präparierter Köder

Beiträge zum Thema präparierter Köder

Lokales
Im Bereich des Donauradweges: Angelhaken in Leberwurstpackung gefunden.

Achtung Hundeköder
Unbekannter legte präparierte Leberwurst im Bereich des Donauradwegs aus

Hundehalter Vorsicht: Leberwurstpackung mit Angelhaken am Donauradweg gefunden ABWINDEN. Eine 39-Jährige fand heute, 13. Oktober 2019, in Abwinden neben der Donau im Waldgebiet im Bereich des Donauradweges einen Hundeköder, der von einem bislang unbekannten Täter ausgelegt worden ist. Der Täter versteckte dabei einen Drillingsangelhaken in einer Leberwurstpackung. Die 39-Jährige informierte die Polizei und entfernte und vernichtete den Köder.

  • 13.10.19
Lokales
Die Polizei warnt vor präparierten Tierködern.

Präparierte Tierköder im Raume Dreihütten aufgetaucht

Die Polizei rät Hundebesitzern zur Achtsamkeit, nachdem im Raum Dreihütten ein mit Heftklammern präparierter Tierköder aufgefunden wurde. DREIHÜTTEN. Eine Hundebesitzerin hatte am Sonntag, 12. August 2018, beim Spaziergang mit ihrem Hund am Ortsrand von Dreihütten einen verdächtig abgelegten Köder aufgefunden und den verständigten Polizisten übergeben. Von den Beamten wurde festgestellt, dass der Wurstköder, welcher von vorerst Unbekannten abgelegt wurde, mit einer Reihe von Heftklammern...

  • 13.08.18
  •  1
Lokales
Die präparierten Köder sind oft entlang von Wegen, im Gebüsch oder auf Hundefreilaufflächen versteckt.
2 Bilder

Giftköder: Vorsicht vor dem Leckerli

Es ist der Horror jedes Hundebesitzers: Der Vierbeiner zeigt plötzlich Vergiftungssymptome. "Zum Einsatz kommen meist giftige und leicht erhältliche Substanzen wie Rattengift, Schneckenkorn oder Mäusegift. Oft werden Giftköder aber auch mit scharfen Gegenständen wie Nägeln, Scherben oder Rasierklingen präpariert, die innere Verletzungen bei Hunden verursachen", warnt die Organisation "Tierfreunde OÖ". Eine Statistik zu solchen Vorfällen führt die Polizei nicht. Betroffen seien aber "vor allem...

  • 02.05.18
Lokales

Versuchte Tierquälerei in Sigleß

SIGLEß. Heute, am Mittwoch, sa eine Hundehalterin aus Sigleß, wie ihre beligsche Schäferhündin im Vorgarten ein Stück Wurst im maul hatte und wurde misstrauisch. Das Wurststück war mit kleinen blaugefärbten Kügelchen gefüllt. Der präparierte Köder konnte von der Halterin entfernt werden, der Tierarzt stellte keine Anzeichen einer Vergiftung des Tieres fest. Um Vorsicht gebeten Seitens der Polizei werden die Tierbesitzer um Vorsicht gebeten. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?...

  • 11.05.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.