Alles zum Thema Ratgeber

Beiträge zum Thema Ratgeber

Freizeit

Anleitung für Überlebenswillige

BUCH TIPP: Tim MacWelch – "Überleben ohne Flatrate und Coffee To Go - Vom Hinterhof-Beet bis zum Bunkerbau" Unabhängig, autark, abgekoppelt vom Netz und weit abseits von Coffe To Go: So finden in den USA und Kanada Ausstiegswillige und Prepper ihre Erfüllung. Damit die Outdoor-Fans keinen Schaden nehmen, braucht es die richtge Anleitung zum Überleben, wie dieses Handbuch. Der Experte Tim Macwelch vermittelt darin viel Wissen mit einer Brise Ironie. Ein Schmökervergnügen auch für jene, die ihre...

  • 10.12.17
Lokales

Rückruf: dmBio Linseneintopf 400 g

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft dm den Artikel „dmBio Linseneintopf 400 g“ zurück. Grund: mögliche Kunststoffteilchen ÖSTERREICH. Es ist möglich, dass in dem Artikel dmBio Linseneintopf 400 g mit Haltbarkeitsdatum 30.05.2020 Kunststoffteile sind. Daher ruft dm dieses Produkt zurück. Produkt: dmBio Linseneintopf 400 g Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 30.05.2020 - dieses findet sich auf der Unterseite der Dose. Grund für den Rückruf: Fremdkörper: Möglicherweise...

  • 19.09.17
Lokales
Weil ein scharfkantiges Plastik-Teilchen in einer Packung "Bio Baguette Classic, 360g" gefunden wurden, ruft das Unternehmen Schnitzer das Produkt zurück.

Rückruf: Plastik-Teile in Bio-Baguette von Schnitzer

In einer Packung Schnitzer "Bio Baguette Classic, 360g" wurde ein scharfkantiges Hartplastikstückchen gefunden. Deswegen hat das Unternehmen einen Rückruf veranlasst. ÖSTERREICH. Weil ein scharfkantiges Plastik-Teil in einer Packung  "Bio Baguette Classic, 360g" gefunden wurde, hat das Unternehmen Schnitzer umgehend die Charge, in welcher der Fremdkörper gefunden wurde, aus dem Verkauf genommen und entschieden, vorsorglich die betroffene Charge zurückzurufen. Als Vorsichtsmaßnahme bittet...

  • 28.08.17
Lokales
Produkt-Rückruf wegen EHEC: Zwei Käse-Sorten der französischen Käserei Coopérative des Monts de Joux werden zurückgerufen.
2 Bilder

Rückruf: EHEC-Verdacht bei französischem Edel-Käse

Weil der Verdacht besteht, dass ein gefährlicher Escherichia coli-Stamm (EHEC) enthalten sein kann, ruft die französische Käserei Coopérative des Monts de Joux zwei Käse-Produkte zurück. ÖSTERREICH. Die Edelschimmel-Käse "Morbier Portion Monts de Joux AOP" mit dem Mindeshaltbarkeitsdatum 27. August 2017 und "Morbier Rietmann Monts de Joux AOP" mit dem Mindeshaltbarkeitsdatum 28. August 2017 mussten wegen des Verdachts auf einen gefährlichen E.-coli-Stamm (EHEC) zurückgerufen werden. Betroffen...

  • 22.08.17
Freizeit
Victoria's Secret Handyhüllen mit flüssigem Glitzer können Hautirritationen, Blasenbildung oder sogar Verbrennungen auslösen.

Rückruf: Handyhüllen von Victoria's Secret schädigen die Haut

Blasenbildung, Verbrennungen und andere Irritationen der Haut können durch Handyhüllen von Victoria's Secrets ausgelöst werden. Deswegen ruft das Unternehmen dieses Handy-Accessoire zurück. Betroffen vom Rückruf sind Victoria's Secret Handyhüllen mit flüssigem Glitzer, die von Oktober 2015 bis Juni 2017 verkauft wurden. Der Grund für den Rückruf: Wenn die Hülle bricht, können Flüssigkeit und Glitzer austreten. Diese können Hautirritationen, Blasen oder Verbrennungen...

