Neubau

Beiträge zum Thema Neubau

7,9 Millionen Euro für leistbares Wohnen im Bezirk Landeck: LRin Beate Palfrader (Mitte) mit VertreterInnen des Wohnbauförderungskuratorium.

Wohnbauförderung
7,9 Millionen Euro für leistbares Wohnen im Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK. Ohne die Wohnbauförderungsmittel des Landes wäre der Wunsch nach leistbarem Wohnen für viele Tiroler nicht möglich. Das Land Tirol vergab Unterstützungen der Wohnbauförderung. 5,5 Millionen für Wohnbauförderung Das Land Tirol hat zwischen Juni und September 2020 rund 5,5 Millionen Euro für die Wohnbauförderung für den Bezirk Landeck zugesichert – davon gehen rund fünf Millionen Euro an den Neubau und rund 500.000 Euro in Sanierungen. Für den Neubau verschiedener Projekte im...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Beate Palfrader (Mitte) mit Vertretern des Wohnbauförderungskuratoriums.

Land Tirol
9,3 Millionen Euro für leistbares Wohnen im Bezirk Kufstein

Das Land Tirol unterstützt den Bezirk Kufstein mit insgesamt 9,3 Millionen Euro Wohnbauförderung. BEZIRK KUFSTEIN (red.) Das Land Tirol hat zwischen Juni und September rund 7,5 Millionen Euro für die Wohnbauförderung für den Bezirk Kufstein zugesichert, davon gehen rund 6,5 Millionen Euro an den Neubau und rund eine Million Euro in Sanierungen. Für den Neubau verschiedener Projekte im gemeinnützigen Wohnbau werden zusätzlich rund 1,8 Millionen Euro freigegeben. „Gerade in der Coronakrise...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
3

Göllersdorfer Rathaus
Volk entscheidet über Sanierung oder Neubau

Zeitrahmen für Volksbefragung über Sanierung oder Neubau des Gemeindeamtes Göllersdorf beschlossen. Alle Projekte für heuer aufgrund Corona abgesagt. GÖLLERSDORF (ag). Das primäre Gesprächsthema in Göllersdorf ist, was mit dem Gemeindamt passieren wird. Die ÖVP ist davon überzeugt, ein Neubau käme günstiger. Die Opposition will auch die Alternative einer Sanierung genauestens prüfen. Im ersten Halbjahr 2021 soll dann die Bevölkerung im Rahmen einer Volksbefragung darüber abstimmen. Das...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
1

Unsere Erde
Nachhaltig Bauen und Wohnen

Der Gebäudesektor als Schlüsselbereich zur Erreichung der Klimaziele Die Art und Weise, wie Gebäude errichtet bzw. saniert werden, ist aufgrund ihrer jahrzehntelangen Nutzungsdauer ein wichtiger Baustein zur Erfüllung des Klimaschutzauftrags. Generelle Ziele sind die Verringerung des Gesamtenergieverbrauchs und „Zero Emissionen“ im Gebäudebereich. Ein weiterer relevanter Schritt ist der Ersatz fossiler durch erneuerbare Energieträger. Das erfordert eine Auseinandersetzung mit nachhaltigem...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Dauerbrenner Luegbrücke bei Gries.

Gries
Wie steht es um die Luegbrücke?

GRIES. Neos fordern klare Aussage von Landesregierung – LA Andreas Leitgeb: „Politisches Hin und Her ist fehl am Platz, man ist der Bevölkerung Aufklärung schuldig!“ „Die Tage der Luegbrücke sind gezählt, das ist unbestritten“, so Neos-Verkehrssprecher LA Andreas Leitgeb aus Mieders: „Aber noch immer wartet die Wipptaler Bevölkerung auf eine klare Entscheidung: Neubau oder Tunnelvariante? Und im Landhaus lässt man die Wochen verstreichen – ohne Ergebnisse.“ Leitgeb: "Keinen Schritt...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Im Takt: Direktorin Manuela Berghold und Bürgermeister Anton Vukan sind sich in puncto Neuausrichtung einig.

