Nevillebrücke

Beiträge zum Thema Nevillebrücke

Blick vom neuen Steg zwischen Margareten und Mariahilf auf die Wientalterrasse.
3

Wiental: 300 feierten auf neuer Terrasse

Zur Eröffnung gab es auf der Terrasse bei der Pilgramgasse eine Silent Disco. Djs haben aufgelegt und die Menschen konnten über Kopfhörer zur Musik tanzen. Der "Lärmpegel war null. Es war eine sehr entspannte und schöne Stimmung, die Terrasse wurde voll angenommen", sagt Andreas Baur, Pressesprecher der Grünen Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou. Im nächsten Jahr soll der Zeitplan für weitere Terrassen an der Wien festgelegt werden. Geplant sind die Plattformen über dem Wienfluss auch auf...

  • Wien
  • Margareten
  • Peter Ehrenberger
Leo Kohlbauer vor der skurrilen Fußgängerampel.
1

Nevillebrücke: Phantom-Ampel in autofreier Zone

Eine Fußgängerampel auf der autofreien Nevillebrücke, die den 5. mit dem 6. Bezirk verbindet, sorgt für Verwunderung. (mtk). "Eine Fußgängerampel regelt hier für Fußgänger, die den kaum frequentierten Radweg queren möchten, den Verkehr," schüttelt der geschäftsführende Bezirksparteiobmann der Mariahilfer FPÖ, Leo Kohlbauer, den Kopf. Ampel wird in Kürze entfernt Nachgefragt bei der Bezirksvorstehung Mariahilf, ist man sich der skurrilen Situation bewusst. „Wir haben die Anregung zur...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Maria-Theresia Klenner
3

Alles grün auf der Nevillebrücke

Endlich ist es soweit: Der Sommer ist da und die Mariahilfer können die Sonne auf der umgestaltete Nevillebrücke in vollen Zügen geniessen. "Wir freuen uns sehr, dass unsere Idee der hängenden Gärten aufgegriffen und mit geschützten Neupflanzungen umgesetzt wird", erklärt die Susanne Jerusalem von den Grünen Mariahilf, die die neue Gestaltung der Nevillebrücke angeregt hat. "Was unserer Meinung nach noch fehlt, sind Sitzmöglichkeiten im Schatten - hier könnten begrünte Sitzmöbel aufgestellt...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Maria-Theresia Klenner
"Die Leute sitzen in der Sonne und lassen dann den Müll einfach liegen", erzählt Anrainer Tomas M.
7

Haltet die Neville Brücke sauber!

Anrainer fordern Sauberkeit auf der begrünten Brücke zwischen dem 5. und dem 6. Bezirk. Viele Menschen kommen gerne zur Neville Brücke, um dort gemütlich in der Sonne zu sitzen. Bänke und Sitzmöglichkeiten gibt es genug. Anrainer Peter Geitzenauer kennt jedoch die Schattenseiten: "Sehr gerne wird der Müll von der mitgebrachten Jause einfach zurückgelassen. Zwischen den Sträuchern liegen dann leere Flaschen und Verpackungen." Er würde sich wünschen, dass mehr Rücksicht auf Sauberkeit genommen...

  • Wien
  • Margareten
  • Paul Martzak-Görike
Alfred Stanek: "Man wird hier immer wieder von Autofahrern gestört, die aus Gewohnheit oder bewusst gesetzeswidrig queren."
5

Nevillebrücke: Autofahrer queren trotz Verbot

Poller sollen Lenker an Durchfahrt durch Fußgängerzone hindern. MARIAHILF/MARGARETEN. "Die Nevillebrücke ist seit zwei Jahren für Autos gesperrt, es wurden Bepflanzungen angelegt und Sitzgelegenheiten geschaffen", erklärt Mariahilf-Bezirksvize Susanne Jerusalem (Grüne). "Wer hier in Ruhe sitzen will, wird aber immer wieder von Autofahrern gestört, die entweder aus Gewohnheit, fehlgeleitet durch ein Navi oder bewusst gesetzeswidrig den kürzesten Weg zwischen den beiden Bezirken nutzen",...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Anrainerin Romana G. sieht einen Mangel in der Beschilderung der Nevillebrücke als Sackgasse
6

Autofahrer mißachten Fahrverbot auf der Nevillebrücke

Die Umgestaltung der Nevillebrücke als Fußgängerzone mit Radweg hält manche Autofahrer nicht davon ab, diese verkehrswidrig als Überquerung von Margareten nach Mariahilf zu benützen. Herr Peter Geitzenauer war noch nie besonders glücklich darüber, was aus der Nevillebrücke gemacht worden ist, seit diese zu einem Erholungsgebiet mit Grünflächen und Fahrradweg umgestaltet wurde. Doch was sich manche Autofahrer erlauben, findet er wirklich nicht in Ordnung: "Die Betonblöcke, die eine...

