Otto Wagner

Beiträge zum Thema Otto Wagner

Wolfgang Gerold, Bettina Emmerling und Johannes Bachleitner (v.l.) von den Neos wollten schon seit 2017 eine Seilbahn über das Otto-Wagner Areal realisieren. Jetzt wird geprüft.
2

Machbarkeitsstudie für Seilbahn
Gondeln für Ottakring

Eine Machbarkeitsstudie zu einer Seilbahn über das Otto-Wagner-Areal soll bis 2022 erstellt werden. OTTAKRING/PENZING. Bereits 2017 hatte Neos die Idee, nun steht sie im Koalitionspapier der neuen Wiener Stadtregierung: eine Seilbahn von Hütteldorf über das Steinhof-Areal nach Ottakring.  "Als Ergänzung zum öffentlichen Verkehr könnte eine neue Stadtseilbahn zwischen Hütteldorf und Ottakring das Otto-Wagner-Areal und die künftige Central European University (CEU) an U-Bahn und S-Bahn...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Ein Obergutachter soll feststellen ob die Fassade des Hauses bröckeln könnte.

Garnisongasse
Obergutachten im Hosenträgerhaus gefordert

Die Eigentümer des "Hosenträgerhauses" in der Garnisongasse 1 fordern unabhängigen Gutachter. Dieser soll feststellen ob das von Otto Wagner gestaltete Haus vom U-Bahn-Bau gefährdet ist. ALSERGRUND. Seit mehr als zwei Jahren liegen die Eigentümer des von Otto Wagner gestalteten "Hosenträgerhauses" im Clinch mit dem U-Bahn-Bau. Laut den Eigentümern könnte die Fassade während der Bauarbeiten und der andauernden Belastung durch die U-Bahn bröckeln – was auch ein Gutachten der Eigentümer belegen...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Maximilian Spitzauer
Im Falle des Otto-Wagner-Spitales sieht der Experte Christian Schuhböck politisches Kalkül und einen andauernden Wahlkampf. Die Welterbe-Würdigkeit sei seit Jahren gegeben.
11 5 2

Welterbe am Steinhof
"Wahlpropaganda in Hinblick auf die Wiener Landtagswahl"

Anfang der 1990er Jahre hat der damalige Landschaftsökologie-Student und heutige Generalsekretär der Natur-, Kultur- und Landschaftsschutzorganisation „Alliance For Nature“, Christian Schuhböck, dafür Sorge getragen, dass die Republik Österreich der internationalen UNESCO-Welterbe-Konvention beigetreten ist. Für die Bürgerinitiative „Steinhof erhalten“ hat er 2012 die Welterbe-Würdigkeit des Otto-Wagner-Spitals Am Steinhof nachgewiesen. Ein Gespräch über den dauernden Wahlkampf am...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Die Präsentation des neuen OWS-Flächenwidmungsplans fand im Allianz-Stadion statt.
13 2

Naherholung in Penzing
Neuer Flächenwidmungsplan fürs Otto-Wagner-Spital

Für das Gelände des Otto-Wagner-Spitals (OWS) gibt es einen neuen Flächenwidmungsplan. PENZING. Bis 20. Februar liegt der neue Flächenwidmungsplan ja in der Penzinger Bezirksvorstehung zur Einsichtnahme auf. Zur öffentlichen Diskussion lud man vergangene Woche in das Allianz-Stadion. Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner sprach dort die einleitenden Worte: "Das OWS wird immer ein Naherholungszentrum für die Bürger bleiben." Rund 200 Menschen waren in den ersten Stock der Rapid-Heimstätte...

  • Wien
  • Penzing
  • Mathias Kautzky
ÖVP Wien-Klubobfrau Elisabeth Olischar und Nationalrat Wolfgang Gerstl
1 3 2

Flächenwidmung Otto-Wagner-Areal
ÖVP nennt Forderungen für Zustimmung

Mit einer neuen Flächenwidmung soll das Otto-Wagner-Areal abgesichert sein. Für die ÖVP sind noch immer "zu viele Fragen offen" und nennt Forderungen für eine Zustimmung. PENZING. Bis 20. Februar liegt der neue Flächenwidmungsplan für das Otto-Wagner-Areal zur öffentlichen Einsicht in der Bezirksvorstehung Penzing auf. Für die ÖVP Wien grundsätzlich eine gute Sache. ÖVP-Klubobfrau Elisabeth Olischar: "Der neue Flächenwidmungsplan für das Otto-Wagner-Areal ist längst überfällig." ÖVP...