Mureck
An der NMS spielt bald die Musik

Mureck: NMS soll neues Gebäude und Musikschwerpunkt bekommen. MURECK. Wie die WOCHE berichtet hat, bestehen in Mureck schon seit Langem Pläne, die Neue Mittelschule inklusive der Polytechnischen Schule zu sanieren. Verzögert hat sich das Projekt großteils durch Finanzierungsfragen. Nachdem Mettersdorf mittlerweile den Schulsprengel gewechselt hat und es für Bürgermeister Anton Vukan nach dem Bezirkswechsel Murfelds auch absehbar war bzw. ist, dass man künftig Schüler an Straß verlieren...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
V.l.: GV Hans Salchner, Bgm. Karl Mühlsteiger, NR Hermann Gahr und Bgm-Stv. Harald Gstrein
2

Luegbrücke Gries
Bürgerinitiative untermauert Ruf nach Tunnellösung

GRIES. In der Causa Luegbrücke übergab Bgm. Karl Mühlsteiger 569 Unterschriften an NR Hermann Gahr – Bevölkerung pocht weiterhin auf einen Tunnel statt einer Sanierung. Für den Grieser Bgm. Karl Mühlsteiger ist klar, dass nur der Bau eines zweiröhrigen Tunnels die Belastungen durch den Pkw- und Lkw-Verkehr nachhaltig zumutbar und erträglich macht. Ein Neubau der Luegbrücke ist für ihn daher nach wie vor undenkbar (wir berichteten). Insgesamt 569 Personen schlossen sich dieser Meinung an und...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
LRin. Beate Palfrader (Mitte) mit VertreterInnen des Wohnbauförderungskuratorium.

Wohnbauförderung
3,7 Millionen Euro für den Bezirk Reutte

AUSSERFERN (eha). Das Land Tirol hat zwischen Jänner und Juni 2020 rund 3,7 Millionen Euro für die Wohnbauförderung im Bezirk Reutte zugesichert – davon gehen rund 3,1 Millionen Euro in den Neubau und rund 600.000 Euro in Sanierungen. „Wir wollen, dass möglichst viele Menschen von der Wohnbauförderung profitieren. In den letzten Monaten haben wir deshalb verschiedene Verbesserungen auf den Weg gebracht. Deshalb haben wir die Unterstützungen für den Bau von Mietwohnungen und auch Eigenheime...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Die Bausubstanz ist gut, dennoch entspricht die Volksschule Reutte längst nicht mehr den heutigen Anforderungen.

Grundsatzbeschluss gefasst
Volksschule Reutte soll modernisiert werden

REUTTE (rei). Die Unterrichtsmethoden an der Volksschule Reutte entsprechen neuesten Grundlagen. Was die Lehrkräfte ihren SchülerInnen mit auf den Weg geben, ist auf Höhe der Zeit. Nur das Schulgebäude kann da schon lange nicht mehr mithalten. Jetzt soll ein großzügiger Umbau oder gar ein Neubau kommen. Noch ist völlig offen, wie die Reuttener Volksschule in ein paar Jahren einmal aussehen wird. Klar ist nur, da muss etwas passieren! 1898 wurde die Schule gebaut. Es folgten diverse Um- und...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Bürgermeister Manfred Voit mit Alena Voit (Obfrau des Musikvereins Großsteinbach) und Stefan Haider (Kapellmeister-Stellvertreter) vor dem Musikheim, dem ein Um- und Zubau bevorsteht.
5

Um- und Neubau
Mehr Platz für Großsteinbachs Musiker

Nach 36 Jahren soll das Musikheim des Musikvereins Großsteinbach generalsaniert werden. Neben dem Umbau ist auch ein neuer Zubau geplant. GROSSSTEINBACH. 1984 erfolgte die Einweihung des damals nigenagelneuen Musikheims in Großsteinbachs. Damals eines der modernsten Musikheime des Bezirks ist jenes in den letzten 36 Jahren etwas in die Jahre gekommen. Und auch der Platz reicht nicht mehr. Für die 50 Musikerinnen und Musiker wird es im 70 m2-großen Proberaum schon etwas ganz schön eng. Nun...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
An der L274, Kirchdorfer Straße, Ortsdurchfahrt, wurde gearbeitet.
4