  • Wien
  • Margareten
  • Paul Martzak-Görike
Gemeinsam die Brücke schöner machen: SP-Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery mit ihrem Mariahilfer Amtskollegen Markus Rumelhart.

Nevillebrücke wird jetzt noch schöner

Übergang von Margareten nach Mariahilf bekommt ein Facelift. von Valerie Krb und Peter Ehrenberger Vor zwei Jahren wurde die Nevillebrücke für den Autoverkehr gesperrt. Das Platzl an der Wien wurde mit Blumen bepflanzt und Sitzbänke aufgestellt. Jetzt soll das Grätzel noch gemütlicher werden. Enzis auf der Brücke Zu den Bankerl wird es künftig auch loungeartige Sitzmöbel aus Plastik geben, ähnlich den Enzis im Museumsquartier. "Mit ihrer wellenartigen Form werden die Sitzbänke auch gut...

  • Wien
  • Margareten
  • Peter Ehrenberger
Gertrude Kerschbaumer an der Kreuzung Schönbrunnerstraße - Nevillegasse:"Hier ist immer rot, wenn ich in die Stadt fahre!"
1 2

Schönbrunner Straße: Diese Ampel kostet Lenkern den letzten Nerv

MARGARETEN. Jedes Mal, wenn ich mit dem Auto die Schönbrunner Straße vom Gürtel stadteinwärts fahre, zeigt die Ampel bei der Kreuzung zur Nevillegasse rot“, ist Gertrude Kerschbaumer verärgert. Diese Ampel tanzt aus der Reihe und ist sicher nicht synchronisiert. Sie sollte zumindest an die Steuerung der Ampel bei der Kreuzung Sankt-Johann-Gasse angepasst werden“, ist die bz-Leserin überzeugt. Ampeln nicht aufeinander abgestimmt Auf bz-Anfrage überprüft die zuständige Magistratsabteilung...

  • Wien
  • Margareten
  • Anna-Claudia Anderer
Peter Geitzenauer ist frustriert: Nach 20 Uhr ist in unserem Grätzel alles zugeparkt. Wir Anrainer haben keine Chance, unsere Autos abzustellen".
2

Bürger fordern Anrainerparkplätze in Margareten

Lange Suche am Abend: Bezirk reagiert auf anhaltende Parknot. MARGARETEN. "Im Bereich Rechte Wienzeile und Nevillegasse ist nach 20 Uhr fast kein Stellplatz zu bekommen. Viele sind durch die Pflanzung der Bäume in der Schönbrunner Straße verloren gegangen", klagt Anrainer Peter Geitzenauer. Bevor der Anrainer abends nach Hause kommt, ist oft zeitaufwendige Parkplatzsuche angesagt. Für Pickerlbesitzer "Ich wünsche mir Anrainerparkplätze für die Leute, die ein Parkpickerl haben. Wenn man...

  • Wien
  • Margareten
  • Anna-Claudia Anderer

Aufruf der Woche

Petra Taferner, Klubobfrau der Grünen in Margareten, sucht Ideen für Veranstaltungen auf der Nevillebrücke. Wer mitmachen will: margareten@gruene.at

  • Wien
  • Margareten
  • Peter Ehrenberger
Die Mariahilferin Mo Gala möchte auf der Nevillebrücke eigene Gedichte vortragen.
1

Nevillebrücke: Neuer Hotspot für Kultur

Mariahilfer und Margaretner sollen ab April wöchentlich Veranstaltungen anbieten. MARIAHILF/MARGARETEN. Die Neugestaltung der Nevillebrücke zur autofreien Zone erhitzte die Gemüter: Zu viel Beton und kaum Grün, lautete die Kritik. Um frischen Wind ins Grätzel zu bringen, soll die Erholungszone ab April zum Freizeittreff werden. Die Vision von Bezirksvize Susanne Jerusalem (Grüne): wöchentliche Veranstaltungen unter dem Motto "von Mariahilfern für Mariahilfer". „Wir wollen das Grätzel...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Hubert Heine
Elisabeth und Siegfried Barth (61) und(68): "Oft bleibt nur ein schmaler Weg für Fußgänger"
1 3

