Pferde

Beiträge zum Thema Pferde

Eine Floridsdorferin sorgt sich um das Wohl der Tiere am Marchfeldkanal. Kontrollen gab es deshalb vom Veterinäramt.
7 6

Marchfeldkanal/Hasswellgasse
"Pferde im Gatsch tun mir so leid"

Eine Floridsdorferin macht sich große Sorgen um Tiere, die am Marchfeldkanal gehalten werden. FLORIDSDORF. Eine Floridsdorferin ist bestürzt: "Die armen Pferde rutschen auf dem Gatsch und essen ihn teilweise mit. Sie haben kein Wasser und Heu zur freien Verfügung." Die Anrainerin möchte anonym bleiben, da es ihr "in erster Linie um die Tiere geht". Entlang der Hasswellgasse beim Marchfeldkanal werden zwei Pferde, drei Ponys und Ziegen auf einer gepachteten Fläche gehalten. Geht es nach der...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Der Lichtblickhof betreut 300 Kinder pro Jahr. Manche von ihnen haben nicht mehr lange zu leben. Der Verein bittet um Spenden.

Verein Lichtblickhof
Engel auf Zeit helfen, wenn Kinder sterben müssen

Mit der Engel-auf-Zeit-Betreuung steht der Penzinger Lichtblickhof schwer kranken Kindern zur Seite. Jetzt bittet der Verein um Spenden. PENZING. Kurz nach Helenes erstem Geburtstag wurde bei dem heute vierjährigen Mädchen eine unheilbare Stoffwechsel-erkrankung diagnostiziert. Seit diesem Tag lebt die Familie in einem Ausnahmezustand zwischen Hilflosigkeit und Verzweiflung. Denn eines ist gewiss: Helene bleibt nicht mehr viel Zeit. Die Krankheit schreitet unaufhaltsam voran und kann nicht...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Aus Liebe zu Tieren: Opernsängerin Carol Byers gründete den gemeinnützigen Tierschutzverein "Animal Care Austria" vor 15 Jahren.
2 12

Tierschutzverein Leopoldstadt
"Animal Care Austria" hilft Hunden, Katzen und Pferden in Not

„Animal Care Austria“ ist neu im 2. Bezirk. Von Adoption, über Kastrationsprojekte bis Unterstützung in Indien oder Rumänien:  Seit 15 Jahren hilft der gemeinnützige Verein Hunden, Katzen sowie Pferden in Not.  LEOPOLDSTADT. Eigentlich ist Carol Byers ausgebildete Opernsängerin und Stimmtrainerin. Aus Liebe zu Tieren setzt sich die gebürtige US-Amerikanerin neben ihrem Beruf seit Jahrzehnten für Hunde, Katzen und auch Pferde ein. Vor 15 Jahren gründete sie den gemeinnützigen Tierschutzverein...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Mutter Leila (r.) und Sohn Shehab sind jetzt wieder eine glückliche Familie.
1 4

Tierschutz Austria
Happy End für Pferdefamilie

Zwei Vollblutaraber finden im Tierschutzhaus ein neues Heim - damit sind Mutter und Sohn wieder vereint. LIESING. Tierschutz Austria (TSA) ereilte kürzlich ein Hilferuf aus dem benachbarten Ausland: Eine Pferdebesitzerin aus der Slowakei erlitt mehrere Schicksalsschläge gesundheitlicher, privater und finanzieller Natur. In dieser ausweglosen Situation fand sie leider in ihrem Heimatland trotz aller Versuche keinerlei Hilfe oder Unterstützung. Besonders schlimm für sie war, dass sie sich ihre...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Ausgezeichnet in Penzing: Heinrich Himmer, Verena Bittmann, Robert Fitzthum und Franz Windisch (v.l.).

