Projekt

Beiträge zum Thema Projekt

Öffnungszeiten beim Recyclinghof werden angepasst, Recyclinghof West wohl nicht mehr aktuell.

Recyclinghof
Politstreit um Recyclingmöglichkeiten

INNSBRUCK. Die Idee eines Recyclinghof im Westen schlägt politische Wellen, das Projekt scheint aber auf dem Abstellgleis zu sein. VorfreudeNoch vor zwei Wochen meldete sich der SPÖ-Gemeinderat Helmut Buchacher mit Freude zu Wort: "Der Bürgermeister hat die IKB dazu veranlasst, die Öffnungszeiten im Recyclinghof auszuweiten“ und meinte weiter: "Darüber hinaus werden nun mögliche Optionen für den Westen ausgelotet. Buchacher erklärt: Die Stadt kann entweder auf eigenem Grund eine zweite...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die VertreterInnen der teilnehmenden Museen beim Auftaktworkshop in Bozen.

Euregio-Museumsjahr 2021
"Transport – Transit – Mobilität"

TIROL. Das Euregio-Museumsjahr 2021 wird am 1. Oktober beginnen und umfasst gemeinschaftliche Projekte zum Fokus "Transport – Transit – Mobilität". Im Rahmen eines Workshops in Bozen kamen die VertreterInnen der insgesamt 15 teilnehmenden Museen zu einem Treffen zusammen. Kooperation zahlreicher MuseenDas Euregio-Museumsjahr 2021 vereint die insgesamt 15 Museen aus den Ländern Tirol, Südtirol und Trentino. Gemeinsam schuf man Projekte mit dem Fokus "Transport – Transit – Mobilität". Da diese...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Polizeischutz für Baumfällungen in der Ing.-Etzel-Straße.
1 25

Saggen
"Baum fällt" - Bildergalerie

INNSBRUCK. Die von der ÖBB im Rahmen der Neugestaltung der S-Bahn-Haltestelle Saggen durchgeführte Baumfällaktion in der Ing.-Etzel-Straße führte zu zahlreichen Protestmaßnahmen.   NeugestaltungInformation der ÖBB. "Auch müssen für die Herstellung des neuen Bahnsteigs zwölf Kastanienbäume in der östlichen Ing.-Etzel-Straße gefällt werden, die direkt vor den Stützpfeilern der Bögen stehen, an denen der neue Bahnsteig mittels Stahlkonsolen aufgehängt wird. Selbstverständlich werden die ÖBB...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
v.l.n.r.: Marco Blaha (Geschäftsführer PEMA Holding), Bernhard Fuchs (Geschäftsführer PEMA Holding) mit Harald F. Künzle (Geschäftsführer reiter design gmbh) und Manfred Bauer (Geschäftsführer reiter design gmbh) im Februar 2020 nach der Vertragsunterzeichnung in Innsbruck.

Projekt
PEMA-Projekt „P3“ vollständig vermietet – Fertigstellung 2022

INNSBRUCK. Bereits kurz nach seinem Baubeginn ist der dritte PEMA Turm in Innsbruck vollständig vermietet: Das international renommierte Beratungsunternehmen KPMG und der in Vorarlberg ansässige Einrichtungsexperte reiter design werden gemeinsam mit Hauptmieter Motel One den verbleibenden Teil der P3-Nutzfläche beziehen. Die Fertigstellung des neuen Landmarks am Bahnhofsareal liegt im Zeitplan und ist für Sommer 2022 geplant. AnkermieterMotel One stellt als europaweit bekannte Lifestyle...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der zweite und letzte Bauabschnitt des Hauses im Leben wurde offiziell an die neuen Bewohner und Bewohnerinnen übergeben. Hinter dem Konzept steht das generationenübergreifende Wohnen und der soziale Charakter des Wohnbaus.
11

Wohnen in Innsbruck um 7 Euro
Bauabschluss im Haus im Leben

Das Haus im Leben wurde über fünf Jahre lang im Westen Innsbrucks gebaut. Es ermöglicht nicht nur günstiges Wohnen, sondern auch ein soziales Miteinander. Letzte Woche wurde der letzte Bauabschnitt am Fürstenweg 126 eröffnet und die Schlüssel wurden an die neuen Mieter und Mieterinnen übergeben. INNSBRUCK. Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Haus im Leben von keinem anderen Wohnbau, der in den letzten Jahren in Innsbruck entstanden ist. Man muss schon genauer hinsehen, um die Vorzüge...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Von 17. bis 21. August 2020 bauten 17 angemeldete Kinder daher im Rahmen eines Ferienzug-Workshops ein Modell des Ing.-Etzel-Parks.