Rechte Wienzeile: Engpass für Radler und Fußgänger

MARGARETEN. „Fußgänger sind hier oft wirklich arm“, kritisiert bz-Leserin Elisabeth Barth das Nadelöhr zwischen der U4-Station Pilgramgasse und der Nevillebrücke. Gleich drei gefährliche Stellen gilt es hier zu Fuß zu passieren: „Zum einen gleich neben dem AMS, dann weiter hinten bei den Plakatwänden und nach dem Übergang auf der Reinprechtsdorfer Straße,“ erläutert ihr Mann, Siegfried Barth. Das Problem: Fußgänger und Radfahrer müssen sich den ohnehin sehr schmalen Weg teilen. „Als Fußgänger...

  • Wien
  • Margareten
  • Julia Standfest

Ideen-Sammlerin der Woche

SP-Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery wünscht sich Veranstaltungen auf der Nevillebrücke ab 2014. Ideen kann man an post@bv05.wien.gv.at schicken.

  • Wien
  • Margareten
  • Peter Ehrenberger

Mitmach-Aktion der Woche

Veranstaltungen ab 2014: Die Nevillebrücke soll ein Ort der Begegnung werden. Susanne Jerusalem von den Grünen sammelt Ideen: susanne.jerusalem@gruene.at

  • Wien
  • Margareten
  • Peter Ehrenberger

Nevillebruecke

Vor der Umgestaltung der Nevillebruecke wurde den Bewohnern eine Gruenoase versprochen. Nach Fertigstellung des Umbaus war von einer Gruenoase aber nichts mehr zu merken, im Gegenteil. Ausser ein paar ( zu Beginn lieblos bepflanzten) Blumentroegen und Baenken, auf denen man im Sommer mangels Schatten nicht sitzen konnte, war alles zubetoniert worden. Zu diesem Zeitpunkt waren in der Bezirkszeitung noch immer Leserbriefe abgedruckt, die von den - nicht vorhandenen! - Bueschen schwaermten. In der...

  • Wien
  • Margareten
  • Anna Wagner
1. Bezirk: Der Schwedenplatz wird umgestaltet: Mehr Grün, weniger Verkehr, endlich barrierefrei. Zum Artikel geht's hier
21

Quer durch alle Bezirke Wiens: Die besten Geschichten der Woche

Auch diese Woche ist wieder viel los in Wien: Die Nevillebrücke im 5. und 6. Bezirk soll etwa zum Kulturhotspot werden, auf der Wallensteintraße in der Brigittenau hat ein Laufhaus eröffnet. Die wichtigsten Geschichten dieser Woche aus allen Bezirks-Printausgaben gibt´s hier als Bildergalerie zusammengefasst. Klicken Sie sich durch die besten Geschichten! Falls Sie ein Thema besonders interessiert: Alle Artikel finden Sie verlinkt in den Bildunterschriften der passenden Fotos der unten...

  • Wien
  • Liesing
  • Agnes Preusser
"Die neugestaltete Nevillebrücke kann zum Standort für kulturelle Aktivitäten werden", sagt Bezirksvize Jerusalem.

Mehr Kultur für Mariahilf

Beschluss: Nevillebrücke wird ab kommendem Jahr zum Kultur-Hotspot. (me). MARIAHILF. Als Verbindung zwischen Mariahilf und Margareten präsentiert sich die Nevillebrücke seit Mai 2012 in neuer Aufmachung. Die Brücke wurde für den Verkehr gesperrt und begrünt. Nun soll die Aufenthaltsqualität noch weiter verbessert werden. Nach einem beschlossenen Antrag der Grünen soll die Nevillebrücke künftig ganzjährig als kultureller Veranstaltungsort genutzt werden. "Unser Vorhaben richtet sich an...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Claudia Kahla
Anrainer Philipp Kirschauer (25) wünscht sich mehr kulturelles Leben auf der umgestalteten Nevillebrücke.
2

Margareten: Neuer Kultur-Hotspot

Beschluss: Nevillebrücke wird ab kommendem Jahr zum Kulturhotspot. Als Verbindung zwischen Margareten und Mariahilf präsentiert sich die Nevillebrücke in neuer Aufmachung. Sie wurde für den Verkehr gesperrt und begrünt. Kaum Besucher Viel Andrang gab es aber bisher nicht am Platzl neben der Wien. "Hier ist alles grau und wenig einladend", sagt Anrainer Philipp Kirschauer. Ein Zustand, der sich ändern soll: Nach einem beschlossenen Antrag der Grünen wird die Nevillebrücke künftig ganzjährig...