Verein e.motion
Kindertherapie und Nachhaltigkeit in einem

Besondere Therapie für Kinder: Der Verein "e.motion" wurde als Green-Care-Betrieb zertifiziert. PENZING. Kindern mit lebensbedrohlichen und lebensverkürzenden Erkrankungen, Behinderungen oder Traumatisierungen Lichtblicke zu schenken, das ist das Ziel des Vereins "e.motion – Lichtblickhof", der vor mittlerweile 18 Jahren von den beiden Sonder- und Heilpädagoginnen sowie Reittherapeutinnen Verena Bittmann und Roswitha Zink gegründet wurde. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, hat der...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Das Elektro-Fiaker kann ganz normal an Elektro-Tankstellen aufgeladen werden.
5

Fiaker in Wien
Löst Batterie nun Pferde ab?

Wien Energie präsentierte am Montag, 14. Oktober, ein neues Werbeprojekt zum Thema "umweltfreundliche Verkehrsalternative" - den Elektro-Fiaker. WIEN. Nicht schlecht staunten Passanten als am Montag, 14. Oktober, Wien Energie Geschäftsführer Michael Strebl und Stadtwerke-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) ein neues "tier- und umweltfreundliches Gefährt" vorstellten.  Einen Elektro-Fiaker mit rund 16 Kilowatt Leistung und einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 25 km/h. Acht Personen, inklusive Fahrer,...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Noch bis 8. September gastiert der Circus Louis Knie in der Leopoldstadt. Ein Highlight ist die preisgekrönte Pferdedressur des Zirkusdirektors Louis Knie Junior.
3

Louis Knie Junior
„Zirkus ist mein Traum“

Louis Knie Junior ist quasi in der Manege aufgewachsen. Noch bis 8. September gastiert sein Zirkus mit dem Programm „Circus Festival" bei der Donaumarina. LEOPOLDSTADT. Der österreichische Circus Louis Knie begeistert aktuell mit dem Programm „Circus Festival" in der Wehlistraße 350. Ein Highlight ist die preisgekrönte Pferdedressur des Zirkusdirektors, der – in den berühmten Zirkus-Clan geboren – in der Manege aufgewachsen ist. „Ich liebe das Zirkusleben und kann mir nichts anderes vorstellen,...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Oscar Richter
Die Fiaker haben ihre Forderungen in einem Katalog zusammengefasst. Jetzt starten die Verhandlungen.
2

Gummihufe und Co.
Fiaker verhandeln mit der Stadt Wien

Die Fiakerbetriebe haben Forderungen an die Stadt gestellt. Wie der Status quo aussieht und was der Bezirk zu den akutellen Diskussionen zu sagen hat. INNERE STADT. Beim Thema Fiaker gehen derzeit die Wogen hoch: Proteste werden angekündigt, wieder abgesagt und bei den Gegendemos kommt es zu Vorfällen. Nun tritt der Bürgermeister in Verhandlungen mit den Fiakerbetrieben. Der Auslöser für die derzeitige Situation ist ein Forderungsschreiben, das die Wiener Fiaker ausformuliert haben. Denn die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Seit 1878 ist die Krieau ein Mekka für Trabrennsport. Derzeit stehen 70 Pferde in den Leopoldstädter Stallungen, alle Traber aus eigener Zucht.
1 3

Ein Stück Wiener Geschichte
Blick hinter die Kulissen der Trabrennbahn Krieau

Die Trabrennbahn Krieau wurde 1878 eröffnet. Die bz hat einen Blick hinter die Kulissen geworfen. LEOPOLDSTADT. Die Zeiten haben sich geändert. Strömten vor der Jahrtausendwende noch die Massen auf die Trabrennbahn um zu wetten, sich sehen zu lassen und vor allem Spaß zu haben, so sieht das heute anders aus. "Früher gab es drei Renntage die Woche, heute nur mehr zwei im Monat", erzählt der mittlerweile pensionierte Trainer Peter Snajder. Das Internet und die Wettbüros haben die Vorherrschaft...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Yvonne Brandstetter
Die Kellner des Schweizerhauses sitzen schon mal im Zeiserlwagen probe. Natürlich mit einem Krügerl Budweiser Budvar.
1 8

