Naturhistorisches Museum Wien

Beiträge zum Thema Naturhistorisches Museum Wien

Kampf gegen Reptilienleder-Produkte!
Tigerpython in neuer Vitrine des NHM Wien!

Schlangen wirken auf viele Menschen bedrohlich, leben aber selbst gefährlich. Obwohl die meisten Schlangenarten streng geschützt sind, werden viele meist wildgefangene Schlangen zur Gewinnung von Leder verwendet. Die Tiere werden dabei auf grausamste Art und Weise bei lebendigem Leib mit Wasser gefüllt, um die Haut besser abziehen zu können, und danach lebend gehäutet. Eine neu dekorierte Vitrine im 1. Stock des Wiener Naturhistorischen Museums (Saal 27) will auf den Artenschutz von Schlangen...

  • Wien
  • Wieden
  • Oliver Plischek
2

Wiener Museen
Also diese Kaiserin!

Maria Theresia gilt aus mehreren Gründen zu Recht als sehr konservativ. Kaiserin war sie übrigens nicht, sondern die Frau bzw. die Witwe eines Kaisers. Wenn man genauer hinschaut, erfährt man aber, dass sie fortschrittlicher war als manche heutige ÖsterreicherInnen. Dass sie die ersten Impfversuche (Inokulation) gegen Pocken unterstützt und an eigenen Kindern und Enkeln ausführen ließ, habe ich in der Bezirkszeitung bereits beschrieben. - Hier im Naturhistorischen steht ein schönes Gerät, das...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
16

Wiener Museen
Die untere Ebene

Wenn wir schon im Naturhistorischen sind, gehen wir wenigstens die untere Ebene schnell ab. Es gibt so viel zu schauen. Über die Entstehung des Sonnensystems und auch des Menschen; über Ökologie, über Frühgeschichtliches, etwa die Hallstattkultur mit Gräbern und Funden aus Gräbern. Über das Universum - so kann man live(!) dem Einschlagen von Meteoriten zuhören und zuschauen, man muss sich nur etwas gedulden; besonders beliebt sind die diversen Dinosaurier, so das eine Monstrum, das sich bewegt...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3

Wiener Museen
Venus und Fanny

Wenn wir vom Naturhistorischen Museum sprechen, weiß jeder sofort, dass die Venus von Willendorf gemeint ist, die fast 30 tausend Jahre alte Statuette einer dicken Frau, 11 cm klein, 1908 in Niederösterreich gefunden. - Fanny vom Galgenberg (aus Stratzing bei Krems an der Donau) ist noch älter, ca. 36 000 Jahre alt! Sie ist zierlicher als Venus und nur 7,2 cm groß. Sie wurde 1988 gefunden. Venus dürfte die Fruchtbarkeit der Menschen beschworen haben; das denkt man jedenfalls, weil sie wie ein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
16

Wiener Museen
Ablaufdatum - Ausstellung im Naturhistorischen

Ablaufdatum. Die Ausstellung zeigt auf, wie viele Lebensmittel wir wegwerfen, nur weil das Ablaufdatum erreicht wurde, obwohl die Ware noch in Ordnung ist, und sie zeigt die finanziellen und ökologischen Folgen für jeden einzelnen und auch für den Planeten. Leicht verständliche Infotafeln erklären, warum Impulskäufe gerade bei Lebensmitteln nicht sein sollten. Die Ausstellung war recht gut besucht, das Thema interessiert. Natürlich hatte jede/r mindestens einen Babyelefanten mit, oder im Falle...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
6

Wiener Museen
Auch ohne Schätze...

Auch ohne auf die darin ausgestellten Schätze zu achten ist man von der Pracht des Kunsthistorischen Museums beeindruckt. Das Gebäude wurde 1891 fertig, und zum 100. Geburtstag hat man es behutsam renoviert - und was heute nur mehr die wenigsten wissen: die Elektrifizierung fertig gestellt. Ja, tatsächlich, die Altägyptische Sammlung war bis 1991 ohne elektrisches Licht! Es wurde im Winterhalbjahr mit Beginn der Dämmerung zugesperrt, und auch sonst war es ein eher verschlafener Winkel. Heute...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Aufnahme des Meteors von einer der tschechischen Stationen im Gebiet der Wetterstation Churáňov in der Nähe des bayerischen Waldes.
3