  • Wien
  • Penzing
  • Michael J. Payer
Die Eigentümer des Otto-Wagner-Baus in der Garnisongasse fürchten um ihre Fassade.
1

Garnisongasse
Hosenträgerhaus soll Sache des Bürgermeisters werden

Die Eigentümer des "Hosenträgerhauses" wenden sich in Sachen U-Bahn-Bau nun an den Bürgermeister. ALSERGRUND. Das Haus in der Garnisongasse 1, auch "Hosenträgerhaus" genannt, ist vor allem für seine namensgebende Fassade bekannt. Unter Denkmalschutz stehend, wollen die Eigentümer sie vor Schäden bewahren. Diese fürchten nun aber den Beginn der Arbeiten für den U-Bahn-Bau, denn sie sehen ihre Fassade von den Wiener Linien zu wenig geschützt. "Nur 30 Prozent der tragenden Mauern zu stützen und...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Maximilian Spitzauer
Die "Hosenträger-Struktur" an der Front des Hauses wurde von Otto Wagner gestaltet und steht unter Denkmalschutz.
1

Hosenträgerhaus in Alsergrund
Otto-Wagner-Fassade durch U-Bahn-Bau gefährdet

Nächste Runde in der Causa "Hosenträgerhaus": Jetzt liegt das statische Gutachten vor. Dieses besagt, dass die Fassade sehr wohl durch den U-Bahn-Bau gefährdet wäre. ALSERGRUND. (mas). Direkt unter dem denkmalgeschützten "Hosenträgerhaus" soll die neue U5-Station Frankhplatz errichtet werden. An der Ecke Universitätsstraße/Garnisongasse gestaltete Otto Wagner die namensgebende Fassade, um die die Hauseigentümer nun jedoch bangen. "Der U-Bahn-Bau ist eine enorme Belastung für das Haus und wir...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Maximilian Spitzauer
Das "Hosenträgerhaus" ist stadtbildprägend. Die Eigentümer sehen es durch den U-Bahn-Bau jedoch in Gefahr.
1 1

Denkmalschutz
Eigentürmer bangen um Otto-Wagner-Bau

Die Eigentümer des "Hosenträgerhauses" befürchten eine bröcklige Fassade nach dem U-Bahn-Bau. ALSERGRUND. Jeder kennt es zumindest vom Vorbeifahren: das "Hosenträgerhaus" an der Ecke Garnisongasse/Frankhplatz. Das Gebäude trägt diesen Spitznamen wegen der von Otto Wagner gestalteten Fassade, deren Verzierungen an Hosenträger erinnern. Alles in allem befindet sich das denkmalgeschützte Haus in einem sehr guten Zustand. Die Eigentümer sind auch darum bemüht, diesen beizubehalten, befürchten...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Maximilian Spitzauer
4 5

Träum dein Wien
Wien, die Stadt der Träumer

Von Architektur bis Weinbau: Wien hat viele Persönlichkeiten mit großen Träumen für unsere Stadt. WIEN. Wien ist bunt und vielfältig. Das liegt vor allem an jenen Menschen, die – einst wie heute große Träume hatten und haben. Egal, ob vom ewigen Frieden, einer kindgerechten Stadt oder von einem Gebäude, das einem Kunstwerk gleicht: Wien hat viele Träumer, die unsere Stadt spürbar prägen. Otto Wagner Wagner träumte von einem Wien voller Kunstwerke und gilt bis heute als bedeutendster...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Künstlerin und Designerin Doris Evdokimidis macht aus Wien Mode.
1 2 2

Margareten macht Mode
Otto Wagner zum Anziehen

Der 5. Bezirk dient einer Wiener Designerin als Vorlage für ihre Kreationen. Diese nennt sie "DistrictART". MARGARETEN. Der Name "DistrictART" verrät es bereits: Man trägt jetzt "District", also seinen eigenen Bezirk. Die Hietzinger Künstlerin EVDO (Doris Evdokimidis) hat Ende vergangenen Jahres ihr Label gegründet. Jetzt sind ihre Kreationen erhältlich. Inspiriert dazu wurde sie von ihrer Liebe zu Wien. "Die tollen Plätze und Bauwerke, die Wien zu bieten hat, sollten nicht nur in...

