Alles zum Thema Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Lokales
Die Zahl der Anzeigen ist in Innsbruck besonders deutlich gesunken. Zehn Prozent weniger Fälle sind der Polizei 2017 gemeldet worden. Im Bild: Stadtpolizeikommandant Martin Kirchler.
11 Bilder

"Erfreuliche Bilanz": Die Kriminalstatistik 2017 fällt positiv aus

Weniger Kriminaldelikte hat Tirol für das Jahr 2017 zu verzeichnen. INNSBRUCK. Heute stellte Tirols Polizei ihre Kriminalstatistik für das Jahr 2017 vor. Tirolweit wurden 41.611 Delikte zur Anzeige gebracht. Im Vergleich zum Jahr davor bedeutet diese Zahl einen Rückgang von 4,5 Prozent (2016: 43.560 Delikte). In der Stadt Innsbruck ist die Zahl der angezeigten Fälle deutlich gesunken: Im Vergleich zum Vorjahr sind zehn Prozent weniger Delikte bei der Polizei eingelangt – damit ist die Stadt...

  • 23.03.18
Sport
Vertreter der ÖBV-Versicherung, BezirksmeisterInnen, Alois Engl und Günther Rossi.

48. Bezirksmeisterschaft & 13. Tourenrace des PSV Kitzbühel

BEZIRK (navi). In Kirchberg am Gaisberg veranstaltete der Polizeisportverein des Bezirkes Kitzbühel die Bezirksmeisterschaften im Riesentorlauf und das Tourenrace. Die Tagesbestzeit im Riesentorlauf erzielte Fritz Marksteiner von der PI Westendorf. Bei den Damen setzte sich Andrea Oberachner (PI Kitzbühel) durch. Beim 13. Tourenrace „Gaisberg vertical up“ galt es, das "Schreckensgespenst Gaisberg“ bergwärts und talwärts zu bewältigen. Dabei siegte Elisabeth Kendler von der PI Erpfendorf ...

  • 15.03.18
Lokales
In der letzten Zeit häufen sich Anrufe bei älteren Menschen durch Betrüger die sich als Polizisten ausgeben und versuchen, sich das Vertrauen erschleichen.

Die Polizei informiert: Trickbetrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus

TIROL. In letzten Tagen häufen sich die Anrufe durch Trickbetrüger. Diese rufen vorwiegend ältere Menschen an und geben sich als Polizist aus. Falsche PolizistenIn letzter Zeit rufen wieder vermehrt Trickbetrüger an und versuchen sich das Vertrauen der Angerufenen zu erschleichen. Häufig verwenden sie auch technische Tricks, damit am Display des Telefons auch die Telefonnummer der Polizei angezeigt wird. Die Anrufer selbst geben sich als Polizist aus. Um an die Telefonnummern von älteren...

  • 27.02.18
  •  1
Motor & Mobilität
Insgesamt wurden von 8. bis 13. Februar 5.763 Fahrzeuglenker auf Alkohol getestet.

88 Alkoholdelikte und ein Alkoholunfall zu Fasching

Alkoholkontrollen und Alkoholunfälle in Tirol in der Faschingswoche TIROL (niko). Wie die Landesverkehrsabteilung der Landespolizeidirektion Tirol berichtet, haben Informationen und Warnungen zum Thema "Alkoholfahrten" und die Ankündigung von intensiven Kontrollen zu einem Teil gefruchtet. "Die weit überwiegende Zahl der Fahrzeuglenker verhielt sich sehr diszipliniert und war vorbildlich mit 0,0 Promille unterwegs. Dennoch wurden auch in der heurigen Faschingswoche wiederum etliche Lenker...

  • 21.02.18
Lokales
In Haft

Pfarrer in Kitzbühel als Opferstock-Schreck

Versuchter Opferstockdiebstahl in Kitzbühel vereitelt KITZBÜHEL (niko). Am Freitag Nachmittag wurden in einer Kirche in Kitzbühel ein rumänisches Paar (Mann 29, Frau 27) vom Pfarrer quasi auf frischer Opferstock-Tat ertappt. Aufgrund mehrerer Diebstähle in letzter Zeit und des verdächtigen Verhaltens des Paars  vermutete der Geistliche eine Straftat und sperrte diese kurzzeitig in der Kirche ein, um die Aufnahmen einer Überwachungskamera zu sichten. Auf den Aufzeichnungen war eindeutig zu...

  • 19.02.18
Politik
(Symbolbild) PolizistInnen füllen die hintersten Listenplätze der FPÖ auf.