Ing.-Etzel-Park
„cool-INN“ soll 2023 fertig sein und hat ein 500.000 Euro Budget

INNSBRUCK. Eine aktuelle Bestandsaufnahme des Klimas, die von der Stadt Innsbruck in Auftrag gegeben wurde, bestätigt eine anhaltende und steigende Überhitzung im urbanen Raum. Nicht nur Expert reagieren daher mit Maßnahmen, sondern auch die junge Generation sammelt Ideen für eine nachhaltige Zukunft. Der Ferienzug widmete heuer einen Programmpunkt eben diesem Thema: der Überhitzung der Stadt. Von 17. bis 21. August 2020 bauten 17 angemeldete Kinder daher im Rahmen eines Ferienzug-Workshops ein...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
In 2021 wird wieder der Neptun Wasserpreis vergeben. Auf dem Bild zu sehen: „Die Reise des Innsbrucker Wassers“.
2

Neptun WasserGEMEINDE 2021
Ab sofort Bewerbungen möglich

TIROL. Die Neptun Wassergemeinde wird in 2021 vergeben und schon jetzt sucht man passende Bewerber. Noch im letzten Jahr konnte sich die Landeshauptstadt den Sieg sichern und gewann mit einem Projekt der Innsbrucker Kommunalbetriebe. Ab sofort sind Einreichungen möglichAlle zwei Jahre wird der wichtigste österreichische Umwelt- und Innovationspreis zum Thema Wasser verliehen und auch in 2021 ist es wieder soweit. Im letzten Jahr überzeugte Innsbruck mit den Innsbrucker...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Erstaunliche Innovationen mit Äpfeln, Nüssen und Kräutern am MCI.
2

MCI
Neue Geschäftskonzepte in Sachen Nachhaltigkeit

TIROL. Bereits seit April 2018, läuft das Interreg Alpine Space-Projekt AlpBioEco, das neue und besonders nachhaltige Geschäftsmodelle in der Bioökonomie erschließen möchte. Von Anfang an dabei war eine interdisziplinäre Forschergruppe des MCI. Man untersucht dabei Geschäftsmodelle auf der Basis von Äpfeln, Nüssen und Alpenkräutern. Jetzt kann man schon spannende Zwischenergebnisse präsentieren.  Entwicklung von Geschäftskonzepten mit hohem NachhaltigkeitsanspruchIn den Laboren des MCI...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Hauptsächlich oberirdisch verläuft die BBT-Trasse entlang der Sillschlucht.
2

Brenner Basistunnel
Der nördliche Teil der Sillschlucht ist nicht mehr zugänglich

INNSBRUCK. Am Fuße des Viller Berges entsteht das Nordportal des Brenner Basistunnels. Bis Ende 2024 werden in der Sillschlucht aber auch eine Vielzahl weiterer Bauwerke realisiert, um die längste unterirdische Eisenbahnverbindung der Welt an den Hauptbahnhof Innsbruck anzubinden. Etwa 64 Millionen Euro wird der rund 600 Meter lange Streckenabschnitt kosten. Im Gegensatz zu den anderen Losen auf österreichischem Projektgebiet, bei denen hauptsächlich unter Tage Tunnel vorgetrieben werden,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Zwischen dem Kranebitter Spielplatz und der Standschützen-Kaserne ist das Grillplatz-Projekt KRanebitten II geplant.
1 1

