Rücktritt

Beiträge zum Thema Rücktritt

Kehrt wieder in den Landtag zurück: Helga Kügerl (FPÖ)
1

Nach FPÖ-Rücktritt
Helga Kügerl kommt zurück in den Landtag

Noch im November war Helga Kügerl aus dem Steirische Landtag geflogen: Die FPÖ konnte nach den Verlusten bei der Landtagswahl die zwei Mandate im Wahlkreis Weststeiermark nicht halten, Kügerl war nur mehr auf dem zweiten Listenplatz gereiht – hinter dem Leibnitzer Gerhard Hirschmann. Der nahm am vergangenen Wochenende an einer "Corona-Party" in Heiligenkreuz/W. teil und erntete dafür viel Kritik. Nun trat Hirschmann von allen Funktionen zurück. Angelobung muss wartenDamit wird auch sein Sitz...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Am 3. März 2017 war die FPÖ-Welt noch in Ordnung. Da wurde Petra Wagner zur Obfrau gewählt, am Sonntag trat sie zurück.

Obfrau Wagner und fünf weitere gehen
Exodus aus dem Jennersdorfer FPÖ-Bezirksvorstand

Führungslos ist seit Sonntag die FPÖ des Bezirks Jennersdorf. Der überwiegende Teil des Bezirksvorstands ist zurückgetreten. Dazu zählen Obfrau Petra Wagner sowie Franz Strobl, Helmut Glettler, Gerhard Hirmann, Alois Neubauer und Kurt Muszits. "Innerparteiliche Auffassungsunterschiede"Über die genauen Gründe lassen sie die Öffentlichkeit im Unklaren. Von "innerparteilichen Auffassungsunterschieden" ist in einem Brief an Landesobmann Johann Tschürtz die Rede und vom Wunsch Tschürtz' nach...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Strache droht ein möglicher Ausschluss aus der FPÖ.
1

Vor FPÖ-Tagung
Strache kündigt "persönliche Erklärung" an

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache tritt am Dienstagvormittag vor die Presse. ÖSTERREICH. Am traditionellen blauen Montag nutzte Straches Anwalt wohl die Ruhe nach der Wahl, um in einer Aussendung auf Straches persönliche Erklärung hinzuweisen. Mit dem öffentlichen Auftritt möchte Strache der Partei zuvorkommen: Montagabend sprach sich Oberösterreichs FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner bereits für eine Suspendierung aus. Der Ibiza-Skandal, die Spesenvorwürfe und Postenschacher in der Casino-Austria...

  • Adrian Langer
Landesgeschäftsführer Georg Brockmeyer und Landesparteivorsitzende Birgit Gerstorfer (beide SPÖ) fordern den Rücktritt von Landesrat Walter Klinger (FPÖ).
2

SPÖ OÖ
SPÖ fordert Rücktritt von Landesrat Klinger

Nach den Aussagen von Landesrat Walter Klinger (FPÖ) in einem Interview mit der Kronen Zeitung fordert die SPÖ OÖ seinen Rücktritt. Außerdem würde sie frühzeitige Neuwahlen befürworten. LINZ. Die SPÖ Oberösterreich zeigt sich von den Aussagen von Landesrat Walter Klinger (FPÖ) in einem Interview mit der Kronen Zeitung entsetzt. Dabei hat er unter anderem von "Mischkulturen" gesprochen. Appell an Landeshauptmann StelzerFür Birgit Gerstorfer, die Landesparteivorsitzende der SPÖ, steht fest: "Die...

  • Linz
  • Carina Köck
Hermann Dertnig steht der neu formierten Ortsgruppe Stall der FPÖ vor. Er sieht seine Obmannschaft allerdings als Übergangslösung

Mölltal
Staller FPÖ hat sich neu organisiert

STALL. Nach dem Rücktritt mehrerer Mitglieder aus der FPÖ der Ortsgruppe Stall im Mölltal hat sich die Gruppe nun neu formiert. Hermann Dertnig soll gemeinsam mit Andrea Doppler die Ortsgruppe neu aufbauen. Team für Gemeinderatswahlen „Es freut mich, dass es uns gemeinsam mit Andrea Doppler gelungen ist, wieder Mitstreiter zu finden, die bereit sind, eine starke FPÖ OG Stall aufzubauen. Unser Ziel ist es, bis zu den nächsten Gemeinderatswahlen 2021 ein starkes Team zu stellen und an frühere...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
1