Grüne klagen "Privilegien-Missbrauch" an und verlangen Transparenz

Die Tiroler Tageszeitung berichtete über PolizistInnen, die sich auf die Listenplätze der FPÖ platzieren ließen. Somit hatten sie das Privileg sich vom Dienst freistellen zu lassen. Statt Polizeidienst agieren sie laut Grüne nun als "ChauffeurInnen" oder "Leibgarde" für die FPÖ. Dieses "auffüllen" der hintersten Listenplätze und die daraus folgende Nutzung der Freigestellten zu eigenen Zwecken, stößt den Grünen übel auf. TIROL. Die Aufdeckung dieses "Privilegienskandals" in der FPÖ nehmen die...

  • 08.02.18
Lokales
Das Phantombild des mutmaßlichen Täters.

Sexueller Übergriff in Westendorf

WESTENDORF. Am 31. Jänner gegen Mitternacht kam es in Westendorf zu einem sexuellen Übergriff durch einen bislang unbekannten Mann. Der Sprache nach könnte es sich um einen Niederländer handeln, der im Bereich Westendorf als Gast untergekommen ist. Beschreibung: Ca. 30 Jahre alt, 180 - 190 cm groß, sportliche Figur, dunkelblonde, glatte, leicht gewachste Haare; der Mann dürfte durch Abwehrhandlungen des Opfers Kratzspuren am Hals haben; um Hinweise an das LKA, Tel. 059133/703333, wird...

  • 02.02.18
Lokales
75 Mitarbeiter sind in der Leitstelle tätig. Ihre Aufgaben (u. a.): Tunnelüberwachung, Disponierung der Einsatzkräfte, telefonische Hilfeleistung.
12 Bilder

"Geburtsthilfe am Telefon": Die Leitstelle präsentierte ihre Jahresbilanz für 2017

333.400 Einsätze und Transporte verzeichnete die Leitstelle Tirol. Sie bündelt alle Blaulichtorganisationen – außer Polizei – in einer Zentrale. Die Zahl wächst kontinuierlich. TIROL. 122, 140 und 144: Feuerwehr, Alpin- und Rettungsnotruf. Wer diese Nummern wählt, landet immer im gleichen Gebäude: In der Leitstelle in der Innsbrucker Hunoldstraße. Die Organisation konzentriert nun seit fünf Jahren alle Blaulichtorganisationen – außer Polizei – unter einem Dach. Von der Zentrale aus wird...

  • 16.01.18
  •  1
Lokales
Fünf Personen wurden bei einem Unfall in Waidring verletzt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Waidring

WAIDRING (jos). Am 13. Jänner nachmittags wollte ein Lenker (77) aus dem Bezirk Kitzbühel mit seinem PKW in Waidring die Loferer Straße überqueren. Beim Einfahren dürfte er ein fahrendes Fahrzeug übersehen haben. Dabei prallte dieser PKW gegen das querende Fahrzeug und schleuderte das Fahrzeug des 77-Jährigen auf die Gegenfahrbahn, wo es mit einem weiteren Personenkraftwagen kollidierte. Der 77-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen und mit einem Notarzthubschrauber in das...

  • 15.01.18
Lokales

Polizeiräume nun von Skischule genutzt

JOCHBERG. Die ehemaligen Räumlichkeiten der Polizeiinspektion Jochberg in der Einsatzzentrale wurden an die neue örtliche Skischule vermietet. "Ich bin sehr froh, es wurde Zeit, dass wir nun eine Lösung für die schon viele Jahre leerstehenden Räumlichkeiten erreicht haben", berichtet Bürgermeister Günter Resch.

  • 10.01.18
Politik
Vermehrte LKW-Kontrollen wären ein Schritt zur Verringerung des Transitverkehrs, so Ingrid Felipe

Felipe: Mehr PolizistInnen in Tirol für mehr LKW-Kontrollen

TIROL. Die Tiroler Verkehrspolizei hat zu wenig Personal für eine höhere Kontrolldichte und für mehr Überprüfungen von LKW. Aus diesem Grund bräuchte es dringen 20 zusätzliche PolizistInnen für diesen Bereich. Mehr Kontrollen reduzieren den Transitverkehr„Höherer Kontrolldruck reduziert den Transitverkehr, die Bundesregierung sollte statt berittener Polizei in Wien lieber in gut ausgebildete LKW-KontrolleurInnen in Tirol investieren.“, so Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe. Im...

  • 09.01.18
Politik
Über eine halbe Millionen Euro Schadenssumme ist das Ergebnis der aufgedeckten Sozialbetrüge.

