Niederschlag

Beiträge zum Thema Niederschlag

(Symbolfoto) Ortstafel Tamsweg.
2

Hochwasser, Muren, Unwetter
Zivilschutzalarm in Tamsweg aufgehoben

Der Zivilschutzalarm in Tamsweg wurde aufgehoben. TAMSWEG. Der Katastrophenschutz der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg hat den Zivilschutzalarm für die Marktgemeinde Tamsweg, mit 29. Juni 2022, 17:30 Uhr, aufgehoben.  Das teilte das Landes-Medienzentrum Salzburg – die Kommunikationsdrehscheibe des Landes Salzburg –  mit. Die Lage im Bezirkshauptort des Lungaus werde weiter "genau beobachtet", die Aufräum- und Sicherungsarbeiten seien am Laufen. "Aufgrund der prognostizierten Wetterbesserung und...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Erich Egger, Vorstand der Schmittenhöhebahn AG blickt auf den Beginn der Schmitten zurück und freut sich gleichzeitig über den Lehrling des Jahres 2022, der aus seinem Betrieb kommt.
Aktion

Schmittenhöhebahn
95-jähriges Bestehen – Rückblick wie alles begann

Die Schmittenhöhebahn AG hat ihr 95-jähriges Bestehen gefeiert. Vorstand Erich Egger blickte aus diesem gegebenen Anlass auf die Anfänge der Schmitten zurück und verknüpfte sie mit der Gegenwart. ZELL AM SEE. Seit 95 Jahren existiert die Schmittenhöhebahn in Zell am See-Schüttdorf. Erich Egger, Vorstand der Schmittenhöhebahn AG blickt mit uns zurück auf die Anfänge und gibt auch Einblicke, was sich verändert hat. Erste Seilschwebebahn im Salzburger LandBegonnen hat alles mit Salzburgs erster...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun
Es braucht Niederschläge: Auch die neu gepflanzten Bäume brauchen Feuchtigkeit und können auf ausgetrockneten Flächen kaum wachsen.
Aktion 2

Bezirksbauernkammer
Trockenheit macht unseren Wäldern zu schaffen

Der wieder viel zu trockene Winter wird sich stark auf unsere heimischen Wälder auswirken. Die Bezirksblätter baten Bezirksbauernkammer-Obmann Nikolaus Noé-Nordberg zum Gespräch über die Probleme. BEZIRK WAIDHOFEN/THAYA. "Aktuell ist es viel zu trocken. Es gab kaum Niederschläge im Winter und einen  trockenen Spätwinter. Die  Grundwasserspeicher konnten sich kaum auffüllen und die wenigen Regentage Anfang April haben Waldboden nur oberflächlich befeuchtet," so Noé-Nordberg. Es braucht dringend...

  • Waidhofen/Thaya
  • Daniel Schmidt
Um zwei Drittel weniger Niederschläge als sonst fielen heuer im Südburgenland. Für die Landwirtschaft kann das gravierende Folgen haben.
Aktion

Trockenheit
Oberwarter Landwirte sehnen sich nach Regen

Viele Bauern blicken zurzeit gebannt in den Himmel: Kommt heute Regen, oder doch nicht! Denn so trocken wie dieser Winter war kaum einer in den letzten Jahrzehnten. In der Landwirtschaft fehlen so viele Niederschläge, dass es bei manchen Kulturen kritisch werden und sich Ernteausfälle nachziehen könnten. OBERWART. Laut Angaben der Hagelversicherung fielen zwischen 1. Jänner und 23. März 30 Millimeter Niederschlag. Im Vergleich zum Durchschnittswert von 75 Millimeter in den vergangenen zehn...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Elisabeth Kloiber
Die Feuerwehr löschte einen Flurbrand in Hallein.
2

ZAMG
"Waldbrandgefahr im Tennengau ist hoch"

Trockenheit um diese Jahreszeit wird zunehmend zum Problem, der Tennengau ist stark betroffen. TENNENGAU. Laut Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie (ZAMG) gab es im heurigen März bislang nur zwei Tage mit Niederschlag im Bezirk Hallein. "In höheren Lagen, wo noch Schnee liegt, ist die Situation nicht so dramatisch, anders sieht es im Tal aus", weiß Liliane Hofer, Meteorologin an der ZAMG. Weit unter Soll In Abtenau hätte der Niederschlag eigentlich 124 Millimeter, also 124 Liter pro...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Im Pongau herrscht gerade hohe Waldbrandgefahr.

