Naturdenkmal Gresten

Beiträge zum Thema Naturdenkmal Gresten

Lokales
Die Rosskastanie im Grestner Schlosspark wurde 1940 zum Naturdenkmal erklärt.
3 Bilder

Naturdenkmal: Rosskastanie in Gresten

GRESTEN. Die Rosskastanie im Park des Schlosses Stiebar in Gresten wurde bereits im Jahr 1940 zu einem Naturdenkmal erklärt. Die Rosskastanien (Aesculus) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae). Schicken Sie uns Ihre Bilder von Scheibbser Naturdenkmälern an scheibbs.red@bezirksblaetter.at

  • 04.01.16
  •  3
Lokales
3 Bilder

Naturdenkmal: Linde im Grestner Schlosspark

GRESTEN. Die Linde im Park des Schlosses Stiebar in Gresten wurde bereits im Jahr 1940 zu einem Naturdenkmal erklärt. Die Linden (Tilia) bilden eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Lindengewächse (Tilioideae) innerhalb der Familie der Malvengewächse (Malvaceae). Die Bilder stammen von unserem Regionauten Alfred Rammelmayr. Senden Sie Ihre Fotos von Naturdenkmälern an scheibbs.red@bezirksblaetter.at.

  • 15.12.15
  •  1
Lokales
2 Bilder

Naturdenkmal – Stieleiche bei der Erlaufbrücke in Gresten

GRESTEN. Die Stieleiche bei der Erlaufbrücke in Gresten wurde im Jahr 1957 zu einem Naturdenkmal erklärt. Die Stieleiche ist ein 20 bis 40 Meter hoher Baum und erreicht einen Stammdurchmesser bis drei Meter und ein Höchstalter von 500 bis 1000 Jahren. Die Bilder stammen von unserem Regionauten Alfred Rammelmayr. Schicken Sie uns Fotos von Naturdenkmälern aus dem Bezirk Scheibbs an scheibbs.red@bezirksblaetter.at.

  • 17.11.15
  •  1
Lokales
2 Bilder

Naturdenkmal: Knorreiche in Ybbsbachamt

GRESTEN. Im Schlosshain in Ybbsbachtamt befindet sich eine sogenannte "Knorreiche", die bereits im Jahr 1940 zum Naturdenkmal erklärt wurde. Früher war die Nutzung der Eicheln von Stieleichen als Futter für die Schweine und das Wild genauso wichtig wie die Holznutzung. Die Bilder der Eiche stammen von unserem Regionauten Alfred Rammelmayr. Schicken Sie uns Ihre Fotos von Naturdenkmälern aus dem Bezirk Scheibbs an scheibbs.red@bezirksblaetter.at. Weitere Infos erhält man hier.

  • 04.11.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.