Alles zum Thema Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Lokales
Am Trumauer Üb-Ex-Park übernahm er das Auto.

Trumau: Auto und Werkzeug veruntreut

TRUMAU. Gleich mehrere Straftaten konnten kürzlich einem 51-jährigen Österreicher nachgewiesen werden, der zunächst der Veruntreuung beschuldigt war. Er übernahm im Dezember am Trumauer Üb-Ex-Park einen PKW seines Vorgesetzten, in dem auch Werkzeuge gelagert waren. Nach eigenen Angaben verkaufte er das Werkzeug, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Im März stellte er sich der Polizei.

  • 25.03.19
Lokales
In Ebreichsdorf schlug wieder ein Taschendieb zu und stahl zwei Geldbörsen.

Ebreichsdorf: Langfinger schnappte sich Geldbörsen

EBREICHSDORF. Taschendiebalarm in Ebreichsdorf: Dort schlug am 12. März ein unbekannter Täter zwischen 15 und 16 Uhr in einem Supermarkt zu. Während sein Opfer Waren verglich und auf den Einkauf konzentriert war, schnappte sich der Täter die beiden Geldbörsen, die die Dame in ihrer Handtasche im Einkaufswagen deponiert hatte. Die Polizei warnt immer wieder davor die eigene Tasche und Geldbörsen unbeobachtet im Einkaufswagen liegen zu lassen. Zweckdienliche Hinweise bitte an die PI Ebreichsdorf,...

  • 19.03.19
Lokales
Einbruch auf einer Baustelle neben der Pottendorfer Linie.

Erneut Einbruch bei einer Baustelle

POTTENDORF. In der Zeit zwischen 27. Februar 06 Uhr und 28. Februar 15 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einer Baustelle auf einem Feldweg neben der Pottendorfer Linie und stahlen nicht nur die Absperrgitter für Baustellen, sondern auch verschiedenes Baumaterial. Vielleicht hat jemand einen Klein-LKW auf dem Feldweg bemerkt. Hinweise bitte an: 059133-3311.

  • 05.03.19
Lokales
Dank Alarmanlage konnte der Einbrecher in einer Ebreichsdorfer Trafik nichts mehr mitnehmen und flüchtete.

Alarmanlage schlug Einbrecher in die Flucht

EBREICHSDORF. Die PI Ebreichsdorf ersucht um mögliche zweckdienliche Hinweise (Telefon: 059133-3305). Am 17. Jänner um 2.16 Uhr brach ein noch unbekannter Täter die Eingangstüre der Trafik am Hauptplatz in Unterwaltersdorf auf. Das Geschäft war allerdings mit einer Alarmanlage gesichert, weshalb die Einbruchs-Uhrzeit auf die Minute genau festgehalten werden konnte. Die Sirene dieser Anlage jagte den Einbrecher in die Flucht. Er konnte unerkannt, allerdings ohne Diebesgut, flüchten. Die Polizei...

  • 29.01.19
Lokales
Mit privaten Videos wurden hier Opfer erpresst.

Erpresserische Mails in Umlauf

TRUMAU/REISENBERG. Die Polizei warnt die Bevölkerung vor Mails, mit denen versucht wird die Empfänger zu erpressen. So passiert am 8. Jänner in Trumau und am 13. Jänner in Reisenberg. In den Mails wurde den Opfern gedroht private Videos von ihnen zu veröffentlichen, wenn sie nicht eine bestimmte Bargeldsumme überweisen sollten. Die Polizei rät, sich in einem solchen Fall sofort mit ihr in Verbindung zu setzen.

  • 21.01.19
Lokales
Zu Weihnachten schlugen unbekannte Täter in Ebreichsdorf zu und stahlen sämtliche Kaffeehaus-Sesseln und -Tische.

Weihnachten: Einbrecher stahlen Kaffeehaus-Garnitur

EBREICHSDORF. Dass Einbrecher keine Weihnachtsferien kennen, musste der Betreiber eines Kaffeehauses in Ebreichsdorf in der Wiener-Neustädterstraße erfahren. In der Zeit zwischen 24. und 27. Dezember statteten ihm Einbrecher einen „Besuch“ in seinem Lokal ab. Sie hatten es auf die Gartengarnituren abgesehen, die auf der Kaffeehausterrasse mit einer Kette gesichert und mit einer Plane bedeckt waren. Die unbekannten Täter brachen das Vorhängeschloss auf und stahlen sämtliche Sesseln und Tische....

  • 07.01.19
Lokales
Hier versuchte ein 24-Jähriger ein Fahrradschloss mit bloßen Händen aufzubrechen - er wurde angezeigt.

