Alles zum Thema Politiker

Beiträge zum Thema Politiker

Lokales
64 Bilder

Neurjahrstreffen: Tulln ist "Stadt des Miteinanders"

TULLN. Alles, was Rang und Namen hat, war Freitagabend der Einladung von Bürgermeister Peter Eisenschenk zum traditionellen Neujahrstreffen gefolgt. Tulln soll eine "Stadt des Miteinanders" sein  – in diesem Sinne präsentierten sich auch NEOS-Mann Herbert Schmied, Harald Wimmer (SPÖ), Rainer Patzl (Grüne) sowie last but not least Peter Höckner (TVP). Für leistbares Wohnen spricht sich Schmied aus, betont die Wichtigkeit von leistbarem Wohnen und verweist darauf, dass der Kindergarten mit...

  • 12.01.18
Lokales
Leserbrief zum Thema: Alkofahrt endet am Baum.

Leserbrief zum "Alkofahrt-Artikel"

BEZIRK TULLN. "Ihr Artikel "Alkofahrt endet am Baum" im Bezirksblatt Tulln vom 2./3. November lässt mich aufhorchen. Es wird sehr oft gesprochen, dass die Bevölkerung "politikverdrossen" ist. Es wundert mich nicht. Ein geschäftsführender Gemeinderat, der auch Obmann des Verkehrsausschusses ist, fährt betrunken an einen Baum. Der Führerschein ist weg, Strafe, etc. Erschreckend ist die Aussage des ÖVP-Bgm. und des Bezirksparteiobmannes der SPÖ, die keinen Anlass für einen Rücktritt sehen. Meines...

  • 16.11.17
Politik
4 Bilder

Sitzenberg-Reidlinger beim Forum Alpbach dabei

SITZENBERG-REIDLING (pa). Auf Einladung von Gustav Dressler waren auch heuer wieder mehrere Mitglieder des Gemeinderates aus Sitzenberg-Reidling bei den Veranstaltungen des „Europäischen Forums Alpbach“. Am Dienstag reiste die Delegation an. Bürgermeister Christoph Weber mit seiner Gattin waren ebenso dabei wie GGR Ricarda Öllerer, GGR Josef Keiblinger mit Gattin, GR Petra Neumann und GR Johann Schmid. Außerdem war Anna Egretzberger beruflich vor Ort und kümmert sich auch um die...

  • 07.09.17
Politik
Lukas Michelmayr, Johanna Mikl-Leitner, Bernhard Heinreichsberger, Sebastian Kurz
3 Bilder

Michelhausener ist JVP-Landesobmann

MICHELHAUSEN / NÖ (red). Alle drei Jahre wählt die JVP Niederösterreich ein neues Landespräsidium mit einem Landesobmann oder einer Landesobfrau an der Spitze. Nachdem der bisher amtierende Landesobmann, Lukas Michlmayr, nicht mehr angetreten ist, da er sich seinem Bürgermeisteramt in Haag mehr widmen möchte, stellte sich der 27-jährige Bernhard Heinreichsberger aus dem Bezirk Tulln zur Wahl und wurde zum neuen Landesobman gewählt. Unterstützt wurde das neue Landespräsidium noch vor Ort von...

  • 22.11.16
Politik
Petra Bohuslav, Birgit Wallner, LGF LA Bernhard Ebner
3 Bilder

Spezieller Lehrgang für Politikerinnen von Morgen

Frauenlehrgang gibt 22 Damen Rüstzeug für die politische Arbeit in Niederösterreich BEZIRK TULLN / ST. PÖLTEN (red). – Mit der feierlichen Übergabe der Diplome endete für 22 engagierte junge Frauen ein spezieller Lehrgang, der seitens der Akademie 2.1, der Bildungsakademie der Volkspartei Niederösterreich, angeboten wurde. „Die Absolventinnen erhielten in fünf praxisnahen Modulen und intensiven Vernetzungsgesprächen mit NÖ Politikerinnen und Expertinnen das notwendige Rüstzeug für ihre...

