Opponitz

Beiträge zum Thema Opponitz

Lokales
27 Bilder

Mein Mostviertel - meine Heimat
"Ich bin einfach nur dankbar........"

Ich bin wirklich sehr dankbar, dass ich nur vor die Haustür gehen muss und schon bin ich mitten in der unberührten Natur. Kann den Rehen beim Grasen zusehen, streitende Füchse beobachten und die Schreie des Bussards vernehmen, der über mir am Himmel seine Kreise zieht. Kann tief in den Wald eintauchen, wenn ich mit meinen Gedanken alleine sein möchte. Spaziere durch die Umgebung und treffe auf meine freundlichen Nachbarn. Man kennt sich, tauscht sich aus. Nütze den Ybbstal Radweg um mir die...

  • 23.02.20
  •  11
  •  9
Lokales
Egal ob Ötscher, Hochkar, Maiszinken, Forsteralm oder Königsberg: Mit Wintersportbekleidung können die VOR-Buslinien bis April kostenlos zum Transfer in die Skigebiete der Ybbstaler Alpen genutzt werden. Einer der Motoren hinter dem Projekt ist Ex-Abfahrtsass Andreas Buder.
2 Bilder

Waidhofen/Ybbstal
Öffis: Im Skianzug gratis zur Piste

Neues Winter-Mobilitätskonzept in den Ybbstaler Alpen: Mit Skibekleidung gratis die Öffis zur Fahrt ins Skigebiet nutzen! YBBSTAL. Die Wintersportorte im Ybbstal rücken nach der erfolgreichen Einführung der Ybbstaler Alpen Wintercard im Vorjahr durch eine weitere gemeinsame Initiative noch näher zusammen: Erstmals ist es Gästen und Einheimischen möglich, gratis mit dem Bus zu den Skigebieten Ötscher, Hochkar, Forsteralm, Königsberg und Maiszinken zu gelangen. Voraussetzung ist das Tragen...

  • 29.01.20
Lokales
8 Bilder

"Darf ich euch vorstellen, das ist SISSI!"

Fast jeden Tag kommt uns Sissi besuchen. Vor kurzem hatte sie noch einen kleinen Freund mit. Sie sucht bei den Vogelhäuschen nach Körnern, oder holt sich den Apfel, den ich ihr jetzt immer rauslege. Ich beobachte sie vom Küchenfenster aus und erfreue mich an ihrem Anblick. Und manchmal, da sieht sie zu mir auf und dann sehen wir uns in die Augen.

  • 24.01.20
  •  13
  •  13
Lokales
10 Bilder

Mein Mostviertel - meine Heimat
** Im Winterwunderland **

Ich fahre unseren Berg runter, biege rechts ab und fahre den nächsten Berg rauf. Und schwups bin ich im Winterwunderland. Ich stehe einfach nur da und staune. Sehe in den blauen Himmel und atme die kalte Luft ein. Stapfe durch den Schnee und betrachte die Rehspuren die in der weißen Pracht ein Muster hinterlassen haben. Wie klein ist doch der Mensch, ob dieser Schönheit.........

  • 23.01.20
  •  10
  •  8
Lokales
9 Bilder

Mein Mostviertel - meine Heimat
Es ist wieder Winter im Ybbstal......

BEZIRK AMSTETTEN. Jetzt ist er also wieder da, der liebe Winter. Hat meine Heimat mit einer weißen Decke zugedeckt, und lädt seine Pracht auf Äste und Zweige der Bäume und Sträucher ab. Lässt es unter meinen Schritten knirschen und bewirft mich Schnee bei meinem Waldspaziergang. Ein kalter, lustiger Geselle, der Herr Winter.

  • 20.01.20
  •  12
  •  10
Lokales
11 Bilder

"Gutes neues Jahr, mein lieber Schweinehund"

AMSTETTEN. Ich schlüpfe in meine Stiefel und die warme Jacke, während sich mein innerer Schweinehund vehement dagegen sträubt. Der hat nämlich die Weihnachtszeit sehr genossen. Lag Kekse mampfend vor dem Fernseher und hat sich jeden Weihnachtsfilm angesehen, während ich feststellen musste, dass sich der Schwimmreifen um den Bauch etwas vergrößert hat. Das darf doch nicht wahr sein! Während ich also schwitzend und schnaufend bergauf stapfe, grinst mir der Schweinehund hämisch ins Gesicht. Und...

