Parkplätze

Beiträge zum Thema Parkplätze

Fünf PKW-Stellplätze wurden in der Geyrtraße entfernt.
6

Innsbrucker Polit-Ticker
In der Geyrstraße fehlen fünf Parkplätze

INNSBRUCK. In der Geyrstraße wurden fünf PKW-Parkplätze entfernt, über den Grund dafür wird heftig diskutiert. Gratis-Stadtrad an Tagen mit hoher Feinstaubbelastung. Die Skatehalle wird auf das Re-Opening vorbereitet. MÜG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhielten eine Defibrillator-Schulung. Abwasserentnahme weiter Bestandteil der Corona-Maßnahmenplanung. Fünf Parkplätze vernichtet„Es ist unfassbar, dass Uschi Schwarzl in der Geyrstraße beim Cafe Martin Anfang Mai fünf Parkplätze vernichtete,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Innstraße: lange Geschichte und viele politische Diskussionen.
2

Innstraße
Geschichtsträchtige Straße mit über 100 Unternehmen

INNSBRUCK. Die Innstraße hat viel zu erzählen. Die ehemalige Handelsstraße hat untern anderem  derzeit 22 denkmalgeschütze Gebäude. Prägende Namen von Conrad Seusenhofer bis zum Bürgermeister der Koatlackn, Fredi Püls. Bauwerke mit Geschichte wie das Turnusvereinshaus bis zum Wiesele. Jetzt steht die Innstraße vor allem im politischen Zentrum. HofplattnerConrad Seusenhofer lebte in der Innstraße 3.1504 wird er von Kaiser Maximilian zum Hofplattner ernannt. Seusenhofer verwendete die damals...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Diese Radbügel sorgen in Pradl für Ärger.
1

Pradl in Aufruhr
Parkplätze wurden für Radbügel geopfert

Drei Schrägparkplätze vor dem SPAR Supermarkt in der Gumppstraße wurden kürzlich gegen acht Fahrradbügel ausgetauscht. INNSBRUCK. Diese eigentlich unspektakuläre Maßnahme sorgt bei den Pradlern für neuen Wirbel. Denn beim Bürgerbeteiligungsprozess zur Attraktivierung Pradler Straße wurde von den Teilnehmern ganz klar bis jetzt vor allem ein Anliegen artikuliert: Bitte keine weitere Reduktion von Parkplätzen in und im Umfeld der Pradler Straße.  Erklärung: Mehr Sicherheit für FußgängerInnen und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Vizebürgermeisterin und Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl, IVB-Geschäftsführer Martin Baltes und Landesverkehrsplaner Ekkehard Allinger-Csollich (li.) besichtigen die verbesserte Linienführung im Bereich der Technikerstraße.

Technik
Neupositionierung der Parkplätze

Nach der offiziellen Inbetriebnahme der neuen Tramlinien zu Jahresbeginn arbeitet die IVB laufend an zusätzlichen Optimierungen für einen schnellen und sicheren Fahrbetrieb. Im Bereich der Technikerstraße im Westen von Innsbruck wurden jetzt auf einem Abschnitt von 250 Metern die Parkplätze neu positioniert, um die allgemeine Verkehrssicherheit im betroffenen Bereich sowie das Problem mit Verparkungen der Schienen zu entschärfen. INNSBRUCK. „Aufgrund der engen Fahrbahnsituation ist es beim...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Statt schrägen Parkplätzen gibt es künftig Längsprarkplätze und somit auch weniger Abstellmöglichkeiten für Autos in der Technikerstraße.

Tramterrasse
Parkplätze werden rarer in der Technik

Als weiterer Schritt zur Steigerung der Pünktlichkeit und der Beschleunigung der Straßenbahn werden die Schrägparkplätze in der Technikerstraße zwischen Viktor-Franz-Hess-Straße und dem Wohn- und Pflegeheim Lohbach, in Längsparkplätze umgewandelt. INNSBRUCK. Vor allem im Winter haben verschneite und vereiste Parkplätze im Bereich der Endhaltestelle Technik-West immer wieder dazu geführt, dass Autos zu nahe an der Schiene parkten. Dies hat im besten Fall zu Verzögerungen im Straßenbahntakt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Uschi Schwarzl ist Mobilitätsstadträtin Innsbrucks: Bei der Bogenmeile wurden 32 Radbügel aufgestellt.

Bögen
Neue Radabstellplätze in der Partymeile

32 neue Fahrradbügel wurden bei der Bogenmeile errichtet. INNSBRUCK. Eine attraktivere Gestaltung der Bogenmeile – das ist das erklärte Ziel eines von Bürgermeister Georg Willi initiierten gemeinsamen Prozesses mit den WirtInnen und Kultureinrichtungen. Für die Umsetzung der zugehörigen Tiefbauprojekte ist Stadträtin Uschi Schwarzl zuständig. In den letzten Monaten entstand in der Bogenmeile ein deutlich breiterer Gehsteig, der in bestimmten Zonen auch als Ladezone und Parkplatz befahrbar ist....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)

Die Ressource landwirtschaftlicher Boden schonen

Von einem Raumordnungsprogramm verspricht man sich den Erhalt landwirtschaftlicher Böden und eine langfristige Versorgungssicherheit. Nun ist auch in den Gemeinden es Planungsverbandes Inntal-Mieminger Plateau eine Ausweisung von landwirtschaftlichen Vorsorgeflächen von sich gegangen. Dies begrüßte LA Kathrin Kaltenhauser sehr.  Auch die Landtagsabgeordnete Schwager VP-Bezirksparteiobfrau erklärt die Notwendigkeit eines Raumordnungsprogramms: "Im Zillertal und entlang der Inntalfurche sind...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
von Stephan Gstraunthaler
sgstraunthaler@bezirksblaetter.com
1