Untersiebenbrunn
Bürgermeister Steinmetz wirft sein Amt hin

UNTERSIEBENBRUNN. Reinhold Steinmetz aus Untersiebenbrunn legt sein Amt als Bürgermeister nieder. "Nach 30 Jahren in öffentlichen Funktionen, bis zum Amt des Bürgermeisters, war meine Einstellung stets nach bestem Wissen und Gewissen mit Respekt und Wertschätzung dem Mitmenschen gegenüber zu handeln. Wenn man für ein Ansparen zur Anschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges 'anonym' angezeigt wird, ist ein Punkt erreicht 'Halt' zu sagen. Für eine öffentliche Einrichtung wie die Freiwillige Feuerwehr...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Der Noch-Bürgermeister von Schalchen, Stefan Fuchs, wird der Korruption beschuldigt.
1

Spiel um den Thron?
Korruptionsvorwürfe gegen Schalchner Noch-Bürgermeister

SCHALCHEN (kath). Auf der Homepage der FPÖ Schalchen erschien am 10. Juni ein Bericht, in welchem Noch-Bürgermeister Stefan Fuchs der Korruption beschuldigt wird. Ein unfaires Spiel? Zu den Hintergründen: "Es ging eine Mail eines Gemeindebürgers an alle Gemeinderatsmitglieder. Darin wurde der Korruptionsverdacht gegen Stefan Fuchs erhoben", erklärt FPÖ-Fraktionsobmann Markus Klepp auf Anfrage der BezirksRundschau. Dem Bericht zufolge standen die Vorwürfe bereits im Dezember 2018 im Raum. Fuchs...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Wolfgang Zistler sieht die Arbeit der FPÖ in Schwechat durch die aktuellen Ereignisse nicht beeinträchtigt.
3

Politik
Schwechats FPÖ-Obmann zum Ende der Regierung

SCHWECHAT/WIEN (les). Am Wiener Ballhausplatz wurde heute nicht nur die politische Karriere von Heinz-Christian Strache, sondern auch das Ende der Österreichischen Bundesregierung besiegelt. Nachdem der scheidende Bundesparteiobmann der FPÖ all seine politischen Ämter zurückgelegt hatte, setzte Bundeskanzler Sebastian Kurz einige Stunden später, mit der Ankündigung von Neuwahlen, der türkis-blauen Regierungsperiode ein jähes Ende. Schwechater FPÖ kämpft weiter Die BEZIRKSBLÄTTER erreichten den...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Die „Hauptdarsteller“ im Skandal-Video aus Ibiza: Heinz-Christian Strache (rechts) und Johann Gudenus
1

Regierungskrise und Neuwahlen
So reagiert die Landespolitik in Kärnten!

Skandal-Video um Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus (beide FPÖ), Rücktritt des Vizekanzlers und des Klubobmanns und die vom Bundeskanzler ausgerufenen Neuwahlen – so reagiert die Kärntner Politik! KÄRNTEN. Das an die Öffentlichkeit gelangte „Ibiza-Video“ schickt die türkis-blaue Bundesregierung in ihre schlimmste Krise. So reagiert die Kärntner Politik auf „Ibizagate“. Sonntag, 19. Mai: Gernot Darmann (FPÖ)Am Sonntag brach auch FPÖ Kärnten-Chef Gernot Darmann sein Schweigen. Er spricht...

  • Kärnten
  • Peter Michael Kowal
HC Strache ist von allen Funktionen zurückgetreten

Abwerzger und Platter noch ohne Stellungnahme
Neuwahlforderung nach Strache-Rücktritt

TIROL. Die Grünen, die Liste Fritz und die SPÖ fordern nach dem Rücktritt von HC Strache Neuwahlen. Die Grüne Landessprecherin Schramm-Skoficz:  "Es sei nicht genug wenn Vizekanzler Strache zurücktritt. Mit der FPÖ ist kein Staat zu machen. Das muss Bundeskanzler Kurz spätestens jetzt wie Schuppen von den Augen fallen. Eine Fortsetzung der Koalition würde das Ansehen Österreichs in der Welt weiteren schweren Schaden zufügen“, so die Grüne. "Bundeskanzler Sebastian Kurz muss seine Zusammenarbeit...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler

Sondersendung ORF 2 - ZIB
#strachevideo Sondersendung 11:45 auf ORF 2

ORF2 sendet um 11:45 eine ZIB-Spezial vom Bundeskanzleramt. Die Sendung wird auch im Livestream in tvthek.ORF.at übertragen. Rund um die Causa Ibiza stehen heute gleich mehrere Pressekonferenzen an. Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache tritt um 12.00 Uhr vor die Presse. Angekündigt ist zudem eine Erklärung von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Die Beginnzeit steht hier noch nicht fest. Der ORF berichtet live in Sondersendungen im Fernsehen und im Livestream in tvthek.ORF.at.

