Pflegeheim

Beiträge zum Thema Pflegeheim

Im Pflegeheim St. Franziskus wurden nach der ersten Teilimpfung 29 Infektionen entdeckt - alle Fälle verliefen glimpflich.
5

Impfung hilft
29 infizierte Güssinger Heimbewohner - kaum Symptome

Für das Pflegeheim St. Franziskus in Güssing kam die Corona-Impfaktion im Jänner um keinen einzigen Tag zu früh. Genau zwischen erster und zweiter Teilimpfung wurden bei einem flächendeckenden Test 29 Infektionen bei Bewohnern bzw. Personal entdeckt. Schon erste Teilimpfung halfDie gute Nachricht: Die Infektionen verliefen mild und fast ohne Symptome, in keinem einzigen Fall kam es zu einer nennenswerten Erkrankung. "In wenigen Einzelfällen war kurzfristig eine erhöhte Körpertemperatur...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Jeweils zwischen 35 und 40 Infektionsfälle wurden in den Pflegeheimen Stegersbach (Bild) und Limbach gezählt, 32 im Heim in Strem.

Seuchenbezirk Nr. 1 im Jänner
Pflegeheime im Bezirk Güssing als Corona-Krisenherde

Der Bezirk Güssing hat sich nach dem Jahreswechsel zu einem der größten Corona-Seuchenherde in Österreich entwickelt. Das zeigt eine Analyse des Infektionsgeschehens vom Jänner. Akutphase Mitte JännerVon 1. bis 28. Jänner wurden laut Gesundheitsministerium 222 Fälle registriert. Mitte des Monats stieg die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Infektionen in Relation zur Einwohnerzahl stellt, auf bis zu 295. Damit lag der Bezirk Güssing zeitweise auf Platz 6 der am meisten betroffenen Bezirke...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Arzt Heinz Lang impft einen Heimbewohner.
4

210 Impfdosen
Auftakt für Covid-19-Impfungen in Pflegeheim Güssing

Im Güssinger Pflegeheim St. Franziskus haben die Impfungen gegen den Covid-19-Virus begonnen. Am ersten Tag haben mehr als 210 Bewohner und Mitarbeiterinnen die erste Teilimpfung bekommen. Die Schutzimpfung erfolgte auf freiwilliger Basis. Verabreicht wurden die Injektionen von den Allgemeinmedizinern Heinz Lang und Klaus Wehle. Heimleiterin Elisabeth Muhr hatte bei der Bundesbeschaffungsagentur den Impfstoff in Form von 42 Fläschchen bestellt, die binnen 120 Stunden nach dem Auftauen zu...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Corona-Impfungen in den Altersheimen in den Bezirken Güssing und Jennersdorf beginnen Mitte Jänner.

Landesweit Impfungen ab Mitte Jänner
Corona-Cluster in Pflegeheim Limbach

Erneut hat sich in einem Pflegeheim der Corona-Virus ausgebreitet. Im Heim in Limbach wurde ein "größerer Cluster" von Infektionen festgestellt, bestätigte Hilfswerk-Geschäftsführer Oswald Klikovits auf Anfrage, ohne die genaue Zahl der Infektionen zu nennen. Betroffen seien sowohl Bewohner als auch Personal, es habe aber keine schweren Krankheitsverläufe gegeben, so Klikovits. Die Situation sei gut unter Kontrolle. Es komme auch zu keinen Personalengpässen, da genügend Mitarbeiterinnen zum...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Das größtes Projekt zur Schaffung von Pflegeplätzen ist der Ausbau des Heims in Olbendorf, der heuer beginnt.