Grillplatz-Projekt
Bürgerversammlung soll Aufklärung bringen

INNSBRUCK. Das Grillplatz-Projekt Kranebitten II hat in den letzten Tagen für eine hohe "politischen Rauchentwicklung gesorgt". Fehlende Rodungsgenehmigung und keine Bürgerbeteiligung wurden ebenso kritisiert wie eine laut Stadtrat Rudi Federspiel "falsche Stadtsenatsvorlage". Jetzt wünscht sich Gerald Depaoli eine Bürgerversammlung. Projekt Kranebitten II"Neben den noch bestehenden Grillplätzen (Kranebitten/ehem. Campingplatz, Gramartboden, Arzl-Schießstand, Rossau Promenade und Rimmlwiese...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Lastenräder, wie aus Amsterdam und ein Selgelschiff, wie aus dem Fluch der Karibik. Die Klimabohne wurde so klimafreundlich wie möglich von Kolumbien nach Innsbruck transportiert.
6

Kaffeebohne aus Kolumbien
Mit Segelschiff und Lastenrad nach Innsbruck

Vielleicht ist sie die sportlichste Kaffeebohne Tirols, aber was sicher ist, dass sie wohl die klimafreundlichste ist: Die Klimabohne, die von Daniel Sperl und Carolina Osorio Rogelis nun in Innsbruck vertrieben wird. INNSBRUCK. Sie soll fair sein und umweltfreundlich nach Europa geschifft werden. Das war die Ausgangsposition für die Klimabohne, die von Daniel Sperli und Carolina Osorio Rogelis in der ehemaligen Mariahilfer Trafik im Juli und August zur Verkostung kommt. Ursprünglich war das...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Das Riffifi wünscht sich die Zustimmung zu Gastgartenkonzerten.
1

Gastronomie
Riffifi setzt auf MNS und hofft auf Gastgartenkonzerte

INNSBRUCK. Nach dem positiven Testergebnis und Krankheitssymptomen bei einer Person aus Kufstein gab es einen öffentlichen Aufruf der Behörden. Das in Innsbruck betroffene Lokal hat sich weitere Gedanken über Schutzmaßnahmen gemacht. Ein Wunsch: die behördliche Zustimmung für Gatsgartenkonzerte. Mund-Nasen-Schutz"Durch die Geschehnisse letzte Woche haben wir uns dazu entschieden, zusätzlich zu allen schon vorhandenen Maßnahmen wie Sicherheitsabstand und Einsatz von Desinfektionsmitteln auch...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Arbeiterkammer Tirol bietet spannende Projekte zur Weiterbildung und Orientierung.

AK Tirol
Projekte zu Berufsorientierung und Weiterbildung

TIROL. Spannende Projekte zu Berufsorientierung und Weiterbildung bietet die Arbeiterkammer Tirol. Die Projekte bieten Orientierung und  Weiterbildung. Interessierte ab 15 Jahren können sich jetzt für freie Plätze in Finnland, Griechenland, Tirol und Oberösterreich anmelden.  Rückenwind-Projekte für 15- bis 30-JährigeWer nicht weiß, wie es weiter gehen soll, wer orientierungslos ist und neue Aufgaben sucht, ist bei den Projekten der Arbeiterkammer Tirol genau richtig. Hier kann man Neues...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Zukunft des Schwimmsports steht auf der Tagesordnung.

Protokoll
Schwimmhallen-Projekt könnte eigentlich auf Schiene sein

INNSBRUCK. Die 50-Meter-Schwimmhalle beschäftigt die Tiroler Politik. Nach dem Gemeinderat wird sich auch der Landtag mit dem Thema befassen. Eigentlich könnte das Thema aber schon auf Schiene sein, wenn man das Protokoll einer Besprechung im Feber 2019 liest. ProtokollAuf knapp 1 1/2 Seiten werden in Stichworten die Ausführungen der Besprechung zwischen Bund - Land - Stadt zusammengefasst. Mit dabei u. a. Bürgermeister Georg Willi, Vertreter des Sportministeriums, des Landessportamtes,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Unter dem Motto „Eure Alpen! Eure Zukunft! Euer Projekt!“ können Interessierte ihre Projekte einreichen.

