Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Lokales
Achtung beim Autobahnabschnitt in Pöchlarn: Dort kracht es laut den Unfallstatistiken am meisten im Bezirk Melk.
2 Bilder

Steig ein! Sicher durch Niederösterreich
536 Verunglückte im Bezirk

Serie Teil 2: Das sind die gefährlichsten Strecken im Bezirk. Doch es wird viel getan, um die Straßen sicher zu machen. BEZIRK MELK. Oft reichen schon ein paar Striche, um die Unfallzahl an einem Hotspot deutlich zu senken. Von Bodenmarkierungen über Verkehrszeichen bis hin zu größeren Umbauten, rund 100 Gefahrenstellen entschärft der NÖ Straßendienst pro Jahr. Das ist auch notwendig, denn im vergangenen Jahr sind in Niederösterreich 101 Menschen bei Unfällen gestorben. Auch die aktuelle...

  • 11.05.20
Lokales
Tierische Rettung

Einsatz in Krems
Reh aus Wohnung gerettet

KREMS. Beamte der Polizeiinspektion Krems an der Donau wurden gegen 13.30 Uhr, von der Landesleitzentrale informiert, dass sich ein Reh in einer Wohnung in Krems befindet. Die Polizisten fanden im Vorraum der Wohnung das erschöpft liegende Tier vor. Das Reh war zuvor offensichtlich verschreckt durch das Stadtgebiet von Krems-Stein gelaufen und suchte dann durch die offenstehende Wohnungstür Zuflucht. Ein Beamter, der auch Jäger ist, konnte das Reh an den Läufen im Vorraum erfassen und legte...

  • 21.04.20
Lokales

Schutz für Zuhause
Polizei mahnt zur Vorsicht bei der Home Office Arbeit

BEZIRK. Die Landespolizeidirektion NÖ warnt: Angesichts der momentanen Situation erscheint es denkbar, dass Kriminelle versuchen werden, die Lage für sich zu nützen und insbesondere über Täuschungsversuche via Internet Kapital aus unvorsichtigem Nutzerverhalten zu schlagen. Tipps zur sicheren Internetnutzung Gerade weil derzeit viele Betriebe oder Dienstleister Home Office Regelungen getroffen haben ist es daher wichtig, dass die Nutzer über diverse Sicherheitsaspekte in Kenntnis...

  • 18.03.20
Lokales
Franz Lunzer und Gerhard Weiss (mit Urkunden) neben Ernst Simmer, Christian Meyr und Alois Schroll.

Pensionierte Polizisten erhalten Ehrungen
Goldene Ehren-Medaillen für zwei Ybbser Pensions-Cops

YBBS. Ganze 30 Dienstjahre haben die Polizisten Franz Lunzer und Gerhard Weiss hinter sich gebracht. Nun gehen die beiden Gruppeninspektoren in die wohlverdiente Pension. Zu diesem Anlass überreichten Bürgermeister Alois Schroll und Stadtrat Ernst Simmer (Ybbs) ihnen zwei Verdienst-Medaillen aus Gold. "Ihnen gebührt unsere Anerkennung und unser Dank für 30 Dienstjahre zum Schutz unserer Bürger", lobt Schroll. Starke ZusammenarbeitDer Zusammenhalt zwischen der Ybbser Stadtgemeinde und der...

  • 13.02.20
Lokales
2 Bilder

Einbruch in Fahrradgeschäft
Dieb wurde überrascht

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in ein Fahrradgeschäft in Ruprechtshofen eingebrochen. Die Täter haben die Tat nicht klug begonnen. Denn es wurde das ganze Tatwerkzeug samt Werkzeugkoffer am Tatort  zurückgelassen. Die Besitzerin des Geschäftes bemerkte die Tat um ca. 4:30 uhr als sie auf dem Weg in ihr Geschäft war. Die Polizei sicherte den Tatort sofort.