Schweizerhaus & Riding Dinner
Zwei Wiener Traditionen vereint

Neues aus dem Schweizerhaus: Ab 2019 gibt es Stelze und Bier auf dem Zeiserlwagen. LEOPOLDSTADT. Ab nächstem Jahr ist die Leopoldstadt um eine Attraktion reicher: Ab April 2019 sind Zeiserlwagen auf der Prater Hauptallee unterwegs, und bei der Fahrt gibt’s Köstlichkeiten des Schweizerhauses zu genießen. Entstanden ist die Idee gemeinsam mit Riding Dinner, das aktuell kulinarische Fiakerfahrten in der Innenstadt anbietet. "Es ist ein schöner, entspannender Kurzurlaub mit Gaumenschmaus",...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Cesare d'Ambrosio dokumentiert die Verunreinigungen, die durch die Fiaker entstehen.
3

Hoher Markt: Ein Pferdeklo im Herzen Wiens?

Anrainer und Geschäftsmann Cesare d'Ambrosio macht auf die Verunreinigungen der Fiaker aufmerksam. Zwar wurde der Schaden an der Fahrbahn schon ausgebessert, für den Anrainer ist das aber noch immer zu wenig. INNERE STADT. Eines der großen Markenzeichen Wiens sorgt in letzter Zeit für viel Aufruhr. "Jeden Tag, wenn ich das Haus verlasse, glaube ich, dass ich in einem Pferdestall stehe.", sagt Cesare d'Ambrosio, der seine gleichnamigen Schuhgeschäfte im Ersten hat. Die Rede ist von den Fiakern...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Oft zählt eine feste Umarmung genausoviel wie eine ganze Therapiestunde am Schottenhof.
2

Wiener Herzen: Eine tierisch gute Therapie

Am Schottenhof gibt es ein großes tiergestütztes Therapieangebot für Kinder mit Beeinträchtigungen. Spenden und freiwillige Helfer werden dort immer gebraucht. PENZING. "Unsere Esel sind nicht stur sondern besonders klug und feinfühlig. Sie sind erfahrene Co-Therapeuten und können sogar so manche Kunststücke, wie Dinge aufheben und bringen, auf ein Podest steigen oder sogar tanzen!“, erzählt Michaela Jeitler, Leiterin des Zentrums für tiergestützte Pädagogik am Schottenhof im 14. Bezirk. Kinder...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
Andrea Kerssenbrock von der Spanischen Hofreitschule mit Pferdepfleger Andreas Haipl.
9

Zu Besuch in der Spanischen Hofreitschule: Die Magie der weißen Pferde

Geheimtipp für Pferdefreunde: Die Lipizzaner der Spanischen Hofreitschule trainieren jeden Morgen in der Winterreitschule vor einem Publikum. INNERE STADT.   Es ist 9 Uhr und eine Radfahrerin, die in der Reitschulgasse Richtung Michaelerplatz unterwegs ist, bleibt auf der Straße stehen. Der Grund des Anhaltens sind fünf Lipizzaner, die von ihren Pflegern von den Stallungen über die Straße zur Winterreitschule geführt werden. Nach dem letzten Pferd tritt die Radlerin wieder in die Pedale und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maria-Theresia Klenner
Tierschützerin und Journalistin Maggie Entenfellner
1 14

Verein e.motion feiert 20-jähriges Jubiläum

20 Jahre Therapie mit Pferden: Der Verein "e.motion" am OWS-Areal lud zur Jubiläumsfeier. PENZING/OTTAKRING. Sie heißen Pipistrela, Rüdiger oder auch Prinsessa fra Storadal und haben im wahrsten Sinne des Wortes eine tragende Rolle: Die Therapiepferde des Vereins "e.motion" helfen seit Jahren Kindern. Die gemeinnützige Einrichtung bietet seit 20 Jahren pferdegestützte Therapie für schwer kranke und behinderte Kinder und Jugendliche an. Darüber hinaus wurde das 10-jährige Bestehen der...

