Pannenhilfe

Beiträge zum Thema Pannenhilfe

Stützpunktleiter Peter Niederreiter (Bildmitte) mit seinem Team
3

Eröffnung
ÖAMTC bezieht Stützpunkt in Saalfelden

Nach knapp eineinhalb Jahren Bauzeit geht der neue ÖAMTC-Stützpunkt in Saalfelden heute in Betrieb. SAALFELDEN. Der Neubau in Saalfelden ist neben dem ÖAMTC in Zell am See nun der zweite Standort im Pinzgau. „Das neue ÖAMTC-Haus soll ein Nahversorger rund um die Mobilität sein und unseren Mitgliedern im Einzugsgebiet von Saalfelden, Lofer, Maria Alm und Leogang als Anlaufstelle dienen“, betont ÖAMTC-Chef Erich Lobensommer. Durch den neuen Standort entstehen 12 neue Arbeitsplätze. Die...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Viele Pannen aufgrund der Hitze
3

ÖAMTC Pinzgau: Hitzewelle sorgte für Rekordeinsätze

PINZGAU. Mit 1.253 Pannenhilfen und Abschleppungen im Juli und August zählt der heiße Sommer 2018 zu den einsatzstärksten in der Geschichte des ÖAMTC im Pinzgau. Die Hitzewelle der vergangenen Wochen brachte auch die ÖAMTC-Pannenhelfer kräftig ins Schwitzen. Seit 1. Juli leisteten die Gelben Engel im Pinzgau 1.253 Pannenhilfen und Abschleppungen. „Damit zählt der Sommer 2018 zu den einsatzstärksten in unserer Geschichte“, bilanziert Peter Niederreiter, Stützpunktleiter beim ÖAMTC in Zell am...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Die gelben Helfer rückten im letzten Jahr sehr oft aus

Der ÖAMTC leistete 3.996 Panneneinsätze im Pinzgau

ZELL AM SEE. Mehr als 41.000 Panneneinsätze leistete der ÖAMTC Salzburg im Vorjahr, 3.996 davon im Pinzgau. Die stärkste Zeit waren die Sommermonate Juli und August. "Generell war das Wetter im vergangenen Jahr freundlich zu den Autofahrern. Allerdings hat die anhaltende Hitze im Sommer zu erhöhten Einsatzzahlen geführt“, erklärt Stützpunktleiter Peter Niederreiter vom ÖAMTC Zell am See. Schwache, leere oder defekte Batterien waren letztes Jahr der häufigste Grund, die „Gelben Engel“ zur Hilfe...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.