Pflegende Angehörige

Beiträge zum Thema Pflegende Angehörige

Gesundheit
Das Diakoniewerk unterstützt und berät die Angehörigen von Menschen mit Demenz.

Leben mit Demenz
Informationstreffen für Angehörige von Menschen mit Demenz

Das Diakoniewerk lädt zur kostenlosen Informations- und Beratungsmöglichkeit zum Thema "Wohnen wie zu Hause" für pflegende Angehörige ins Haus für Senioren. LINZ. Am Montag, 27. Jänner von 17 bis 19 Uhr veranstaltet das Diakoniewerk im Haus für Senioren ein kostenloses Informationstreffen für Angehörige von Menschen mit Demenz. "Wohnen wie zu Hause"Fragt man Menschen im Alter, wie und wo sie ihr weiteres Leben verbringen wollen, antwortet die überwiegende Mehrheit mit „Daheim“. Kann der...

  • 17.01.20
Politik
Immer mehr Menschen brauchen Pflege, doch es gibt nicht genug Personal.
2 Bilder

Personalnot
Streit um Pflegelehre

Die Personalknappheit bei Pflegekräften ist hoch und das Problem droht sich künftig noch zu verschärfen. In der Branche streitet man darüber, ob eine Pflegelehre eingeführt werden soll. Rechtlich könnte dies problematisch sein. ÖSTERREICH. Rund 450.000 Personen erhalten in Österreich Pflegegeld. Eine wichtige Säule für die Pflege der Betroffenen sind neben den Angehörigen die professionellen Pflegekräfte. Prognosen legen nahe, dass der Anteil der zu Pflegenden weiter zunehmen und somit auch...

  • 21.05.19
  •  2
Gesundheit
Das Angebot für Pflegebedürftige ist groß – um das Richtige zu finden, gibt es diverse Anlaufstellen.

Unterstützung für Patienten und Angehörige
Pflegebedürftig – was nun?

OÖ. Ist ein Familienmitglied auf Pflege angewiesen, stellt dieser Umstand nicht nur das eigene Leben auf den Kopf, sondern vor allem auch jenes der Angehörigen. In einem ersten Schritt müssen sich die Betroffenen informieren, welche Pflegemöglichkeiten es überhaupt gibt und welche für einen selbst infrage kommen. Dabei gibt es diverse Angebote für die Pflege und Betreuung zu Hause (Mobile Pflegedienste, 24-Stunden-Betreuung, Tagesbetreuung, Kurzzeitpflege etc.), verschiedenste...

  • 18.03.19
GesundheitBezahlte Anzeige
Die neu gewonnene Freiheit genießen
2 Bilder

Wir entscheiden mit, wie wir altern

Für den Begriff „Altern“ gibt es keine klare wissenschaftlich anerkannte Definition. Weiter gefasst versteht man darunter jede zeitgebundene Veränderung, welche im Laufe des Lebens in einem Organismus stattfindet. Der Begriff ist häufig negativ assoziiert. Dabei ist das „Altern“ ein biologischer, psychischer sowie sozialer Prozess, der bereits von Geburt an stattfindet und alle Aspekte des menschlichen Daseins beeinflusst. Alle Menschen "Altern". Im Kindes- und Jugendalter, "wächst man" und...

  • 10.10.18
Gesundheit
Auszeit dank abwechslungsreichem Programm und Austausch mit anderen Betroffenen.

Pflegende Angehörige tanken Kraft bei Caritas-Erholungstagen

Menschen, die tagtäglich für ihre pflege- und betreuungsbedürftigen Angehörigen da sind, körperlich und psychisch sehr gefordert. Durch das zeitliche „Angebundensein“ bleibt außerdem weniger Zeit für die eigenen Freunde und Hobbys. „Auf die Dauer laugt das körperlich und seelisch aus“, weiß Johanna Messmer. Als Ansprechperson für pflegende Angehörige in Linz rät sie immer wieder, nicht zu vergessen, auf sich selber zu schauen. „Davon profitieren schlussendlich beide – der Betreuende und die zu...

  • 06.08.18
Gesundheit
Vielen Angehörigen fällt es schwer, im Verhalten des Erkrankten die Person zu erkennen, die man von früher kennt.

P.A.U.L.A. hilft Angehörigen von Menschen mit Demenz

Neue Kursreihe startet am 12. September in Linz. Anmeldungen sind bereits möglich. Ist ein Angehöriger an Demenz erkrankt, erfordert die Betreuung von den Angehörigen viel Zeit, Kraft und Geduld. Die Kommunikation gestaltet sich zusehends schwieriger, oft kommt es zu Konflikten. Zudem ist es besonders wichtig, dass die Angehörigen nicht auf ihre eigenen Bedürfnisse vergessen. Infos von Experten Um die Situation für Angehörige zu erleichtern, bietet die Servicestelle für pflegende Angehörige...