  • 03.01.20
  •  11
  •  11
Leute
v.l.: Gerlinde und Lisa Schneckenleitner
17 Bilder

Advent im Ybbstal
Opponitzer Dorfweihnacht

OPPONITZ (re). "Ein Glühwein, gute Laune, echtes Handwerk und Kekserl." Das sind laut Manuela Haselsteiner und Ernst Zach die Zutaten für einen gelungenen Adventmarkt. Organisator der Opponitzer Dorfweihnacht Markus Felber meint dazu: "Viele Aussteller und ein gemütliches Ambiente sind wichtig. Das lockt viele Besucher aus Nah und Fern. Und natürlich ,a gscheider Punsch' und Glühmost," ergänzt er mit einem Lächeln. Handwerk, Kulinarik und AtmosphäreAuch die Gäste scheinen dieses Konzept zu...

  • 27.11.19
Lokales
7 Bilder

** Die Sonne setzt sich durch**

Immer wieder ein beeindruckendes Naturschauspiel, wenn der Nebel aus dem Tal zu uns hochzieht. Er schickt seine dünnen Fetzen vor, die sich mit der Sonne ein Duell liefern. Wer ist der Stärkere? Diesmal hat wieder die Sonne gewonnen!

  • 23.11.19
  •  11
  •  10
Lokales

Vor 100 Jahren
Ybbs wird umgeleitet und bekommt ein neues Kraftwerk

Das Amstettner Wochenblatt schrieb vor 100 Jahren: Opponitz. (Elektrische Kraftanlage.) Eine behördliche Kommission beschäftigt sich mit der, schon in Friedenszeiten geplanten, elektrischen Kraftanlage zum Betriebe der Ybbstalbahn. Die Ybbs soll bei St. Georgen am Reith gestaut und in einem etwa 6 km langen Stollen durch den 1404 m hohen Bauernboden nach Opponitz geleitet werden, wo unterhalb des Sägewerks des Herrn Reicheicher die Turbinenanlagen gebaut werden. Leider mangelt es derzeit an...

  • 09.11.19
Lokales
v.l.n.r. Josef Heigl (Fa. Stecher), Karl Haselsteiner, Bürgermeister Johann Lueger, Lukas Blamauer, Armin Sonnleitner

Opponitz
LKV Opponitz investiert in sein Strom-Netzgebiet

OPPONITZ. Der Licht- und Kraftstromvertrieb der Gemeinde Opponitz ist stets bemüht seinen Kunden, eine bestmögliche Netzqualität zu garantieren. So wurden auch im Jahr 2019 wieder einige Projekte erfolgreich umgesetzt. Im Bereich „Seeburg“ wurde eine baufällige Freileitung über 320 Meter saniert und im Ortskern im Rahmen der Glasfaserverlegungsarbeiten notwendige Kabelverlegungsarbeiten abgeschlossen. Ebenfalls wurde im Bereich der Glasfaserzentrale (Musikheim) ein neues Erdkabel verlegt,...

  • 28.10.19
Lokales
5 Bilder

Waidhofen/Ybbstal
So begabt sind die Ybbstaler

Bei den Tagen der offenen Ateliers zeigten die Ybbstaler, welches künstlerische Potenzial in ihnen steckt. YBBSTAL. Goldspinnen, Graffiti, Steinschleifen und Malerei. Entlang der Ybbs schlummert so manches künstlerische und kreative Talent. Gold spinnen "Ich habe mal einer alten Frau beim Fertigen von Klosterarbeiten zugesehen und war fasziniert. Und wie es der Zufall so will, gab es kurz darauf einen entsprechenden Kurs in Seiten-stetten", erzählt "Goldspinnerin" Sonja Raab aus...

  • 21.10.19
Wirtschaft
<f>W. Krammer,</f> M. Hinterholzer, G. Pilz, G. Dallhammer, G. Lueger, P. Bohuslav, M. Zebenholzer, B. Krifter, J. Lueger, A. Hanger.