Stationäre Pflege und Tagesbetreuung
51 Pflegeheimplätze mehr für Bezirke Güssing und Jennersdorf

Die Zahl der Pflegeheimplätze in den Bezirken Güssing und Jennersdorf soll sich in den kommenden beiden Jahren um insgesamt 51 erhöhen. Das teilte Soziallandesrat Leonhard Schneemann mit. Im Bezirk Güssing gibt es aktuell 301 Plätze, im Bezirk Jennersdorf 106 Plätze. 22 Plätze gibt es im Bezirk Güssing in Tagesbetreuungseinrichtungen, zehn im Bezirk Jennersdorf. Olbendorf und HeiligenkreuzGrößtes Ausbauprojekt ist die Erweiterung des Pflegeheims Olbendorf, wo 31 Plätze neu errichtet werden. Das...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
In dem 56-Betten-Heim des Samariterbunds ist fast die Hälfte der Bewohner positiv auf Covid-19 getestet worden.
2 1

Corona-Cluster
32 Covid-19-Infektionen und ein Todesfall im Pflegeheim Strem

Im Pflegeheim in Strem sind 32 Corona-Fälle aufgetreten. 24 Bewohnerinnen bzw. Bewohner und acht Angestellte wurden positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Laut Andreas Balogh, Geschäftsführer des burgenländischen Samariterbunds, ist eine Person "mit Corona verstorben". Die übrigen Infizierten zeigen leichte oder keine Symptome. Laut Landesregierung sind alle Infizierten und ihre Kontaktpersonen umgehend isoliert worden, der Betrieb des Heims sei gesichert. Seit Auftreten der ersten Fälle gilt eine...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Das Burgenland forciert nun den Ausbau eigener Laborkapazitäten für die Auswertung von Corona-Tests.

Corona-Tests in Pflegeheimen
Nun liegen die Ergebnisse vor

Nachdem eine Mitarbeiterin eines Pflegeheims im Bezirk Oberwart sowie eine Bewohnerin eines Pflegeheims im Bezirk Güssing positiv auf COVID-19 getestet worden waren, wurde eine Testung der Heimbewohner und des Personals vorgenommen. Nun liegen die Ergebnisse vor. BURGENLAND. Im Pflegeheim im Bezirk Güssing wurden alle Personen negativ getestet. Im betroffenen Pflegeheim im Bezirk Oberwart wurde eine weitere Mitarbeiterin positiv getestet, alle anderen Test sind negativ, teilt der...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Spendenübergabe: BR Bernhard Hirczy, Landesparteiobmann Christian Sagartz, Krankenpflegerin Anke Strini, Heimleiterin Manuela Eder-Dolmanits, LAbg. Walter Temmel (von links).

Corona-Solidarbeitrag
Limbacher Pflegeheim erhielt Spende von der ÖVP

Die Abgeordneten der burgenländischen ÖVP haben das Hilfswerk mit einer Spende unterstützt. Auf 11.000 Euro summieren sich die Beiträge der Mandatare aus Landtag, Bundesrat, Nationalrat und Europaparlament. Im Pflegeheim Limbach wurden aus dem Solidarbeitrag Plexiglas-Wände, die eine Virusinfektion im Besucherraum verhindern, und digitale Fieberthermometer für Tests vor dem Einlass von Besuchern finanziert. Überbracht wurde die Spende von Landesparteiobmann Christian Sagartz, Bundesrat Bernhard...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Aktuell gibt es 20 Corona-Erkrankte im Burgenland.

Corona-Virus
Zwei COVID-19-Fälle in zwei burgenländischen Pflegeheimen

Eine Mitarbeiterin von einem Pflegeheim im Bezirk Oberwart wurde positiv auf COVID-19 getestet. Unabhängig davon wurde eine Bewohnerin eines Pflegeheims im Bezirk Güssing ebenfalls positiv getestet. Es besteht kein direkter Zusammenhang zwischen den beiden Fällen. BURGENLAND. Die positiv getestete Bewohnerin eines Pflegeheimes im Bezirk Güssing, die bislang keine Symptome aufweist, befindet sich derzeit im Krankenhaus Güssing und wird dort in einem für COVID-19-Patienten eingerichteten Bereich...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Zahl der aktuell Corona-infizierten Personen im Burgenland liegt bei 17.

Bezirk Mattersburg
Positiver COVID-19-Fall in einer Fahrschule

Ein Mitarbeiter einer Fahrschule im Bezirk Mattersburg wurde positiv auf COVID-19 getestet, teilt der Koordinationsstab Coronavirus des Landes Burgenland mit. Alle erforderlichen Maßnahmen sowie ein umfangreiches Contact Tracing wurden in die Wege geleitet. BURGENLAND. Der Erkrankte weist Symptome auf und befindet sich in behördlich angeordneter häuslicher Quarantäne. Seine Lebensgefährtin sowie seine Kinder wurden ebenfalls abgesondert und beprobt. Verbindung zu PflegeheimDa die...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Im Bezirk Oberwart sind neue Erkrankungen und auch Verdachtsfälle von Covid19 aufgetaucht.