  • 01.08.18
Gesundheit
Mit dem Angebot der Pflegekarenz bzw. der Pflegeteilzeit sollen Familien entlastet werden.

Beruf und Pflege vereinbaren dank Pflegekarenz

Wenn Angehörige plötzlich pflegebedürftig werden, die bisherige Betreuungsperson ausfällt oder sich der Pflegebedarf aufgrund einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes verändert, stehen Berufstätige unter besonders großem Stress. Seit 2014 gibt es daher die Möglichkeit der Pflegekarenz, die als Überbrückungsmaßnahme für maximal drei Monate in Anspruch genommen werden kann. In dieser Zeit ist man vor Kündigung geschützt und bekommt ein Karenzgeld in der Höhe des Arbeitslosengeldes (55...

  • 29.03.18
Gesundheit
Michaela Böheim und ihr Team betreuen Demenzpatienten und deren Angehörige am Kepler Universitätsklinikum Linz.

„Auch pflegende Angehörige können in ein Burnout fallen"

Michaela Böheim vom Kepler Universitätsklinikum Linz hat ein spezielles Beratungskonzept für pflegende Familienmitglieder von Demenzpatienten entwickelt. Erinnerungslücken, Denkaussetzer, vergessene Kleinigkeiten hier und da. Der Beginn einer Demenz erfolgt meist schleichend. Laut aktuellen demographischen Prognosen wird die Anzahl der Demenzkranken in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Damit steigen auch die Anforderungen an professionelles Pflegepersonal sowie pflegende Angehörige. Um den...

  • 08.07.16
Gesundheit
Marlene Mayr

Pflegende Angehörige – der größte Pflegedienst des Landes

Was mit Kleinigkeiten wie Unterstützung im Haushalt oder Hilfe beim Arztbesuch beginnt, endet oft in einem Pflegeverhältnis zu einem Angehörigen, weiß Marlene Mayr, Abteilungsleiterin der Servicestelle für pflegende Angehörige der Caritas in Linz. Nicht umsonst sind die pflegenden Angehörigen der größte Pflegedienst des Landes. Vielen ist die damit einhergehende Belastung, psychisch wie auch physisch, im Vorhinein oft nicht bewusst, Mayr weiters. Die pflegenden Angehörigen stellen sich selbst...

  • 06.04.16
Gesundheit

Pflegende Angehörige tauschen sich aus

Stammtisch am Neuromed Campus des Kepler Universitätsklinikums Die Belastungen und Herausforderungen bei der Pflege eines Angehörigen sind oft nicht leicht für die Betroffenen. Deshalb ist für viele der regelmäßige Austausch mit anderen pflegenden Angehörigen sowie mit professionellen Pflegekräften sehr hilfreich. Seit Anfang 2006 gibt es am Neuromed Campus des Kepler Universitätsklinikums (vormals Wagner-Jauregg) einen eigenen Stammtisch. In entspannter Atmosphäre trifft sich die...

  • 13.01.16
Lokales
Kraft tanken in Windischgarsten.

Pflegende Angehörige tanken Kraft bei Erholungstagen

Caritas bietet spezielle Erholungstage in Windischgarsten an. „Abstand gewinnen heißt neue Kraft gewinnen. Diese Erfahrung machen viele, die zuhause Familienmitglieder betreuen“, weiß Marlene Mayr, Leiterin der Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige. Die Caritas bietet daher Erholungstage für betreuende und pflegende Angehörige an. Von 7. bis 11. Oktober geht es nach Windischgarsten ins Hotel Lavendel. Während dieser fünf Tage können sich pflegende Angehörige einmal so richtig verwöhnen...

  • 07.09.15
Gesundheit
Bei den Erholungstagen können pflegende Angehörige so richtig "durchatmen" und neue Kraft schöpfen.

Erholungstage für pflegende Angehörige der Caritas

WINDISCHGARSTEN. Die Caritas bietet Erholungstage für pflegende Angehörige in Windischgarsten von Mittwoch, 7. Oktober bis Sonntag, 11. Oktober. „Abstand gewinnen heißt neue Kraft gewinnen. Diese Erfahrung machen viele, die zuhause Familienmitglieder betreuen“, erklärt Marlene Mayr, Leiterin der Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige, „Daher bieten wir die Erholungstage für betreuende und pflegende Angehörige an.“ „Gerade für Menschen, die wertvolle Betreuungs- und Pflegearbeit über...