Kein ergiebiger Regen in kommenden Wochen
Im Pongau herrscht hohe Brandgefahr

Die anhaltende Trockenheit im Bezirk sorgt für eine hohe Gefahr von Waldbränden. Daher hat das Land nun eine Vorkehrung zum Schutz getroffen – Feuer-Anzünden sowie Rauchen sind im Wald von nun an untersagt und können eine Geldstrafe von bis zu 7.270 Euro zur Folge haben. PONGAU. "Aufgrund der herrschenden Witterung ist derzeit im Bezirk St. Johann eine besondere Brandgefahr gegeben. Einer Langzeitprognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) zu Folge ist in den nächsten...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Peter Weiss
Um zwei Drittel weniger Niederschläge als sonst fielen heuer im Südburgenland. Für die Landwirtschaft kann das gravierende Folgen haben.

Zwei Drittel weniger Niederschlag
Trockenheit gefährdet Landwirtschaft im Südburgenland

So trocken wie dieser Winter war im Südburgenland kaum einer in den letzten Jahrzehnten. In der Landwirtschaft fehlen so viele Niederschläge, dass bei manchen Kulturen schon jetzt Ernteausfälle abzusehen sind. Fast kein NiederschlagSeit Jahresbeginn sind im Südburgenland kaum nennenswerte Niederschläge zu verzeichnen gewesen. Laut Angaben der Hagelversicherung fielen zwischen 1. Jänner und 23. März im Bezirk Güssing 31 Millimeter Niederschlag. Der Durchschnitt der letzten zehn Jahre lag bei 96...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Ab Mittag zeigt sich die Sonne heute im ganzen Land

Kärnten Wetter
Vormittags lokaler Schneefall, ab Mittag Kaiserwetter

Heute mittwochs präsentiert sich das Wetter in Kärnten zweigeteilt: Während es zuerst noch bewölkt ist und es nicht einmal überall trocken bleibt, reißen die Wolken gegen Mittag auf. Die Temperaturen bleiben damit weiterhin sehr mild. KÄRNTEN. Der heutige Mittwoch bringt in den Vormittagsstunden noch zu großen Teilen oft dichte Wolkenfelder, im Norden ist sogar mit einzelnen lokalen Regen- oder Schneeschauern zu rechnen - die Schneefallgrenze liegt jedoch deutlich über 1.000 Metern. Am...

  • Kärnten
  • Lukas Moser
Statistik Jänner 2022 - Wetterstation Ratschendorf

Wetterstation Deutsch Goritz-Ratschendorf
Wetter - Monatsstatistik Jänner 2022 - Deutsch Goritz-Ratschendorf

Wetter-Monatsbericht Jänner 2022:Temperatur min: -8.6 °CTemperatur max: 12.9 °CTemperatur Ø:0.2 °CLuftdruck min: 998.8 hPaLuftdruck max: 1040.9 hPaLuftdruck Ø:1022.6 hPaWindgeschwindigkeit min: 0.0 km/hWindgeschwindigkeit max: 16.2 km/hWindgeschwindigkeit Ø:0.4 km/hBöen max: 38.5 km/hBöen Ø:2.4 km/hNiederschlag : 18.8 mmRegenrate max: 6.4 mm/hRegenrate Ø:0.0 mm/hAktuelles Wetter in Deutsch Goritz-Ratschendorf sowie Wettervorschau & Wettercam Ratschendorf ---> www.wetter-ratschendorf.at Aktuelle...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Klaus Seidl
Wetterstatistik Dezember 2021 Wetterstation Ratschendorf-Deutsch Goritz
2

Wetterstation Deutsch Goritz-Ratschendorf
Wetter - Monatsstatistik Dezember 2021 - Deutsch Goritz-Ratschendorf