  • Wien
  • Margareten
  • Ernst Georg Berger
173.000 Besucher zählte das Wien Museum am Karlsplatz im vergangenen Jahr.
1

Wien Museum
Besucherrekord am Karlsplatz

Das Wien Museum am Karlsplatz konnte im vergangenen Jahr einen neuen Besucherrekord verbuchen. WIEDEN. Knapp 173.000 Kulturinteressierte besuchten die Ausstellungen. „Das ist großartig, besonders im Hinblick auf den anstehenden Bau“, freute sich Direktor Matti Bunzl. Rekordhalter "Otto Wagner" Einen weiteren Rekord gab es auch im Bezug auf einzelne Ausstellungen. „Otto Wagner“ konnte mit über 96.000 Besuchern das Rennen um die bestbesuchteste Ausstellung für sich entscheiden. „Das...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Für viele Schüler aus dem Döblinger Gymnasium und dem Billrothgymnasium gab es eine ganz besondere Auszeichnung.
2

Kroatische Botschaft
Auszeichnung für kleine Künstler

36 Schüler bekamen in der kroatischen Botschaft Diplome überreicht. LANDSTRASSE.  Kleine Künstler ganz groß: Für viele Schüler aus dem Döblinger Gymnasium und dem Billrothgymnasium gab es kürzlich eine ganz besondere Auszeichnung. Die Nachwuchskünstler durften in der kroatischen Botschaft am Rennweg Diplome von Botschafterin Vesna Cvjetković höchstpersönlich entgegennehmen. Die engagierten Schüler hatten als Künstler am 58. Weltkinderfestival in der kroatischen Stadt Šibenik...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Fahrtrichtung Heiligenstadt: Bis Juni 2019 bleibt die U-Bahn in der Station nicht stehen.
1

Fahrtrichtung Heiligenstadt
Teilsperre der Station Roßauer Lände

Die Sanierung der U4-Station Roßauer Lände dauern an. Die Bauarbeiten am Bahngleis in Richtung Hütteldorf sind abgeschlossen und wechseln jetzt auf die Seite Richtung Heiligenstadt. ALSERGRUND. Die Sanierung der U4 geht in die nächste Runde. Jetzt ist die Station Roßauer Lände in Fahrtrichtung Heiligenstadt dran. Seit Montag, 26. November, hält die U4 deshalb bei der Station Roßauer Lände nicht am Gleis in Fahrtrichtung Heiligenstadt. Die Sanierungen der Station sollen im...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Eine der neuen Schutzzonen in Neu-Dornbach: Die nordseitige Hernalser Hauptstraße zwischen der Vorortelinie und der Kainzgasse.
3

Hernals schützt seine Bauwerke

Zwei neue Schutzzonen bewahren Gründerzeithäuser künftig vor Abrissen. HERNALS. Der 17. Bezirk bekommt zwei neue Schutzzonen: Das wurde vergangene Woche in einer Sitzung des Bauausschusses der Bezirksvertretung beschlossen. Die Fraktion der Grünen hatte im Dezember einen entsprechenden Antrag gestellt. Die Grünen, SPÖ und FPÖ haben sich nun für die Errichtung zweier Schutzzonen ausgesprochen. Die Mandatare der ÖVP und der Neos stimmten gegen den Antrag. "Uns freut es, dass unser Anliegen...

