Neonazis

Beiträge zum Thema Neonazis

Die ungarischen Neonazis wollen unbestätigten Meldungen zufolge das Geburtshaus von Adolf Hitler in Braunau besuchen.

Neonazi-Netzwerk will Braunau besuchen

BRAUNAU. Nach Informationen des Bündnisses "braunau gegen rechts" plant der ungarische Teil des gewalttätigen Neonazi-Netzwerks "Blood and Honour" eine Tour durch Österreich und Bayern. Das Tagesziel am 13. August soll Hitlers Geburtsstadt Braunau sein. Geplant sei ein "Abendspaziergang" mit anschließender Übernachtung. In den folgenden Tagen sollen die Neonazis dann Landshut, München und Berchtesgaden besuchen. Der KZ-Verband/VdA OÖ unterstützt die Aktion des Bündnisses "braunau gegen rechts",...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Wenn die vorliegenden Informationen stimmen, wollen die Neonazis bei ihrer Tour auch Braunau einen Besuch abstatten.

Neonazi-Netzwerk will in Braunau Halt machen

BEZIRK. Der ungarische Teil des neonazistischen Netzwerkes "Blood and Honour" will im August eine Tour durch Österreich und Bayern planen. Besucht soll auch Braunau werden. Das berichtet das Netzwerk "Braunau gegen rechts" und der KZ-Verband/VdA OÖ und beruft sich auf Recherchen der antifaschistischen Informations- und Dokumentationsstelle München (a.i.d.a.). Nach deren Informationen wollen die Neonazis am 13. August in Budapest starten und mehrere Tage lang Orte mit NS-Bezug aufsuchen. In...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Farbattacke auf den Mahnstein. Passiert: Vergangene Woche.
1 1 5

"Ein starkes Zeichen setzen"

Hitlers Geburtstag steht vor der Tür: Hunderte werden zur Demo erwartet – Rechte provozieren. BRAUNAU. "Schöner leben ohne Nazis", so lautet der Titel der Antifa-Demo anlässlich des 125. Geburtstages Adolf Hitlers. 48 Organisationen unterstützen die Aktion des Bündnisses "braunau gegen rechts". Darunter auch der KZ-Verband Oberösterreich: "Diese Demo ist ein starkes und wichtiges Statement gegen Rechtsextremismus", bekräftigt Landesvorsitzender Harald Grünn die Unterstützung des Bündnisses....

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

KZ-Überlebende bei Demo

"Schöner leben ohne Nazis", lautet das Motto der "braunau gegen rechts"-Demo am 19. April in Braunau. BRAUNAU. Das Bündnis "braunau gegen rechts" ruft zur traditionellen antifaschistischen Demo in Braunau auf. Unter dem Motto "Schöner leben ohne Nazis" treffen sich die Demonstranten am Samstag, dem 19. April, um 15 Uhr am Bahnhof in Braunau. Von dort aus bewegt sich der Tross durch das Stadtgebiet zur Abschlusskundgebung am Mahnstein gegen Faschismus vor dem Geburtshaus Hitlers. "Wir wollen die...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
200 Demonstranten kamen 2013 nach Braunau und protestierten gegen Rechtsextremismus.

Antifa-Demo in Planung

Hitlers 125. Geburtstag: Das Bündnis "braunau gegen rechts" rüstet sich für eine Demo. BRAUNAU. Immer wieder hört man von Neonazi-Aktivitäten in Braunau. Am 23. Februar war Horst Wessel der Anlass: "In den Städten Braunau und Simbach wurden an diesem Tag Kreuze mit dem Schriftzug von Wessels Namen angebracht", heißt es in einer Aussendung des Bündnisses "braunau gegen rechts". Auf der Website "Altermedia" – einer Seite, die für einschlägig rechtsextreme Inhalte bekannt ist – heißt es: "Um an...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

"Kein Platz für Nazis"

Das Bündnis "braunau gegen rechts" setzt mit einer Demo ein friedliches aber lautstarkes Zeichen. BRAUNAU (höll). Braunau hat als Geburtsstadt Adolf Hitlers ein schweres historisches Erbe zu traten. Der Gedenkstein vor dem Geburtshaus des Diktators in der Salzburger Vorstadt erinnert daran. Genau an diesem Stein wird am Samstag, dem 20. April, – zum Geburtstag Hitlers – die traditionelle Kundgebung des Bündnis "braunau gegen rechts" stattfinden. Bis zu 600 Demonstranten werden zur Demo...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Objekt der "Begierde": Die weitere Nutzung des BB Nachtclubs steht in den Sternen.
4

Nachtlokal als Asylheim – oder gar Neonazi-Treffpunkt

Die BB Bar in Badhöring könnte laut Besitzer zum Asylheim werden. Auch bekannte Neonazis zeigten an dem Objekt Interesse. ST. FLORIAN (ebd). Der BB Nachtclub (besser bekannt als Busenbar) wird derzeit als Gogo-Bar geführt. Der aktuelle Pächter will daraus ein Bordell machen. Doch da in St. Florian seit 1993 ein Prostitutionsverbot herrscht, stehen die Chancen dafür schlecht. Nun kündigte der Pächter seinen Rückzug an. Dadurch aber fühlt sich der Besitzer des Hauses, Franz Aicher, in seiner...

  • Braunau
  • David Ebner
Bis zu 600 Demonstranten werden am kommenden Samstag in Braunau erwartet.
1 6

„Dieses Verhalten dulden wir nicht“

Rund 600 Menschen gehen am Samstag auf die Straße, um gegen rechte Gewalt zu demonstrieren. BRAUNAU (höll). Nur wenige Monate seiner Kindheit hat Adolf Hitler in Braunau verbracht. Doch jedes Jahr rund um den 20. April sind wieder viele Augen auf seine Geburtsstadt gerichtet. Diese Aufmerksamkeit nützt das Bündnis „braunau gegen rechts“ für eine bereits traditionelle Protestkundgebung. „Neonazis verspüren in ganz Europa Aufwind, gerade das letzte Jahr hat auf erschütternde Weise gezeigt, welche...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.