  • 19.10.19
  •  1
Lokales
In Loosdorf häufen sich die Fahrraddiebstähle

Wachsame Augen gesucht
Zahlreiche Fahrrad- und Moped-Diebstähle in Loosdorf

LOOSDORF. Im Gemeindegebiet von Loosdorf häufen sich September 2019 die Diebstähle von Fahrrädern und Mopeds in Siedlungsgebieten durch unbekannte Täter. Die Täter stehlen die Fahrzeuge vorwiegend in den Abend- und Nachtstunden von öffentlichen Plätzen bzw Haus- und Gargeneinfahrten. Bei den gestohlenen Fahrzeugen handelt es sich um Fahrräder, E-Bikes und Motorfahrräder. Die Täter dürften die Fahrzeuge vom Tatort verbringen und anschließend in ein Kraftfahrzeug verladen und abtransportieren....

  • 15.10.19
Lokales
2 Bilder

Sprayaktion
Vandalismus bei Projekt der Landjugend Weiten

WEITEN. In der Nacht von 6. auf 7. September verunstaltete ein unbekannter Täter oder auch Mehrere den neu errichtetem "Weit(en)blick" mit Sprayschriften. Die neue Aussichtsplattform welche erst vor einer Woche von der Landjugend Weiten errichtet wurde ist nun, sehr zum Ärger der LJ-Mitglieder sowie der Marktgemeinde Weiten, mit FPÖ-Aufschriften "verschandelt". Die Tat wurde bei der Polizei angezeigt und es wird um Hinweise erbeten.

  • 09.09.19
Lokales
Richter Markus Grünberger
2 Bilder

Kurioses aus dem Bezirk Melk
Gestohlene Kette "angeblich" aus Klomuschel gefischt

BEZIRK. Nicht zu klären war für den St. Pöltner Richter Markus Grünberger der Sachverhalt um eine angeblich gestohlene Kette, die eine 18-Jährige und eine 23 Jahre alte Frau aus dem Bezirk Melk vor Gericht brachte, wo es im Zusammenhang mit dem Diebstahl auch um falsche Beweisaussage, Verleumdung und Nötigung ging. Kette hat Wert von 120 Euro Die Kette im Wert von etwa 120 Euro gehörte der 23-Jährigen, deren damalige Freundin und ein Bekannter ihr beim Wohnungsputz halfen. Wenig später habe...

  • 23.08.19
Lokales
Die Sprayer waren in Albrechtsberg unterwegs.
2 Bilder

Albrechtsberg
Vier Jugendliche besprühten die Umgebung

Nur wenige Tage konnten sich vier Jugendliche "Künstler" über ihr Werk freuen, dann wurden sie geschnappt. ALBRECHTSBERG. Graffiti-Sprayer waren im Bezirk unterwegs. In Albrechtsberg besprühten sie gleich mehrere Objekte: eine Brücke, ein Denkmal, einen Stromkasten sowie eine Betonwand und eine Sitzgarnitur. Für die Graffitis wurden verschiedene Lacksprays und ein wasserfester Stift verwendet. Die Höhe des Gesamtschadens ist bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Täter...

  • 24.06.19
Lokales
Hoffen auf Hinweise: Die Angehörigen des Opfers vom Mordfall Greinsfurth hoffen durch das Foto des Opfers die Erinnerungen der Bevölkerung aufzufrischen.
3 Bilder

Zeugenaufruf
Mordfall Greinsfurth: 5.000 Euro Belohnung ausgesetzt

Das Landeskriminalamt NÖ bittet die Bevölkerung um Mithilfe im Mordfall Greinsfurth. 56-Jährige wurde tot im Gebüsch aufgefunden. AMSTETTEN (pw). Wie berichtet, wurde eine 52-jährige Frau aus dem Bezirk Perg (Oberösterreich) am 28. Mai gegen 23 Uhr in Amstetten-Greinsfurth tot aufgefunden. Die Leiche wurde in einem Gebüsch direkt neben dem Parkplatz eines Einkaufszentrums entdeckt. Die Obduktion der Leiche ergab als vorläufige Todesursache eine stumpfe Gewalteinwirkung im Halsbereich. Das...