Wetter-Monatsbericht Dezember 2021:Temperatur min: -6.6 °CTemperatur max: 13.6 °CTemperatur Ø:0.5 °CLuftdruck min: 1000.1 hPaLuftdruck max: 1035.4 hPaLuftdruck Ø:1016.7 hPaWindgeschwindigkeit min: 0.0 km/hWindgeschwindigkeit max: 6.5 km/hWindgeschwindigkeit Ø:0.1 km/hBöen max: 13.0 km/hBöen Ø:1.4 km/hNiederschlag : 52.4 mmRegenrate max: 6.8 mm/hRegenrate Ø:0.0 mm/hAktuelles Wetter in Deutsch Goritz-Ratschendorf sowie Wettervorschau & Wettercam Ratschendorf ---> www.wetter-ratschendorf.at...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Klaus Seidl
Christian Brandstätter, Meteorologe bei METEO-data GmbH.

Christian Brandstätters Bilanz
Ein November wie er früher einmal war im Salzkammergut

Nachdem die Novembermonate in den letzten Jahren sicherlich auch bedingt durch den Klimawandel teils deutlich zu warm ausfielen – beispielsweise betrum im November 2015 die mittlere Temperatur 8,2 Grad –, war der November 2021 ein eher durchschnittlicher Monat. Aufgrund der recht frühwinterlichen Witterung in den letzten Novembertagen fiel der November 2021 sogar 0 bis 0,2 Grad zu kalt aus. SALZKAMMERGUT. Laut METEO-data gab es lediglich an sechs Tagen zweistellige Höchstwerte, jedoch an elf...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Die Abweichung der Sonnenscheindauer vom Klimamittel im Oktober 2021.
3

Wetter Tirol
Ein Oktober mit viel Niederschlagsdefizit

TIROL. Zwar fällt die Bilanz für den Oktober 2021 insgesamt trocken und sonnig aus, trotzdem war er im Vergleich zum langjährigen Mittel von 1991 bis 2020 eine Spur zu kühl. Markant war auf jeden Fall das große Niederschlagsdefizit. Letzte SommergefühleIn den letzten Wochen des Oktobers zeigte sich der goldene Herbst von seiner schönsten Seite und bereitete uns nochmals letzte Sommergefühle mit höheren Temperaturen. Dabei gab es allerdings auch die ersten Wintergrüße in höheren Tallagen. So...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol
Die Sattnitz führt derzeit kaum Wasser.
6

Klagenfurt
Fehlender Regen lässt die Sattnitz versiegen

KLAGENFURT. Dort, wo sich im Sommer zig Badelustige tummeln, ist die Sattnitz jetzt nur noch knöcheltief. Stellenweise gibt es sogar vertrocknete Stellen, wie etwa auf Höhe der Waidmannsdorferstraße. Besorgte Leser haben uns Fotos geschickt - wir haben bei Experten nachgefragt. Hydrograph Johannes Moser gibt Entwarnung: "Aufgrund der deutlich zu wenigen Niederschläge der vergangenen Monate, hat der Wörthersee einen äußerst niedrigen Wasserstand - und dieser wirkt sich auf den Wasserstand der...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Mirela Nowak-Karijasevic
2021 brachte den achtwärmsten Sommer der Messgeschichte Dargestellt sind die überdurchschnittlich warmen (rot) und kalten (blau) Sommer im Vergleich zur Klimareferenzperiode 1961-1990, basierend auf dem ZAMG-Datensatz HISTALP Tiefland. Schwarz eingezeichnet ist die geglättete Trendlinie.
4

Wetter Tirol
Achtwärmster Sommer der Messgeschichte

TIROL. Der Sommer 2021 liegt allmählich hinter uns und die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) zieht eine vorläufige Klimabilanz. Insgesamt war der Sommer 2021 der achtwärmste Sommer der 255-jährigen Messgeschichte. Von zu trocken bis zu nassDer Juni 2021 war der drittwärmste Juni der Messgeschichte. Sonnige und sehr trockene Tage begleiteten uns den ganzen Juni. Der Juli war im Süden Österreichs sehr trocken, sonst größtenteils nass.  Der August brachte relativ wenig Sonne...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol
Die ZAMG-Wetterstation in der Siemensstraße gibt seit über 25 Jahren eine detaillierte Auskunft über das Wetter in Deutschlandsberg.
Aktion 6

