Alles zum Thema Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Lokales
Oberst Gerhard Liebmann (Leiter des Bildungszentrums Ybbs), Bgm. Alois Schroll, LPD-NÖ-Stv. Franz Popp, NÖ-LT-Präsident Karl Wilfing und Kabinettschef Reinhard Teufel (re.) mit einem Polizeischüler.
3 Bilder

Polizeischule Ybbs
"Nachschub" für die Polizeistationen Niederösterreichs

YBBS. 50 Polizisten schlossen Anfang Februar  in Ybbs ihre Polizeigrundausbildung ab. Sie wurden unter anderem in Rechtsmaterien sowie in der Kriminalistik und im Handlungstraining unterrichtet, Elf Polizistinnen dabei "Sie haben die polizeiliche Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen und sind ab heute fertig ausgebildete Polizistinnen und Polizisten", sagte Ministerialrat Reinhard Teufel, Kabinettschef im Innenministerium, beim Lehrgangsabschluss von elf Polizistinnen und 39 Polizisten...

  • 12.02.19
Lokales

Geschwindigkeitsübertretung
Autofahrer rast mit 338 km/h über die A1

BEZIRK AMSTETTEN/MELK. 280 km/h dürfte die durchschnittliche Geschwindigkeit gewesen sein, mit der ein 34-Jähriger St. Pöltner nachts auf der A1 auf seiner Fahrt von Melk nach Amstetten unterwegs war. So stoppte die Polizei den RaserUm eine Anhaltung des Lenkers durchführen zu können, musste von Polizisten einer Streife der Autobahnpolizeiinspektion Amstetten, auf der A1, im Bereich Oed, die Fahrgeschwindigkeit im Verkehr vor dem Raser reduziert werden, berichtet die Landespolizeidirektion....

  • 27.09.18
Lokales
In Gedenken an die Polizisten Johann Ecker, Manfred Daurer und Roman Baumgartner sowie den Rettungssanitäter Johann Dorfwirth.
5 Bilder

Amoklauf in Annaberg: "Wir müssen damit leben"

Fünf Jahre nach dem tödlichen Amoklauf erinnern Annabergs Bürgermeisterin Petra Zeh und LPD NÖ-Chefinspektor Johann Baumschlager an die schrecklichen Ereignisse von 2013. MOSTVIERTEL (miha). "Die Zeit heilt alle Wunden. Ich hasse diesen Satz." Johann Baumschlager wirkt auch fünf Jahre nach den Mehrfachmorden in Annaberg (Bezirk Lilienfeld) noch sichtlich betrübt. Der Chefinspektor und Pressesprecher der Landespolizeidirektion Niederösterreich (LPD NÖ) sitzt an seinem Schreibtisch in der Neuen...

  • 19.09.18
Lokales
Bürgermeister Alois Schroll und Reinhard Teufel von der Sicherheitsakademie unterzeichnen überzeugt den Vertrag.

Polizeischule Ybbs wird vergrößert: "Wir bleiben"

Nach dem die Zukunft der Sicherheitsakademie Ybbs lange unklar war, steht fest: Sie bleibt bis mindestens 2030. YBBS. Die Polizei ist Tag und Nacht für die Sicherheit der Bevölkerung im Einsatz. Neben ‚spaßigen' Geschwindigkeitsmessungen werden auch schwere Verbrecher gejagt. Um dafür gerüstet zu sein, ist eine harte Ausbildung notwendig. Bürgermeister Alois Schroll kann für die Zukunft versprechen: "Der Vertrag der Ybbser Polizeiakademie wurde nun bis mindestens 2030 verlängert." Reinhard...

