Passivhaus

Beiträge zum Thema Passivhaus

Der Smart Campus ist die neue Zentrale der Wiener Netze.
3 2

Strom, Gas und Fernwärme aus Simmering

Das weltgrößte Passivhaus steht bei den Gasometern: Smart Campus ist die neue Heimat der Wiener Netze. SIMMERING. Die Wiener Dachmarke von Strom, Gas, Fernwärme und Glasfaser heißt: Wiener Netze. Diese haben in den vergangenen zwei Jahren ihre neue Zentrale in der Nussbaumallee gebaut. Am 13. September 2016 eröffneten das Zentrum für Betrieb und Verwaltung. 1.400 Mitarbeiter sind bei den Gasometern in Büros, Werkstätten und Lagern tätig. Die Steuerzentralen für Strom, Gas und Fernwärme sind auf...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Anzeige
5

Internationale "Tage des Passivhauses" von 13. bis 15. November 2015

Passivhaus-Bewohner bieten Einblicke in die Zukunft des Wohnens Passivhäuser sind behaglich, gesund, energiekostensparend, zukunftsweisend und für jeden Bürger leistbar. Sie stellen das solide Fundament für die Energiewende dar. Wer sich davon selbst überzeugen möchte, hat an den "Tagen des Passivhauses" bereits zum zwölften Mal die Chance dazu. Vom 13. bis 15. November können über 100 Passivhäuser und Passivhaus Plus Gebäude in ganz Österreich und darüber hinaus einige Hundert weltweit...

  • Wien
  • Thomas Haas
36

Mitten in Favoriten: Wohnen mit einem Biotop

108 Mieter erhielten ihre Schlüssel für die neue Wohnanlage in der Pernerstorfergasse 83. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig übergab den ersten persönlich. Streetsoccer im Innenhof An dieser Adresse finden sich einige Besonderheiten: So wurde der Innenhof besonders grün gestaltet. Neben Erholungs- und Entspannungszonen findet man auch eine Spielwiese. Ein Streetsoccerplatz und ein Biotop stehen den Bewohnern gemeinsam zur Verfügung. „Das ist eine Grünoase inmitten eines dicht bebauten Gebiets“,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Feierten: BV-Stv. Kaindl, Andrea Holzmann (WBV-GPA), Herbert Berger, (DYWIDAG), BR a. D. Karin Schmidt, Michael Gehbauer (WBV-GPA)
11

Passivhaus feiert Dachgleiche

In der Pernerstorfergasse ziehen bald neue Mieter ein „Unsere Leit, das muss ma wissen, hob’n si’ für die Baustell’ z’rissn!“ spricht traditionsgemäß ein Arbeiter der Baustelle zur Dachgleiche. Diese konnte die Wohnhausanlage in der Pernerstorfergasse 83 vor Kurzem feiern. Wagemutige potenzielle Mieter hatten aus diesem Anlass Gelegenheit, sich im Rahmen einer Kranrundfahrt den Rohbau, der nach nur acht Monaten fertig gestellt war, aus der Vogelperspektive anzusehen. Geplant wurde das erste...

  • Wien
  • Favoriten
  • Lukas Neukirchner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.