Fahrraddiebstahl in Weigelsdorf ging schief

WEIGELSDORF. Missglückter Fahrraddiebstahl am Bahnhof Weigelsdorf: Am 30. November, gegen 15.10 Uhr versuchte ein 24-jähriger Ungar vergeblich das Spiralkabelschloss, mit dem ein Fahrrad abgeschlossen war, mit seinen Händen aufzubrechen. Der Täter wurde dabei von mehreren Zeugen beobachtet. Der Mann leugnete den versuchten Diebstahl und wurde auf freiem Fuß von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt. Die Polizei rät immer wieder öffentlich abgestellte Fahrräder so gut wie möglich mit...

  • 17.12.18
Lokales
In der Wiener Neustädter Straße wurde auf einem Supermarkt-Parkplatz ein Mann um 140 Euro erleichtert.

Trickdiebstähle häufen sich in Vorweihnachtszeit

EBREICHSDORF. In der Vorweihnachtszeit nehmen einmal mehr die Trickdiebstähle zu. Um die Mittagszeit des 22. November wurde ein Mann von einer bisher unbekannten Frau auf einem Parkplatz eines Supermarkts in der Wiener Neustädter Straße in Ebreichsdorf angebettelt. Während der Betroffene in seiner Geldbörse nach Kleingeld suchte, wurde er von der vermeintlichen Bettlerin um 140 Euro erleichtert. Die Fahndung läuft. Wenn Sie zweckdienliche Hinweise haben, wenden Sie sich bitte an die...

  • 10.12.18
Lokales
In der Wiener Straße drangen Einbrecher in einen Schönheitssalon ein und plünderten die Kasse.

Ebreichsdorf: Einbrecher schnappten Wechselgeld

EBREICHSDORF. Einbruchsdiebstahl in Ebreichsdorf: Zwischen 13. November 18.40 Uhr und 15. November 8.45 Uhr sind bisher unbekannte Täter in einen Schönheitssalon in der Wiener Straße eingebrochen. Die Einbrecher gelangten durch gewaltsames Aufzwängen der Hintereingangs-Türe in das Gebäude und stahlen dann Wechselgeld aus der Kassa. Der Wert des gestohlenen Geldes ist bis dato nicht bekannt. Die Fahndung nach den Tätern läuft. Wenn Sie zweckdienliche Hinweise haben, kontaktieren Sie bitte die...

  • 04.12.18
Lokales
Die Polizei warnt immer wieder vor ihnen: in einem Ebreichsdorfer Supermarkt hat ein Taschendieb zugeschlagen.

Taschendieb: Langfinger schlug in Ebreichsdorf zu

EBREICHSDORF. Die Polizei warnt immer wieder vor dreisten Taschendiebstählen. So einen verübte ein bisher unbekannter Täter in einem Supermarkt in der Wiener Neustädter Straße, Ebreichsdorf. Am Vormittag des 17. November stahl der Dieb eine Geldbörse aus einer Handtasche, die sich in einem Rollator befand. In der Geldtasche befand sich Bargeld in der Höhe von 25 Euro. Um solche Diebstähle zu vermeiden, rät die Polizei während des Einkaufes keine Handtaschen oder Rucksäcke in den Einkaufswagen...

  • 26.11.18
Lokales
Dämmerungseinbrüche auch in Trumau: dort schlugen sie in der Ahorngasse und Moosbrunnerstraße (Foto) zu.

Dämmerungseinbrecher: Schon wieder zugeschlagen

TRUMAU. Zwei Dämmerungseinbrüche in Trumau: Der erste fand am 7. November in der Ahorngasse statt. Unbekannte Täter kletterten über die Fassade zum Schlafzimmerfenster im Obergeschoss und schlugen die Fensterverglasung ein. Die Einbrecher durchsuchten das Haus und ließen Schmuck mitgehen. Der zweite Einbruch folgte am 12. November in der Moosbrunnerstraße. Dort brachen die bis dato ebenfalls unbekannten Täter die Haupteingangstür auf und drangen in das Einfamilienhaus. Offensichtlich wurden die...

  • 19.11.18
Lokales
Dämmerungseinbrüche häufen sich nun wieder, wie kürzlich in Teesdorf: Unbekannte drangen in ein Reihenhaus ein.

Herbst und Winter: Die Zeit der Dämmerungseinbrecher

TEESDORF. Im Herbst und Winter haben Dämmerungseinbrecher wieder Saison. Am 30. Oktober sind in Teesdorf, in der Dr. Emil Mulatierstraße, bisher unbekannte Täter in ein Reihenhaus in der Zeit zwischen 17.50 und 19.50 Uhr eingebrochen. Die Einbrecher haben sich Eintritt verschafft, indem sie die Terrassentüre aufbrachen. Einmal im Haus, war es für die Einbrecher keine große Herausforderung mehr, diversen Schmuck und Bargeld mitgehen zu lassen. Die Fahndung läuft derzeit noch. Zweckdienliche...