Corona-Virus
Kindergarten und Volksschule Litzelsdorf geschlossen

Die aktuelle Zahl an Covid19-Erkrankungen im Burgenland ist auf 15 gestiegen. Es gibt einen Verdachtsfall im Kindergarten Litzelsdorf und einen positiv getesteten Bewohner eines Pflegeheims im Bezirk. BEZIRK OBERWART. Kürzlich gab die Gemeinde Litzelsdorf bekannt, dass aufgrund eines Verdachtsfalles von Covid19 im Kindergarten Litzelsdorf, der Kindergarten und die Volksschule ab sofort bis auf weiteres geschlossen werden! Auch sämtliche Nutzungen des Turnsaals und des Gebäudes (Bücherei) sind...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Dem Güttenbacher Pflegeheim spendete Bürgermeister Leo Radakovits einen Tablet-Computer.
2

Burgenländisches Hilfswerk
Tablet-Spende an Heime in Limbach und Güttenbach

Auf Tablet-Computern können Bewohner der Hilfswerk-Pflegeheime Limbach und Güttenbach nun via WhatsApp oder Skype mit ihren Angehörigen kommunizieren. Die Geräte wurden von den beiden Bürgermeistern Leo Radakovits (Güttenbach) und Werner Kemetter (Limbach) gespendet. "Die Corona-Krise hat dazu geführt, dass Bewohner von Pflegeeinrichtungen wegen Besuchersperren auf den persönlichen Kontakt mit ihren Angehörigen verzichten müssen. Die Tablets ermöglichen die Kommunikation in sehr privater Form,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Ab 1. Mai darf man wieder seine Angehörigen und Bekannten in den Pflegeheimen besuchen.
2

Altenwohn- und Pflegeheime im Burgenland
Besuche ab 1. Mai wieder möglich

Ab 1. Mai werden die Besuchseinschränkungen in den Altenwohn- und Pflegeheimen aufgehoben. Den Besucher wird es wieder möglich sein, ihre Angehörigen und Bekannten zu sehen, jedoch nur unter Einhaltung strenger Sicherheitsmaßnahmen. BURGENLAND. Eine schrittweise Rückkehr zur Normalität wird nun auch in den burgenländischen Altenwohn- und Pflegeheimen  möglich sein. Da die Bewohner jedoch zur Risikogruppe zählen, müssen besonders strenge Sicherheitsmaßnahmen getroffen und eingehalten werden....

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Pläne für den Ausbau des Pflegeheims präsentieren Amtfrau Elke Lang und Bürgermeister Wolfgang Sodl.
2

Wegen Corona
Olbendorfer Bauvorhaben starten etwas verzögert

Wenn auch der Beginn aufgrund der Corona-Einschränkungen noch nicht genau feststeht: Für zwei große Bauvorhaben in Olbendorf soll im Laufe des heurigen Jahres der Startschuss fallen. Das Pflegeheim wird vergrößert, eine Wohnsiedlung auf dem Areal des früheren Betonwerks Gartner neu errichtet, blickt Bürgermeister Wolfgang Sodl voraus. Beide Bauvorhaben setzt die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) um. Für das Pflegeheim, dessen Kapazität von 29 auf 60 Betten mehr als verdoppelt wird,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Besiegelten den Verkauf: OSG-Obmann Alfred Kollar, Bürgermeister Bernhard Deutsch, Soziallandesrat Christian Illedits, Samariterbund-Geschäftsführer Andreas Balog (von links).
8