Baubezirksamt - Baumaßnahmen
3,8 Millionen Euro für Straßeninvestitionen

Im Bezirk werden im heurigen Jahr zahlreiche Bauvorhaben der Landesstraßenverwaltung umgesetzt. BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Die Landesstraßenverwaltung bzw. das Baubezirksamt Kufstein realisieren zahlreiche Investitionen im Straßennetz (Belagssanierungen und Neubauvorhaben). Hier eine Übersicht über die Bauprojekte im Bezirk (Stichtag 16. Juni). Belagssanierungen: Investitionsvolumen 1,6 Mio. €> B161 Pass-Thurn-Straße, Ortsdurchfahrt Jochberg (2. Teil), Mitte September – Mitte Oktober...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Das Projekt Wielandbach soll 2021 fertig werden.
1 1

Weisskirchen
Gemeinde will wichtige Projekte durchziehen

Schulsanierung, Rüsthaus und Hochwasserschutz stehen in Weißkirchen auf der Agenda. WEISSKIRCHEN. Ein positives Ergebnis im Rechnungsabschluss 2019 ist die Basis für weitere Vorhaben in der Marktgemeinde Weißkirchen. „Die finanzielle Situation ist gut und somit ist es möglich, notwendige und wichtige Investitionen umzusetzen und teilweise vorzuziehen“, sagt Bürgermeister Ewald Peer. Sanierung startet Ein wichtiges Projekt ist der Um- und Ausbau der Volksschule Weißkirchen, der bereits am...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Auf der Steinplatte wird eine neue 8er-Kapellenbahn (Fa. Doppelmayr) gebaut.
4

Corona - Bergbahnen/Bez. Kitzbühel
Bergbahnen zwischen Bangen und Hoffen

Einbußen für Bergbahner durch Lockdown; gemischte Ausblicke; Investitionen laufen großteils weiter. BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Im Angesicht der Coronakrise fragten wir bei den heimischen Bergbahnunternehmen nach, wie (negativ) sich der abrupte Saisonstopp Mitte März ausgewirkt hat, wie man die Sommer- und die kommende Wintersaison beurteilt und wie sich die Situation bei den Investitionen darstellt. Fazit: "Mixed Emotions". BuchensteinwandBei den Bergbahn Pillersee (Buchensteinwand) rechnet...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Stadtrat Gerhard Windbichler, Ortsvorsteherin Stadträtin KommR Martina Klengl und Bürgermeister Rupert Dworak.

Komplett neu gebaut
Brücke in St. Johann fertiggestellt

TERNITZ (Red.). An der Brücke in der Mühlgasse in der Ternitzer Katastralgemeinde St. Johann hat der Zahn der Zeit genagt. Noch dazu war durch die damalige Bauweise eine Befahrung von Fahrzeugen mit einem Gewicht von maximal 3 Tonnen möglich. Die Stadtgemeinde Ternitz hat sich deshalb entschlossen, die Brücke über den Mühlbach komplett neu zu bauen und damit die Traglast auf bis zu 7,5 Tonnen zu erhöhen. „Damit ist es nunmehr auch möglich, die Strecke in Zukunft auch für schwerere...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Auch in unserer BEZIRKSBLÄTTER-Onlineumfrage von Mitte November sprachen sich 73 Prozent für eine Tunnellösung aus.
2