  • 09.06.19
  •  1
Lokales
Die schwerverletzte Person wurde vor Ort erstversorgt.
8 Bilder

Verletzte nach Aufprall
Schwerer Verkehrsunfall im Stadtgebiet von Melk

MELK (red). Die Feuerwehr Melk wurde zu einer Menschenrettung nach einem Verkehrsunfall alarmiert. "Beim Eintreffen des Feuerwehr-Einsatzleiters lagen zwei verletzte Personen neben dem Pkw der in einem Kreuzungsbereich gegen eine Hausmauer geprallt war. Die beiden Insassen wurden durch engagierte Ersthelfer geborgen, da anfänglich die Entstehung eines Brandes befürchtet worden war", berichtet die FF Melk auf ihrer Facebookseite. Absicherungsmaßnahmen der Florianis Das Rote Kreuz war...

  • 03.05.19
Lokales
Mittels Drohne könnte man den Melker Bezirk von oben betrachten. Aber ist das überhaupt legal?
2 Bilder

Drohnen-Gesetze:
"Wo darf ich mit meiner Drohne fliegen?"

Melk hat ein paar hübsche Fleckerl. Kein Wunder, dass der eine oder andere den Bezirk von oben sehen will. BEZIRK MELK/MOSTVIERTEL. Sie gleiten leise über die Felder des Bezirks. Die Rede ist in diesem Fall nicht von den mit Federn bedeckten Vögeln, sondern von den mit Technik ausgestatteten Drohnen. Auch bei uns in Melk gibt es Drohnenpiloten. Nesthocker unerwünscht Bernhard Strassbär aus Melk konnte es kaum glauben: "Meine Eltern haben mir zum Geburtstag eine Drohne geschenkt." Leider...

  • 23.04.19
  •  1
  •  1
Lokales
Oberst Gerhard Liebmann (Leiter des Bildungszentrums Ybbs), Bgm. Alois Schroll, LPD-NÖ-Stv. Franz Popp, NÖ-LT-Präsident Karl Wilfing und Kabinettschef Reinhard Teufel (re.) mit einem Polizeischüler.
3 Bilder

Polizeischule Ybbs
"Nachschub" für die Polizeistationen Niederösterreichs

YBBS. 50 Polizisten schlossen Anfang Februar  in Ybbs ihre Polizeigrundausbildung ab. Sie wurden unter anderem in Rechtsmaterien sowie in der Kriminalistik und im Handlungstraining unterrichtet, Elf Polizistinnen dabei "Sie haben die polizeiliche Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen und sind ab heute fertig ausgebildete Polizistinnen und Polizisten", sagte Ministerialrat Reinhard Teufel, Kabinettschef im Innenministerium, beim Lehrgangsabschluss von elf Polizistinnen und 39 Polizisten...

  • 12.02.19
Lokales

Geschwindigkeitsübertretung
Autofahrer rast mit 338 km/h über die A1

BEZIRK AMSTETTEN/MELK. 280 km/h dürfte die durchschnittliche Geschwindigkeit gewesen sein, mit der ein 34-Jähriger St. Pöltner nachts auf der A1 auf seiner Fahrt von Melk nach Amstetten unterwegs war. So stoppte die Polizei den RaserUm eine Anhaltung des Lenkers durchführen zu können, musste von Polizisten einer Streife der Autobahnpolizeiinspektion Amstetten, auf der A1, im Bereich Oed, die Fahrgeschwindigkeit im Verkehr vor dem Raser reduziert werden, berichtet die Landespolizeidirektion....