  • 28.08.18
Lokales
Bei diesem Unfall gab es 2017 zwei Verkehrstote.
2 Bilder

So gefährlich sind die Straßen im Bezirk Melk

Von 2013 bis 2017 gab es auf den Straßen im Bezirk insgesamt 36 Todesopfer zu beklagen. BEZIRK. In den letzten fünf Jahren kamen laut einer Studie der VCÖ auf den Straßen in Niederösterreich 569 Menschen ums Leben. Trauriger Spitzenreiter ist dabei der Bezirk Baden mit 53 Toten, gefolgt von Gänserndorf (43), Neunkirchen (42) und Amstetten (40). Im Bezirk Melk kamen in diesem Zeitraum 36 Menschen ums Leben. 400 Unfälle im Jahr 2017 Alleine letztes Jahr kam es in Ybbs (ein Toter), Pöggstall...

  • 30.07.18
Lokales
Die Kinder der Nachmittagsbetreuung posieren mit Leiterin Verena Thöni und den glücklichen Mopedbesitzern beim gefundenen Moped auf der Melker Donauinsel.

Melker "Jung-Sherlock" fand gestohlenes Moped im Wald

MELK. Damit hat der Melker Volksschüler Daniel Chavec wohl nicht gerechnet: Beim Ferienprogramm der Nachmittagsbetreuung der Volksschule Melk fand er beim Ästesammeln ein herrenloses Moped im Wald. Dabei wollten die Kinder mit Leiterin Verena Thöni und Mitarbeiter Martin Appenauer nur mit gesammelten Ästen ein Tipi bauen. Beim Sammeln von Ästen stieß dann Daniel – er beginnt im September die vierte Klasse – auf ein Moped ohne Kennzeichen. Verena Thöni verständigte sofort die Polizei und die...

  • 11.07.18
Lokales
Alfred CORTES, 03.05.1992 Viersen/Frankreich
3 Bilder

Schwerer gewerbsmäßiger Betrug in den Bundesländern Steiermark, Kärnten, Tirol, Wien und NÖ

BEZIRK. Die französischen Staatsbürger Manuel Cortes und Alfred Cortes sind verdächtig, teilweise alleine oder gemeinsam mit dem österreichischen Staatsbürger Peter ROTHLEITNER, den sie als Träger und Hilfskraft einsetzten, in der Zeit von Dezember 2015 bis dato, im Bundesgebiet, überwiegend im Großraum Steiermark, Kärnten, Tirol, Wien und NÖ, mit weltmännischen und getäuscht fachkundigem Auftreten als Unternehmer der Teppichreinigungsfirma A.C. (ALFRED CORTES) mindestens 150 Personen mit...

  • 19.06.18
Lokales
Verteidiger Hannes Huber
2 Bilder

Bezirk Melk: Polizist im "Visier" eines Rasers

BEZIRK. Mit einer Radarpistole kontrollierte ein Polizist Anfang April dieses Jahres die Geschwindigkeit von Fahrzeugen in Mauer bei Melk. Als er einen 19-jährigen Verkehrssünder per Handzeichen anhalten wollte, stieg dieser aufs Gas, sodass sich der Beamte nur durch einen Sprung zurück auf den Gehsteig retten konnte. Am Landesgericht St. Pölten zeigte sich der Beschuldigte zum Vorwurf von Staatsanwalt Patrick Hinterleitner zunächst nicht geständig. Die Aussage des Beamten war für Richter...

  • 14.06.18
Lokales
Die Leiche wurde in der Nähe des Donaukraftwerks Melk entdecket.

Leichenfund in der Nähe des Donaukraftwerk Melk

Bei der Leiche dürfte es sich laut der Polizei um eine 37-jährige Vermisste handeln. BEZIRK MELK. Die Suche nach einer 37-jährigen Frau, die Mitte April bei Ybbs in die Donau gefallen ist, dürfte nun ein tragisches Ende genommen haben. Die Florianis aus Klein-Pöchlarn, Pöchlarn, Krummnußbaum, Lehen und Marbach rückten zu einer Leichenbergung beim Donaukraftwerk Melk aus. "Zwei Kameraden unserer Feuerwehr begaben sich in einen Korb, welcher am Kran befestigt war und wurden dann von einem...