  • 12.11.18
Lokales
Unbekannte brachen in Ebreichsdorf in einen Container und stahlen Baumaterial und Kettensägen.

6.000 Euro Schaden: Täter leerten Container

EBREICHSDORF. Bis jetzt unbekannte Täter verursachten einen Schaden von etwa 6.000 Euro. In der Nacht vom 22. auf den 23. Oktober gelang es den Einbrechern die Vorhängeschlösser eines Containers in der Hieronymus von Beck-Straße in Ebreichsdorf aufzubrechen. Dann leerten sie den Container radikal. Baumaterial, Kettensägen, Kompressor, Erdbohrer und noch vieles andere Werkzeug fiel in ihre Hände. Ein wichtiges Kennzeichen ist, alle Werkzeuge haben einen markanten färbigen Punkt. Zweckdienliche...

  • 06.11.18
Lokales
Ganze 60 Mal zahlten sechs Verdächtige in den Gemeinden Weigelsdorf, Traiskirchen und Oeynhausen mit gefälschtem Geld.

Drogenabhängige zahlten mit gefälschten Scheinen

WEIGELSDORF/TRAISKIRCHEN/OEYNHAUSEN. „Der Erfolg der Kollegen der Falschgeldermittlungsgruppe aus Ebreichsdorf trägt sicher dazu bei das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu erhöhen“, erklärt Major Oswin Huber überzeugt. Er ist es auch, der diese Spezialeinheit ins Leben gerufen hat. 60 Mal hatten Verdächtige im Bezirk in den Gemeinden Weigelsdorf, Traiskirchen und Oeynhausen in Supermärkten mit gefälschten 50 Euro-Banknoten bezahlt. Die Kriminalisten konnten schließlich sechs Verdächtige...

  • 31.10.18
Lokales
In der Wiener Neustädter Straße schlugen die Einbrecher zu und nahmen Autoreifen samt Felgen mit.

Einbruch: Ein Autohaus in Teesdorf wurde geplündert

TEESDORF (lorenz). „Meist werden Firmen von Einbrechern am Wochenende besucht“, meint Revierinspektor K. Doch diesmal war es anders. Noch unbekannte Täter schlugen während der Woche, in der Nacht vom 16. auf den 17. Oktober in der Teesdorfer Wiener Neustädter Straße zu. Eisenkette geknackt Es wurde eine Eisenkette, welche das Eingangstor eines Autohauses sicherte, gesprengt, dann gingen die Einbrecher zielbewusst zu einem Container, der mit Vorhängeschlössern gesichert war und konnten auch...

  • 24.10.18
Lokales
7 Bilder

Totenkopf-Vandalen randalieren in Ebreichsdorf

EBREICHSDORF (les). "Unfassbar! Ist manchen Idioten wirklich so fad, dass sie alles zerstören und verwüsten müssen?" - Bürgermeister Wolfgang Kocevar ist "haß" und das zurecht. In der Nacht auf Sonntag wüteten Unbekannte mit Totenkopfmasken und beschmierten öffentliche WCs mit Hakenkreuzen, traten Absperrgitter um und stahlen Überwachungskameras bei der Volksschule. Die polizeilichen Ermittlungen laufen. Kocevar hat kein Verständnis für den Vandalismus: "Aus meiner sicht geht es hier nicht...

  • 08.10.18
Lokales
3 Bilder

Versuchter Bankraub in Tattendorf

2 bisher unbekannte, vollmaskierte Täter lauerten am 25. September 2018, gegen 07.05 Uhr, einem eintreffenden Mitarbeiter bei einer Bankstelle in Tattendorf, Bezirk Baden, auf und bedrohten diesen mit einer schwarzen Pistole und einem Teleskopschlagstock. Sie zwangen das Opfer die Eingangstür zu öffnen. Danach betraten sie gemeinsam das Bürogebäude der Bankfiliale. Die Täter bedrohten den Angestellten im bodenständigen Dialekt mit ausländischem Akzent, dass er die Kassen und den Tresor öffnen...

  • 25.09.18
  •  1
Lokales
Wie auf dem Symbolfoto zu sehen, genügen für die Internetbetrüger meist einfachste Mittel, wie ein Laptop und ein Handy.

KEIN Offizier und Gentleman

Internet-Betrüger ergaunert sich per Liebestrick fünfstelligen Betrag. LEOBERSDORF (lorenz). „Die Liebe ist ein seltsames Spiel sang schon Conny Francis in den 60er Jahren“, meint Revierinspektor K. Eine 58-jährige Frau wurde Opfer von sogenanntem „Romance-Scamming“ (Vortäuschen von Liebe). Sie lernte per Chat einen Mann kennen, der von sich behauptete Lieutenant General in der US-Army zu sein. Die Scammer wissen anhand des Chatprotokolls genau, was notwendig ist um die "Liebe" der Opfer...