Naturhistorisches Museum
Mürztaler Bevölkerung zur Meteoritensuche aufgerufen

Wie von uns berichtet, hat am 19. November um 4.46 Uhr in der Früh, ein Meteor den mittel-europäischen Nachthimmel erhellt. Als Landungsschneise der Meteoritenteile wurde der Raum zwischen Lunz am See in Niederösterreich und Kindberg ermittelt.  Um Mithilfe bei der Suche wird gebetenMittlerweile haben sich Wissenschaftler vom Naturhistorischen Museum in Wien auf die Suche nach etwaigen Meteoritenteilen in der Region gemacht, doch diese blieb bislang erfolglos. Daher ersucht das Naturhistorische...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Die Michaelerkirche links vom Stephansdom, direkt davor die Kuppel der Hofburg.
27 18 8

Wien von oben
Blick vom Justizpalast auf Wien

Hier ist ein weiterer Bericht von unserem kleinen Regionatenausflug zum Justizpalast mit Christa Posch und Heinz Moser. Ein Blick über Wien von oben ist immer etwas Besonderes. Oft jedoch fällt es mir schwer, die Gebäude richtig zuzuordnen. Aber versuchen werde ich es. Gleichzeitig bitte ich schon vorweg um Entschuldigung, wenn eine Beschreibung nicht korrekt ist. Herrlich ist der weite Blick, ich könnte Stunden dort oben stehen und schauen.

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Poldi Lembcke
Die Aufregung ist groß und die Wartezeit für die Kleinen eine Qual bis endlich das Christkind kommt.

Weihnachten 2019
Die besten Events am 24. Dezember

23 Bezirke, 23 Tipps: Wie Sie den Kleinen die Wartezeit aufs Christkind verkürzen können. WIEN. Gerade am 24. Dezember scheint die Zeit stillzustehen. Deswegen hat die bz für jeden Bezirk einen Veranstaltungstipp um die Wartezeit aufs Christkind zu verkürzen. Wie schützen sich die Tiere vor Kälte? Kinder ab drei Jahren gehen dieser Frage spielerisch im Naturhistorischen Museum (Burgring 7) nach. Start ist um 10 Uhr. Kosten: 4 Euro exklusive Eintritt. Keine Anmeldung erforderlich. Alle Infos auf...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Der ursprüngliche "Besitzer" des Zahns war ein Pliosaurier.

Naturhistorisches Museum Wien
NHM-Paläontologe entdeckt Pliosaurier-Nachweis

Alexander Lukeneder entdeckt den ersten Pliosaurier-Nachweis im gesamten Aplenraum. Eine wissenschaftliche Sensation, die bald im Naturhistorischen Museum zu sehen sein wird. INNERE STADT. Als eine Nadel im Heuhafen gilt der etwa ein Zentimeter große Zahn eines Pliosauriers, der bei wissenschaftlichen Grabungen zwischen Traun- und Attersee gefunden wurde. Verantwortlich für den Fund ist der Paläontologe Alexander Lukeneder, der seinen Dienst im Naturhistorischen Museum versieht. Gefunden wurde...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Gipfeltreffen der Artenvielfalt am Fuße des Großglockners: 66 Wissenschaftler/-innen aus Österreich, Deutschland und Spanien trafen sich vom 26. bis 28. Juli 2019 in Heiligenblut am Großglockner beim 13. Tag der Artenvielfalt in Heiligenblut am Großglockner

Tag der Artenvielfalt
Wissenschaftler sammeln Daten im Nationalpark Hohe Tauern

HEILIGENBLUT. 66 Wissenschaftler aus Österreich, Deutschland und Spanien trafen sich Ende Juli zum 13. Tag der Artenvielfalt in Heiligenblut am Großglockner. Ziel dieses seit 2007 jährlich im Nationalpark Hohe Tauern stattfindenden Treffens ist es, innerhalb von 48 Stunden möglichst viele Tier-, Pflanzen- und Pilzarten vom Talboden bis in die Gipfellagen zu erheben. Dieses Jahr stand die Artenvielfalt des Gößnitztales im Fokus der Wissenschaft. Seit 1981 Teil des Nationalparks Das Gößnitztal...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Fritz Genger und Martin Walzer mit den Zähnen des Urpferdes.
1 6

