Oper

Beiträge zum Thema Oper

Lokales
Aufregung um das Café Oper: Mit Ende Juni wird die Wiener Institution geschlossen. Stammgäste und Belegschaft sind entsetzt.

Wiener Staatsoper
Café Oper steht vor dem Aus

Ende Juni soll das Café Oper in der Wiener Staatsoper geschlossen werden. Die Bundestheater-Holding hat ein neues Konzept für die Wiener Institution geplant. Der aktuelle Betreiber, Mitarbeiter und Stammgäste sind entsetzt. INNERE STADT. Das Café Oper ist nicht nur bei den Wienern, sondern auch bei Touristen sehr beliebt. Nun wurde das Aus der Wiener Institution bekannt gegeben. Das Café Oper soll mit Ende Juni geschlossen werden. Für den Betreiber Thierry Voyeux ist es ein Schock, er...

  • 17.01.20
  •  1
  •  1
Freizeit

Verdi, Donizetti, Puccini und Wagner am Freitag, 17.1.2020
Opernabend

HEUTE IN 1 WOCHE singen der Wiener Bariton Thomas Weinhappel und die Wiener Sopranistin Isabella Kuëss unter dem Titel "Italienisches und Deutsches" Arien und Duette von Verdi, Donizetti, Puccini und Richard Wagner. Der griechische Pianist Pantelis Polychronidis begleitet die beiden am Klavier und spielt Soli wie das Intermezzo aus Cavalleria rusticana von Mascagni. Ein Abend an dem Opernfreunde auf auf ihre Kosten kommen! Tickets (17 €) kann man bestellen / reservieren bei...

  • 10.01.20
Lokales
Zieht die Donnerstagsdemo um den Ring, werden die Öffis umgeleitet.

Kundgebung am 21. November
Die Donnerstagsdemo zieht über den Ring

Am 21. November findet wieder in der Innenstadt wieder eine Donnerstagsdemo statt - die Wiener Linien haben bereits reagiert, um Verkehrsbehinderungen zu verhindern. INNERE STADT. "Fix zam - we are one" lautet das Motto der regelmäßigen Donnerstagsdemonstrationen. Zu Zeiten der blau-schwarzen Regierung richteten sich die Straßenkundgebungen gegen die Bundespolitik. Nun soll einerseits gegen eine - im Moment offiziell gar nicht geplante - erneute Regierungskoalition von ÖVP und FPÖ...

  • 20.11.19
  •  1
Lokales
Mariana Garci-Crespo ist ausgebildete Koloratursopranistin und große Opernliebhaberin: Singen ist ihr Leben.

Eine Sängerin von der Wieden
Leidenschaft und Liebe zur Oper

Die Wiednerin Mariana Garci-Crespo ist Opernsängerin aus Leidenschaft. WIEDEN. Vis-à-vis von Opernsängerin Mariana Garci-Crespos Wohnung liegt das Prayner Konservatorium. "So hab ich es nicht weit", lacht die agile Wiednerin mit den feurigen Augen. Zum Opernfach hat die gebürtige Mexikanerin erst auf Umwegen gefunden: "Meine Familie ist eigentlich überhaupt nicht musikalisch, darum waren meine Eltern ziemlich überrascht, als ich mit 14 plötzlich Klavier- und Gesangsstunden nehmen wollte."...

  • 19.11.19
  •  1
Freizeit
Eine gigantische Lichtinstallation im Steinbruch

Oper im Steinbruch
In der Märchenwelt

Das Regieteam Cornelius Obonya und Carolin Pienkos zeigt eine ungewöhnliche Zauberflöte. Ein Freund, der kurz nach der Premiere im Steinbruch war, bemerkte etwas ironisch: Sag mir nachher, ob Du die Oper noch erkannt hast. Natürlich, man muss sich in der Welt der Andeutungen und Gedanken erst zurechtfinden. Der Klassiker macht einen Wandel durch. Es ist kein liebliches Werk. Man muss dranbleiben, die Hitze beiseite schieben und konzentriert den manchmal unangenehmen bundesdeutschen...

  • 27.07.19
Freizeit
Don Quichotte über Räubern

Bregenzer Festspiele
Don Quichotte - der leidende Verwandlungskünstler

Nach einer Nacht der Reflexion ist mir klar, dass das Spektakel Rigoletto eine spannende und ungewöhnliche Opernaufführung geworden ist, wobei ich der Meinung bin, dass manch technische Weglassung einiger Details der Aufführung gut getan hätte. So entstand bei mir in eine paar Szenen der Eindruck einer Überinszenierung. Egal, dem Publikum und der Kritik hat’s gefallen. Der Jubel war groß. Die Show ist großartig! Ich würde jedem empfehlen, nach Bregenz zu kommen, entweder noch heuer oder 2020....

  • 25.07.19
Lokales
Komponist Alessandro Vicard und Produzentin Haldis Scheicher bei der Spielstätte am Siebenbrunnenplatz.