  • 07.09.15
Lokales

Rat und Hilfe für pflegende Angehörige

Mehr als 80 Prozent der pflegebedürftigen Menschen werden zu Hause betreut. Für die Angehörigen ist die Belastung oft groß. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen und auch professionellen Pflegekräften ist hilfreich. Schon ein "von der Seele reden" kann viel Last und Frustration von den Schultern pflegender Angehöriger nehmen. In Linz finden daher mehrere Gesprächsrunden statt. Die Landesnervenklinik Wagner Jauregg lädt jeden letzten Montag im Monat von 18 bis 20 Uhr zum Stammtisch....

  • 17.07.15
Gesundheit

Tageszentrum für Menschen mit Demenz

Demenz kann zwar nicht geheilt werden, Medikamente und gezielte Aktivitäten können jedoch helfen, dass die Demenz nicht schlimmer wird. In Linz bietet das Tageszentrum Regenbogen der Volkshilfe eine Entlastung und Hilfe für die Angehörigen. Im Tageszentrum können Demenzkranke den ganzen Tag verbringen. Dort wird gemeinsam gegessen und es gibt Gedächtnis- und Bewegungs-Übungen. Zudem gibt es die Möglichkeit, sich beim töpfern, malen oder basteln kreativ zu betätigen, im Garten zu arbeiten oder...

  • 16.07.15
Gesundheit
Für pflegende Angehörige ist der regelmäßige Austausch untereinander eine große Unterstützung.

Stammtisch für pflegende Angehörige in Linz

Mehr als 80 Prozent der pflegebedürftigen Menschen werden in Österreich zu Hause von Angehörigen betreut. Oft ist die Belastung groß, die Herausforderung im täglichen Leben nicht immer leicht. Der regelmäßige Austausch mit anderen pflegenden Angehörigen sowie professionellen Pflegekräften ist für viele hilfreich und sinnvoll. Die Landes- Nervenklinik Wagner-Jauregg veranstaltet deshalb seit Anfang 2006 einen Stammtisch für Pflegende Angehörige. In entspannter Atmosphäre trifft sich...

  • 17.02.15
Gesundheit

Entlastungsdienst für pflegende Angehörige

Pflegende Angehörige, die seit mindestens einem Jahr die Pflege und Betreuung von Personen mit Pflegestufe 3-7 im häuslichen Umfeld übernommen haben, können ab sofort den Angehörigen-Entlastungsdienst von Diakonie.mobil in Anspruch nehmen. Auch pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz kommen – unabhängig von der Pflegestufe – in den Genuss des Angehörigen-Entlastungsdienstes, wenn ein hoher Betreuungsaufwand besteht. Beim Angehörigen-Entlastungsdienst kommen Heimhilfe oder...

  • 02.06.14
Leute
Das Team der Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige. v.li. vorne: Christine Gumpenberger und Mag. Martin Eilmannsberger, hinten v.li: Mag.a(FH) Julia Wiesenhofer, Renate Oßberger, Sophia Palkoska und Leiterin Marlene Mayr.

Jubiläum: 15 Jahre Servicestelle für pflegende Angehörige

1998 war die Veranstaltung „Wir sind drei Geschwister, aber im Grunde bin ich ganz allein mit der Pflege“ im Bildungshaus Schloss Puchberg die Initialzündung. Sie zeigte auf, dass die Pflege von Angehörigen zu oft mit großem Leidensdruck an einer einzigen Person in der Familie hängen bleibt. Dennoch werden mehr als 80 Prozent der pflegebedürftigen Menschen zuhause von ihren Angehörigen gepflegt. Seit 15 Jahren erhalten sie nun in OÖ. dabei Hilfe von der Caritas-Servicestelle für pflegende...

  • 25.09.13
Gesundheit

Kurs für Pflege Demenzkranker

In der P.A.U.L.A.-Kursreihe vermitteln Demenz-Fachkräfte Hintergründe der Erkrankung und geben Tipps für die Kommunikation sowie den Alltag mit erkrankten Menschen. Am Donnerstag, 4. April, startet im Caritas Seniorenwohnhaus Karl Borromäus wieder ein dreiteiliger Kurs für Angehörige von Menschen mit Demenz. Anmeldung unter: 0676/8776-2442.

  • 20.03.13
Lokales

Stammtisch für pflegende Angehörige

Montag 25. März von 18 bis 20 Uhr. Mehr als 80 Prozent der pflegebedürftigen Menschen werden in Österreich von Angehörigen betreut. Oft ist die Belastung groß, die Herausforderung im täglichen Leben nicht immer leicht. Deshalb ist für viele der regelmäßige Austausch mit anderen pflegenden Angehörigen sowie professionellen Pflegekräften hilfreich und sinnvoll. Die Landes-Nervenklinik Wagner-Jauregg veranstaltet deshalb seit Anfang 2006 einen Stammtisch für Pflegende Angehörige. In entspannter...

  • 19.03.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.