Ermittlergruppe deckt erfolgreich Sozialbetrüge auf

2017 begann für LH Günter Platter mit dem Start eines Pilotprojektes gegen Sozialmissbrauch. Die Ermittlungsgruppe nahm im Juni ihre Arbeit auf. Nun konnte die Polizei eine erste Bilanz ziehen, die positiv für das Projekt ausfiel. Mehr als 80 Sozialbetrüge konnten aufgedeckt werden, mit einer Schadenssumme von über einer halben Millionen Euro. TIROL. Aufgrund des Erfolgs im vergangenen Jahr, fordert VP-Klubobmann Jakob Wolf nun die Strategie des Projekts auf ganz Österreich auszuweiten, denn...

  • 08.01.18
Wirtschaft
Polizei ermittelt

Mehrere Einschleichdiebstähle in Hotel in Kirchberg

KIRCHBERG. In der Silvesternacht (zw. 4 u. 7 Uhr) schlich sich ein unbekannter Täter in drei unversperrte Hotelzimmer ein, obwohl die Gäste darin schliefen. Erbeutet wurden Bargeld, Mobiltelefone und Dokumente. Der Schaden lag im unteren vierstelligen Eurobereich. Zwischen 11 und 17 Uhr am 31. Dezember drangen Täter in ein Hotelzimmer ein und stahlen einen Rucksach mit elektronischen Geräte (Gesamtwert im mittleren vierstelligen Eurobereich. In der folgenden Nacht (1. 1., zw. 1 u 7 Uhr)...

  • 04.01.18
Lokales
24 Skifahrer mussten am 3. 1. aus der Hornbahn wegen starkem Wind geborgen werden.
10 Bilder

Kitzbühel: 24 Skifahrer aus Gondeln der Hornbahn geborgen

Gondel durch Windboe in Station verklemmt; Bahn stand still; große Bergeaktion; Schadensreparaturen. KITZBÜHEL (jos/niko). Am 3. Jänner waren die Liftanlagen im Bereich des Skigebietes Kitzbühler Horn geöffnet und es herrschte normaler Skibetrieb. Gegen Mittag kam es zu einem Wintergewitter. Aufgrund eines Blitzschlages gegen 12.10 Uhr kam es zu einem technischen Ausfall der Hornbahn. Nach der Reparatur und einem rund halbstündigen Stillstand konnte der Betrieb wieder aufgenommen werden....

  • 04.01.18
Lokales
ÜBERFALL Q-WEST INNSBRUCK
6 Bilder

Zwei Raubüberfalle in kurzer Zeit sorgen für Polizei-Großeinsatz in Innsbruck

Dutzende Streifenwagen und schwer bewaffnete Beamte im Einsatz Zwei Raubüberfälle hielten heute Abend die Polizei in Innsbruck in Atem. Gegen 19:15 Uhr stürmte ein bisher unbekannter Täter in ein Einkaufszentrum in Innsbruck Hötting, bedrohte die Kassierin eines Supermarktes, gab einen Schuss mit einer Faustfeuerwaffe ab und flüchtete mit einem derzeit unbekannten Bargeldbetrag aus dem Gebäude. Weiterer Überfall kurz drauf Kurz darauf stürmte ein bislang ebenfalls unbekannter Täter in...

  • 11.12.17
Motor & Mobilität
Alkoholkontrollen werden durchgeführt.

"Adventverkehr ohne Alkohol"

Kontrollen der Polizei im Advent; Schwerpunktaktionen im ganzen Land Tirol TIROL. Alkohol gilt neben Unachtsamkeit/Ablenkung, nicht angepasster Fahrgeschwindigkeit, Vorrangverletzung sowie Missachtung von Geboten/Verboten als eine der wesentlichen Unfallursache bei schweren/tödlichen Verkehrsunfällen. Alkohol-Schwerpunkt im Advent Die Tirol Polizei schenkt dem Thema „Alkohol am Steuer“ daher seit vielen Jahren besonderes Augenmerk - sowohl im Rahmen von Routinekontrollen als auch bei...

  • 06.12.17
Lokales
Ein offener Rucksack wird meist zur Einladung für Taschendiebe.

Warnung vor Taschendiebstählen in der Vorweihnachtszeit

Vor allem auf Weihnachtsmärkten hoffen Taschendiebe auf ein profitables Geschäft. Die Polizei ruft deshalb in der Vorweihnachtszeit dazu auf, besonders gut Acht zu geben. TIROL. Allein dieses Jahr wurde von der Tiroler Polizei landesweit 50 präventive Schwerpunktaktionen zur Verhinderung von Taschendiebstählen gestartet. Hier wurde mit direkten Kontakt zur Bevölkerung auf öffentliche Sicherheitsmängel hingewiesen, um Taschendieben zuvor zu kommen.  Menschengedränge in Einkaufszentren, in...