Um 6,125 Millionen Euro
Gemeinde Strem verkauft ihr Pflegeheim

Die Gemeinde Strem hat nach langen Verhandlungen ihr Pflegeheim verkauft. Käufer ist die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG), die aus dem Rennen dreier Bewerber als Bestbieter hervorging und 6,125 Millionen Euro auf den Tisch legte. Oberwarter Siedlungsgenossenschaft kaufte"Betreiber bleibt wie bisher der Arbeitersamariterbund (ASB)", sagte OSG-Obmann Alfred Kollar, der auch bekanntgab, dass die ans Heim angrenzende betreubare Wohnanlage von 17 auf 25 Wohneinheiten ausgebaut wird. Auch der...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Segnung der Osterspeisen im Pflegeheim Limbach nahm Heimhilfe Marianne Weber stellvertretend vor.
1 5

Trotz Corona-Einschränkungen
Osterfeiern in den Pflegeheimen Limbach und Güttenbach

Trotz rigider Einschränkungen zum Schutz vor dem Corona-Virus wurde in den Pflegeheimen des burgenländischen Hilfswerks Ostern gefeiert. In Limbach besorgten die Mitarbeiterinnen selbst Weihwasser, da das strikte Besuchsverbot im Heim auch den Pfarrer betraf. Zur Segnung wurde ein Text ausgedruckt, sodass die Bewohner nicht auf ihre gesegneten Speisen verzichten mussten. Heimhilfe Marianne Weber übernahm die Segnung stellvertretend. Die Limbacher Volksschulkinder, die üblicherweise in der...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Im Alten- und Pflegeheim "Mutter Theresa Haus" in Jennersdorf gilt das Besuchsverbot.
2

Coronavirus-Maßnahmen
Besuchsverbot in Güssinger und Jennersdorfer Heimen

Zum Schutz der älteren Generation und Pflegebedürftigen wurde landesweit in allen Heimen ein striktes Besuchsverbot verhängt.  JENNERSDORF. Die derzeitige Situation ist gerade für Ältere und Pflegebedürftige besonders herausfordernd. Zum Schutz dieser besonderen Risikogruppe gelten ab sofort im ganzen Land strenge Maßnahmen. Kein ZutrittIn Altenbetreuungseinrichtungen und Pflegeheimen ist der Besuch von Außenstehenden untersagt. Nur in dringlichen Fällen ist ein Besuch möglich. Es gilt eine...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Langgedient im Dienst der Pflege und Betreuung: Eveline Burits, Kurt Kroboth, Roswitha Kraller, Henriette Tapler, Sonja Maikisch, Claudia Kroboth, Andrea Burits, Christa Krammer, Karina Hamerl, Margarete Weidinger-Schnecker, Regina Jost-Schmirl, Irma Marx und Betriebsrätin Desire Neubauer (von links).

Addiert 235 Dienstjahre
Mitarbeiterehrung im Güssinger Pflegeheim

Auf zusammengerechnet 235 Dienstjahre kommen die 13 Beschäftigten des Güssinger Pflegeheims St. Franziskus, die von Jungarbeiterbewegungs-Geschäftsführerin Monika Antl-Bartl und Heimleiterin Elisabeth Muhr für ihre Mitarbeit geehrt wurden. Seit 25 Jahren arbeiten Kurt Kroboth, Roswitha Kraller, Henriette Tapler, Claudia Kroboth und Christa Krammer im Haus. Seit 20 Jahren sind Margarete Weidinger-Schnecker, Regina Jost-Schmirl und Irma Marx mit dabei, seit zehn Jahren Eveline Burits, Sonja...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Noch nie zuvor war die aus Kemeten stammende Inge Schiller in Eisenstadt gewesen, Daniela Strobl vom Hilfswerk machte es möglich.
2 8

Herzenswunsch erfüllt
Limbacher Heimbewohnerin wollte einmal im Leben nach Eisenstadt

LIMBACH/KEMETEN. Nur ein einziges Mal in die Landeshauptstadt zu kommen - das war der Wunsch von Inge Schiller. Die Verantwortlichen des Hilfswerk-Pflegeheims Limbach, wo die 71-jährige seit 2007 lebt, konnten ihr den Wunsch erfüllen. Mitarbeiterin Daniela Strobl holte die gebürtige Kemeterin mit ihrem Auto aus Limbach ab und brachte sie nach Eisenstadt. Auf dem Programm standen eine Stadtrundfahrt, die Besichtigung des Leopoldinentempels, des Domplatzes und des Schlosses Esterhazy sowie ein...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
In dem vom Arbeitersamariterbund geführten Heim werden 60 pflegebedürftige Menschen betreut.
3

