Das Land Tirol möchte sich für die Olympischen Winterspiele 2026 bewerben. Die Winter-Olympiade würde bei einer positiven Bewerbung zum dritten Mal - nach 1964 und 1976 - in Innsbruck/Tirol stattfinden.

Volksbefragung für Olympia 2026

Eine Machbarkeitsstudie legt zunächst den Grundstein für eine tatsächliche Bewerbung - die endgültige Entscheidung trifft jedoch die Bevölkerung in Tirol: Am 15. Oktober 2017 findet die Volksbefragung zur Bewerbung statt.
Olympia 2026 soll an mehreren Austragungsorten in Tirol (und Bayern) statt finden. Aktuell geplant sind die möglichen Austragungsorte für die Olympischen Winterspiele in Innsbruck, Igls, Kühtai, St. Anton, Hochfilzen, Seefeld und Inzell in Bayern. Anders als früher soll Olympia 2026 in Tirol ohne Gigantomanie auskommen. Es sollen schlanke Winterspiele werden. Am 15. Oktober - das ist auch der Tag der Nationalratswahl - findet in Tirol, in allen Gemeinden auch die Befragung zur Durchführung der Olympischen Winterspiele 2026 statt. Für die Bewerbung zählen alle Stimmen aus Tirol inklusive Innsbruck. Hier findest du alle News zur Bewerbung Tirols für die Olympischen Winterspiele 2026.

Alles zum Thema Olympia 2026

Beiträge zum Thema Olympia 2026

Lokales
Sportjahr 2021 unterm Uhrturm: Kurt Hohensinner (ÖVP) und Armin Sippel (FPÖ) mit Zug zum Tor.
2 Bilder

Statt Olympia: Graz ruft das Sportjahr 2021 aus

Für Olympia geplante Mittel sollen in ein Jahr des Breitensports fließen Der Schock über die geplatze Olympiabewerbung für 2026 währte in der schwarz-blauen Stadtregierung nur kurz, man blickt – wenn auch mit einer Träne im Knopfloch – wieder nach vorne: "Der Sport in unserem Land braucht eine Perspektive, braucht eine Trägerrakete. Deshalb werden wir das Jahr 2021 zum Jahr des Sports in Graz machen", verkündet Sportstadtrat Kurt Hohensinner gegenüber der WOCHE. Dies ist auch bereits mit dem...

  • 10.07.18
Lokales
Erhält Graz den Zuschlag für Olympische Winterspiele 2026? Zunächst soll jetzt das Volk befragt werden.

Olympia 2026 in Graz und Schladming: Steiermarkweite Volksbefragung kommt

Im Rahmen der heutigen Präsentation des Doppelbudgets 2019/2020 ließ Landesrat Christopher Drexler die Bombe platzen: Im Vorfeld einer möglichen Bewerbung für die Olympischen Winterspiele in Graz, Schladming und weiteren Austragungsorten werde es definitiv eine steiermarkweite Volksbefragung geben. Dieses Vorgehen wurde am vergangenen Wochenende bei einem gemeinsamen Treffen zwischen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Sportminister Heinz-Christian Strache und Graz-Bürgermeister Siegfried...

  • 02.07.18
  • 1
Lokales
Stand nicht nur Kurt Hohensinner (2.v.l.) und Markus Pichler (r.) Rede und Antwort: Juan Antonio Samaranch (2.v.r.)

Das IOC zu Gast in Graz: Vizepräsident steht Stadtregierung Rede und Antwort zum Thema Olympia 2026

Juan Antonio Samaranch plädiert für Olympische Winterspiele mit wenig Risiko und geringen Kosten für die Veranstalter. "Ich wurde heute gegrillt". Was könnte der Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komittees (IOC) im Rahmen seines Graz-Besuchs wohl mit dieser Aussage gemeint haben? "Nun, das lag zum einen an den sehr hohen Temperaturen und zum anderen an den zahlreichen detaillierten Fragen von Seiten der Grazer Stadtregierung." Samaranch weilt nämlich nicht zum Spaß in der...

  • 21.06.18
Lokales
PYEONGCHANG,SOUTH KOREA.13.FEB.18 - OLYMPICS,OEOC - Olympic Winter Games PyeongChang 2018, Austria House, Gala night OEOC. Image shows Juan Antonio Samaranch (IOC). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram
2 Bilder

Olympische Spiele 2026 in der Steiermark: Die Chancen steigen (+ Umfrage)

Technische Delegierte des IOC stellen Steirern Top-Zeugnis aus, am 21. Juni kommt IOC-Vizepräsident Juan Antonio Samaranch nach Graz. Der 21. Juni wird ein spannender Tag für die Landeshauptstadt Graz: Kein Geringerer als Juan Antonio Samaranch, seines Zeichens Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und Sohn des ehemaligen (gleichnamigen) Präsidenten wird Graz beehren – und dem Stadtsenat Rede und Antwort stehen. Samaranch am 21. Juni in GrazAuf Nachfrage der WOCHE...