  • 03.05.18
Lokales
Die Kameraden suchten mit modernster Technik nach der verschwunden Frau.
4 Bilder

Große Suchaktion an der Donau: Frau fiel bei Ybbs ins Wasser

YBBS. Seit Dienstagabend wird eine 37-jährige Dame bei Ybbs an der Donau vermisst. Laut einem Bekannten der Dame dürfte sie aus vorerst unbekannter Ursache beim Donauspitz in Ybbs rücklings ins Wasser gefallen sein. Eine Suchaktion der Feuerwehren Ybbs und Pöchlarn, der Wasserrettung, der Polizei sowie der Rettung verlief bis jetzt negativ. Laut Polizei sei der Bereich, wo die Dame reingefallen ist, tief und es herrscht zusätzlich eine starke Strömung.

  • 18.04.18
  •  2
  •  1
Lokales
Die beiden Beamten sagten am Landesgericht aus.
2 Bilder

Bezirk Melk: Betrunkener ging bei Amtshandlung dazwischen

Ein 24-Jähriger stand wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und Körperverletzung vor dem Richter. BEZIRK MELK. Als zwei Polizeibeamte aus dem Bezirk Melk im November 2017 einen stark Alkoholisierten vor einem Lokal festnahmen, mischte sich ein 24-Jähriger ein, der zu dem Zeitpunkt selbst etwa ein Promille aufzuweisen hatte, und versuchte die Beamten von der Amtshandlung abzuhalten. "Nur am Oberarm gepackt" "Des hat so brutal ausgeschaut", erinnerte sich der Angeklagte am Landesgericht St....

  • 19.03.18
Lokales
2 Bilder

Opfer und Zeugen gesucht: Falsche Teppichreiniger verursachen Schaden

Fahndung nach österreichweit tätigen Betrügern. Landespolizeidirektion Niederösterreich ersucht um sachdienliche Hinweise. BEZIRK MELK. Im Zuge kriminalistischer Ermittlungen konnten Beamte der Polizeiinspektion Melk, in Zusammenarbeit mit Beamten der Polizeiinspektion Feldkirchen, drei österreichweit agierende Beschuldigte, einen 56-jährigen und einen 26-jährigen französischen Staatsbürger, sowie einen 49-jährigen Österreicher ausforschen, die Betrugshandlungen im Zusammenhang mit...

  • 26.02.18
Politik
Die Teams der "Soko Glücksspiel" bestehen aus je drei Finanzpolizisten, zwei Sachverständigen der Bezirkshauptmannschaften und mindestens zwei Polizisten.
2 Bilder

"Soko Glücksspiel" – Einarmige Banditen im Visier

In Niederösterreich sagt die "Soko Glücksspiel" Spielhöllen den Kampf an. NÖ. Illegale Spielhöllen, aggressive Bewacher und gefährliche Reizgasbomben, die bei Kontrollen hochgehen. Betreiber von einarmigen Banditen in Niederösterreich greifen zu immer härteren Mitteln. Die Behörden machen nun ernst im Kampf gegen die Spiel-Mafia. In Baden, St. Pölten, Horn und Tulln wurden nun schnelle Eingreiftruppen geschaffen. Die Teams der "Soko Glücksspiel" bestehen aus je drei Finanzpolizisten, zwei...

  • 23.11.17
  •  1
Lokales
13 Bilder

Bezirk Melk: Ein Lamperl fürs sichere Fahren

Erfolgreiche Aktion "Flugzettel statt Strafzettel" beim ÖAMTC Melk MELK. Fluchend und mit einem Gesicht wie sieben Tage Regenwetter wurden 18 Fahrer innerhalb von zwei Stunden – der Erste übrigens nach nicht einmal einer Minute – in der Nähe des ÖAMTC Melk von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Der Grund: Ein Lamperl ist ausgefallen. "Sie haben kein Geld mit? Kein Problem, dann hilft ihnen heute der ÖAMTC", hieß es von den Polizisten. Stützpunktleiter Gerhard Prantner überbrachte den...

