Präsentation

Beiträge zum Thema Präsentation

Ein Prosit auf den Rosalia DAC: Anton Piribauer, Verena Dunst, Astrid Eisenkopf und Christian Zechmeister
2

Rosalia DAC
„Ein idealer Schritt unserer Winzer“

BEZIRK. Am 11. Juli wurde auf Burg Forchtenstein der Rosalia DAC vorgestellt. Unter diesem Namen bieten elf Winzer aus dem Bezirk gebietstypische Weine an. „Das war ein idealer Schritt der Winzer“, konstatiert Christian Zechmeister. Denn laut dem Wein Burgenland GF sind es die Herkunft und die Nachhaltigkeit, auf die internationale Weinkunden Wert legen. „Mit dem DAC-Prädikat ist die Herkunft ganz klar definiert. Und die Rosalia DAC-Weine repräsentieren die Herkunft unverkennbar“, führt Verein...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
An einem Strang: Thomas Steiner (ÖVP), Regina Petrik (Grüne), Hans Niessl (SPÖ), Johann Tschürtz (FPÖ) und Manfred Kölly (LBL)

Wohnbauförderung neu: „Das beste Gesetz Österreichs“

EISENSTADT. In seltener Einigkeit präsentierten LH Hans Niessl (SPÖ), LHStv. Johann Tschürtz (FPÖ), LAbg. Thomas Steiner (ÖVP), LAbg. Regina Petrik (Grüne) und LAbg. Manfred Kölly (LBL) die neue Wohnbauförderung. Gemeinsame Arbeit „Wir hatten die zwei große Ziele. In Zukunft das beste Wohnbauförderungsgesetz Österreichs mit leistbaren Wohnen zu haben und dabei nicht auf die nächste Generation zu vergessen“, so Niessl, der betonte, dass sich im Gesetz jede politische Partei wiederfindet....

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann

Projektpräsentation "Gebäudeautomation"

"Gebäudeautomation". Die Lehrlinge der ÜBA Ökoenergietechniker des BFI Mattersburg stellen ein Modell einer automatischen Lüftungsanlage vor. Wann: 30.03.2018 10:00:00 Wo: Bauermühle, Schubertstraße 53, 7210 Mattersburg auf Karte anzeigen

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Johanna Holzmüller
Waffen, aber auch Schmuck wurde in den zahlreichen Gräbern gefunden.

Vortrag über Mattersburger Ausgrabungen

MATTERSBURG. Von 2010 bis 2017 wurden im awarischen Gräberfeld in Mattersburg großartige Funde gemacht. Diese werden am 8. März um 19 Uhr von Dr. Dorothea Talaa in der Bauermühle im Rahmen einer Präsentation gezeigt. 137 Körpergräber Der awarische Friedhof von Mattersburg wurde 2010 gefunden und wird seitdem in größerem Umfang archäologisch untersucht, wobei bis Jahresende 2017 137 Körpergräber ausgegraben werden konnten. Bis jetzt konnten drei Schwertkämpfer mit Waffe, drei Bogenschützen mit...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
Michael Förschner von der Landesregierung,  Doris Damyanovic, Brigitte Allex und Florian Reinwald (Boku), Ruth Bartel-Kratochvil (FiBL), Barbara Weißeisen-Halwax (Referat Lebensressort) und LR Verena Dunst bei der Präsentation

Verena Dunst präsentiert Plan für die Landwirtschaft

EISENSTADT. „Wenn ich mir die Zahlen ansehe kann es so im Agrarsektor nicht weitergehen“, so Agrar-LR Verena Dunst bei der Präsentation von „das Leben am Land hat Zukunft“.  Weg vom globalen Wettbewerb In einem 192 Seiten umfassenden Dokument wurden klare Strategien für die Zukunft der Landwirtschaft zu Papier gebracht. „Es werden jährlich weniger Betriebe, in fast allen Branchen“, so Dunst. „Wir sollten uns aus dem globalen Wettbewerb herausnehmen“, sieht Dunst die Zukunft in Forcierung der...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Neben köstlichen Fingerfoods konnten sich die Gäste an speziell entwickelten EIVIE-Cocktails erfreuen.
1

Trend-Getränk mit viel Regionalität in Mattersburg präsentiert

MATTERSBURG. Kürzlich fand in der Cocktailbar Savio in Mattersburg die Präsentation eines neuen österreichischen Trend-Produkts statt. EIVIE, ein österreichischer Premiumvodka feierte seine Markteinführung im Burgenland. Sorgfältig ausgewählte, regionale Rohstoffe bilden die Grundlage für die hohe Qualität und den milden Geschmack von EIVIE-Vodka.

