Pflanzen

Beiträge zum Thema Pflanzen

Anzeige
Das Team der Naturgärtnerei Wedenig.

Biogärtnerei Wedenig
Auch in Zeiten von Corona-Virus für die Kunden da

Auch in Zeiten von Corona-Virus werden die Kunden der Biogärtnerei Wedenig mit Biopflanzen für den eigenen Garten versorgt. Die Bio-Naturgärtnerei Wedenig bietet ab 23. März einen Lieferservice an und versorgt die Kunden mit Pflanzen aller Art. FELDKIRCHEN. Die Philosophie der Naturgärtnerei Wedenig ist es, im Einklang mit der Natur zu arbeiten. Daher wird möglichst nur organischer Dünger verwendet und den Nützlingen die Arbeit überlassen. Und das Wichtigste: Die Mitarbeiter sind mit Freude und...

  • Kärnten
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
1

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubsträucher"
Sicheres Erkennen unserer Sträucher

Diese Fotofibel vereinfacht das Erkennen der heimischen Laubsträucher von der Haselnuss bis zum Weißdorn: Die Sträucher sind eindeutig abgebildet, so wird das Bestimmen problemlos möglich. Unterschiede erkennt man in den Blättern, Knospen, Blüten und Früchten. Diverse Steckbriefe bieten einen Überblick und zeigen die kleinen Unterschiede auf. Ein hilfreicher Begleiter für alle Naturbegeisterten! Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag, 96 Seiten, 23 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Nicht jeder Infekt, der mit Fieber einhergeht, muss mit Antibiotika behandelt werden.

Antibiotikaresistenzen
Keine Antibiotika bei viralen Infekten

Immer öfter fällt das Wort „Antibiotikaresistenzentwicklung“ in den Medien. Denn die große Befürchtung im 21. Jahrhundert ist, dass die erprobten Antibiotika nicht mehr in der Lage sein werden, Bakterien den Garaus zu machen. Werden jene Erreger „resistent“ gegen Medikamente, so können Infektionen einen gefährlichen Verlauf nehmen. Jährlich sterben in Europa etwa 33.000 Menschen an den Folgen der zunehmenden Resistenzentwicklung. Damit diese nicht noch weiter fortschreitet, ist ein sparsamerer...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
Sicherheit geht beim Gärtnern vor.

Gartenarbeit
Gefährliche Infektionen bei der Gartenarbeit vermeiden

Unkraut jäten, Altes zurückschneiden, Neues pflanzen – wer einen Garten besitzt, hat im Frühjahr alle Hände voll zu tun. Obwohl Gartenarbeit Körper und Geist fit hält, gilt es jedoch einige Dinge zu beachten, um keine gesundheitlichen Probleme zu riskieren. Denn in der Erde können sich z. B. Tetanus-Bakterien befinden, die bei Eindringen in die Haut zum Wundstarrkrampf führen. Daher sollte vor dem Start der Gartensaison der eigene Impfstatus geprüft werden – nach einer dreiteiligen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
3

Standardwerk der Naturheilkunde

BUCH TIPP: Bruno Vonarburg – "Heilen mit Pflanzenessenzen" In diesem Nachschlagewerk legt Bruno Vonarburg, bekannter Heilpraktiker aus der Schweiz, die Synthese aus seiner über 30-jährigen Erfahrung in der Naturheilkunde vor. Fundiert und zuverlässig zeigt er auf, wie sich in individueller Behandlung über 100 Krankheiten und Beschwerden mit Pflanzenessenzen heilen lassen. Ein umfassender Ratgeber für Therapeuten, Heilpraktiker, Ärzte und Laien. AT Verlag, 448 Seiten, 41,10 € ISBN:...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Brennnesseltee wirkt harntreibend und sorgt damit für eine raschere Beseitigung von Harnwegsinfekten.
3

Diese Pflanzen helfen Niere, Blase und Prostata

Wenn es beim Wasserlassen brennt, kann die Kräuterapotheke einiges an natürlichen Heilmitteln anbieten: zum Beispiel die Brennnessel, die die Nierenfunktion anregt und Entzündungen bekämpft. Auch Löwenzahn und Birkenblätter können als Tee dazu beitragen, dass die Harnwege gut durchgespült werden. Die Preiselbeere ist bei Harnwegsinfekten besonders beliebt. Bei einer gutartigen Vergrößerung der Prostata können Männer ebenfalls zur Brennnessel greifen. Ihre Wurzel hilft, genauso wie Kürbiskerne...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Viele Pflanzen haben heilsame Kräfte – man muss nur wissen, sie auch richtig einzusetzen.
2

Was die Traditionelle Europäische Medizin leistet

Die Schulmedizin ist in Europa breit etabliert – immer mehr Menschen sehnen sich aber auch nach alternativen, traditionellen Heilmitteln. Diese haben nicht nur in Asien mit der Traditionellen Chinesischen Medizin eine lange Tradition. Auch in Europa gibt es viel naturheilkundliches Wissen, das über die Jahre aber zum Teil in Vergessenheit geraten ist. Die Methoden umfassen dabei Ansätze von der Pflanzenheilkunde über Massage und Klostermedizin bis hin zur Badetherapie und Meditation. „Die...