„Pitch your Project“
Ideen für nachhaltige Entwicklung des Alpenraums

TIROL. Noch bis zum 31. Oktober 2020 können sich interessierte Jugendliche und junge Erwachsene für den Wettbewerb "Pitch your Project" anmelden. Unter dem Motto „Eure Alpen! Eure Zukunft! Euer Projekt!“ sind Jugendliche aller Alpenregionen aufgefordert, ihre Projektideen für eine attraktive, moderne und nachhaltige Entwicklung des Alpenraums einzureichen. "Eure Alpen" Eure Zukunft"Wie auch LH Platter weiß, steht der Alpenraum vor vielfältigen Herausforderungen, deshalb müssen nachhaltige...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Hier soll das Projekt "cool-INN" verwirklicht werden und einen kühlen Rückzugsort für alle Innsbrucker darstellen.

Umgestaltung
Projekt "cool-INN" nimmt Formen an

INNSBRUCK (sk). Innsbruck bekommt einen „coolen“ Platz. Dieses neue Projekt soll urbaner Hitze in der Landeshauptstadt entgegenwirken.  Zur Abkühlung sogenannter Hitzeinseln hat die Stadt gemeinsam mit der Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB), der Universität Innsbruck und der Uni für Bodenkultur in Wien (BOKU) jetzt das Projekt „cool-INN“ gestartet. Ziel ist eine verbesserte Aufenthaltsqualität des Platzes und Parks beim Messe-Gelände in der Ing-Etzel-Straße. Innsbruck ist aufgrund...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader: "Für Betroffene kann gerade jetzt die Beratung im Rahmen von inbus eine wertvolle Hilfe sein, damit sie in Zukunft wieder eine bessere Erwerbsphase erreichen können."

Working Poor
Inbus-Projekt wird auf ganz Tirol ausgeweitet

TIROL. Im Oktober 2019 wurde das Projekt "Inbus" in den Bezirken Landeck, Imst, Lienz und Kitzbühel gestartet. Ziel ist es den sogenannten "Working Poor" Unterstützung anzubieten, also Menschen, die trotz Arbeit von Armut betroffen sind. Besonders während der Corona-Krise bietet das Projekt wertvolle Hilfe, weiß LRin Palfrader. Ausweitung der Beratungsunterstützung bis 2021Der Probebetrieb in den Bezirken Landeck, Imst, Lienz und Kitzbühel verlief gut, so dass man sich zu einer Ausweitung...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Haltestellenprojekt der ÖBB für die S-Bahn in Saggen.
5

Saggen
Nächste Haltestelle "Max Arsenal"

INNSBRUCK. Bis Dezember 2021 entsteht in Saggen eine Mobilitätsstation mit barrierefreien Zugängen zu den S-Bahn-Zügen. Der Tiroler Künstler Gebi Schatz möchte diese Haltestelle auf den Namen "Max Arsenal" taufen. ÖBB-ProjektDie Projektpartner ÖBB-Infrastruktur AG, Land Tirol und die Stadt Innsbruck investieren insgesamt rund 10 Millionen Euro in die neue Mobilitätsstation. „Mit dem Baustart der neuen Haltestelle Innsbruck Messe beweisen die ÖBB einmal mehr, dass auch in schwierigen Zeiten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Lukas Volderauer aus Götzens stellt sein Fachwissen und seine Projekte allen Unternehmen zur Verfügung!

Social Media Auftritt
Geschenke in Corona-Zeiten für Unternehmen

Individuelle Social Media Post für den Social Media Auftritt verspricht Lukas Volderauer aus Götzens, der sein diesbezügliches Projekt allen Unternehmen gratis zur Verfügung stellt! Werbe- und Marketingagenturen haben ihren Preis. Lukas Volderauer aus Götzens kann dies aus eigener Erfahrung bestätigen. "Das weiß ich, weil ich selbst jahrelang eine Marketingagentur geführt habe. Mich hat die Corona-Zeit in einem privaten Projekt überrumpelt. Dieses Projekt möchte ich nun allen zur Verfügung...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Das Studium auf der KPH Edith Stein wurde auf e-learning umgestellt. Die Studierende Katharina Scheiber bespricht das Projekt mit dem Hochschullehrenden Dr. Josef Vögele.
2

