Preissteigerungen

Beiträge zum Thema Preissteigerungen

"Die Nachfrage am Markt ist groß", meint der Immobilienexperte Christian Orasche
1 Aktion 3

Wohnungspreise steigen
Die Nachfrage nach Immobilien am Land nimmt stetig zu

Eine aktuelle Immobilienumfrage zeigt eine hohe Nachfrage nach Immobilien in den Bezirken. Die Preise ziehen an. Beim Land Salzburg steigen die Beratungszahlen für Förderungen. Experten warnen vor voreiligen Schlüssen zur weiteren Marktentwicklung. SALZBURG/HALLEIN. Die Wohnungspreise sind 2020 nach einer kurzen stagnierenden Phase im April 2020 landesweit angestiegen. Ein Trend zum Wohnen am Land ist laut einer RE/MAX Erhebung spürbar. Ungebremst hohe NachfrageEine seit Jahren ungebremst hohe...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Auch in Linz wurde 1950 gestreikt.

Archiv der Stadt Linz
Damals 1950: Der Oktoberstreik in Linz

Mit dem vierten Lohn-Preis-Abkommen, welches nur geringe Lohnerhöhungen trotz Preissteigerungen brachte, zeigten sich trotz der Zustimmung des ÖGB große Teile der gewerkschaftlich organisierten Arbeiterschaft unzufrieden. Es entwickelte sich eine Streikbewegung, die unter anderem in der VÖEST ihren Ausgang nahm. Demonstrationen und Verkehrssperren folgten. Der Streik wurde in Linz nach wenigen Tagen beendet. Ein historisches Bild aus dem Archiv der Stadt Linz.

  • Linz
  • Christian Diabl
Für diesen Einkauf bezahlte man im Jänner noch um sieben Euro weniger.
1

Preistreiberei: Alles ist teurer

Lebensmittelkosten stiegen weiter an: Wer verdient eigentlich noch daran? Die Lebensmittelpreise steigen unverhältnismäßig zu den Löhnen. BEZIRK TULLN. Die Lebensmittelpreise schnalzen in die Höhe. Eine Studie der Arbeiterkammer belegt, dass die Kosten für Grundnahrungsmittel unverhältnismäßig zu den Löhnen steigen. Vor allem im letzten Quartal ist der Anstieg bei Gütern des täglichen Bedarfs und Reinigungsmitteln mit acht Prozent signifikant. Im Jahresvergleich beträgt die Steigerung sogar 15...

  • Tulln
  • Bezirksblätter Tulln
Verwirrung vorm Regal: Veränderung der Packung, höhere Preise

Nimm einfach weniger, zahl mehr!

Verwirrung vorm Regal: Immer mehr Packungen der Artikel werden kleiner, die Preise aber steigen. Seit eineinhalb Jahren gibt es keine Vorschriften für Verpackungsgrößen mehr. „Dies wird von Herstellern genutzt, die Packungsgrößen zum Nachteil der Konsumenten zu ändern“, kritisiert AK-Konsumentenschützer Josefine Traunik. „Die Füllmenge wird verringert, der Preis jedoch bleibt gleich oder wird sogar noch zusätzlich erhöht.“ Eine Erhebung im Herbst zeigte, dass solche „versteckten“...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.