Gries
Luegbrücke: Sanierungsbedarf bleibt

GRIES. Dieser Tage wird sie freilich weit weniger belastet, die Luegbrücke bei Gries. Aber Fakt bleibt: Die Zeit hinsichtlich einer Sanierung drängt. Die Tage der in die Jahre gekommenen Luegbrücke im Wipptal sind gezählt. Nachdem die Asfinag die Bevölkerung im vergangenen Herbst mehr oder minder mit einer Neubauvariante vor den Kopf gestossen hat, wird von mehrerlei Seiten eine Tunnelvariante bevorzugt, so auch von den Tiroler NEOS. Konrad Bergmeister stellt Varianten gegenüber Wie im...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die Gastgeber (v.l): Lukas Wieland, Thomas Krist, Organisator Albert Planitzer und Wilfried Esl.
13

Bauen und Wohnen
17. Nacht des Bauens wieder Publikumsmagnet

Zur bereits 17. "Nacht des bauens" luden die Tamsweger Unternehmen Ehrenreich, Installationen Wieland und Elektro Esl un den Ehrenreich-Baumarkt ein. Tamsweg. Auf starkes Interesse stieß wieder die diesmal 17. "Nacht des Bauens", bei der das Bauunternehmen Ehrenreich gemeinsam mit dem Installationsbetrieb Wieland und Elektrotechnik Esl in den Baumarkt einlud. Gekommen waren viele am Bau interessierte aus dem geaamten Lungau, aber auch aus der benachbarten Steiermark. Umfassende...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Bezirksblätter Lungau
Spatenstich für die neue Volksschule St. Marein.
1

St. Marein-Feistritz
Volksschule wird für 5 Millionen Euro umgebaut

Schule wird modern ausgebaut - mittelfristig ist eine Zusammenlegung der beiden Volksschulen in der Gemeinde geplant. ST. MAREIN-FEISTRITZ. "Neue Schule - neues Glück", singen die Kinder vor der Volksschule St. Marein. Das Gebäude gibt es seit über 100 Jahren, bald wird es einen völlig neuen Anstrich bekommen. Das Gebäude wird für rund 5,2 Millionen Euro nach den Plänen von Architektin Claudia Gruber umgebaut. 60 Prozent davon steuert das Land Steiermark bei. Herausforderung "Es ist eine...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Die für Sie passende Art des Garagentores richtet sich nach dem Verwendungszweck der Garage.

Baukoffer Salzburg
Garagentor, öffne dich!

Bei der Wahl des Garagentores muss auf die Nutzung der Garage geachtet werden. Wir stellen Ihnen die gängigsten Garagentor-Varianten und ihre spezifischen Vorteile vor. SALZBURG. Die für Sie passende Art des Garagentores richtet sich nach dem Verwendungszweck der Garage. Je nachdem wie die Garage genutzt wird – zum Beispiel nur als Abstellraum als Hobbywerkstatt, oder als zusätzlicher Wohnraum – sollte auf den Dämmwert und die Qualität der Toranlage geachtet werden. Bei der Planung der...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Der skandinavische Stil liegt gerade voll im Trend. Wer verbindet viel Licht mit frische Farben.

Baukoffer Salzburg
Auf dem richtigen Holzweg

Naturholzböden sind Unikate, weil jedes Holzstück anders aussieht. Damit drücken Sie jedem Raum Ihren eigenen Stempel auf. SALZBURG. Wie ein Raum auf den Betrachter wirkt, wird maßgeblich von den Wänden, der Decke und dem Fußboden bestimmt. Ein Fußboden aus echtem Holz ist daher immer auch ein Ausdruck von Individualität. Bereits vor der Einrichtung kann die Wirkung eines Raumes mit viel Kreativität und dem geeigneten Parkett beeinflusst werden. Echtholzböden steigern den Wert von Wohnräumen...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Die Kostenobergrenze für Förderungen von Neubauten von Feuerwehrhäusern wurden pro Fahrzeugstellplatz auf 410.000 Euro (früher 380.000) festgelegt.