Ybbstal
Drei Firmenparks fürs Ybbstal

Fünf Gemeinden entwickeln Betriebsgebiete und teilen die Kommunalsteuer nach einem neuen Schlüssel auf. YBBSITZ. Zehn Jahre nach Gründung der gemeindeübergreifenden Gesellschaft Wirtschaftspark Ybbstal GmbH planen die Gemeinden Waidhofen, Ybbsitz, Opponitz, Hollenstein und St. Georgen am Reith den nächsten Schritt. Drei weitere interkommunale Betriebsgebiete sollen entstehen. Neue Chancen Bis zum Jahresende möchten die fünf Gemeinden einen neuen Schlüssel zur Aufteilung der...

  • 09.09.19
Lokales
8 Bilder

Nachbarschaft
"Wir sind die Gurktaler aus Opponitz"

OPPONITZ. "Unser Siedlungsname basiert auf dem Kräuterlikör aus dem Gurktal in Kärnten. Er wurde 2009 im Kroatien-Urlaub eines Anrainers von einer Gesundheitsvorsorge für Magen-Darm-Probleme zum Kultgetränk und fehlt seit damals in keinem der meisten Gurktaler Haushalte mehr. Da er auch ,auswärtigen Besuchern‘ unserer Siedlung immer wieder serviert wurde, etablierte sich dann etwa 2010 der Begriff ,Gurktal‘ und es wurden die inoffiziellen Ortstafeln montiert", lacht "Gurktaler" Martin...

  • 04.09.19
Lokales
26 Bilder

Regionauten unterwegs
** Mit der Bezirksblätter-Redakteurin am Schluchtenweg unterwegs **

Regionautin zu sein bedeutet für mich nicht nur schreiben und fotografieren, sondern auch die dadurch entstandenen Freundschaften zu pflegen. Es ist wertvoll, seine Zeit mit Menschen zu verbringen die man schätzt. Darum hat es mich besonders gefreut, mit Bezirksblätter-Redakteurin Eva Dietl-Schuller den Opponitzer Schluchtenweg zu gehen. Wir tauchten ein in das Reich der Elfen und Kobolde, die sich hinter den bizarren Felsformationen zu verstecken schienen. Moose und Farne wirkten wie ein...

  • 02.09.19
  •  16
  •  11
Lokales
Heidemarie Rottermanner, Franz Sturmlechner, Manuela Majer und Doris Schweiger.

Opponitz
Die Anfänge unserer Regionauten

OPPONITZ. Sie liefern wunderbare Fotos aus der Region, schreiben über Wandertouren, Ausflüge und Veranstaltungen – unsere Regionauten. Neben unseren Redakteuren ergänzen Regionauten Blickwinkel und Nischeninhalte. Die ersten SchritteAuch sie haben mal klein angefangen. Wir haben vier Regionauten zu ihren Anfängen befragt. Seit 2014 zählt Doris Schweiger aus Opponitz zum Regionautenkreis. " Ich hab mit Kurzgeschichten angefangen und an Zeitungen verschickt. Leider erfolglos. Aber die...

  • 05.08.19
  •  4
  •  4
Lokales
8 Bilder

** Meine Insektenwiese **

Gott sei Dank, ich darf solche Wiesen mein Eigen nennen. Und ich bin sehr dankbar dafür. Kann mich mitten hineinsetzen, in das Summen und Brummen. Beobachte das Flattern der verschiedenen Schmetterlinge  und freue mich über das muntere Gehüpfe der Heuschrecken um mich herum.

  • 02.08.19
  •  12
  •  11
Lokales
8 Bilder

** REGIONAUTEN - immer lustig, frisch und munter! **

Ich umgebe mich gerne mit liebenswerten Menschen, mit denen ich gute Gespräche führe und auch so richtig Spaß haben kann. Dazu gehören natürlich meine Regionauten-Freunde Heidemarie Rottermanner, Franz Sturmlechner und Manuela Majer, die meiner Einladung zum Frühstück folgten. Besonders gefreut habe ich mich auch über den Besuch von Eva Dietl-Schuller (Redaktion Ybbstal) , die uns auf ihrem Laptop die Erstellung der Printversion der Bezirksblätter zeigte. So erhielten wir einen interessanten...

