dabei handelt es sich, abgesehen von der ursprünglichen Errichtung, um die größte, bisherige Investitionssumme", sagt Baumkronenweg-Chef Johann Schopf zur Bezirksrundschau. "Der Stil, der sich bereits bei der Rezeption zeigt, wird sich...

  • Schärding
  • David Ebner
Agrarlandesrat Max Hiegelsberger gemeinsam mit Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Markus Achleitner (v. l.).
1

Maßnahmenpaket
Wandern im Einklang mit der Landwirtschaft

Ein Maßnahmenpaket soll die Nutzung der Naturräume Oberösterreichs im Einklang zwischen Landwirtschaft und Tourismus ermöglichen. OÖ. Um das gute Zusammenspiel von Landwirtschaft und Tourismus in Oberösterreich beizubehalten, wurde das Maßnahmenpaket „Sicher Wandern in Oberösterreich“ geschnürt. „Sicher Wandern in Oberösterreich“ Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und Tourismuslandesrat Markus Achleitner, sowie weitere Vertreter des Tourismus, aber auch der Landwirtschaft einigten sich auf sechs...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
2

Bienenschwarm
Bienenschwarm besucht die Stadt Ried

Gestern Mittag machte ein abgeflogener Bienenschwarm die Rieder Schwanthalergasse unsicher. Das Naturschauspiel beeindruckte die Beobachter, summten doch unzählige Bienen wie wild um einen einzelnen Baum, der vor der Schwanthalergasse 13 beim Bistro Cena steht. Nach einiger Zeit sammelten sie sich am Baumstamm und das Gebrumme wurde etwas leiser. Die vorbeikommenden Passanten staunten über diesen Vorgang, der nicht alltäglich ist. Ob und wann der Schwarm eingefangen werden konnte, entzieht sich...

  • Ried
  • Annemarie Silberer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.