Teil 1: So hat sich das Klima in Deutschlandsberg in den letzten 25 Jahren verändert

Wird es wärmer? Gibt es häufiger Unwetter? Das sind die Klimaveränderungen in Deutschlandsberg seit 1995. DEUTSCHLANDSBERG. Wie hat sich das Klima in Deutschlandsberg in den letzten 25 Jahren verändert? Wir haben Antworten: anhand von Zahlen der ZAMG-Wetterstation in Deutschlandsberg von 1995 bis 2020. Steigen die Temperaturen?Eindeutig: ja. Lag das langjährige Mittel in den 90ern noch unter 9 °C, ist die durchschnittliche Lufttemperatur in Deutschlandsberg seit 2012 stets über 10 °C – 2019...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Neuhofen an der Ybbs
3

Regen-Hotspot
Unfassbare 137 Liter/m2 Regen fielen in Amstetten am Wochenende

Diese Mengen an Regen fielen am Wochenende in Amstetten. BEZIRK AMSTETTEN. Der Raum Amstetten zählte laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) zu den Niederschlags-Hotspots am Wochenende. In 72 Stunden regnete es 137 Liter. Zum Vergleich: Im Jahr fallen im Schnitt 860 Liter pro Quadratmeter (Quelle: wetter.at). Über 400 Einsätze zählten allein die Feuerwehren des Bezirks. Nun wird das Ausmaß der Schäden sichtbar. Seitens der Politik wird Hilfe für die betroffenen Orte...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Christian Marold
RZ-Chefredakteur

Kommentar
Wasser ist zum Waschen da...

Schneemengen im Winter 2020/21 ohne Ende. Immer noch zahlreiche Schneefelder auf den Bergen. Schnell kommt man bei diesen beiden Beobachtungen zu dem Schluss, dass gerade wir hier in Vorarlberg genügend Wasser haben müssten. Die Betonung liegt auf dem Wort müssten. So haben wir derzeit einen außergewöhnlich heißen Juni und die Niederschläge im Frühjahr lagen unter dem Mittelwert bis normal im Vergleich zum Durchschnitt der vergangenen Jahre. Die Grundwasserpegel sind zwar wieder etwas...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold
Stadtgartenmeister Willi Hofer auf Kontrollgang im Glashaus.
3

Stadtgärtnerei im Einsatz
25.000 Sommerblumen für die Stadt Hall

Bunte Frühlingsstimmung verbreiten die Sommerblumen der Stadtgärtnerei Hall. Das Team  rund um Willi Hofer rückt derzeit wieder aus, um Plätze, Parkanlagen, Kreisverkehre und Grünflächen zu verschönern. HALL. Seit Wochen laufen die Vorbereitungen in der Stadtgärtnerei Hall auf Hochtouren. Im Frühjahr ist immer am meisten zu tun, weiß Stadtgartenmeister Willi Hofer. „Die Bäume, Sträucher, Hecken und Beete müssen gesetzt, gehegt und gepflegt werden. In unseren drei Glashäusern produzieren wir...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Der Feber 2021 lag über dem langjährigen Mittel – auch wenn die Monatsmitte sehr frostig war. Es viel auch weniger Niederschlag als in einem durchschnittlichen Feber.
(Symbolbild)
3

Wetter Tirol
Rückblick Feber 2021: In Tirol gab es die meisten Frosttage

TIROL. Der Feber 2021 lag über dem langjährigen Mittel – auch wenn die Monatsmitte sehr frostig war. Es viel auch weniger Niederschlag als in einem durchschnittlichen Feber. Feber war um bis zu 4 Grad zu warmDer Feber 2021 lag  mit 2,5 Grad über dem langjährigen Mittel. Im Bergland war der Feber sogar um 4 Grad zu warm. Zu kalt war es nur in der Monatsmitte zwischen 11. und 15. Feber. Der kälteste Ort war St. Jakob im Defereggental mit bis zu -23,7 Grad. Extrem waren die Temperaturen aber zum...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol
Die Observatorium-Techniker leisten am Sonnblick unterschiedlichste Arbeiten, von der Betreuung der wissenschaftlichen Messgeräte bis zum Enteisen der Materialseilbahn.
Aktion 4