  • 02.08.19
  •  12
  •  14
Lokales

Fahrerflucht in Opponitz: Polizei sucht nach Lenker

OPPONITZ. Ein 52-Jähriger aus dem Bezirk Oberpullendorf arbeitet am 4. Juli gegen 9 Uhr im abgesicherten Bereich einer Baustelle (auf der L 98a) in Opponitz. "Plötzlich sei er von einem weißen PKW, vermutlich mit Neunkirchner Kennzeichen, angefahren worden und in weiterer Folge zu Boden gestürzt", berichtet die Landespolizeidirektion NÖ (LPD NÖ). In dem Fahrzeug sollen sich drei Jugendliche im Alter von ca. 20 bis 25 Jahren befunden haben. Der Lenker habe nach dem Unfall die Fahrt...

  • 05.07.19
Lokales
2 Bilder

Opponitz
Kinder feiern den Ferienstart

OPPONITZ. Am Mittwoch, dem 26. Juni hat die Volksschule Opponitz ein Abschlussfest organisiert. Tolle Stimmung herrschte bei der Aufführung des Stücks „Der Adler im Hühnerstall“ – die Kinder haben dieses humorvolle Stück mit ernsthaftem Sinn und Hintergrund mit Bravour aufgeführt. 17 globale Ziele Anschließend wurden am Volksschulvorplatz zwei spezielle Fahnen gehisst. Die Lehrerinnen der Volksschule Opponitz arbeiten mit den Kindern seit längerem an dem Thema der 17 globalen Ziele für...

  • 01.07.19
Sport
Die Teilnehmer der SMS Waidhofen bei den Boulder-Landesmeisterschaften der Schulen.
2 Bilder

Leistung der Woche
Ybbstals Kletterer "bouldern" sich zum Sieg

YBBSTAL. Der Ybbstaler Kletternachwuchs war erfolgreich bei den NÖ-Schullandesmeisterschaften im Bouldern. 18 Schüler aus dem Ybbstal nahmen heuer bei dem besonderen Ereignis teil. Die jungen Kletterer aus der SMS Waidhofen, WMMS Waidhofen, HTL Waidhofen, NMS Hollenstein und VS Opponitz lieferten nicht nur tolle Erfolge und Podestplätze, sondern genossen auch sichtlich die gemeinsame Unternehmung. Der Wettbewerb wurde als Boulder-Jam durchgeführt, das heißt, die jungen Kletterer mussten...

  • 06.05.19
Lokales

Motorradfahrer stirbt in Opponitz: Drei Autoinsassen (37, 36, 7 Jahre) schwer verletzt

OPPONITZ. Ein 58-jähriger Scheibbser fährt von Opponitz Richtung Hollenstein, als er mit seinem Motorrad auf die Gegenfahrbahn kommt. Er prallt frontal gegen einen PKW. Durch die Wucht des Aufpralls erleidet der Motorradfahrer tödliche Verletzungen. Der 36-jährige Lenker des Autos sowie seine 37-jährige Mitfahrerin und ein 7-jähriges Mädchen erleiden schwere Verletzungen. Sie werden mit zwei Notarzthubschraubern und einem Notarztwagen nach Wien und Linz gebracht.

  • 08.04.19
Lokales
2 Bilder

Opponitz
Ein Kalb für 500 Opponitzer

OPPONITZ. Sie wollten immer schon ein Zuchtkalb gewinnen? Dann sollten Sie sich den Opponitzer Ball merken. Kurzurlaube, Drohnen, ein Rasenmäher, eine Mischmschine oder ein Hubschrauberflug: Auf Ybbstals Bällen gibt es so einiges zu gewinnen. Einen ungewöhnlichen ersten Preis gibt es in Opponitz. Diese verlosten bei ihrem Ball am Ostersonntag gleich ein Zuchtkalb. Der erste Preis "Ein Zuchtkalb ist halt doch was Besonderes, wir haben da ein Alleinstellungsmerkmal", erklärt Ernst Steinauer,...

  • 01.04.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.