  • 27.09.18
Lokales
In Gedenken an die Polizisten Johann Ecker, Manfred Daurer und Roman Baumgartner sowie den Rettungssanitäter Johann Dorfwirth.
5 Bilder

Amoklauf in Annaberg: "Wir müssen damit leben"

Fünf Jahre nach dem tödlichen Amoklauf erinnern Annabergs Bürgermeisterin Petra Zeh und LPD NÖ-Chefinspektor Johann Baumschlager an die schrecklichen Ereignisse von 2013. MOSTVIERTEL (miha). "Die Zeit heilt alle Wunden. Ich hasse diesen Satz." Johann Baumschlager wirkt auch fünf Jahre nach den Mehrfachmorden in Annaberg (Bezirk Lilienfeld) noch sichtlich angeschlagen. Der Chefinspektor und Pressesprecher der Landespolizeidirektion Niederösterreich (LPD NÖ) sitzt an seinem Schreibtisch in der...

  • 19.09.18
Lokales
Bürgermeister Alois Schroll und Reinhard Teufel von der Sicherheitsakademie unterzeichnen überzeugt den Vertrag.

Polizeischule Ybbs wird vergrößert: "Wir bleiben"

Nach dem die Zukunft der Sicherheitsakademie Ybbs lange unklar war, steht fest: Sie bleibt bis mindestens 2030. YBBS. Die Polizei ist Tag und Nacht für die Sicherheit der Bevölkerung im Einsatz. Neben ‚spaßigen' Geschwindigkeitsmessungen werden auch schwere Verbrecher gejagt. Um dafür gerüstet zu sein, ist eine harte Ausbildung notwendig. Bürgermeister Alois Schroll kann für die Zukunft versprechen: "Der Vertrag der Ybbser Polizeiakademie wurde nun bis mindestens 2030 verlängert." Reinhard...

  • 28.08.18
Lokales
Bei diesem Unfall gab es 2017 zwei Verkehrstote.
2 Bilder

So gefährlich sind die Straßen im Bezirk Melk

Von 2013 bis 2017 gab es auf den Straßen im Bezirk insgesamt 36 Todesopfer zu beklagen. BEZIRK. In den letzten fünf Jahren kamen laut einer Studie der VCÖ auf den Straßen in Niederösterreich 569 Menschen ums Leben. Trauriger Spitzenreiter ist dabei der Bezirk Baden mit 53 Toten, gefolgt von Gänserndorf (43), Neunkirchen (42) und Amstetten (40). Im Bezirk Melk kamen in diesem Zeitraum 36 Menschen ums Leben. 400 Unfälle im Jahr 2017 Alleine letztes Jahr kam es in Ybbs (ein Toter), Pöggstall...

  • 30.07.18
Lokales
Die Kinder der Nachmittagsbetreuung posieren mit Leiterin Verena Thöni und den glücklichen Mopedbesitzern beim gefundenen Moped auf der Melker Donauinsel.

Melker "Jung-Sherlock" fand gestohlenes Moped im Wald

MELK. Damit hat der Melker Volksschüler Daniel Chavec wohl nicht gerechnet: Beim Ferienprogramm der Nachmittagsbetreuung der Volksschule Melk fand er beim Ästesammeln ein herrenloses Moped im Wald. Dabei wollten die Kinder mit Leiterin Verena Thöni und Mitarbeiter Martin Appenauer nur mit gesammelten Ästen ein Tipi bauen. Beim Sammeln von Ästen stieß dann Daniel – er beginnt im September die vierte Klasse – auf ein Moped ohne Kennzeichen. Verena Thöni verständigte sofort die Polizei und die...

  • 11.07.18
Lokales
Alfred CORTES, 03.05.1992 Viersen/Frankreich
3 Bilder

Schwerer gewerbsmäßiger Betrug in den Bundesländern Steiermark, Kärnten, Tirol, Wien und NÖ

BEZIRK. Die französischen Staatsbürger Manuel Cortes und Alfred Cortes sind verdächtig, teilweise alleine oder gemeinsam mit dem österreichischen Staatsbürger Peter ROTHLEITNER, den sie als Träger und Hilfskraft einsetzten, in der Zeit von Dezember 2015 bis dato, im Bundesgebiet, überwiegend im Großraum Steiermark, Kärnten, Tirol, Wien und NÖ, mit weltmännischen und getäuscht fachkundigem Auftreten als Unternehmer der Teppichreinigungsfirma A.C. (ALFRED CORTES) mindestens 150 Personen mit...

