Peter Petritsch

Beiträge zum Thema Peter Petritsch

Leute
v.l.n.r.: Adam Prelovsky, Hubert Wallner, Thomas Morgenstern, Peter Petritsch, Marc Janko, Julia Dujmovits, Lens Lehmann, Kira Grünberg, Paul Schif und Vitus Winkler
53 Bilder

11. Allianz des guten Geschmacks
Stadtgasthaus Eisvogel lud zum Charity-Dinner

Am Freitag den 22.November 2019 luden die Gastgeber Katja Bürgler & Peter Petritsch zum traditionellen Charity-Dinner in das "Stadtgasthaus Eisvogel" ein. Bereits zum elftenmal trafen sich Prominenz aus Sport, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft um ihre Geldbörsen für den guten Zweck zu öffnen. Das exzellente Charity-Dinner stand diesmal ganz im Zeichen der Laureus Sport for Good Foundation Germany, Austria. Das Augenmerk und die Euros waren ganz besonders auf das österreichische...

  • 25.11.19
Lokales
Peter Petritsch (r.) im bz-Interview im Schweizerhaus. Mit Inhaber Karl Kolarik verbindet ihn eine langjährige Freundschaft.

"Schnell ist nur unser Kassier" - Der Herr des Riesenrades im Interview

Peter Petritsch ist Herr über das Riesenrad. Im Interview erzählt er von einem Leben für das Wahrzeichen und über die Freundschaft zum Schweizerhaus-Chef Karl Kolarik. LEOPOLDSTADT. Wie wird man Riesenrad-Chef? PETER PETRITSCH: Mein Großvater hat das Riesenrad 1961 gekauft und ich habe es 1986 als Geschäftsführer übernommen. Also haben Sie Ihre Kindheit im Prater verbracht? Nein, überhaupt nicht! Ich stamme aus einer wohlbehüteten Familie und da gab es das nicht, dass ich täglich im...

  • 17.07.17
  •  2
  •  2
Lokales
Im neuen Glanz erscheint bereits der Waggon Nummer 30 auf dem Wiener Riesenrad.
6 Bilder

15 neue Waggons fürs Riesenrad

Bis zum Sommer werden die historische Waggons ersetzt. LEOPOLDSTADT. Seit 70 Jahren versehen die 15 Waggons des Wiener Riesenrads bereits ihren Dienst. Chef Peter Petritsch tauscht nun bis in den Sommer die historischen Wahrzeichen erneuert. Natürlich wird dies in enger Abstimmung mit dem Denkmalamt durchgeführt. So werden die neuen Fahrzeuge nach den Originalplänen aus dem Jahr 1897 aus Holz nachgebaut. Wie das endgültig aussieht, kann man bereits am Waggon Nummer 30 sehen. Die alten...

  • 01.03.16
  •  5
Lokales
Kampf um bessere Bedingungen: Theresia H. erhebt Vorwürfe gegen die Riesenrad-Betreiber.
2 Bilder

Riesenrad: „Wir mussten frieren!“

Während es den Touristen warm ums Herz wird, wenn sie das Riesenrad betreten, herrscht im dazugehörigen Souvenir-Fotoladen nach Schilderung einiger Beschäftigter frostige Stimmung. Viele Angestellte würden ihren Dienst mit Mänteln bekleidet schieben. Der Betreiber verneint die Vorwürfe der Arbeitnehmer. (rb). Als „Kälteopfer“ bezeichnen sich einige Mitarbeiter, die im Souvenir-Fotoladen beim Riesenrad ein Erinnerungsfoto für Touristen machen. Ihren Frust über die Arbeitsbedingungen halten sie...

  • 12.01.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.