  • 03.09.18
  •  1
Lokales

Fahrraddiebe in Leobersdorf aktiv

LEOBERSDORF. Zu zahlreichen Fahrraddiebstählen im Bezirk kam es im Monat Juli. Das meldet das Bezirkspolizeikommando Baden. Insgesamt 36 Räder wurden bezirksweit im Vormonat entwendet. Auch in Leobersdorf schlugen die Täter zu und stahlen vier Fahrräder. Ein Hotspot für Diebe war dabei der Bahnhofsvorplatz – dort ließen die Langfinger insgesamt drei Räder mitgehen.

  • 02.09.18
  •  1
Lokales

Mann randaliert in Café und Zelle

KOTTINGBRUNN/LEOBERSDORF (lorenz). „In den letzten Jahren ist die Aggressivität, auch gegen die Polizei leider gestiegen“, bemerkt Revierinspektor K. Diese traurige Tatsache erlebten auch Beamte der PI Leobersdorf. Die Vorgeschichte ist schnell erzählt, ein 55-jähriger österreichischer Staatsbürger hat schon seit längerer Zeit Lokalverbot in einem Kottingbrunner Cafe. Er soll, nachdem er zu tief ins Glas geschaut hatte, immer wieder Gäste angepöbelt und ordinär beschimpft haben. Am 21. August...

  • 28.08.18
  •  1
Politik

Guter Bekannter "entführt" VW-Bus

Dass man nicht jedem Bekannten vertrauen sollte, zeigt dieser Fall von "Busnapping" in Pottendorf. POTTENDORF (lorenz). „Ein altes Sprichwort sagt: ein Radl und ein Madl borgt man nicht her. In diesem Fall war es allerdings kein Radl oder Madl, sondern ein Auto. Aber auch seine Freunde und Bekannte soll man sich besser gut aussuchen“, meint Revierinspektor K. im Interview. Aber genug der Volksweisheiten, jetzt zu diesem aktuellen Fall: Ein Fahrzeughalter aus Pottendorf besitzt - vielmehr muss...

  • 16.08.18
  •  1
Lokales
Manfred Herrmann ist hauptberuflich Fotograf.
2 Bilder

Serienkillerjagd mitten in Berndorf

BERNDORF (les). Man stelle sich folgendes Szenario vor: Eine bezaubernde Kleinstadt im südlichen Niederösterreich, Anfang Februar 1992. Zwei Buben sehen bei der Margaretenkirche den gesuchten Frauenmörder Jack Unterweger. Sie verfolgen ihn heimlich und setzen damit eine Kette von Ereignissen in Gang, von denen sich die Stadt bis heute noch nicht ganz erholt hat. Ein Funke Wahrheit Diese Geschichte hat sich genau so in Berndorf zugetragen. Also, nicht ganz genau so. Schriftsteller Manfred...

  • 13.08.18
  •  2
Lokales
Auf dieser Brücke, die auf ein stillgelegtes Industriegelände führt, kam es zu dem tragischen Zwischenfall.

Ohne Leine und Beißkorb: Rottweiler beißt Kind

Auf dieser Brücke, die auf ein stillgelegtes Industriegelände führt, kam es zu dem tragischen Zwischenfall. BERNDORF (lorenz). Ein 77-jähriger Mann war mit seinem Rottweiler ohne Leine und Beißkorb unterwegs gewesen. Durch Unachtsamkeit des Hundehalters konnte sich das Tier von ihm entfernen und einen Buben (9) attackieren. „Ich verstehe nicht, wie Menschen so unverantwortlich sein können, so große Hunde frei und ohne Beißkorb laufen zu lassen“, sagt Revierinspektor K. Mehrere Passanten...

  • 13.08.18
  •  1
Lokales
5 Bilder

Betrunkener zerlegt halb Furth

Ein angetrunkener junger Mann aus Kottingbrunn zog eine Schneise der Verwüstung durch Furth. FURTH (lorenz). „Wer keinen Alkohol verträgt, sollte sich auch beim Konsum von ihm beherrschen“, meint Revierinspekor K. Und auch bei einem 18-Jährigen aus Kottingbrunn war wahrscheinlich der viele Alkohol schuld, dass er ausrastete. Begonnen hatte die Geschichte mit einem Beach Volley Ball Turnier in Furth und der darauf folgenden "After Show Party". Was dann passierte war reiner Vandalismus. Auf etwa...

  • 12.08.18
  •  1
  •  1