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
SP-Bezirkschef Christian Illedits und  die NationalratskandidatInnen des SPÖ Mattersburg-Bezirksteams zeigen sich zuversichtlich.

Mattersburger SPÖ-KandidatInnen positionieren sich als soziales Korrektiv

BAD SAUERBRUNN. Die SPÖ-Bezirkspartei schickt für die Nationalratswahl am 15. Oktober unter Bundesminister Hans-Peter Doskozil vier KandidatInnen ins Rennen. Für die Ärmsten im Land Ein Experte in Sachen sozialer Gerechtigkeit von Berufswegen findet sich mit Dr. Roland Fürst auf Listenplatz Nummer drei. Er steht für die Umverteilung von oben nach unten, möchte sich speziell für jene 1,5 Mio. ÖsterreicherInnen einsetzen, die an der Armutsgrenze leben. Gleichbehandlung Als SPÖ Frauenvorsitzende...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Michael Mach, Magdalena Gold, Michael Roskosny, Heidemarie Lamprecht und Bürgermeister-Kandidat Daniel Gschaider (v.l.) zeigen sich zuversichtlich.

ÖVP Hirm: Für ein neues Miteinander

HIRM. Die ÖVP Hirm präsentiert ihr neues Team für die Gemeinderatswahl am 1. Oktober. „Eine zweite Kraft ist im Gemeinderat unerlässlich. Wir treten mit einem neuen Team an und stehen für ein neues Miteinander“, so Bürgermeister-Kandidat Daniel Gschaider, der betont: "In den letzten zehn Jahren hat es sich deutlich gezeigt, dass eine zweite Kraft im Gemeinderat und Gemeindevorstand für eine aktive und kontrollierte Gestaltung der Gemeindepolitik unerlässlich ist." "Bin für alle Hirmer da" Als...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer

Präsentation

"Frei und gefährlich - die Macht der Clowns" von Klaus Werner-Lobo Sie halten der Gesellschaft einen Spiegel vor, haben keine Angst zu scheitern, kennen keine Konventionen: Vom indigenen Trickster über den Hofnarren bis Charlie Chaplin & Co. nutzten Clowns in allen Zeiten und Kulturen ihre Narrenfreiheit, um Machtverhältnisse und Glaubenssätze infrage zu stellen. „Frei und gefährlich. Die Macht der Narren“ zeigt, wie wir die Angst vor dem Scheitern und dem Verlust sozialer Anerkennung...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Bezirksblätter Mattersburg
Bei der Präsentation: Landesinnungsmeister Markus Marchhart, Künstlerin Eva-Maria Biribauer und Lehrlingswart Martin Steinhäufl

Lehrberufe der Metalltechnik forcieren

Eva-Maria Biribauer entwickelte einen Lehrberufspräsentationskoffer für Metalltechniker. ISENSTADT/MARZ. Die Landesinnung der Metalltechniker will das Thema duale Ausbildung, sowohl bei den ausbildenden Betrieben als auch bei zukünftigen Lehrlingen, forcieren. Attraktive Bewerbung Hinsichtlich der attraktiven Bewerbung der unterschiedlichen Berufe der Metalltechnik war es notwendig, eine neue Art der Präsentation zu entwickeln. „Aus diesem Grund entstand die Idee eines...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Bei der Präsentation: Bgm. Ingrid Salamon, DI Werner Tschirk, Bauamtsleiterin DI Sonja Biricz, und DI Josef Schmidbauer.

Bürger zur Mitgestaltung der Zukunft von Mattersburg eingeladen

Die Zukunft der Bezirkshauptstadt im Stadtentwicklungsplan für Mattersburg festgelegt. MATTERSBURG. In der Bauermühle wurde der Stadtentwicklungsplan STEP vor vielen interessierten MattersburgerInnen und WalbersdorferInnen von den Raumplanern DI Dr. Werner Tschirk und DI Josef Schmidbauer präsentiert. „Wohlfühlstadt erhalten“ Der Stadtentwicklungsplan STEP 2030 ist ein raumplanerisches Instrument, das die grundlegenden Ziele der Mattersburger Stadtentwicklung für die nächsten zehn bis fünfzehn...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Die Entwicklung der Stadtgemeinde soll bis 2030 weiter voranschreiten.