Tulln: Zähne von Urpferd aufgetaucht

Nach Schädel von Wollhaar-Mammut wurden fossile Stücke in Ruppersthal entdeckt. RUPPERSTHAL. "Alltäglich ist das aber nicht", freut sich Martin Walzer und hält etwas – man weiß nicht so genau was – in den Händen. In der 420 Seelen-Gemeinde Ruppersthal ist die Aufregung groß, kein Wunder, wurden doch aktuell Zähne eines Urpferdes gefunden. Und das soll auch beim Naturhistorischen Museum bestätigt worden sein. Wissenschaftler uneinig Ein Urpferd? Unter den Wissenschaftlern herrscht noch...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Film Soliman von Markus Schleinzer
1 2 3

Angelo Soliman. Versklavt, verraten, beliebt, geliebt, begafft und ausgestopft wie ein Tier

In Wien Landstraße erinnert der nicht ganz leicht auffindbare Angelo Soliman Weg an die Geschichte des versklavten Mohren, des begafften Lieblings der Aristokratie, der ohne Einverständnis der Tochter seziert, abgehäutet und wie ein Tier ausgestopft im Naturhistorischen Museum ausgestellt wurde. 1848 sind die Präparate bei der Revolution durch Brand vernichtet worden. Am Währinger Friedhof begrub man angeblich die sterblichen Überreste. Übrigens gibt es auch eine Briefmarke, so würdigte ihn...

  • Wien
  • Landstraße
  • Peter Markl
Der bekannte Taucher Hans Hass lebte von 1919 bis 2013.
3 3

Doku "Exploring Hans Hass"
Dokumentation gibt Einblicke in das Leben von Hans Hass

Zu seinem 100. Geburtstag gibt die Doku "Exploring Hans Hass" Einblicke in das Leben des Tauchers. WIEN. Hans Heinrich Julius Hass war ein österreichischer Zoologe und Meeresforscher. Doch vor allem bekannt ist er dafür, als einer der Ersten Filme unter Wasser gedreht zu haben. In den 1950er-, 1960er- und 1970er-Jahren war er regelrecht ein Star. Mit Filmen wie "Abenteuer im Roten Meer" oder "Unternehmen Xarifa" eroberte er sogar Hollywood. Filmrollen verschollen Mit zunehmendem Alter zog sich...

  • Wien
  • Margareten
  • Naz Kücüktekin
Weit öffnet sich der Heldenplatz. Die schwarzen Blöcke links und rechts sind die provisorische Heimat des Parlaments
6 5 8

Unterwegs in Wien
Heldenplatz und Hofburg

Vom Volksgarten aus gelangt man direkt zum Heldenplatz mit seinen Reiterdenkmälern, zum Äußeren Burghof und der Neuen Hofburg mit ihren Museen

  • Wien
  • Innere Stadt
  • lieselotte fleck
Blick zum Kunsthistorischen Museum.
11 13 13

Wien von oben

Nach einer Führung im Naturhistorischen Museum gelangen wir auf das Dach und durften uns Wien von oben ansehen. Da es an diesem Tag auch regnete, waren am Abend interessante Himmelsverfärbungen gratis dabei! Alle Aufnahmen habe ich mit dem Handy gemacht, daher seid bitte nicht böse, wenn die Bildqualität nicht sehr toll sein sollte. Wo: Naturhistorisches Museum Wien, Burgring 7, 1010 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Hannelore Zibar
Leopold Spitzbart, Roland Honeder, Andreas Hantschk, Christoph Kaufmann, Thomas Wrbka, Maria-Theresia Eder
3

Babenberg im Naturhistorischen Museum

KLOSTERNEUBURG (pa). Die Klosterneuburg-Runde im Naturhistorischen Museum Wien (NHM) war ein voller Erfolg. Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann, Vizebürgermeister Roland Honeder sowie Stadträtin Maria-Theresia Eder und Gemeinderat Leopold Spitzbart waren der Einladung der beiden Klosterneuburger, NHM Wien-Generaldirektor Christian Köberl und NHM Wien-Museumspädagoge Andreas Hantschk, zu einem Vortrag von Uni-Professor Thomas Wrbka, ebenfalls Klosterneuburger, gefolgt, der über den...

  • Klosterneuburg
  • Marion Pertschy

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.