  • 17.08.17
Lokales
Benzo(a)pyren – ein krebserregender Stoff – ist der Grund für den Rückruf des Leinöls der Mühlviertler Ölmühle.

Rückruf: Krebserregender Stoff in Leinöl der Mühlviertler Ölmühle

Weil bei einer Analyse ein zu hoher Gehalt an PAK4 Benzo(a)pyren festgestellt wurde, ruft das Unternehmen Mühlviertler Ölmühle das Produkt "Leinöl kaltgepresst" zurück. ÖSTERREICH. Das Produkt wird aufgrund des zu hohen Gehalts an PAK4 Benzo(a)pyren als gesundheitsschädlich eingestuft. Betroffen ist die Charge: L:30 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 11/2017. Geld auch ohne Kassenbon zurück Das Leinöl ist nicht zum Verzehr geeignet und kann von Kunden zurückgegeben werden. Den Kaufpreis...

  • 13.08.17
  • 1
Freizeit
Ein erhöhter Blausäure-Gehalt ist der Grund für den Rückruf der süßen Aprikosenkerne von Morgenland.

Produktrückruf: Zu viel Blausäure in süßen Aprikosenkernen von Morgenland

Weil ein erhöhter Gehalt an Blausäure festgestellt wurde, ruft das Unternehmen EgeSun GmBH das Produkt "Morgenland Süße Aprikosenkerne, Bio, 250g" zurück. ÖSTERREICH. Festgestellt wurde der erhöhte Gehalt an Blausäure bei einer behördlichen Prüfung in zwei Packungen der süßen Aprikosenkerne. Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes ruft EgeSun GmbH nun das betroffene Produkt "Morgenland Süße Aprikosenkerne, Bio, 250g" aus dem Handel zurück. Betroffene Chargen und...

  • 07.08.17
  • 2
Lokales
Produktrückruf: Die Schlaf-Baby-Puppe der Marke Amia wird zurückgerufen, weil sie verschluckbare Kleinteile besitzt. Somit besteht Erstickungsgefahr.

Rückruf: Verschluckbare Kleinteile bei Baby-Puppe

Weil sich kleine Teile lösen können, die von Kindern verschluckt werden können, und somit Erstickungsgefahr besteht, ruft die Vedes Gruppe die Schlaf-Baby-Puppe der Handelsmarke Amia zurück. ÖSTERREICH. Derzeit gibt es keinerlei Meldungen über Verletzungen, die durch Teile der Puppe hervorgerufen wurden. Dennoch möchte das Unternehmen Vedes kein Risiko eingehen und ruft folgendes Produkt vorsorglich zurück: Amia Puppe "Schlaf-Baby mit Mütze" 30 cm Artikelnr. 500 06 042 EAN...

  • 01.08.17
Gesundheit
dima_pics - Fotolia.com

Rückruf: Salmonellen in Gojibeeren bei Lidl

Lidl ruft "Gojibeeren getrocknet, 100g" österreichweit zurück. Der Grund: Bei einer internen Qualitätskontrolle wurden Salmonellen festgestellt. Es besteht daher eine mögliche Gesundheitsgefährdung. ÖSTERREICH. Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Gojibeeren getrocknet, 100g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.10.2017 und der Losnummer L7057002 betroffen. Andere bei Lidl verkaufte Artikel des Herstellers sowie andere Beeren und Trockenfrüchte im Sortiment sind von dem Rückruf nicht...

  • 21.07.17
Lokales
Einige bei Primark verkaufte Flip-Flops enthalten den giftigen Stoff Chrysen. Bei Menschen wirkt Chrysen möglicherweise krebserregend.

Rückruf: Giftiges Chrysen in Flip-Flops von Primark

In der Laufsohle der Flip-Flops wurde eine erhöhte Konzentration des Stoffes Chrysen festgestellt. Chrysen ist umweltschädlich und möglicherweise auch für Menschen gefährlich. ÖSTERREICH. Im Rahmen der fortlaufenden Qualitätsüberprüfungen wurde bemerkt, dass einige Flip-Flop-Sandalen den Standards von Primark in Bezug auf die stoffliche Zusammensetzung nicht gerecht werden. In der Laufsohle der Flip Flops wurde eine leicht erhöhte Konzentrationen des Stoffes Chrysen gefunden, der als...