  • 16.11.16
Politik
Gerald Steiner, grüner Aktivist in Muckendorf; Ulli Fischer, Bezirkssprecherin; Amrita Enzinger, Verkehrssprecherin der Grünen

Bauverhandlung für Umfahrung Königstetten

Grüne hoffen auf Grundstücksbesitzer: Fischer/Enzinger: Grundstücksbesitzer werden á la „friss oder stirb“ zum Verkauf der nötigen Flächen gedrängt KÖNIGSTETTEN / STAW / TULLNERFELD (red). Die geplante Umfahrung Königstetten ist vielen Menschen in Muckendorf-Wipfing, Königstetten, Zeiselmauer-Wolfpassing, Langenlebarn und St. Andrä Wördern ein Dorn im Auge. In St. Andrä-Wördern und in Zeiselmauer-Wolfpassing haben sich die Gemeinderäte per Resolution an das Land dagegen entschieden. Dennoch...

  • 16.11.16
Lokales
Anita und Eva Sattlecker finden Nikolaus und Co gut.
3 Bilder

Der Heilige Martin darf bleiben

Sollen Kreuze, Martinsfeiern und der Nikolo aus Schulen im Bezirk verschwinden? Ein Lokalaugenschein. BEZIRK TULLN (bt). Kreuze sollten als religiöse Symbole aus Schulklassen verschwinden, Bildungsministerin Hammerschmid machte nun aber einen Rückzieher. Auch religiöse Feiern wie der Martinsumzug am kommenden 11. November (Laternenfest) oder die Nikolofeier stehen immer wieder unter Kritik. Die Bezirksblätter befragten Direktoren, Schüler, Eltern und Politiker aus dem Bezirk Tulln, ob der...

  • 09.11.16
Politik
FP-Gemeinderat Erich Stoiber lief mit seinem Antrag, die Gesellschaften auszugliedern, ins offene Messer.
2 Bilder

Freiheitlicher Antrag vom Tisch gefegt

TULLN. "Alle ausgelagerten Gesellschaften sollen wieder eingegliedert werden", so die Forderung der Freiheitlichen unter Gemeinderat Erich Stoiber. "Welche? " fragt SP-Stadtrat Harald Wimmer. Stoiber in Bedrängnis: "Die TLG und die ganzen Sachen". "Die Messe auch?", will VP-Bürgermeister Peter Eisenschenk wissen. Neos-Gemeinderat Herbert Schmied sind die Aussagen des Freiheitlichen "zu pauschal". TOP-Stadtrat Ludwig Buchinger betont, dass "wir viel Geld in die Ausgliederungen gesteckt haben"...

  • 07.07.15
Politik

Rote Karte für schwarze ÖVP

Sieghartskirchens Oppositionsparteien verlassen Sitzung. SIEGHARTSKIRCHEN. Die einen sprechen davon, dass "die Opposition die Gemeinderatssitzung zum Platzen" brachte, die anderen davon, dass die "Opposition die Arbeit niederlegt". Die Rede ist von Sieghartskirchens Politiker, die gestern Abend (9. Dezember) im Sitzungssaal des Amtshauses zusammentrafen. Themen wie der Voranschlag 2015, Förderungen von Vereinen, Grundstücksverkäufe aber auch die Dachsanierung des Gemeindeamtes in Ried standen...

  • 10.12.14
Politik
StR Ludwig Buchinger (Liste TOP) stellt den Antrag in der Gemeinderatssitzung erneut.

Abzocke: Veto von Stadt

Stadtpolitiker haben im zweiten Anlauf die Kurve gekratzt und Buchingers Resolution zugestimmt. ¶TULLN. Zu den Spekulationsgeschäften der Banken forderte StR Ludwig Buchinger (Liste TOP) in der Sitzung des Gemeinderats Mitte Oktober, dass die Tullner Stadtpolitiker eine Resolution an die Bundesregierung verfassen sollen, worin verdeutlicht wird, dass den Banken gesetzliche Rahmenbedingungen auferlegt werden, die untersagen, dass in bestehenden Kreditverträgen die Zinsaufschläge erhöht werden...

  • 19.12.12
  • 1
Politik

Wenn die Politiker facebooken

Welche Bürgermeister sind im Social Network eigentlich „online“? Facebook – eine Internet-Plattform, die nicht nur von jungen Menschen genutzt wird, auch immer mehr Politiker entdecken diese Form der Kommunikation. BEZIRK TULLN. Das Internet ist aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken, egal ob im privaten, geschäftlichen oder öffentlichen Bereich. Sogenannte „Social Networks“ erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, das wohl bekannteste davon ist Facebook. Profil erstellen, aber...

  • 27.07.11
  • 3