Stadtentwicklungsplan für Mattersburg wird präsentiert

MATTERSBURG. Der Stadtentwicklungsplan STEP 2030 ist ein raumplanerisches Instrument, das die grundlegenden Ziele der Mattersburger Stadtentwicklung für die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre festschreibt. „Es gilt, nachhaltig und über einen längeren Zeitraum zu denken und zu planen; die kurzfristigen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ansprüche unserer schnelllebigen Zeit in eine langfristige Strategie einzubinden,“ erklärt Bürgermeisterin Ingrid Salamon. Präsentation am 15. November...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer

Ahnenforschung

"Meine Vorfahren", Wolfgang Steiger präsentiert seine Forschungen Teil 2 Beispiele an Hand einiger Familien Schwierigkeiten der Namenssuche Zugang zu den Archiven Entstehung der Familiennamen Bedeutung der Namen Wann: 03.09.2016 15:00:00 Wo: 70er Haus, Hinterg. 70, 7210 Mattersburg auf Karte anzeigen

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Bezirksblätter Mattersburg
1 2

KUZ Mattersburg: Pläne wurden präsentiert

MATTERSBURG. „Es fällt immer erst auf, wenn etwas nicht mehr da ist. Und wir haben gespürt, wie wichtig das KUZ ist“, so Mattersburgs Bgm. Ingrid Salamon. Es wird wieder kommen – das KUZ. Verpackt in ein neues Kleid, „in dem auch der ursprüngliche Bau mehr als nur symbolisch erhalten bleibt“, erklärt LT-Präs. Christian Illedits, der von einer Aufwertung des KUZ und einem Erfolg für die ganze Region spricht. 8,3 Millionen-Projekt Seit September 2014 geschlossen, wurden nun die Umbaupläne...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann

„7 kulinarische & politische Rezepte für Mattersburg und Walbersdorf“

MATTERSBURG. Nach dem Erfolg des ersten ÖVP-Keksbackbuches im Vorjahr wird nun die Neuauflage präsentiert. Alle Haushalte in Walbersdorf und Mattersburg haben bereits ein Exemplar mit der Post erhalten. Weitere Exemplare des Keksbackbuchs werden auch bei der traditionellen „Dreikönigsjause beim Vize“ am 6. Jänner 2016 verteilt. Bei Glühwein, Tee und regionalen Schmankerl freuen sich ÖVP-Vizebürgermeister Michael Ulrich und sein Team auf gute Unterhaltung. „Ein großes Dankeschön geht an die...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Der in Schattendorf präsentierte Abschlussbericht fasst Ergebnisse der österreichweiten Bildungsdialoge zusammen,

Gesundheit und Bildung als zentrale Säulen für Kinder

SCHATTENDORF. Kürzlich präsentierte die Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit in Kooperation mit dem Forum Lebensqualität in Schattendorf die Ergebnisse der Bildungsdialoge, die von Frühjahr bis Sommer 2015 in allen Regionen Österreichs stattfanden und an denen insgesamt rund 500 ExpertInnen teilnahmen. Die im Abschlussbericht zusammengefassten Antworten daraus (www.bildungsdialoge.at) zeigen über regionale und professionelle Grenzen hinweg in eine gemeinsame, mitunter noch...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
3

70 Gemeinden ziehen an einem Strang

BEZIRK. „LEADER-Aktionsgruppe nordburgenland plus” – dieser lange Name steht vor allem für eines: Die Förderung vielfältiger Initiativen für ein starkes Nordburgenland. „Erfolg zum durchblättern” Nun zog die LAG Bilanz über die letzten sieben Jahre – und diese kann sich sehen lassen, auch in Form einer Broschüre, die in den Gemeinden verteilt wird oder an öffentlichen Plätzen aufliegt. Insgesamt stehen 40.000 Stück zur Verfügung. „Die fibel macht die Erfolgsgeschichte unserer Region sichtbar”,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Zufrieden mit dem Jahrgang 2014: Obmann Wein Burgenland Matthias Siess, GF Wein Burgenland Christian Zechmeister, Landesrat Andreas Liegenfeld
1 2