  • 20.11.17
Lokales
Niederösterreichs Polizisten sind heute besser ausgestattet denn je. Für die Anforderungen von heute müssen sie dies auch sein.

Niederösterreichs Weg nach oben: Von der Gendarmerie zur "High-Tech-Polizei"

Teil 4 der großen BEZIRKSBLÄTTER Serie: Die Sicherheit in unserem Land von 1989 bis heute. NÖ. Es war die Zeit, als der Diensthabende auf dem Gendarmerieposten die Protokolle mit gefühlten fünf Durchschlägen in die Olivetti hämmerte, als der Dorfgendarm von früher auf seinem Dienstfahrrad zur Romanfigur Simon Polt des Alfred Komarek verklärt wurde. Es war die Zeit, da die mobilen Kommunikationsmittel der Exekutive wahre "Ziegel" von Format und Gewicht waren und nach jeder vollendeter...

  • 17.11.17
  •  1
Lokales
Die Feuerwehr ist mit Aufräumarbeiten beschäftigt

Bezirk Melk: Ölaustritt von Plaika bis nach Kolm

BERGLAND. Die Feuerwehren Petzenkirchen-Bergland und Erlauf rückten zu einem Schadstoff-Einsatz auf die L96 bzw. B1 von Plaika bis nach Kolm aus. Laut ersten Information der Einsatzleitung dürfte ein Tanklastwagen Öl verloren hat. Die Feuerwehr beseitigte die Spur mit Ölbindemittel. Die Straßen wurden für den Einsatz gesperrt.

  • 12.10.17
Politik
"Es kann nicht sein, dass die Schlepper bestimmen, wer nach Europa kommt. Wir wollen selbst bestimmen wen wir herholen, wer Asyl braucht.", Wolfgang Sobotka im Interview mit den Bezirksblättern Niederösterreich
10 Bilder

Wolfgang Sobotka: "Würde Grenzkontrollen am liebsten morgen wieder entfernen"

Die niederösterreichischen Spitzenkandidaten fürs Parlament im Gespräch. Diesmal: Innenminister Wolfgang Sobotka, ÖVP. Herr Minister, Sie fordern mehr Möglichkeiten zur Überwachung. Will man uns jetzt alle bespitzeln? Wir brauchen die Möglichkeit, so wie wir die Telefonie überwachen, auch Internet-Kommunikation abzuhören. Wir überwachen ja auch nicht jedes Handy. Aber wir wollen im Anlassfall, und nur bei Kriminellen, die verschlüsselte Kommunikation auch überwachen können. Warum ist das...

  • 11.10.17
  •  4
  •  1
Lokales
Einmal kurz aufs Handy geschaut, schon kracht's.
3 Bilder

Rettet die "Smombies" im Melker Bezirk

Die Bezirksblätter suchten die größten Gefahrenquellen für Handy-Junkies im Bezirk. BEZIRK. In St. Pölten wurde Niederösterreichs erster Airbag um eine Laterne montiert. Hintergrund – Smartphone-Zombies, sogenannte „ „Smombies", sollen vor schmerzhaften Kollisionen geschützt werden. "Gefahrenquelle" Melk Die Aktion des Kuratoriums für Verkehrssicherheit hat einen ernsten Hintergrund: Im Jahr 2016 gab es 1.560 Unfälle mit Fußgängern im Straßenverkehr durch Ablenkung, 16 Personen starben....

  • 10.10.17
  •  1
Lokales
Sicherheitsgipfel in Ybbs: Peter Kashofer, Anton Halbertschlager, Alois Schroll, Karl Gruber und Ernst Simmer.