Observatorium Sonnblick
Mikroplastik am praktisch schneefreien Gletscher

Die Messwerte vom Hohen Sonnblick sind international renommiert und wichtig. Neueste Erkenntnisse vom Observatorium bestätigen, dass weltweite Trends auch bei uns nachhaltige Auswirkungen haben. RAURIS. Das Observatorium am Hohen Sonnblick ist in Österreich das einzige Bauwerk ihrer Art. Ihr abgeschiedener Standort und die schwere Zugänglichkeit für Touristen machen ihre Messungen zu einem Richtwert aller Observatorien in Mitteleuropa. "Durch unsere fast einzigartige Lage können wir Ist-Daten...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
In Kärnten standen 70 Feuerwehren im Einsatz.
2

Starker Schneefall
Feuerwehren im Dauereinsatz

Die Kärntner Feuerwehren sind derzeit im Dauereinsatz. Allein am 2. Jänner gab es 130 Einsätze in Kärnten, gestern dann ein schwieriger Einsatz in Drobollach: ein Baum stürzte auf Garage.  VILLACH LAND. Die Freiwillige Feuerwehr Drobollach wurde gestern gegen Mittag zu einem technischen Einsatz in die Ortschaft Serai-Gratschach (Villach) gerufen. Bei einem Einfamilienhaus war aufgrund der enormen Schneemengen ein großer Baum, eine Waldkiefer, mit rund 20 bis 25 Meter Länge auf eine Garage...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Osttirol ist bereits stark eingeschneit. Auch im Stadtgebiet von Lienz liegt schon viel Schnee. Weitere enorme Niederschlagsmengen sind prognostiziert.
2

Osttirol
Starkschneefallwarnung bleibt bis Montagfrüh aufrecht

Seit Freitag Abend schneit es in Osttirol ununterbrochen. Die Niederschläge sollen noch bis Montagfrüh andauern. OSTTIROL. "Aufgrund einer massiven Südstaulage ist Osttirol mittlerweile schon ziemlich eingeschneit, aber es kommt noch enorm viel Neuschnee dazu. Die Starkschneefallwarnung bleibt bis Montagfrüh aufrecht, der Schneefall lässt nur vorübergehend einmal etwas nach. In Summe können im Süden Osttirols Neuschneemengen von mehr als 3 Meter zusammenkommen. Die noch zu erwartenden...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Der Notarztverband Osttirol wird aufgrund der Wetterlage ab Freitagabend zusätzliche Stützpunkte aktivieren.

Schneewochenende
Osttiroler Notarztverband in erhöhter Bereitschaft

Aufgrund der Wetterlage wird der Notarztverband ab Freitagabend zusätzliche Stützpunkte aktivieren. OSTTIROL (red). Im Falle von Straßensperren stehen entsprechend ausgerüstete Notärzte im Defereggental, Villgratental, Pustertal und Tiroler Gailtal in Bereitschaft und sind in dauerndem Kontakt mit den Gemeindeeinsatzleitungen und Einsatzorganisationen. In den vom Verband versorgten Tälern sind die Praxen in St. Jakob i. D., Außervillgraten und Obertilliach permanent besetzt. Im Pustertal...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Nach einem kurzen Hoch in der Wochenmitte, kommt es dieses Wochenende zu einer spürbaren Abkühlung.

Wetter Tirol
Wochenende mit spürbarer Abkühlung

TIROL. Nach einem erneut warmen Novemberwochenende, beginnt die jetzige Woche etwas wechselhafter. Eine schwache Kaltfront zieht Montags über Österreich hinweg und Tirol könnte etwas Regen abbekommen. Die Wochenmitte wird von einem Hochdruckgebiet geprägt, dass zum Wochenende hin allerdings von einem Kaltlufteinbruch vertrieben wird.  Wechselhafte NovemberwocheDie erste Novemberhälfte war vor allem in den Bergen außergewöhnlich warm, teilweise war es mehr als 5 Grad wärmer als im...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.