  • Wien
  • Hernals
  • Barbara Schuster
Die Sanierung der U6 Station Währingerstraße wurde 2017 erledigt. Derzeit wird in der Nußdorfer Straße gearbeitet und ab 10. September auch in der Gumpendorfer Straße.
3

Sanierung der U6-Station Gumpendorfer Straße beginnt im Herbst

Die Wiener Linien verschönern die Otto-Wagner-Stationsgebäude entlang der U6. Während in einige ausgemalt wird, steht für die Haltestelle Gumpendorfer Straße eine Generalsanierung an. WIEN. Neuer Anstrich und bessere Beleuchtung mit LED-Lampen: Die Wiener Linien modernisieren einige Stationen der U6. Auch die Generalsanierungen der historischen Otto-Wagner-Gebäude geht weiter. An der Nußdorfer Straße wird ja schon gearbeitet, im Herbst startet dann auch die Sanierung in der Gumpendorfer Straße....

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Anja Gaugl
Michael Schmid  hat drei Monate intensiv recherchiert.
3 7

Michael Schmid schreibt neues Buch über Otto Wagner

Michael Schmid hat einen Kulturführer zum Architekten veröffentlicht. Gewinnspiel: Wir verlosen drei Exemplare des Werks. NEUBAU. Eines haben Michael Schmid und Otto Wagner gemeinsam: Ihre Werke sollen jedem zur Verfügung stehen. "Ich zeige nur Bauten Wagners, die jeder besichtigen kann. Man soll mein Buch einstecken und damit spazieren gehen." Kunsthistorische Fakten und Geschichten miteinander zu verbinden – das ist Schmids Ziel in "Otto Wagner". Drei Monate hat der frühere Journalist...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Achtung! Der "alte" 500er (Wagner) und der "alte" 1000er (Schrödinger) verlieren am 21. April 2018 ihre Gültigkeit.
6 2

"Alte" Schilling-Noten bis 20. April umtauschen

Wagner-500er und Schrödinger-1000er verlieren ihre Gültigkeit Zwei der "alten" Schilling-Noten verlieren demnächst ihre Gültigkeit. Nur noch bis 20. April 2018 können die 500er-Banknote „Otto Wagner“ und die 1000er-Banknote „Erwin Schrödinger“ in Euro umgetauscht werden, und zwar bei der Nationalbank in Wien sowie bei ihren Außenstellen in Graz, Linz und Innsbruck. Ab 21. April 2018 verlieren dann die beiden genannten Banknoten ihre Gültigkeit. Alle Banknoten der letzten "neuen"...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Eindrucksvolle Bautätigkeit zum Ende des 19. Jahrhunderts: Errichtung der Pavillons am Karlsplatz 1899.
5 6

Neues Buch über Wagners Stadtbahn: Ode an eine Wiener Lebensader

Pünktlich vor Otto Wagners 100. Todestag erschien ein prächtiger Bildband, der sich seinem wichtigsten Verkehrsprojekt widmet. WIEN. Einen "historischen Glücksfall" nennt es Alfred Fogarassy im Vorwort zum neuen Buch "Otto Wagner – Die Wiener Stadtbahn", dass sich der bekannte Jugendstil-Architekt weitreichend in die Planung des monumentalen Infrastrukturprojekts des ausgehenden 19. Jahrhunderts, den Bau der Stadtbahn, einbringen konnte. Ein Glücksfall, der, so der Architekt Hermann Czech, die...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Im Laufe des kommenden Jahres rechne man mit einem Wiederaufbau des ursprünglichen Objektes, heißt es vom KAV.
8 2 3

Steinhof: Von einer Mauer, die keine ist

Ein "provisorisches" Gitter hat vor zwei Jahren eine denkmalgeschützte Mauer am Steinhof ersetzt. PENZING. Geplant und entworfen vom Architekten und Stadtplaner Otto Wagner, ist die Umgrenzungsmauer am Steinhof denkmalgeschützt. Eigentlich. Da sie baufällig und restaurierungsbedürftig war, entfernte man im Sommer 2015 ein Teilstück entlang des Heschweges. Als "Provisorium" errichtete man einen Metallzaun, versehen mit dem Hinweis, dass binnen weniger Monate die Mauer instand gesetzt werde....