  • 20.11.17
  •  1
Lokales
Foto: Klingler Patrick
11 Bilder

Brand eines Wochenendhauses in Westendorf/ Bezirk Kitzbühel

Westendorf, Am 15. November 2017 gegen 11:20 Uhr brach in einem Wochenendhaus im Bezirk Kitzbühel im Bereich eines Rauchabzugsrohres ein Brand aus. Die Feuerwehren Westendorf und Brixen im Thale rückten mit insgesamt 7 Fahrzeugen und 34 Mann zum Brandobjekt aus und löschten das Feuer in kurzer Zeit. Personen wurden nicht verletzt. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden.

  • 15.11.17
Lokales
Kitzbüheler Stadion.

Polizei trainierte im Tennisstadion

KITZBÜHEL. Durch Unterstützung der „Mercedes-Benz Sportpark Kitzbühel GmbH“ (mit GF Artur Gruber) war es den Polizisten des Bezirkes Kitzbühel auch im heurigen Herbst wieder möglich, eine praxisnahe berufsbegleitende Fortbildung im Tennisstadion als Taktikobjekt durchzuführen. In den Räumlichkeiten des Tennisstadions wurden den Beamten realitätsnahe Szenarien vorgegeben, die sie in kurzer Zeit zu lösen hatten. Da immer wieder an verschiedenen Objekten trainiert werden kann, ist es für die...

  • 13.11.17
Lokales

Einheimischer schlägt Heckscheibe von Auto ein

HOPFGARTEN (jos). Ein 22-jähriger Einheimischer schlug am 10. November um 3.15 Uhr mit einem Stein die Heckscheibe eines in Hopfgarten-Markt geparkten Autos ein. Durch die Mithilfe der Bevölkerung im Bereich des Tatortes konnte der Mann von der Polizei rasch ausgeforscht werden. Es wird Anzeige gegen den Täter erhoben.

  • 10.11.17
Lokales
Um Dämmerungseinbrüchen vorzubeugen können einige Maßnahmen hilfreich sein.

Achtung vor Dämmerungseinbrüchen

TIROL (red.). Zum vierten Mal in Folge setzt die Polizei gezielte Maßnahmen gegen Einbrüche in den Herbst- und Wintermonaten. Neben den bewährten Mitteln wie Analysemethoden und rasche Fahndungs- und Ermittlungsschritte ersucht die Polizei die Bewohnerinnen und Bewohner um verstärkte Präventionssmaßnahmen. Dämmerungseinbrecher schlagen in der Zeit von November bis Jänner zwischen 16 und 21 Uhr zu. Zu den Tatorten zählen meist Wohnungen und Wohnhäuser, die gut an Hauptverkehrsrouten angebunden...

  • 25.10.17
Lokales
Festnahme.

Internetbetrüger wurde festgenommen

Gewerbsmäßiger Internetbetrug – Festnahme eines Tatverdächtigen FIEBERBRUNN. Am 11. Oktober wurde über Auftrag der Staatsanwaltschaft Innsbruck in Fieberbrunn ein 38-jähriger Mann festgenommen, der im Verdacht steht, seit Mai 2016 regelmäßig Münzen auf Internetauktionsplattformen verkauft, jedoch nicht geliefert zu haben. Dadurch entstand den bisher bekannten 18 Opfern ein Gesamtschaden im fünfstelligen Eurobereich. Der Mann wurde in die Justizanstalt eingeliefert.

  • 12.10.17
Lokales
H. Tomac: "Eigentlich Überhang beim Personal".
2 Bilder

Zu wenig Polizisten?

Helmut Tomac widerspricht Kritik von SP-Kovacevic; fehlende Polizisten? Überhang in Dienststellen? BEZIRK KITZBÜHEL (niko). In einer Aussendung kritisiert SPÖ-Unterland-Spitzenkandidat Christian Kovacevic das ÖVP-geführte Innenministerium: Es ignoriere Personalmangel bei der Polizei. Lt. parlamentarischer Anfrage würden österreichweit 2.500 Polizisten, im Bezirk Kitzbühel bei 131 Soll-Stellen 14 Polizisten fehlen. "Zwischen Soll- und Ist-Stand klafft eine riesige Lücke, Krankenstände, Urlaube...

  • 07.10.17
Lokales

Einbruch dürfte aufgeklärt sein

Tatverdächtiger in Fieberbrunn ausgeforscht FIEBERBRUNN. Nach umfangreichen Ermittlungen durch die PI Fieberbrunn konnte ein  Österreicher (16 J.) als Tatverdächtiger zu einem Einbruchsdiebstahl in eine Freizeitanlage am 20. Juni ausgeforscht werden. Der Jugendliche ist nicht geständig.

  • 06.10.17