Alles zum Thema PI Köflach

Beiträge zum Thema PI Köflach

Lokales
Der traurige Höhepunkt einer kriminellen Serie: Ein Auto ging in Köflach in Flammen auf.

Köflach
17 Autos in fünf Stunden beschädigt - eines brannte

Eine beispiellose kriminelle Serie muss die Polizei Köflach derzeit bearbeiten. In der Nacht vom 1. April, 23 Uhr, bis zum 2. April, 4 Uhr wurden im Köflacher Stadtgebiet 17 Autos beschädigt - als "Höhepunkt" ging ein Fahrzeug in Piber dann noch in Flammen auf. Spuren sichergestellt Bruno Weißhaupt von der PI Köflach ist mit diesem Fall derzeit beschäftigt. "Wir waren bei jedem Fahrzeug und haben zahlreiche Spuren sichergestellt, die wir nun verwerten. Es gibt auch Videoaufzeichnungen, die...

  • 03.04.19
Lokales
Die Täterin wurde von der Überwachungskamera in Köflach gefilmt.
2 Bilder

Diebstahl einer Bankomatkarte in Köflach - Wer kennt diese Frau?

Die Staatsanwaltschaftschaft Graz ordnete die Veröffentlichung von Überwachungsfotos an. Am 1. april 2017 stahl gegen 11 Uhr eine unbekannte Täterin einer 60-Jährigen in einem Supermarkt in Köflach aus dem Einkaufswagen die Geldbörse samt Bargeld und einer Bankomatkarte. Unmittelbar nach dem Diebstahl behob die Täterin, die sich möglicherweise in Begleitung einer weiteren Frau befand, mit der gestohlenen Bankomatkarte an einem Geldausgabeautomaten in Köflach Bargeld. Dabei wurde die Täterin von...

  • 10.05.17
Politik
Bgm. Helmut Linhart lud zur Gemeindeversammlung ins Volksheim ein.

Gemeindeversammlung zur Flüchtlingsproblematik

Zu einer Gemeindeversammlung zum Thema "Flüchtlingsproblematik" lud kürzlich die Stadtgemeinde Köflach ins Volksheim ein. Die rund 100 Besucher wurden von Bgm. Helmut Linhart, Mario Krug, Polizeikommandant in Köflach, und Gerda Jansche von der Sozialabteilung des Landes Steiermark informiert. 81 Asylwerber Linhart teilte mit, dass derzeit 81 Asylwerber (0,8% der Einwohner) in Köflach untergebracht seien. Der Großteil der Flüchtlinge stammt aus Syrien und Afghanistan. An den Köflacher...

  • 21.12.15
Lokales

Hoffnung auf warme Zelle

Am 20. November betrat ein 47-jähriger Köflacher eine Bank in Köflach, umwickelte seinen Unterarm mit einem handtuch und forderte vom Kassier Geld. Weil er nach Alkohol roch, nahm der Bankangestellter diese Forderung nicht ernst. Der 47-Jährige, der nicht maskiert war, verließ die Bank und begab sich in eine Bar, wo er Bier trank. Er nahm an, dass er bald verhaftet werden würde, aber nichts geschah. Wenig später kaufte er sich ein Fleischermesser und ging wieder zu Bank. "Jetzt ist es kein...

  • 23.11.15