KOMMENTAR: "Tatsache ist, dass das Verkehrssystem nicht funktioniert"

Am vergangenen Wochenende platzte die Stadt verkehrstechnisch wieder aus allen Nähten. Neben Großevents wie dem Volksmusik-Wettbewerb, der Alpinmesse und dem Vertical-Run auf die Seegrube lockte auch das wunderbare Herbstwetter tausende Besucher nach Innsbruck. Die absehbare Parkplatz-Katastrophe ließ nicht lange auf sich warten. Alle Tiefgaragen im Innenstadtbereich waren voll und die Anrainerparkplätze zugestellt – ein kleiner Vorgeschmack auf die Christkindlmarkt-Zeit. Die Frustration bei...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler

O-Dorf: Bei Nacht und Nebel Parkplätze umgestellt

Eine Neuregelung der Parkordnung in der Kajetan-Sweth-Straße sorgte vergangene Woche für einige Irritation im O-Dorf. Gegenüber der Bushaltestelle wurde eine Schrägpark-Regelung umgesetzt. Anfänglich kam es dadurch zu erheblichen Behinderungen für den Busverkehr. Erst als auf der nördlichen Straßenseite ein Parkverbot ausgeschildert wurde, kamen zumindest die Öffis wieder durch.

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
1

Teuer: Ganze Stadt ist nun gebührenpflichtig

Parkraumkonzept umgesetzt; Opposition spricht von "flächendeckender Abzocke" und will Evaluierung. „Ab 9. November wird nun auch in Pradl und Amras zwischen Autobahn und Südring von der gelb-grün-roten Stadtregierung kräftig abgezockt. Damit ist nun fast das ganze Stadtgebiet vom Belastungspaket erfasst“, kommentiert Oppositionsführer Stadtrat Franz Gruber (ÖVP) die weitere Ausdehnung der gebührenpflichtigen Parkstraßen. Mit der Einführung der gebührenpflichtigen Parkstraßen im Süden und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
von Stephan Gstraunthaler
sgstraunthaler@bezirksblaetter.com

KOMMENTAR: "Eine Vergeudung von Potenzialen"

Im Südosten der Stadt thront das Schloss Ambras. Ein echtes Juwel, um das sich andere Städte reißen würden. Nicht so in Innsbruck. Einmal im Jahr, zur Eröffnung der Festwochen, darf das Schloss, welches eine der herausragendsten Sammlungen der Menschheitsgeschichte beherbergt, als Kulisse für die Eröffnung der Festwochen herhalten. Vorher und nachher wird das Kleinod wieder seinem Dornröschenschlaf überlassen. Denn die Stadt hat es bislang verabsäumt, ein nennenswertes Verkehrskonzept für das...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
3

Schloss Ambras: Kaum Parkplätze und keine Gastro

2017 soll für das Schloss Ambras ein großes Jahr werden. Doch derzeit stehen die Zeichen auf Stunk. AMRAS. 2017 ist es genau 450 Jahre her, dass der große Stifter Erzherzog Ferdinand II. die Herrschaft in Tirol übernahm. Schloss Ambras ließ der Habsburger eigens für seine gewaltige Kunst- und Rüstungssammlung errichten, daher gilt das Bauwerk oberhalb von Innsbruck als ältestes Museum der Welt. Doch den Verantwortlichen für die Sammlung ist angesichts des anstehenden Jubiläums nicht zum Feiern...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Veraltet und unmodern ist das Gebäude der Stadtsäle. Der Abriss startet heuer im September.

Stadtsäle: ab Herbst drei Jahre Baustelle

Der genaue Termin steht noch nicht fest, aber ab September soll das Gebäude abgerissen werden. (acz). Was das für die Bürger bedeutet: Eine jahrelange Baustelle, schwindende Parkplätze in der Universitätsstraße und einen Brunnen weniger. Zumindest auf Zeit – bis 2018 soll das 50 Mio. Euro-Projekt "Haus der Musik" stehen. Einige Monate wird der Abriss dauern, auch die Innsbrucker Kommunalbetriebe verlegen Leitungen, deswegen wird die Universitätsstraße für eine Weile ganz gesperrt sein. Was mit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Zankapfel Regionalbahn: Gegner des Mammutvorhabens werden immer zahlreicher. Politik kann die Wogen nicht glätten.

Regionalbahn: Gegner wollen sich formieren

Der Wirbel um die Regionalbahn nimmt kein Ende. Nun wollen sich Gegnergruppen zusammenschließen. Die Regionalbahn wird für die Gelb-Grün-Rote Stadtregierung immer mehr zu einer Herausforderung. Nicht nur finanziell – das Projekt verschlingt in Summe knapp 500 Millionen Euro – ist die Bahn ein Mammutprojekt. Auch in der Kommunikation und politischen Umsetzung stehen große Baustellen an. Doch während die Kosten im geplanten Rahmen bleiben – zumindest, wenn man den offiziellen Zahlen glauben darf...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler

Pradl: Kampf um Parkplätze

(gstr). Der Ton wird rauer innerhalb der Koalition. Vor allem rund um die Streckenführung der Regionalbahn in Pradl sind noch einige Konflikte vorprogrammiert – einer davon im kommenden Gemeinderat. Denn während die grüne Verkehrsreferentin Sonja Pitscheider die rapoldipark-seitigen Autoabstellflächen durch Bäume ersetzen will, regt sich dagegen roter Widerstand. "Die hier scheinbar vorhandene ideologische Motivation, um jeden Preis Parkplätze zu streichen, wird von uns nicht mitgetragen....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.