  • 18.07.17
Lokales
Die Verwendung eines Pens mit defekter Patronenhalterung kann dazu führen, dass eine geringere Insulindosis als beabsichtigt abgegeben wird.
2 Bilder

Für Diabetiker: Insulinpens NovoPen Echo und NovoPen 5 defekt

Wichtige Sicherheitsinformation: Patienten mit betroffenen Insulin-Pens sollten die Patronenhalterung dringend austauschen, da diese möglicherweise defekt ist. ÖSTERREICH. Menschen mit Diabetes verwenden NovoPen Echo und NovoPen 5 für die Insulintherapie. Bei bestimmten Chargen von NovoPen Echo und NovoPen 5 Insulinpens kann die Halterung für die Insulinpatrone einreißen oder brechen. Geringe Dosis Insulin Die Verwendung eines Pens mit eingerissener oder gebrochener Patronenhalterung kann...

  • 05.07.17
Freizeit
Attacken durch Kühe können leicht vermieden werden.

Was tun bei Kuhkontakt

Trifft man beim Wandern auf Kühe, können gefährliche Situationen leicht vermieden werden. In letzter Zeit häufen sich die Attacken von Almvieh auf Wanderer - viele dieser gefährlichen Situationen könnten durch richtiges Verhalten vermieden werden. Daher gibt es von der Landwirtschaftskammer Tirol eine Zusammenstellung der wichtigsten Verhaltensmaßnahmen beim Kontakt mit Kühen. Richtiges Verhalten mit Hund Gerade Muttertiere sehen Hunde als Gefahr für ihre Kälber, daher steigt auch die Gefahr...

  • 02.07.17
Lokales
Vorsicht! Glasteilchen können sich in Makrelen-Filets von Delamaris mit der Chargennummer L160503 und dem MHD 03.05.2021 befinden.

Rückruf: Glas in Makrelen-Filets von Delamaris

Weil sich Glasteilchen im Produkt befinden können, ruft die Firma Glatz GmbH "Delamaris Makrelenfilets in Mediterranöl" zurück. ÖSTERREICH. In einem Rückruf vom 30. Juni 2017 informiert die Firma Glatz GmbH über den Rückruf "Delamaris Makrelenfilets in Mediterranöl". Betroffen sind die Makrelen-Filets mit der Chargennummer L160503 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.05.2021. Geld auch ohne Kassenbon zurück Weil durch mögliche Glasteilchen im Fisch-Produkt Verletzungsgefahr besteht, sind...

  • 30.06.17
Lokales
Salmonellen wurden im Produkt "Gut Bartenhof Katenschinken gewürfelt 2x 125 g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 7.07.2017 festgestellt.

Produkt-Rückruf: Salmonellen in Schinken von Gut Bartenhof

Weil bei einer Kontrolle Salmonellen festgestellt wurden, wird der Katenschinken von Gut Bartenhof zurückgerufen. ÖSTERREICH. Konkret vom Rückruf betroffen ist das Produkt "Gut Bartenhof Katenschinken gewürfelt 2x 125 g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 7.07.2017. Im Rahmen einer mikrobiologischen Eigenkontrolle wurden im Schinken Salmonellen nachgewiesen. Schinken aus dem Verkauf genommen Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes nahm der Hersteller Hermann Wein GmbH & Co. KG den...

  • 26.06.17
Lokales
Plastik im Gemüse: Kunststoff-Teilchen können möglicherweise im Kohlgemüse 450g von Iglo enthalten sein.

Rückruf: Plastik in Iglo Kohlgemüse 450g

Weil möglicherweise Plastikteilchen enthalten sein können, ruft Iglo das Kohlgemüse 450g zurück. ÖSTERREICH. Das Unternehmen Iglo Austria GmbH ruft vorsorglich das Produkt Iglo Kohlgemüse 450g zurück. Grund dafür ist, dass bei der Produktion Kunststoffteilchen in das Gemüse gelangt sein könnten. Der Rückruf gilt für Packungen von Iglo Kohlgemüse 450g mit der Chargennummer L6295AX001 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04.2018 sowie für Packungen mit der Chargennummer L6294CX001 und dem...