  • Marie-Thérèse Fleischer

Workshop Kräuter & Pflanzenzauber

Was wollen die Pflanzen Dir sagen? Kräuterwandern Wir stellen ein Kräutersalz selber her mit meditativer Untermalung. Frische Kräuter für monatelang haltbar machen, ohne einfrieren, wie geht das? Wann? Samstag, 1.7. 2017 Uhrzeit: 14.00 -18.00 Uhr Wo: Gurktal, Strassburg (Bergluft schnuppern, 1060 m Höhe) Preis: 55 € (inclusive Verpflegung, KräuterSalz und die frischen verarbeiteten Kräuter zum Mitnehmen) Seminar & Anmeldungen bei Sabine Examitzki, Tel: 0660 6967303 Kräuterpädagogin &...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Sabine Examitzki
Kunstwerk der Natur
7 18 3

Die (Wilde) Karde

Die abgeblühten Köpfe der Karde wurden bis ins 20. Jahrhundert zum Kämmen von ungesponnener Wolle genutzt. Inzwischen werden dafür jedoch Maschinen eingesetzt.

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Karl B

Leben und Arbeiten in Harmonie mit Mond und Planeten

BUCH TIPP: Mit dem Mond durchs Gartenjahr 2017 - Leben und Arbeiten in Harmonie mit Mond und Planeten Nur ein Mondkalender mit astronomisch korrekten Daten führt zum Erfolg! Jedoch beruhen fast alle am Markt erhältlichen Mondkalender auf den astrologischen Sternzeichen, die allerdings längst nicht mehr gültig sind. „Mit dem Mond durchs Gartenjahr“ basiert im Gegensatz zu nahezu allen anderen im Handel erhältlichen Mondkalendern auf den astronomisch korrekten Sternbildern und nur diese haben...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Jetzt Petition gegen Patente unterzeichnen!
9 17

keine Patente auf Pflanzen und Tiere

Petition "Keine Patente auf Pflanzen und Tiere!" Saatgutkonzerne lassen jetzt herkömmliches Obst und Gemüse patentieren, da ihnen Patente auf gentechnisch manipulierte Pflanzen nicht mehr ausreichen. Patente sind dazu da, um Erfindungen zu schützen, doch die Natur ist keine „Erfindung“. Ich fordere: Pflanzen und Tiere dürfen nicht patentiert werden! Jetzt Petition gegen Patente unterzeichnen!

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Karl B
9 7 4

Wer kennt diese Pflanze?

Liebe Gärtner, Hobbygärtner, Botaniker und andere Pflanzenkenner, wer kennt diese Pflanze. Sie wächst ohne mein Zutun in unserem Garten. Ich kenne diese Pflanze nicht und weiß jetzt nicht, ob ich sie vernichten oder doch weiterwachsen lassen soll. Bitte helft mir mit eurem Wissen, die richtige Entscheidung zu treffen. LG Elfi Wo: Bru00fcckl, 9371 Bru00fcckl auf Karte anzeigen

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Elfriede Pichler

BUCH TIPP: Praktischer Führer für jede Tour

Kompakt und umfassend, schnell und kompetent informiert dieser handliche Begleiter Naturinteressierte auf ihrer Tour durch Wald, Wiese, entlang von Stränden, Gewässern oder auch in der Stadt. 550 Arten von Tieren, Pflanzen, Pilzen, Muscheln bis zum Froschlaich können mittels 950 Abbildungen schnell bestimmt werden. Neu sind besondere Phänomene in der Natur. Kosmos, 368 Seiten, 7,99 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
erst mal locker um den See
12 9 26

Ausblicke, Durchblicke und Wege in der Natur der Nockberge

Beim Wandern die Natur aus der Nähe genießen und von der Bergwelt die Kleinigkeiten betrachten, auch wenn um Dich die Beeindruckende Umgebung der Berge dir fast die Sinne raubt. Die Alpen-Anemone zählt zur Familie der Hahnenfußgewächse, liebt kalkhaltige Böden und gedeiht bis in Höhen von gut 2500 m. Die weißen Kelchblätter sind häufig von bläulichen Längsadern durchzogen. Die Pflanze, die auch Alpen-Küchenschelle genannt wird, erreicht eine Wuchshöhe bis knapp 30 cm. An der Spitze des Stiels...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Karl B
Schüler der Volksschule Maria Saal besuchten im Rahmen der Aktion "Schule in der Gärtnerei" die Gärtnerei Sattler in St. Veit an der Glan
27

Die Gärtnerei als Klassenzimmer

Kinder der Volksschule Maria Saal verbrachten einen spannenden Unterrichtstag in St. Veiter Gärtnerei. ST. VEIT (ch). Riechen, schmecken, säen und pflanzen statt Schulbank drücken durften dreißig Mädchen und Buben, die am Donnerstag die Gärtnerei Sattler im Rahmen der Aktion "Schule in der Gärtnerei" in St. Veit an der Glan besuchten. Säen und setzen Nach der Begrüßung lernten die Kinder bei einer Führung durch die Gärtnerei Babypflanzen und Frühlingsblumen, aber auch die verschiedenen Bereiche...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Claudia Hölbling
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.