  • Wien
  • Donaustadt
  • Yoga Panda
Vizekanzler Strache erklärt Rücktritt.
4 3

Ibiza-Affäre
Heinz Christian Strache tritt zurück

Ein am Freitag veröffentlichtes Video zeigt Vizekanzler Heinz Christian Strache und Abgeordneten Johann Gudenus bei einem Treffen im Jahr 2017 mit einer angeblich reichen Russin. Themen: Mögliche Wahlkampfhilfe für die FPÖ mit dubiosen Mitteln. Zum Statement von Kanzler Kurz. ÖSTERREICH. Vor der Nationalratswahl 2017 trafen sich Heinz Christian Strache und Nationalratsabgeordneter Johann Gudenus offenbar mit einer angeblich reichen Russin auf Ibiza. Auf einem Video, dass der Süddeutsche Zeitung...

  • Kerstin Wutti
Christian Stoiber hat sich von der Spitze der FPÖ Stegersbach zurückgezogen.

Stoiber abgetreten
FPÖ Stegersbach sucht Obmann

Führungslos präsentiert sich derzeit die FPÖ-Ortsgruppe Stegersbach. Ortsparteiobmann Christian Stoiber hat seine Funktion zurückgelegt, bleibt aber als freier Mandatar im Gemeinderat. "Wir hoffen, spätestens im Jänner oder Feber einen neuen Obmann gefunden zu haben", sagt der geschäftsführende Bezirksobmann René Graf.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Stadtrat Bruno Weber
1

"Schwuchtel- und Neger-Kommentar": Amstettner FPÖ-Stadtrat tritt als Kammerrat zurück

STADT AMSTETTEN. Der freiheitliche Kammerrat Bruno Weber hat heute gegenüber der Arbeiterkammer Niederösterreich schriftlich seinen Rücktritt als Kammerrat erklärt, heißt es seitens der AKNÖ. Der Kammerrat und FPÖ-Stadtrat aus Amstetten sorgte Mitte August mit einem Facebook-Kommentar über ein ÖBB-Werbesujet für große mediale Aufregung – hier geht es zum Bericht. AK Niederösterreich Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser forderte Weber in der Folge in einem Gespräch auf, seine Funktion...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Rücktrittsforderung in St. Johann.

Grüne legen FPÖ-GR Rücktritt nahe

ST. JOHANN. Nach den Vorgängen rund um eine Förderung für den Seniorenring (Vorfeldorganisation der FPÖ) in St. Johann (wir berichteten) und einem lt. Grün-GR Melle Strele "lockeren Ungang mit Fördergeldern der Gemeinde" legen die Grünen dem FP-GR Robert Wurzenrainer (Ortsobmann FPÖ) den Rücktritt nahe. "Ist so ein Gemeinderat noch tragbar und kann er weiterhin Verantwortung – nicht zuletzt in Budget-Angelegenheiten – übernehmen. Dazu ein klares Nein", so die Grünen in einer...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Stadtrat Bruno Weber
2

Nach "Schwuchtel- und Neger-Sager": Rücktritt des Amstettner FPÖ-Stadtrats gefordert

Amstettner FPÖ-Stadtrat Bruno Weber "graust" vor "Schwuchteln" und "Neger". Nun folgte eine Entschuldigung. STADT AMSTETTEN. "Für Mütter, Väter, Partner oder Freunde, die mit Kindern unterwegs sind", heißt es auf einen Plakat der ÖBB, die damit für die ÖBB Vorteilscard werben. Zu sehen sind zwei zu lächelnde Männer mit einem kleinem Kind. Einer der Männer ist schwarz. Weber: "Mir graust" Das Plakat sorgte nun für jede Menge Aufregung und einen Shitstorm im Internet. Unter den Kommentaren auf...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Rücktrittsaufforderung an FPÖ-Mandatar.

Grüne fordern Gamper zum Rücktritt auf

KITZBÜHEL (red.). In der Tiroler Tageszeitung (TT) wurden am Samstag (erneut) die finanziellen Nöte von Gemeinderat und Landtagsabgeordnetem Alexander Gamper (FPÖ Kitzbühel) thematisiert. Die bekannten Geldprobleme stammen noch aus Gampers Zeit vor seiner politischen Tätigkeit. Gegenüber der TT bestätigte der Mandatar die Probleme, betonte jedoch, die offenen Schulden begleichen zu wollen. Die Grünen fordern nun Gampers Rücktritt. "Die finanziellen Probleme sind seit Jahren bekannt. Es stellt...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Wolfgang Zistler erklärte seinen Rücktritt vom Bezirksparteiobmann.