  • Wien
  • Penzing
  • Fanny Holter
Stolz präsentiert Claudia Krawert ihren Landes-Sieger Sir Ambros Vulkan.
1 5

Beste Noriker-Züchterin ist eine Wienerin

Claudia Krawert betreibt in Unterlaa äußerst erfolgreich eine Norikerzucht. Kürzlich wurde sie als Norikerzüchterin des Jahres ausgezeichnet. FAVORITEN. Die Favoritnerin Claudia Krawert wurde vom Niederösterreichischen Zuchtverband, zu dem auch Wien gehört, zur Züchterin des Jahres ernannt. Das kann man schon mit einem Husarenritt vergleichen, denn erstmals wurde einer Wienerin diese Ehre zuteil. Noch dazu beschäftigt sich Krawert mit den Norikern, einer bedrohten Rasse, die als besonders...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Valentina Müller betreibt den Hof in der Donaustadt.
7

Reiten am Sognohof: Freiheit für Pferd und Mensch

Auf dem Sognohof in der Donaustadt lautet die Devise: Ein artgerechtes Leben für alle Tiere ermöglichen. Ein Lokalaugenschein am Pferdehof. DONAUSTADT.  Keine Boxen, keine Gitter, stattdessen Wiesen, Felder und freilaufende Tiere. Was nach einem Märchen für alle Tierliebhaber klingt, ist auf dem Sognohof in der Donaustadt Realität. Valentina Müller betreibt zusammen mit ihrem Lebensgefährten den einzigartigen Hof in Wien und hat sich damit vor drei Jahren einen Herzenswunsch erfüllt: "Ich...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
In Chicago gibt es eine Einheit der mounted police mit 32 berittenen Polizisten.
5 6

Berittene Polizei in Wien: Keiner will Kickls Pferde

Tierschützer, Bezirksvorsteher und Polizeigewerkschafter sprechen sich gegen die Pläne des Innenministers aus, den Einsatz von Pferden für den Polizeidienst zu testen. WIEN. Jetzt ist es also fix: Vergangenes Wochenende hat Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) bekannt gegeben, dass ein Testbetrieb für eine berittene Polizeieinheit in Wien gestartet werden soll. Näheres - also wie viele Pferde für wie lange wo eingesetzt werden sollen, um die Idee zu prüfen - wird noch nicht verlautbart. Laut ORF...

  • Wien
  • Christine Bazalka
In London sind laut Homepage der dortigen Polizei neun Pferde im Dienst der Polizei.
4

Berittene Polizei in Wien angeblich beschlossene Sache

Schon im Frühjahr 2019 könnten Pferde auf Wiens Straßen Dienst versehen. Das Innenministerium bestätigt die Informationen der Tageszeitung "Kurier" allerdings nicht. WIEN. Es scheint Bewegung in die Diskussion über berittene Polizisten zu kommen. Laut Informationen, die die Tageszeitung "Kurier" laut einem Informationen aus dem Innenministerium bezogen habe, seien die Pläne für die Reiterstaffel schon sehr konkret: So sollen zwölf Tiere ab Frühling 2019 im Einsatz sein, die Staffel soll auf 24...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Als Vienna Ascot Lady erleben Sie das elegante Pferdesportevent in der Freudenau hautnah.
3 9 41

Gewinnspiel: Die bz sucht die Vienna Ascot Lady 2017!

Mit dem richtigen Style zum Pferderennen? Die bz macht's möglich. Als Vienna Ascot Lady 2017 können Sie sich beim Ascot-Rennen am 16. September sehen lassen. WIEN. Ladys, aufgepasst: Die bz verlost ein VIP-Ticket für das Pferdesportevent des Jahres – dem Vienna Ascot auf der Galopprennbahn in der Freudenau. Und damit Sie sich um das Outfit keine Gedanken machen müssen, werden Sie stilsicher eingekleidet – vom Hut bis zum Schuh ist alles dabei – für die richtigen Schuhe wird Salamander sorgen,...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Wenn Lipizzaner ihre elitäre Ausbildung abgeschlossen haben, erhalten sie den Titel „Professor“ – und werden dann zusätzlich auch so angesprochen.
2 7

Wien-Wissen für Angeber: Wenn Lipizzaner Professoren-Titel bekommen...