Gedanken
Verändertes Studium mit neuen Möglichkeiten

INNSBRUCK (dibk). Studierende der KPH Edith Stein im e-learning unterstützen Schulen in Tirol. UmstellungDie Coronakrise überraschte auch die Kirchliche Pädagogische Hochschule Edith Stein (KPH Edith Stein). Über Nacht musste die gesamte Lehre auf e-learning umgestellt werden. Bis auf wenige Ausnahmen – Schwimmen, Trendsportarten und Theaterpädagogik – lässt sich das Studium in neuer Form gut bewerkstelligen, so das erste Fazit. Die Rückmeldungen der Studierenden sind sehr positiv. Sie...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Neuerungen des Betreuungskonzeptes sollen eine bessere Versorgung von Neugeborenen garantieren.
2

Bessere Betreuung für Neugeborene
Neonatologie mit neuem Projekt

INNSBRUCK (sk). Eine zeitgemäße entwicklungs- und familienorientierte Pflege sind die Kernpunkte, die an der Neonatologie in Innsbruck beherzigt werden. Mit jährlich über 450 Frühgeborenen und kranken Neugeborenen ist die Neonatologie eine überaus wichtige Station an der Universitätsklinik in Innsbruck. Im Rahmen eines vom Tiroler Gesundheitsfonds mit 28.000 Euro geförderten Projektes wird jetzt ein ganzheitliches Betreuungskonzept umgesetzt. Ziel ist es, nicht nur die Eltern-Kind-Bindung zu...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
Wirtschaft in Bewegung II (. jpg )
Präsentierten die Projekte heute der Öffentlichkeit: Präsident Christoph Walser (r.), Josef Ölhafen und Univ.-Prof. Markus Mailer (l.)
2

Wirtschaft Tirol
Wirtschaftskammer will Impulse zur Verkehrssituation setzen

TIROL. Schon Mitte 2019 begann die Wirtschaftskammer Tirol eine Vision für den Verteilerverkehr in Tirol zu entwickeln. Die daraus entstandenen Projekte umfassen Information & Service, Logistik-Infrastruktur sowie Kooperation & Kommunikation. Damit setzt die Tiroler Wirtschaftskammer Impulse für einen ökologischeren und effizienteren Verteilervekehr.  Wirtschaft leistet selbst einen Beitrag zur Verbesserung der VerkehrssituationMit den Projekten zum Verteilerverkehr möchte die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
LRin Gabriele Fischer (Mitte) besuchte einen „Protect Plus“-Workshop in der Ortsstelle Wörgl des Roten Kreuzes Tirol. Am Bild mit Bezirksstellenstellvertreter Gerhard Thurner und Andrea Ager, Referentin für Gesundheit und soziale Dienste für den Bezirk Kufstein.
2

"Protect Plus"
Workshops des Roten Kreuzes Tirol für zugewanderte Menschen

TIROL. Das Projekt des Roten Kreuzes Tirol, "Protect Plus", bietet zugewanderten Menschen Workshops an, in denen wertvolles Wissen vermittelt wird, um sich im Österreichischen System zurecht zu finden. Fragen wie: "Wo kann ich Deutsch lernen?" oder "Welche Schulen gibt es?" wird nachgegangen. Workshops in den jeweiligen MuttersprachenDie Workshops des Roten Kreuzes Tirol werden vom Land Tirol aus dem Impulspaket Soziales mit einer Summe von 30.600 Euro gefördert. Die Teilnehmer können sich...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das Projekt in der Kranebitter Allee 88 soll die Wohnsiedlung aufwerten.
10

Kranebitter Allee 88
Innsbrucks "Wilder Westen"

CommReal will den "Schandfleck" auf der Kranebitter Allee zu einem neuen Hotspot machen. INNSBRUCK. Abgeblätterte Aufschriften, verstaubtes Inventar, eingeschlagene Glücksspielautomaten: Die Ladenstraße der Kranebitter Allee 88 ist alles andere als einladend. Seit zirka zwei Jahren sieht die Nachbarschaft wild und verlassen aus. Der Grund: Eine Projektentwicklungsfirma – CommReal – will hier etwas Neues bauen. Chef der Communalp (die Muttergesellschaft von CommReal) ist der einstige...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.