Brucker FPÖ-Bezirksparteiobmann Wolfgang Zistler zurückgetreten

BEZIRK. Knalleffekt bei der FPÖ Bruck an der Leitha - trotz Zugewinn in allen Brucker Gemeinden bei der Landtagswahl, wirft Bezirksparteiobmann Wolfgang Zistler das Handtuch. Völlig überraschend erklärte der Politiker am Freitag Abend, 2. Februar, in einer Aussendung seinen Rücktritt vom Amt des Bezirksparteiobmanns mit 29. Jänner.  "Fehlende Wertschätzung" "Grund für meinen Entschluss war die fehlende Wertschätzung meines Bezirkes und der Arbeit meiner Kollegen und mir bei der Listenreihung...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Leiser treten tut auch der Gesundheit gut - Leopold Weingartshofer

Rücktritt des Stainzer FPÖ-Chefs Leopold Weingartshofer

Entscheidung über Nachfolge in der Sitzung am 28. August. Der Brief über die Demissionierung liegt schon seit geraumer Zeit bei FPÖ-Bezirksobfrau LAbg. Helga Kügerl, der nun die Aufgabe zufällt, für Stainz einen geeigneten Nachfolger zu finden. Seit zwei Jahren bekleidete Leopold Weingartshofer (78) diese Funktion, Uneinigkeit in der politischen Ausrichtung der Ortsgruppe haben ihn zu seinem Rücktritt bewogen. „Ich werde gerne weiterhin mitarbeiten“, will Weingartshofer nur eines: jeden Schaden...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Gerhard Langmann

FPÖ-Gemeinderätin Maria Roman-Schmidl hadert mit ihrer Partei

Am 3. Dezember gab sie schriftlich im Rathaus ihren Rücktritt als Gemeinderätin bekannt – nun hat sie aber noch eine Woche Zeit, es sich anders zu überlegen. Ein kurzes Gastspiel hatte Maria Roman-Schmidl im Gloggnitzer Gemeinderat, wenn sie ihr Mandat nun aufgibt. BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Ich habe mich entschlossen als Gemeinderätin zurückzutreten", ließ Maria Roman-Schmidl die Bezirksblätter am 3. Dezember wissen: "Mit 31. Dezember trete ich zurück." Als Grund gab sie an, von der eigenen...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Team Altenburg Klubsprecher zurückgetreten

BAD DEUTSCH-ALTENBURG. Per 30.November legt der Geschäfstführende Gemeinderat Andreas Hruschka vom Team Altenburg sein Mandat zurück und kehrt der (Altenburger) Kommunalpolitik den Rücken. Als Grund für seinen Rücktritt nennt Hruschka "das undemokratische Verhalten der 4er-Koalition" in Bad Deutsch-Altenburg. Ausschlaggebend sei für ihn die Entscheidung für den Standort des neuen Feuerwehrhauses gewesen: "Mein Ziel war immer, im Sinne der Bevölkerung zu agieren. Hier wurde eindeutig die falsche...

  • Bruck an der Leitha
  • Rainer Hirss

Telfer FPÖ-Gemeindevorstand Mag. Dieter Schilcher aus Partei ausgetreten

"Schluss/Aus!" - so heißt es in seiner Aussendung vom Telfer FP-Gemeindevorstand Mag. Dieter Schilcher, er hat seine Mitgliedschaft bei den Freiheitlichen beendet, wird aber weiterhin im Gemeinderat als Freier Mandatar bleiben. TELFS. Schilcher erklärt seine Gründe für diesen Austritt: "Aufgrund diverse Vorgänge in der Vergangenheit und der jetzigen - auch personellen - Parteistruktur auf Landesebene ist es mir leicht gefallen, dieses „Boot“ zu verlassen. Mit einer solchen Arbeitsform und...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Kommentar: Frau Susanne Winter und die Klimaforschung

In der Flüchtlingsthematik ist’s aktuell schwierig, die richtigen Worte zu finden. Schon jedes Facebookposting kann einen schnell an den linken oder rechten Rand befördern – je nach Gesinnung (oder Besinnung) seiner "Freunde". Die Wortwahl sollte also gut überlegt sein. Vor allem gilt das natürlich für Politiker – deshalb kann der Ausschluss aus der FPÖ für Frau Winter nach ihrem neuerlichen verbalen "Geistesblitz" nur ein Anfang gewesen sein. Diese für ihre überschaubare Leistung mehr als...

  • Stmk
  • Graz
  • Marcus Stoimaier
Rücktritt. Matthias Spindler (FP) nimmt sein Mandat nicht an und zieht sich aus der Politik zurück.

BREAKING NEWS: Gmünder Koalitions-Krimi: Matthias Spindler nimmt Mandat nicht an

GMÜND. Wie soeben bekannt wurde, nimmt FPÖ-Gemeinderat sein Mandat nicht an. Spindler war bisher durchaus als Zünglein an der Waage gehandelt worden. Mit seiner Hilfe hätte einerseits Bgm. Andreas Beer seine Machtposition halten können. Andererseits wäre auch eine Dreier-Koalition ÖVP-FPÖ-AFG (Aktiv für Gmünd) im Bereich des Möglichen gewesen. Zu wenig Zeit Im Bezirksblätter-Gespräch begründet Spindler die Zurücklegung seines Mandates einerseits mit dem Zeitaufwand, den sein Doktoratsstudium in...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.