Neues Buch "Unnützes WienWissen 3": Die skurrilsten Fakten rund um unsere Stadt auf einen Blick. Wir verlosen drei Exemplare! WIEN. Wussten Sie, dass Lipizzaner nach ihrer Ausbildung einen Titel verliehen bekommen? Oder dass die älteste Glocke Wiens nicht mehr läutet? Wir haben die kuriosesten Fakten aus dem Buch „Unnützes WienWissen 3“ gesammelt. 1. Kuchen en masse: Im Café Central im 1. Bezirk werden jährlich Unmengen an Speisen und Getränken konsumiert: 320.000 Tassen Kaffee, 300.000...

  • Wien
  • Ottakring
  • Andrea Peetz
Hitzefrei und weniger Arbeitstage: Diese Neuerungen sollen den Fiakerpferden ab Mitte Juli das Dasein erleichtern.
1

Gesetzes-Novelle: Ab Mitte Juli gibt´s hitzefrei für die Fiaker

Bei Temperaturen über 35 Grad dürfen die Fiakerpferde in ihren kühlen Stallungen bleiben. Nach heftigen Debatten hat der Wiener Landtag mit den Stimmen von SPÖ. Grünen und FPÖ eine Novelle zum Fiaker- und Pferdemietwagengesetz beschlossen. Schon bald kriegen Kutschpferde hitzefrei sobald am Stephansplatz mindestens 35 Grad gemessen werden. Ab Mitte Juli soll die neue Regelung in Kraft treten. Letztes Jahr gab es insgesamt 18 solcher Hitzetage. Somit ist es kein Wunder, dass der...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
67

Global Champions Tour - Reitsport der Extraklasse in Wien

Vorletzter Bewerb der Global Championstour 2013 war Wien, vor dem Rathaus, in einer außergewöhnlichen und einzigartigen Atmosphäre. Eine fantastische Vorlage für eine Bilderstrecke. Die Veranstaltung ist die größte ihrer Art in Österreich, gespickt mit allem was der Pferdesport und Show zu bieten hat. Lipizzaner und Akrobaten waren zu Gast bei den 30 besten Springreitern und Springreiterinnen der Welt, die ihre Wettkämpfe bestritten, auch die Dressurreiter mit der Österreicherin Victoria...

  • Wien
  • Hietzing
  • Markus Spitzauer
30

Festival der Tiere in Wien

Auf der Donauinsel bei der U-6 Bahnbrücke findet zum 2. Mal bis 16. September ein großes Festival unserer besten Freunde statt. Unter dem Motto „Sie werden Augen machen“ werden bei Hunde- und Pferdevorführungen, Ponyreiten, Infos aller Art rund ums Tier, Tierschutz, Tierorganisationen und vieles mehr, Unterhaltung und kompetente Beratung geboten. Ein paar Exoten sind neben unseren typischen Haus- und Bauerhoftieren auf dem weitläufigen Gelände zu Gast. Für einen tollen Tag am Donauufer mit...

  • Wien
  • Hietzing
  • Markus Spitzauer
Lipizzaner: Österreichs Botschafter auf Hufen begeistern die Zu- schauer auch im Ausland.
2

Spanische Hofreitschule mit 29 PS auf Europa-Tour

29 Lipizzaner, acht Bereiter und neun Pfleger der Spanischen Hofreitschule sind seit Anfang August auf Tour. Oberstallmeister Johannes Hamminger und Tourmanager Wolfgang Steineder hatten beim Packen viel zu tun: 54 Sättel, Zaumzeug, Reituniformen, Decken und Bürsten mussten in 80 Kisten verstaut werden. Mit fünf Tonnen Material ging die Tour an den Start, auf dem Rückweg nach Wien im Oktober wird die Fracht deutlich leichter sein. Denn ein großer Teil des Gepäcks – Pferdemüsli, Heu, Hafer...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Hedi Breit
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.