  • Wien
  • Penzing
  • Johannes Gress
Der Ausbau der Rehaklinik ist abgeschlossen. Direkt daneben laufen die Arbeiten für insgesamt 62 Wohnungen.
9 5 4

Rehaklinik Wien Baumgarten am Steinhof hat eröffnet

222 Betten, 43 Therapieräume: In der größten Rehaklinik Wiens in der Reizenpfenniggasse stehen den Patienten mehr als 1.700 Quadratmeter zur Verfügung. Ein Gesamtkonzept für die Nutzung des Otto-Wagner-Areals gibt es aber nach wie vor nicht. PENZING/OTTAKRING. Der Protest ist zwar still. Aber durchaus präsent: "Steinhof, alles retten!" wurde auf die 51A-Haltestelle geschmiert, "Rettet ganz Steinhof!" steht auf Humana-Boxen, "Steinhof schützen! Für den Klimaschutz!" auf Glascontainern in der...

  • Wien
  • Ottakring
  • Andrea Peetz
Viele Container versperren die Sicht auf das Geschehen.
17 2 9

Steinhof: Startschuss für den Bau der Wohnungen

Baustart für 62 Wohnungen: Die ersten Arbeiter haben sich auf dem Gelände eingefunden. Ein Gesamtkonzept für die Nutzung des Otto-Wagner-Areals fehlt aber nach wie vor. PENZING/OTTAKRING. Schweres Gerät wie Bagger oder Laster ist zwar (noch) nicht zu sehen. Dennoch ist es jetzt so weit: Die Arbeiten auf den Steinhof-Gründen für den Bau von 62 Wohnungen haben begonnen. Vor dem ehemaligen Pavillon K stehen bereits mehrere Baucontainer. Im östlichen Teil des Otto-Wagner-Areals werden in den...

  • Wien
  • Penzing
  • Sabine Ivankovits
1 10 3

Künstler Ernst Fuchs ist gestorben: Sein Vermächtnis lebt in Penzing weiter

Der große Künstler Ernst Fuchs ist mit 85 Jahren verstorben. Auf die Otto-Wagner-Villa als Gesamtkunstwerk war er besonders stolz. WIEN. Der Tod eines Wiener Malers erschüttert die internationale Kunstszene, sogar die New York Times berichtet über das Ableben von Ernst Fuchs. Besonders im 14. Bezirk hat er sichtbare Spuren hinterlassen. 1972 hat der Künstler die Otto-Wagner-Villa in der Hüttelbergstraße vor dem Abbruch gerettet und aufwendig saniert. "Die Villa hat der Grundidee meines...

  • Wien
  • Ottakring
  • Anja Gaugl
Haus zum Goldenen Einhorn
1 8

Der Architekt Oskar Marmorek aus Wien - ein tragisches Schicksal

Oskar Marmorek kam mit seiner Familie 1875 aus Galizien nach Wien. Er absolvierte 1885 die Technische Hochschule in Wien und zog nach Paris. Dort schloß er sein Studium ab und arbeitete an der Weltausstellung 1889 mit. Die Fontaine Lumineuse, ein farbig beleuchteter Springbrunnen beeindruckte ihn so sehr, daß er im Jahr 1890 eine verkleinerte Version für den Wiener Prater entwarf. Als selbstständiger Architekt kehrte er nach Wien zurück und übernahm Bauten für Großausstellungen, darunter...

  • Wien
  • Margareten
  • Peter Markl
VP-Gemeinderat Bernhard Dworak forderte die Sanierung des denkmalgeschützten Otto-Wagner-Baus.

Rettungsplan für Otto-Wagner-Pavillon

Stadt und Wiener Linien einigen sich nach jahrzehntelangem Tauziehen auf eine Sanierung. Manche Entscheidungen brauchen ihre Zeit, andere haben ihr Ablaufdatum schon überschritten. Der schwer sanierungsbedürftige Otto-Wagner-Pavillon an der Schönbrunner Schloßstraße hatte seines schon fast erreicht. Nun haben sich die Wiener Linien und die Magistratsabteilung 34, die Gebäudeverwaltung der Stadt, doch noch auf eine Lösung geeinigt. Unter Vermittlung der Amtsdirektion wurde die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Redaktion Wiener Bezirkszeitung Archiv 01

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.