  • 09.06.17
  • 2
Lokales
Unerwünschte Verunreinigung mit Glycidyl-Fettsäureester ist der Grund für den Rückruf der Baby-Nahrung.

Rückruf: Baby-Nahrung "Novalac" gefährdet die Gesundheit

Weil die Baby-Nahrung Glycidyl-Fettsäureester enthalten kann, ruft das Unternehmen Medis GmbH die Produkte "Novalac 1" und "Novalac CC" zurück. ÖSTERREICH. In den Produkten Novalac 1 und Novalac CC des Herstellers UP Medi-Europa SA wurde bei Analysen ein möglicher Inhalt von Glycidyl-Fettsäureester festgestellt. Betroffen sind die Chargennummern 9828301 (mindestens haltbar bis 01.09.2019) und 45405 (mindestens haltbar bis 23.09.2018). Kaufpreis auch ohne Bon zurück Geben sie ihrem Baby die...

  • 30.05.17
Lokales
Bei bestimmten Akku-Rasenmähern der Marke "Florabest" besteht Brandgefahr. Die Geräte waren bei Lidl erhältlich.
2 Bilder

Brandgefahr: Lidl ruft Akku-Rasenmäher zurück

Wegen eines Fertigungsfehlers kann Brandgefahr bei einem Akku-Rasenmäher der Marke Florabest nicht ausgeschlossen werden. ÖSTERREICH. Vom Rückruf konkret betroffen ist der "Akku-Rasenmäher FRMA 36/2 B1" der Marke "Florabest" mit der Artikelnummer 282231 inklusive der dazugehörigen Akkus. Links neben der Fangkorbklappe am Gerät befindet sich das Typenschild. So können Kunden feststellen, ob ihr Rasenmäher nicht mehr weiter verwendet werden sollte. Aufgrund eines Fertigungsfehlers kann bei...

  • 17.05.17
  • 2
Lokales
DIe abgebildeten Eiswürfel-Formen können in allen TEDi-Filialen zurückgegeben werden.

Rückruf: Eiswürfel-Formen von TEDi können verschluckt werden

Aufgrund der Größe der Formen für Diamant-Eiswürfel besteht Verschluckungsgefahr. Deswegen hat das Unternehmen TEDi am 5. Mai 2017 einen Rückruf des Produkts veranlasst. ÖSTERREICH. Die betroffenen Eiswürfel-Formen mit der Artikelnummer 77229003431000000125 wurden von 10. Februar bis 21. April 2017 in den Filialen von TEDi verkauft. Kunden können die Formen gegen Erstattung des Verkaufspreises von 1,50 Euro oder gegen einen anderen Artikel in allen TEDi-Filialen umtauschen. Service-Hotline...

  • 06.05.17
Lokales
Die OMIRA-Gruppe ruft verschiedene Pudding-Produkte zurück.

Rückruf: Metallteile in Schoko-Vanille- und Karamell-Sahne-Pudding

Weil kleine Metallteile in einem Becher Pudding gefunden wurden, ruft die OMIRA-Gruppe mehrere Sorten Pudding zurück. ÖSTERREICH. Die Metallteilchen wurden in einem einzelnen Becher gefunden. Aufgrund des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat sich die OMIRA-Gruppe dazu entschieden, am 5. Mai 2017 einen Rückruf zu veröffentlichen und folgende Produkte vorsorglich aus dem Verkauf zu nehmen: MHD OMIRA Schoko/Vanille-Strudelpudding 150g 08.05.2017OMIRA Karamell/Sahne-Strudelpudding 150g...

  • 05.05.17
  • 2
Lokales
Achtung: Kleine Teile der Greiflinge können sich lösen und von Kindern verschluckt werden.

Produktrückruf: Verschluckbare Kleinteile bei Baby-Spielzeug von Haba

Bei den vom Rückruf betroffenen Greiflingen können sich kleine Teile lösen, die von Babys verschluckt werden könnten. ÖSTERREICH. Bei aktuellen Qualitätskontrollen stellte sich heraus, dass sich bei den Greifling-Modellen "Lolli" und "Zaubermonde" eine der Halbkugeln des Verbindungsstabes lösen kann und dadurch verschluckbare Kleinteile entstehen. Die betroffenen Greiflinge haben die Artikelnummern 300905 und 301717. Kinder sollten nicht mit diesen Greiflingen spielen. Das betroffene...