  • 19.06.18
Lokales
Verteidiger Hannes Huber
2 Bilder

Bezirk Melk: Polizist im "Visier" eines Rasers

BEZIRK. Mit einer Radarpistole kontrollierte ein Polizist Anfang April dieses Jahres die Geschwindigkeit von Fahrzeugen in Mauer bei Melk. Als er einen 19-jährigen Verkehrssünder per Handzeichen anhalten wollte, stieg dieser aufs Gas, sodass sich der Beamte nur durch einen Sprung zurück auf den Gehsteig retten konnte. Am Landesgericht St. Pölten zeigte sich der Beschuldigte zum Vorwurf von Staatsanwalt Patrick Hinterleitner zunächst nicht geständig. Die Aussage des Beamten war für Richter...

  • 14.06.18
Lokales
Die Leiche wurde in der Nähe des Donaukraftwerks Melk entdecket.

Leichenfund in der Nähe des Donaukraftwerk Melk

Bei der Leiche dürfte es sich laut der Polizei um eine 37-jährige Vermisste handeln. BEZIRK MELK. Die Suche nach einer 37-jährigen Frau, die Mitte April bei Ybbs in die Donau gefallen ist, dürfte nun ein tragisches Ende genommen haben. Die Florianis aus Klein-Pöchlarn, Pöchlarn, Krummnußbaum, Lehen und Marbach rückten zu einer Leichenbergung beim Donaukraftwerk Melk aus. "Zwei Kameraden unserer Feuerwehr begaben sich in einen Korb, welcher am Kran befestigt war und wurden dann von einem...

  • 03.05.18
Lokales
Die Kameraden suchten mit modernster Technik nach der verschwunden Frau.
4 Bilder

Große Suchaktion an der Donau: Frau fiel bei Ybbs ins Wasser

YBBS. Seit Dienstagabend wird eine 37-jährige Dame bei Ybbs an der Donau vermisst. Laut einem Bekannten der Dame dürfte sie aus vorerst unbekannter Ursache beim Donauspitz in Ybbs rücklings ins Wasser gefallen sein. Eine Suchaktion der Feuerwehren Ybbs und Pöchlarn, der Wasserrettung, der Polizei sowie der Rettung verlief bis jetzt negativ. Laut Polizei sei der Bereich, wo die Dame reingefallen ist, tief und es herrscht zusätzlich eine starke Strömung.

  • 18.04.18
  •  2
  •  1
Lokales
Die beiden Beamten sagten am Landesgericht aus.
2 Bilder

Bezirk Melk: Betrunkener ging bei Amtshandlung dazwischen

Ein 24-Jähriger stand wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und Körperverletzung vor dem Richter. BEZIRK MELK. Als zwei Polizeibeamte aus dem Bezirk Melk im November 2017 einen stark Alkoholisierten vor einem Lokal festnahmen, mischte sich ein 24-Jähriger ein, der zu dem Zeitpunkt selbst etwa ein Promille aufzuweisen hatte, und versuchte die Beamten von der Amtshandlung abzuhalten. "Nur am Oberarm gepackt" "Des hat so brutal ausgeschaut", erinnerte sich der Angeklagte am Landesgericht St....

  • 19.03.18
Lokales
2 Bilder

Opfer und Zeugen gesucht: Falsche Teppichreiniger verursachen Schaden

Fahndung nach österreichweit tätigen Betrügern. Landespolizeidirektion Niederösterreich ersucht um sachdienliche Hinweise. BEZIRK MELK. Im Zuge kriminalistischer Ermittlungen konnten Beamte der Polizeiinspektion Melk, in Zusammenarbeit mit Beamten der Polizeiinspektion Feldkirchen, drei österreichweit agierende Beschuldigte, einen 56-jährigen und einen 26-jährigen französischen Staatsbürger, sowie einen 49-jährigen Österreicher ausforschen, die Betrugshandlungen im Zusammenhang mit...

  • 26.02.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.