  • Wien
  • Margareten
  • Marlene Erhart
1 1 7

Nevillebrücke neu gestaltet

Die Neugestaltung der Nevillebrücke ist leider nicht wirklich gut gelungen. Wo früher Gras war, ist heute Beton. Die Bänke wurden näher zur stark befahrenen Wienzeile gerückt statt zur ruhigeren Schönbrunnerstraße. Außerdem stehen die Bänke am Beton voll in der Sonne, nichts spedet Schatten. Auch die spärlich bewachsenen Blumenbeete - gut, sie wurden im Frühjahr erst bepflanzt und haben noch Entwicklungspotenzial - sind mit Schotter statt mit Rindenmulch befüllt. Irgendwie hat man das Gefühlt,...

  • Wien
  • Margareten
  • Emmiela Rothner
Anrainer Helmut M. auf der Nevillebrücke: "Das Ergebnis des Umbaus ist dürftig."
1 1

Margareten: Bankerl-Raub auf der neuen Nevillebrücke

Seit der Umgestaltung: Bereits neun Sitzbänke wurden gestohlen. (hh). Seit gut einem Jahr ist die Nevillebrücke autofrei. Eigentlich hätte der Raum zur Erholungsstätte für Anrainer werden sollen. Diebe und Umsetzungsfehler machen den Plänen aber einen Strich durch die Rechnung. Nicht attraktiv "Zu viel Beton, kein Schatten, zu heiß. Hier ausruhen macht keinen Spaß. Der Verkehr nebenan auf der Wienzeile macht es auch nicht besser", bringt es Anrainer Helmut M. auf den Punkt. Besonders...

  • Wien
  • Margareten
  • Peter Ehrenberger
VP-Bezirksparteiobmann Gerhard Hammerer ist vom Ergebnis der Umgestaltung der Nevillebrücke enttäuscht.
1 3

Bankerl-Raub auf der neuen Nevillebrücke

Seit der Umgestaltung in eine autofreie Erholungszone wurden bereits neun Sitzbänke gestohlen. MARIAHILF. Seit gut einem Jahr ist die Nevillebrücke autofrei. Eigentlich hätte der neu gewonnene Raum zu einer Erholungsstätte für Anrainer werden sollen. Doch viele sind unzufrieden: zu viel Beton, kein Schatten, zu heiß. Nicht einmal die neuen Sitzbänke würden es in der Betonwüste aushalten. "Die Bankerl wurden gleich mehrmals gestohlen", heißt es aus dem Büro von Bezirkschefin Renate Kaufmann...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Hubert Heine
10

Nevillebrücke über den Wienfluss

Sie ist die Verbindung zwischen 5. und 6. Bezirk. Seit kurzer Zeit sind die Bauarbeiten beendet. Momentan zeigt sich mir ein etwas trostloser Zustand. Nur ein breiter roter Fahrradweg durchbricht die graue Betonfläche. In einiger Zeit werde ich sie mir wieder ansehen. Sollen doch die ovalen Betoneinfassungen begrünt und mit Blumen bepflanzt werden. Auch von einem „Wiental-Möbel“, das dort demnächst aufgestellt werden wird, habe ich gelesen. Ein „eiförmiges“ Möbel, das gleichzeitig Sitz- und...

  • Wien
  • Hernals
  • Anna Dobnik
Nevillebrücke neu: Anrainer Gerhard Fischler zweifelt an der Sinnhaftigkeit der neu angelegten Parkanlage.

Blumenbeet statt Autos

Die verkehrsfreie Nevillebrücke sorgt für Ärger bei den Anrainern. Autos stehen jetzt öfter im Stau. MARGARETEN. (asc). Seit fast 56 Jahren arbeitet Gerhard Fischler an der Linken Wienzeile. Der Inhaber einer Drogerie hat die Entwicklungen des Grätzels hautnah miterlebt. Umwege für Autos Die seit zwei Wochen autofreie Brücke ist Fischler ein Dorn im Auge: „Viele Kunden beschweren sich. Es stehen jetzt auch mehr Autos im Stau, weil sie einen Umweg fahren müssen.“ Auch die Sinnhaftigkeit...

  • Wien
  • Margareten
  • Anja Schmidt
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.