  • 25.04.17
Lokales
Vom  Rückruf ist das Produkt "Cashew-Cranberry-Mix, 500g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.2018 betroffen.

Salmonellen: Lidl ruft Cashew-Cranberry-Mix zurück

Der Hersteller "VOG AG" rief am 21. April 2017 österreichweit sein Produkt "Cashew-Cranberry-Mix, 500g" zurück. Der Grund: Salmonellen. ÖSTERREICH. Bei einer Analyse im Rahmen von internen Qualitätskontrollen wurden Salmonellen festgestellt. Daher besteht Gesundheitsgefährdung, wenn der Nuss-Mix gegessen wird.

Das betroffene Produkt "Cashew-Cranberry-Mix, 500g" wurde bei Lidl Österreich unter der Eigenmarke Alesto verkauft. Aus Gründen des Verbraucherschutzes hat Lidl Österreich sofort...

  • 21.04.17
  • 3
Lokales
Der erste EpiPen-Rückruf betraf die Chargennummer 5FA665N. Nun wird er auf die Chargen mit den Chargennummern 6FA292W und 6FA293AA (EpiPen 300 Mikrogramm), verwendbar bis 30.09.2017, sowie 5ED824P (EpiPen Junior 150 Mikrogramm), verwendbar bis 30.04.2017, ausgeweitet. 
(Symboldbild)

Produktrückruf wegen Fehlfunktion bei EpiPen gegen allergische Reaktionen ausgeweitet

Bereits im März rief das Unternehmen Meda Pharma GmbH EpiPen Autoinjektoren zurück. Nun wird der Rückruf um zusätzliche Chargen erweitert. ÖSTERREICH. Betroffen vom erweiterten Rückruf sind die Produkte "EpiPen 300 Mikrogramm Injektionslösung in einem FertigPen" sowie "EpiPen Junior 150 Mikrogramm Injektionslösung in einem Fertigpen (Adrenalin)". Das Unternehmen Meda Pharma GmbH hat den freiwilligen Rückruf der Autoinjektoren vom 23. März 2017 um zusätzliche Chargen erweitert, da es neue...

  • 13.04.17
Lokales
Die Firma Brajlovic Austria GmbH hat einen Rückruf der Produkte Rinderrauchfleisch und Govedi Pršut veranlasst.

Rückruf: Brajlovic Rinderrauchfleisch und Govedi Prešut - Kohlenwasserstoffwerte überschritten

Die Firma Brajlovic Austria GmbH ruft bestimmte Chargen der Produkte Brajlovic Rinderrauchfleisch Suho Meso 300 bis 400 g und Brajlovic Govedi Prešut zurück. ÖSTERREICH. Im Rahmen von Untersuchungen wurde bei unten genannten Produkten festgestellt, dass der Gehalt an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe über dem Höchstwert liegt. Daher wird vom Verzehr dieser Produkte abgeraten. Das Unternehmen hat einen Rückruf der Produkte Rinderrauchfleisch und Govedi Pršut veranlasst. Rückruf...

  • 07.04.17
Lokales
Die Käserei Nuart bittet Kunden, die betroffenen Schafmilch-Produkte – etwa Käse und Joghurt – nicht zu verzehren.

Rückruf: Keime in Schafmilch-Produkten der Kärntner Käserei Nuart

Die Kärntner Käserei Nuart aus Mittertrixen im Bezirk Völkermarkt ruft sämtliche Schafkäse-Produkte zurück. Der Grund dafür sind gesundheitsschädliche Keime. ÖSTERREICH. Über die Facebook-Seite informierte die Kärntner Käserei Nuart am 30. März 2017 Kunden über den Rückruf sämtlicher Schafmilch-Produkte. Bei einer Eigenkontrolle im Labor sind gesundheitsschädliche Keime festgestellt worden. Nuart bittet Kunden darum, Produkte wie Käse oder Joghurt entweder zurückzubringen oder zu entsorgen....

  • 30.03.17