Zwei Angebote liegen vor
Pflegeheim Strem steht vor dem Verkauf

Die Gemeinde Strem als Besitzerin des 60-Betten-Heims hat zwei seriöse Kaufangebote auf dem Tisch liegen. Für das Alten- und Pflegeheim, das im Jahr 2004 eröffnet wurde, dürfte demnächst eine neue Zeitrechnung anbrechen. Die Gemeinde, der das Heim gehört, bereitet einen Verkauf vor. Das bestätigte Bürgermeister Bernhard Deutsch dem Bezirksblatt. R & S gegen OSGDemnach rittern zwei Interessenten um das 60-Betten-Haus: das R & S Beteiligungsmanagement und die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
An den Spaten: Christine Ecker, Wolfgang Dihanits (Arbeitersamariterbund), Landtagspräsidentin Verena Dunst, Johann Grillenberger (Arbeitersamariterbund), Soziallandesrat Christian Illedits, Bürgermeister Wolfgang Sodl, OSG-Direktor Alfred Kollar und Baumeister Edi Pelzmann (von links).

Ausbau beginnt
Kapazität des Pflegeheims Olbendorf wird verdoppelt

60 Betten statt wie bisher 29 wird das Pflegeheim des Arbeitersamariterbundes in Olbendorf umfassen, wenn der nun begonnene Ausbau Ende 2021 abgeschlossen sein wird. Das Bauprojekt, für das am Samstag der Spatenstich vorgenommen wurde, verwirklicht die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft. Das Haus wird künftig fünf Wohngruppen zu jeweils zwölf Betten enthalten. Von den 31 zusätzlichen Plätzen sind drei zur Versorgung von Menschen gedacht, die beatmet werden müssen (COPD-Patientinnen und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Im Mittelpunkt: Jubilarin Anna Wailand stammt aus Wallendorf und lebt seit fünf Jahren im Pflegeheim Limbach.
2

Feierstunde im Heim in Limbach
Wallendorferin Anna Wailand beging 100. Geburtstag

Großer Bahnhof für Anna Wailand: Die Bewohnerin des Pflegeheims Limbach feierte ihren 100. Geburtstag, und viele kamen, um der Wallendorferin zu gratulieren. Sowohl aus ihrer neuen Wohngemeinde als auch aus ihrer Heimatgemeinde stellten sich Vertreter mit Glückwünschen ein, ebenso Vertreter des Hilfswerks, dem Betreiber des Heims.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Derzeit verfügt das Heim des Arbeitersamariterbunds über 29 Plätze.

Pflege
Zahl der Heimplätze in Olbendorf wird verdoppelt

Das Pflegeheim des Arbeitersamariterbunds in Olbendorf wird ausgebaut. Das haben Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Soziallandesrat Christian Illedits bekanntgegeben. Konkret soll die Kapazität des Heims von derzeit 29 auf 60 Plätze erhöht werden. "Demnächst wird die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft als Bauträger mit den Vorbereitungen beginnen", sagt Bürgermeister Wolfgang Sodl.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Stehen hinter dem neuen Landes-Pflegeplan: LAbg. Ewald Schnecker, Landtagspräsidentin Verena Dunst, Soziallandesrat Christian Illedits, Volkshilfe-Geschäftsführer Georg Stenger.

Neuer Pflegeplan
Land plant mehr Pflegeplätze für das Südburgenland

Der neue Pflegeplan der Landesregierung wird sich auch in der Versorgungsstruktur des Südburgenlandes niederschlagen. Bis zum Jahr 2021 sollen in den Bezirken Oberwart, Güssing und Jennersdorf insgesamt 136 neue Heimplätze in Angriff genommen werden. Neue Heimplätze"Das kann entweder durch den Bau neuer Heime oder den Ausbau bestehender Häuser geschehen", sagt Soziallandesrat Christian Illedits. Bis zum Jahr 2030 soll die Zahl der Heimbetten um 281 höher sein als heute. Auch teilstationäre...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.