Strafdelikte: So "sicher" ist der Bezirk Melk

Zu wenig Beamte, steigende Delikte. Die SPÖ kritisiert die Sicherheitsarbeit im Bezirk Melk. BEZIRK. Das Thema Sicherheit ist eines der wichtigsten im derzeitigen Wahlkampf. Während Innenminister Wolfgang Sobotka die gute Arbeit der Polizei hervorhebt, kritisiert Alois Schroll, Nationalratskandidat und Ybbser Bürgermeister, die Arbeit des Ministeriums. Ein kurzer Faktencheck im Bezirk. 30 neue Polizisten für Melk "Es ist positiv, wenn man sieht, dass die Aufklärungsrate steigt. Das...

  • 18.09.17
Lokales

Gefasst: Bande schändete Kirche in Wieselburg

Insgesamt 25 Straftaten beging eine Gruppe Jugendlicher im Mostviertel, darunter auch ein Amstettner. MOSTVIERTEL. In der Dunkelheit dringen Jugendliche in die Pfarrkirche in Wieselburg ein, brechen eine Türe ebenso auf wie eine Schreibtischlade. Sie zerschneiden Elektrokabel und Sesselpolsterungen, reißen den Tabernakel aus seiner Verankerung und zerstören eine Osterkerze. Mit Bargeld in dreistelliger Höhe machen sie sich aus dem Staub. Der Schaden, der zurückbleibt, ist weit höher. Nun...

  • 12.09.17
  •  1
Lokales
"Gemeinsam.Sicher": Herbert Stumpfer, Josef Jahrmann, Karl Gruber und Sicherheitsgemeinderat Karl Vasku.

Gesucht: "Sherriffs" in den Melker Gemeinden

Die Polizei setzt auf die Hilfe der Bevölkerung. Dabei werden ehrenamtliche Sicherheitspartner gesucht. BEZIRK. Die Kriminalitätsstatistik in Österreich ist weiterhin auf Sinkflug. Trotzdem hat sich das subjektive Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung negativ entwickelt. Abhilfe soll nun die Aktion "Gemeinsam.Sicher" schaffen. Sicherheitspartner im Ort In Loosdorf etwa wurde die Initiative gestartet. "Wir haben mit Vertretern der Polizei und der Gemeinde das Projekt bereits diskutiert",...

  • 04.09.17
Lokales
Peter Svehla kontrolliert, wer auf NÖs Autobahnen drängelt.
2 Bilder

Steig ein: On Tour mit der Autobahnpolizei Melk

Sie ist für die Sicherheit auf der A1 zuständig: die Autobahnpolizei. Wir begleiteten diese einen Tag beim Einsatz. BEZIRK/NÖ. Irgendwo in Niederösterreich. Auf einer Brücke steht ein VW-Bus. Und von der Brücke aus beobachten vier Kameras das Geschehen auf der Autobahn, die direkt unterhalb verläuft. Einsatz für die Zivilstreife der Landespolizeidirektion Niederösterreich. Sie sind hier Dränglern und Rasern auf der Spur. Auf Monitoren im VW Bus leuchtet es grün und rot. "Rot markierte Autos...

  • 23.05.17
Politik
Ein Mann vom Format Franz Schnabls kann unserem Heimatland guttun. Bleibt zu hoffen, dass Niederösterreich für ihn nicht nur einen Zwischenschritt auf der Karriereleiter darstellt.

Kommentar: Ein roter Offizier und Manager im Ring

Der gebürtige Neunkirchner Franz Schnabl wird Niederösterreichs Sozialdemokraten in die Landtagswahl 2018 führen. Wer einen hoch dotierten Job verlässt um gegen vermeintliche "Riesen" zu kämpfen, dürfte Sozialdemokrat aus Überzeugung sein. Nun hat auch die SPÖ ihren Spitzenkandidaten für die Landtagswahl gefunden. Franz Schnabl wurde im Bezirk Neunkirchen geboren, war in Wien Polizeichef und lebt derzeit im Burgenland. Er verlässt für die SPÖ Niederösterreich einen hoch dotierten Job als...

  • 30.04.17
  •  2
  •  2