GAF-Förderungen
Neue Richtlinien für Förderungen aus Gemeindeausgleichsfonds

Die Richtlinien des Gemeindeausgleichsfonds wurden überarbeitet. Förderung gibt es jetzt auf für die Errichtung von Recyclinghöfen und Radwegen. SALZBURG. Mit Beginn des neuen Jahres gibt es Änderungen bei den Richtlinien zur Abwicklung der Förderungen aus dem Gemeindeausgleichsfonds (GAF). „Diese Neuerungen werden aufgrund der Evaluierung des bestehenden Systems eingeführt. Dadurch wird dieses Förderinstrument zum Ausbau der Infrastruktur noch wirkungsvoller. Zudem unterstützen wir unsere...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Die Bänke bei der Station Anton-Bosch-Gasse stehen an engen Stellen unmittelbar unter den Fenstern von Anrainern.
2 4

Wartehäuschen fehlen
Bei der Buslinie 34A wird das Warten zur Qual

Bei der Autobuslinie 34A in Jedlesee müssen Fahrgäste im Winter ohne Wartehäuschen auskommen. FLORIDSDORF. Eine Busfahrt mit der Autobuslinie 34A ist wahrlich kein Honiglecken. Zunächst wartet man bei manchen Stationen ohne Schutz vor Wind und Wetter, muss bei anderen Stationen am engen Gehweg auf die Baumscheiben treten, um letztlich auf der desolaten Fahrbahn durchgerüttelt zu werden. Jetzt soll aber bei einigen Punkten Abhilfe geschaffen werden. Das Wartehäuschen bei der Station Jedleseer...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Der Stein des Anstoßes: Dieser Entwurf einer möglichen Neugestaltung lässt Anrainer und Sportler ratlos zurück.
1

Die bz-Leser erteilen den Bebauungsplänen am Postsportplatz eine klare Absage
Stimmung ist klar „pro Sport“

Zum Thema „Postsportplatz“ erreichen die bz durchgehend gleichlautende E-Mails: „Keine Verbauung!“ HERNALS. Anrainer und Sportler machen sich große Sorgen um das Areal des Postsportplatzes. Sanierung und Modernisierung ja, aber eine zusätzliche Verbauung ist keine Option. Hier ein Auszug aus den unzähligen Zusendungen: Als unverbaute Grünfläche habe ich das Areal immer als nötigen Ausgleich zur stark befahrenen Gersthofer Straße und Lidlgasse empfunden und bin absolut dagegen, im Wiener...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Der neue Hauptplatz in St. Leonhard wurde um rund zwei Millionen Euro innerhalb von zwei Jahren gebaut.
19

Hauptplatzeröffnung in St. Leonhard
"Ein Platzerl für alle und für alles"

Nach rund zwei Jahren Bauzeit und viel Kritik ist der neue Hauptplatz in St. Leonhard eröffnet worden. ST. LEONHARD. "Wir haben 2015 nicht den Kopf in den Sand gesteckt, sondern gesehen, dass es eine Chance ist, etwas Neues entstehen zu lassen", erklärt der Projektleiter Gerhard Dragovits bei der Eröffnung des Leonharder Jahrhundertprojektes "Hauptplatz". Damals mussten aufgrund eines Pilzbefalls die Kastanienbäume gefällt werden. Bürger beteiligten sich In einem langen Prozess...

  • Melk
  • Daniel Butter
Nach der Segnung durch Pfarrer Imre Horvath eröffneten Direktorin Waltraud Hetzenauer, Bgm. Alexander Hochfilzer und Pflichtschulinspektorin Bettina Ellinger (v. li.) die neue Schule.
3

Neubau und Sanierung
Modernes Bildungszentrum in Going eröffnet

Neues Bildungszentrum in Going wurde gesegnet und eröffnet; Neubau mit Arbeits- und Unterrichtsräumen, Teeküche, Therapieraum und vier Klassenzimmern. GOING (rw). Voller Stolz konnte Bürgermeister Alexander Hochfilzer am vergangenen Freitag die neue Volksschule im Beisein von zahlreichen Ehrengästen und Firmenvertretern sowie der Lehrerschaft, Schülern, Eltern und Interessierten eröffnen. Projekt um 5,5 Mio. Euro Gesegnet wurde das neue Gebäude von Pfarrer Imre Horvath. „Für mich und den...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.