Siebenbrunnenplatz
Eine elektronische Märchenoper für Margareten

Siebenbrunnenplatz: Spielstätte für eine Märchenoper, die eigens für Margareten komponiert wurde. MARGARETEN. Am 1. Juni startet das "Wir Sind Wien" Festival, das bei freiem Eintritt Kunst und Kultur in alle 23 Bezirke bringen will. Die unterschiedlichen Konzerte und Events sollen dabei für jeden Bezirk maßgeschneidert sein. In Margareten hat sich die Kunstinitiative "Republik Reinprechtsdorf" dafür etwas Besonderes einfallen lassen: Eine eigens für den 5. Bezirk komponierte Oper. Eine...

  • 29.05.19
Freizeit
Italienischer Opernstar zu Gast in Wien: Riccardo Di Francesco singt am 23. November im 15. Bezirk.

Gewinnspiel: Riccardo Di Francesco: Ein Streifzug durch Oper, Operette und Evergreens

Der bekannte italienische Opernsänger Riccardo Di Francesco kommt für ein Konzert nach Wien: Am 23. November bietet er um 19.30 Uhr im Haus der Begegnung Rudolfsheim (15., Schwendergasse 41) einen musikalischen Streifzug durch Oper, Operette und Evergreens. Dabei werden Werke von Franz Schubert und Johann Strauss ebenso gesungen wie die Schlagerhits "Weiße Rosen aus Athen", "Junge, komm bald wieder" und "O sole mio". Am Klavier begleitet wird er dabei von Stefan Zikoudis. Karten (Vvk. 12...

  • 09.11.18
  •  1
Leute
Die Toten von Schlachtfeld. Nie wieder, rief Bertha von Suttner: Geholfen hat es nicht.

Kriegs-Requiem gegen die Unmenschlichkeit

Vorerst gibt es den Krieg der Worte. Vielleicht noch eine Diskussion. Dann werden schon Drohgebärden ausgefahren. Vielerorts herrscht Krieg. Die vermeintlichen Sieger werden auch nicht glücklich, wissen sie doch, dass ein anderer Mächtiger sie wieder aus dem Rosengarten vertreibt. Oder es treffen zwei Alphatiere aufeinander, deren gegenseitige Sympathie enden wollend ist. Kann die Musik einen Beitrag zur Deeskalation leisten? Wohl kaum, denn dazu müssten sie eine Kultur haben. Und wenn ich mich...

  • 19.08.18
Leute
Graf Francesco Cenci führt ein Schreckensregime
2 Bilder

Wer rettet Beatrice Cenci?

Die Bühne zeigt ein grauenvolles Bild: Nackte tote Körper, in Glassärgen, übereinander geschichtet, werden über den Schauplatz gezogen. Berthold Goldschmidts Oper „Beatrice Cenci“, ein leichter Zwölftöner, findet bei den Bregenzer Festspielen die österreichische Erstaufführung. Das Stück basiert auf einer historischen Begebenheit aus dem 16. Jahrhundert. Während es bei Carmen um einen Beziehungsmord geht, ist bei dieser Oper die Tötungsabsicht evident. Der gottähnliche Graf Francesco...

  • 29.07.18
Freizeit
Eine gigantische Bühne für Bizets Carmen

Das Drama vom Bodensee

Auf der Seebühne in Bregenz zeigt sich ein monumentales Bühnenbild, zwei riesige Frauenhände, die Karten in die Luft werfen - eine Metapher auf Carmen, die eine rebellische, freiheitsliebende Frau ist. Die digitale Show unterstreicht das bedrohliche Szenario. Carmen entzieht sich einer Gefängnisstrafe, indem sie den Soldaten Jose umgarnt. Sie kommt frei und zieht in ein Zigeunerlager. Zum Kartenlegen habe ich keine Beziehung, doch als Carmen Karo und Pik zieht, ist allen klar, dass das...

  • 27.07.18
Freizeit
Der Gott des Gemetzels. Zwei Ehepaare im Ausnahmezustand

Kultur ist...

…wenn die Staatsoper- 150 Jahre jung geworden – ihr Programm 2018/19 präsentiert, und zwar mit sechs Premieren, 50 verschiedenen Opernwerken, 16 verschiedenen Balletten und fünf Kinderprogrammen ist das High-Level. Unter anderem kommt es zur Neuinszierung von Lucia di Lammermoor, einst Domäne von Edita Gruberová. Rollendebüts von hochkarätigen Sängerinnen und Sängern versprechen eine spannende Saison. Die Karten werden um 5% teurer. www.wiener-staatoper.at …wenn das Burgtheater, das ins...

  • 02.05.18
Lokales
Freiwillig würde sie nie aus Margareten wegziehen, sagt Jowita Sip.

Opernstar und Margaretnerin aus Überzeugung

Seit 10 Jahren lebt Jowita Sip im 5. Bezirk - das feiert sie mit einem Konzert am 9. März in der Bezirksvorstehung. Klassik-Fans und alle die es noch werden wollen, sind herzlich eingeladen! MARGARETEN. Auch wer bisher noch kein Klassik-Fan ist – "vor diesem Abend müssen Sie sich nicht fürchten", sagt Jowita Sip. Gemeint ist der Abend des 9. März, an dem die Opernsängerin aus Margareten ausnahmsweise nicht auf einer der großen Bühnen dieser Stadt steht, sondern im Festsaal Margareten auftritt....