Was die Winzer zum Jahrgang 2014 sagen

Vom Wetter geprägte Jahrgang besser als erwartet WIEN. 147 burgenländische Winzer präsentierten im illustren Ballsaal der Wiener Hofburg die gesamte Vielfalt ihrer Weine – und mehr als 2.200 Besucher zeigten sich begeistert. Schwer zu machen – leicht zu trinken Matthias Siess, Obmann der Wein Burgenland, über die Weine des Jahrganges 2014: „Speziell in diesem Jahr waren viele gespannt, was der Jahrgang 2014 zu bieten hat und ich bin überzeugt, dass hier viele Gäste äußerst positiv...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
3 2 4

Superb – nicht nur für die Zivilstreife

Neuer Skoda Superb mit deutlich attraktiverem Design und weniger Gewicht fährt ab Juni 2015 vor – wie gewohnt mit Platz in Hülle und Fülle. Ö (win). Das Skoda Superb-Stufenheck sorgte bisher auf der Autobahn für heftige Bremsmanöver. Denn während sich der Superb-Kombi hervorragend verkaufte, war das etwas eigenwillige Design der Grund dafür, dass eher wenige zum Stufenheck griffen. Und so blieb die Superb-Limousine auf Österreichs Straßen eher eine Ausnahmeerscheinung – nicht zur Freude der...

  • Motor & Mobilität
Jörg Klettenhammer (Forchtenstein), Vbgm. Michael Ulrich (Mattersburg), GV Michaela Benczak (Sigleß), Bgm. Rainer Schuber (Pöttelsdorf), LH-Stv. Franz Steindl, GR Carina Havlicek (Rohrbach), Vbgm. Kurt Rothleitner (Draßburg), LAbg. Vbgm. Christian Sagartz (Pöttsching), Bgm. Josef Haider (Zemendorf-Stöttera) und GV Petra Schuh (Sieggraben)

Bezirks-ÖVP verspricht vollen Einsatz

Im Weingut Migsich in Antau haben sich die zehn ÖVP-Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Bezirk für die bevorstehende Landtagswahl präsentiert. Mit dem Bezirksparteiobmann auf Platz 1, dem Vizebürgermeister der Bezirkshauptstadt auf Platz 2, einer couragierten Gemeindepolitikerin und Landesfunktionärin auf Platz 3, drei Bürgermeistern und Vertretern aller Teilorganisationen ist die Liste ausgewogen und erfolgversprechend. „Wir sind ein kompetentes Team, das für die Breite der Volkspartei steht....

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
In der Bauermühle herrschte großes Interesse an den Funden.
2

Besucherandrang bei Präsentation der Ausgrabungen

MATTERSBURG. Kürzlich wurden in der Bauermühle die hochinteressanten archäologischen Funde aus den Grabungen 2014 präsentiert. Das Interesse an den Funden war enorm, die Bauermühle bis zum letzten Platz gefüllt. Dr. Dorothea Talaa präsentierte wie immer gekonnt die historischen Zusammenhänge und zog die BesucherInnen von Beginn an in ihren Bann. Selten Fundstücke Präsentiert wurden vor allem Funde vom Mattersburger Friedhof, der 2010 entdeckt wurde und der spannende Funde aus dem 8. und 9....

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer

Buchpräsentation

"Als im Burgenland noch das Schofarhorn ertönte" von Gertraud Tometich Wann: 28.11.2014 19:00:00 Wo: Gemeindeamt, Sigleß auf Karte anzeigen

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Susanne Boross
Grabungsleiterin Dr. Dorothea Talaa und Bürgermeisterin Ingrid Salamon an der Ausgrabungsstätte.

Kriegergräber von Mattersburg & Sigleß

Am 26. November werden in der Bauermühle die archäologischen Funde der Grabungen von 2014 präsentiert. MATTERSBURG. Der Friedhof von Mattersburg, der 2010 entdeckt wurde, wurde heuer erstmals in größerem Umfang archäologisch untersucht. „Auf engstem Raum (etwa 300 m²) konnten 52 Gräber des ausgehenden 8. und beginnenden 9. Jahrhunderts n. Chr. lokalisiert werden, darunter überraschend viele Waffengräber“, erklärt Grabungsleiterin Dr. Dorothea Talaa. Bei den Grabinhabern handelt es sich um...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.