  • 30.05.18
Lokales

Nagl erfreut: Österreichisches Olympisches Komitee gibt grünes Licht für Olympia 2026

Am Mittwoch hat das Österreichische Olympische Komitee in Wien einstimmig beschlossen, die Bewerbung von Graz für die Olympischen Winterspiele 2026 zu unterstützen. „Das ist ein wichtiger erster Schritt. Um mit dem IOC in die Vorbereitungsphase treten zu können, wird ein klares Bekenntnis der steirischen Landesregierung zur Machbarkeitsstudie bzw. zur definitiven Bewerbung erforderlich sein“, meinte ÖOC-Präsident Karl Stoss. Sportlandesrat Anton Lang und Tourismuslndesrätin Barbara...

  • 21.03.18
Politik
Siegfried Nagl, Michael Fleischhacker, Klaus Zeyringer und Detlev Eisel-Eiselsberg diskutierten mit dem Publikum über die Olympia Bewerbung 2026.
2 Bilder

DiensTalk: Mehrheit des Publikums für Bewerbung bei Olympia 2026

Zahlreiche Teilnehmer lockte der DiensTalk am 27. Februar zum Thema Olympia 2026 in die Steirische Volkspartei. Bürgermeister Siegfried Nagl motivierte das Publikum für eine Steirische Bewerbung, während Klaus Zeyringer vor diktatorischen Machenschaften warnte. Kritisch gestimmt war der Autor und Journalist Klaus Zeyringer. Er betonte immer wieder, dass alle Gastgeberstädte in den letzten 50 Jahren mit einem Defizit aus den Olympischen Winterspielen ausgestiegen wären. Ein weiteres Bedenken...

  • 28.02.18
Lokales
Mag. Siegfried Nagl und Prof. Dr. Klaus Zeyringer diskutieren beim DiensTalk über die Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2026.
2 Bilder

DiensTalk - Olympische Winterspiele 2026 in der Steiermark?

Die Ankündigung der Bürgermeister Siegfried Nagl und Jürgen Winter, 2026 in Graz und in Partnerstädten und Regionen in und außerhalb der Steiermark Olympische Winterspiele veranstalten zu wollen, lässt die Meinungen auseinandergehen. Für Sportfans ist es das ultimative Ziel dabei zu sein. Die Steiermark sehen sie als perfekten Austragungsort für die Olympischen Winterspiele. Kritiker jedoch finden es wäre eine teure Kommerzveranstaltung, bei der nur wenige profitieren würden.  Olympische...

  • 21.02.18
Lokales
Gehen die Olympischen Winterspiele 2026 in Graz und Schladming über die Bühne? Die Wirtschaftskammer Steiermark wehrt sich gegen eine vorschnelle Ablehnung.

Olympia 2026: Wirtschaftskammer pocht auf Seriosität

Eine vorzeitige Ablehnung der Spiele in Graz und Schladming sei kontraproduktiv ohne Prüfung von Vor- und Nachteilen. Olympische Winterspiele in Graz und Schladming: Für viele ein Traum, der realisiert werden sollte, für viele aber auch ein Schreckgespenst, das mit Kostenexplosionen und steigenden Lebenserhaltungskosten in der Zukunft gleichgesetzt wird. Seit der überraschenden Bekanntgabe der Bürgermeister Siegfried Nagl und Jürgen Winter, wonach sich die beiden steirischen Städte um eine...

  • 02.02.18
Politik
Positionieren sich kritisch gegenüber den Olympia-Plänen in Graz: Elke Kahr und Manfred Eber

Olympia 2026 in Graz: KPÖ will Volksbefragung

Stadt-Kommunisten starten Sammelaktion für Unterschriften, um eine Volksbefragung im Vorfeld von Winterspielen möglich zu machen. Vor rund einer Woche ist die "Bombe" geplatzt, wonach sich Graz und Schladming (mit zahlreichen anderen Gemeinden, auch beispielsweise in Bayern) für die Olympischen Winterspiele 2026 bewerben möchte. Parallel dazu verlautbarten die Bürgermeister Siegfried Nagl (Graz) und Jürgen Winter (Schladming), dass es keine Volksbefragung im Vorfeld wie in Innsbruck 2017 geben...

  • 31.01.18