  • 27.02.18
Freizeit
Thomas Weinhappel © K.Kokhanova
2 Bilder

Borromäussaal - Lieder & Arien am 14.April 2018, 19:30 Uhr

Dem gebürtigen Niederösterreicher und ehemaligem Wiener Sängerknaben wurden 2017 als erstem Österreicher die beiden höchsten tschechischen Musikpreise Thalia- und Libuska-Award verliehen. In Österreich war er u.a. an der Bühne Baden, im Stadttheater Klagenfurt und bei den Bregenzer Festspielen zu hören. Hierzulande wurden sein Don Giovanni in Kirchstetten (NÖ), wo er im August 2018 in Rossinis »Barbier von Sevilla« die Hauptrolle singen wird, und seine »Winterreise« in Wien von Publikum...

  • 24.02.18
Lokales
Pavarotti bei einem Auftritt in St. Petersburg.
2 Bilder

Luciano Pavarotti: Ein Rockstar der Opernwelt

Anlässlich des 10. Todestages begibt sich die bz auf die Spuren des Bellcanto in Wien. WIEN. Opernfans kennen die atemberaubende Aufnahme von Nessun Dorma (Turandot): Die Rede ist von Opernlegende Luciano Pavarotti. Am 6. September ist es schon zehn Jahre her, dass die unvergleichliche Stimme des Tenors verstummte und er seinem Krebsleiden erlag. Während seiner Karriere stattete er Wien den ein oder anderen Besuch ab. Insgesamt 55 Auftritte absolvierte der Startenor an der Wiener...

  • 06.09.17
  •  1
Lokales
Theaterdirektor Stefan Fleischhacker kümmert sich um das Programm im Theater L.E.O
3 Bilder

Lachen und Weinen im Theater L.E.O

Opernklassiker und Musikkabaretts gibt es im L.E.O., dem kleinen Theater in der Ungargasse 18. LANDSTRASSE. "Letztes erfreuliches Operntheater", so heißt das Theater mit vollem Namen, das sich hinter der Auslage einer alten Bäckerei verbirgt. Seit gut 10 Jahren inszeniert und organisiert hier der Sänger und Theaterdirektor Stefan Fleischhacker Opernklassiker und Musikkabarettabende. Das Adjektiv „erfreulich“ spielt eine große Rolle für den gebürtigen Tiroler. „Unsere Darbietungen sind...

  • 22.06.17
Leute
Domingo in der aktuellen Produktion von "La Traviata" an der Wiener Staatsoper
3 Bilder

Plácido Domingo: "In Wien treffe ich jeden Ton"

Der Opernstar im bz-Talk über seine große Liebe zur Bundeshauptstadt WIEN. Opernstar Plácido Domingo reißt seine Fans seit vielen Jahrzehnten zu Begeisterungsstürmen hin. Bereits vor 50 Jahren trat er das erste Mal in Wien auf. In der Oper „Don Carlo“ brillierte der Tenor an der Staatsoper. Seither ist er dort in mehr als 30 Rollen aufgetreten. Grund genug, Domingo mit gleich zwei Ausstellungen und einer Opern-Gala zu würdigen. „Wien hat einen besonderen Platz in meinem Herzen“, erzählte...

  • 27.05.17
Lokales
Es wird an der Seebühne schon heftig gearbeitet.

Bregenzer Festspiele: Carmen und Moses in Ägypten

Die Aufführungen der “Bregenzer Festspiele“ werfen ihre Schatten voraus, und zwar die Hauptstücke „Carmen“ und „Moses in Ägypten“. Die Seebühne wird von Georges Bizets Meisterwerk bespielt und im Festspielhaus wird Gioachino Rossinis selten gespielte Opern „Moses in Ägypten“ aufgeführt. Die schöne Carmen ist eine Arbeiterin in einer Tabakfabrik. Sie verdreht allen Männern den Kopf. Sie ist attraktiv, und ein ziemliches Luder. Den einen wiegt sie in der Gewissheit, dass sie ihn liebt, mit...

  • 28.03.17
  •  1
Leute
In seiner Wohnung in Döbling: Hier holt sich Christian Kolonovits seine musikalischen Inspirationen.

"Goldener" Kolonovits feiert den 65. Geburtstag

Für Christian Kolonovits eine einzige Berufsbezeichnung zu finden, ist schwer. Am 25. Februar wird der Musik-Allrounder 65 Jahre alt. DÖBLING. „Früher habe ich einige meiner Preise verschenkt“, sagt Christian Kolonovits, als er die bz durch das Tonstudio seines Hauses Döbling führt. Dessen Wände sind randvoll mit „Goldenen Schallplatten“. An die 70 solcher, von der Musikindustrie vergebenen Auszeichnungen, nennt der Komponist, Arrangeur und Musikproduzent sein eigen. Bei dem Rundgang fallen...

  • 20.02.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.