Regen

Beiträge zum Thema Regen

 3  2   20

Grünbach/Hohe Wand
Mit dem Bürgermeister in den Felsen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In der Vertikalen führten Grünbachs Bürgermeister Peter Steinwender und Bezirksblätter-Redakteur Thomas Santrucek ein "Gipfel-Gespräch". Der persönliche Kontakt zu Entscheidungsträgern in der Region ist wichtig. Dazu zählen auch Gespräche mit Bürgermeistern. Ein solches führten Grünbachs SPÖ-Ortschef Peter Steinwender und Redaktionsleiter Thomas Santrucek im angemessenen Sicherheitsabstand im ÖTK-Klettersteig und in der Blutspur auf der Hohen Wand. Premiere...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Ternitz
Straßenfest wurde ins Zelt verlagert

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wenn das Wetter nicht mitspielt, kann man nichts machen. So mussten Döpplings Feuerwehrchef Christian Fuchs und sein Vize Manfred Krenn am 7. September ins regenfeste Feuerwehrzelt einladen. Dort kam dafür auch die DJ-Action nicht zu kurz.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
<f>Sarkisyan Hajrik</f> (l.) arbeitet in der Marktgemeinde Payerbach mit. Bgm. Rettenbacher setzt ihn etwa zur Güterwegsanierung ein.

Teure Investition
Payerbach muss viel Geld in Straßen buttern

Reichlich Instandsetzungsarbeiten fallen in Payerbach an. Die Unwetter beschädigten die Güterwege. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Gebiet der Marktgemeinde Payerbach durchzieht ein rund 15 Kilometer langes Netz von Güterwegen. Gerade diese, nicht asphaltierten Wege, sind aber nach heftigen Regenfällen Sanierungsfälle. Helfende Hände von Sarkisyan Hajrik Bürgermeister Edi Rettenbacher: "Zum Beispiel sind die Wege zur Speckbacherhütte und ein Weg in Pettenbach ausgewaschen." Zum Glück sind die...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
 1

Aus der Landwirtschaft
Kein Regen, kein Korn

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Gar nicht gut geht's derzeit den Feldern in unseren Breiten. David Brandstetter, Bauer aus Schwarzau am Steinfeld, beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit den Niederschlagsmengen und führt akribisch Buch darüber. "Wir hatten im Jänner 11 mm Niederschlag. Im Februar waren es nur 6 mm und im März 15 mm. Im April gab es 43 mm – davon 28 mm am 30. April", erzählt Brandstetter. "Hatten uns mehr erhofft" Im Mai registrierte Brandstetter, der einige Sensoren in den Feldern...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Der harte Kern trotzte dem Regenguss

Konzert ausgefallen. In Neunkirchen blieb nur nasser Sand. BEZIRK NEUNKIRCHEN. So ein Reinfall: Stadtrat Armin Zwazl sagte am 10. August, ca. 2 Stunden vor dem Konzert, den Summer Stage-Gig in der Neunkirchner Hauptplatz-Passage ab. Neuer Termin: 14.9. Flavour-Wirt Robert Frantsich, Kellner René Barta und die Gäste Tom Helmreich und Bernhard Fasching ließen sich die den Abend dennoch nicht vermiesen.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Wenn der Sommer irgendwie anders ist

Kommentar über eine seeehr verhaltene Badesaison. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Heuer beißen sich all jene in den Allerwertesten, die sich entweder eine Saisonkarte für eines der Freibäder oder gar einen eigenen Pool für daheim gegönnt haben. Die wirklich heißen Badetage blieben ja bislang aus. Ein verhaltener Sommer, den auch die Freibadbetreiber wie die Stadt Ternitz zu spüren bekommen. Raunzen über zu kühles Badewasser steht an der Tagesordnung). Wen wundert es da, dass Wasserratten buchstäblich das...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Schwimmbadsaison wird immer wieder von starken Regenfällen begleitet. Und die kühlen das Wasser in den Becken merklich ab. Im Bild: Stadtrat Peter Spicker.

Regensommer setzt "blub" zu

Wärmeres Badewasser muss teuer erheizt werden. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Als "frisch" und als "viel kälter als vergangenes Jahr" kritisieren Badegäste des Ternitzer "blub"-Freibads diese Saison häufig die Wassertemperaturen in dieser Saison. "Das Fremdwasser kühlt ab" Stadtrat Peter Spicker (SPÖ) verbürgt sich dafür, dass die ausgewiesenen Becken-Temperaturen der Wahrheit entsprechen. Doch Spicker räumt ein, dass es heuer tatsächlich problematisch ist, für angenehmes Badewasser zu sorgen. Der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Lokalaugenschein in Raach am Hochgebirge.
  3

Nach der Regen-Katastrophe sprudeln die Gelder

Erste Hilfsbilanz nach Juni-Unwettern: 250.000 Euro Soforthilfe und 700.000 Euro für Wildbach-Schäden. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am 12. und 13. Juni richtete ein Horror-Starkregen massive Schäden im Bezirk Neunkirchen an (die BB berichteten). Besonders stark betroffen waren der Raum Raach/Hochgebirge und die Bucklige Welt. Eine erste Bilanz: 120 Schadensmeldungen, 250.000 Euro Hilfe Schon während dem damaligen Katastrophenereignis war LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf bei den Einsatzkräften in...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
 1  3   7

Erneut Regen und Flut im Anmarsch!

Die tief hängende grau-schwarze Wolkenpracht über Föhrenau und Bad Erlach bringt erneut wieder genug Regentropfen für die nächsten zwei Tage! Die Schwarza rinnt diesmal mit einem Speed an braunem Schlammwasser über die riesigen Steine hinweg! Normalerweise ist das Flussbett ausgetrocknet, es finden sich lediglich kleine klare Tümpel, Sand und viele, viele Steine, und man kann gemütlich über die Sandbänke spazieren und schöne Schwarza-Steine zum Basteln sammeln! Wenn man gerade so am Schlendern...

  • Neunkirchen
  • Ursula Anna Polgar

Standhaft bei der Naturgewalt

Kommentar über die Einsatzkräfte und ihre Helfer. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am 12. Juni hat man's wieder gesehen: Wenn der Himmel seine Schleusen öffnet, schwimmt der Bezirk. Umso beeindruckender, wie die Gesellschaft in einer Stunde der Not zusammenrückt. So konnte sich die Freiwillige Feuerwehr im Naturpark Sierningtal über helfende Hände der Zivilbevölkerung beim Sandsack-Schlichten freuen. Rotes Kreuz, Feuerwehr, Krisenstab der Bezirkshauptmannschaft – alles lief wie am Schnürrchen. Einge fragten...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
  3

Übung: Bergsteigerin stürzt in Herminensteig

Bergrettung Puchberg am Schneeberg trainierte mit neuer Ausrüstung. Die Bergrettung Puchberg rückte am 10. Juni mit 14 Bergrettern zur Sommerübung aus. BEZIRK NEUNKIRCHEN.  Bei der Einsatzübung am 10. Juni versammelten sich die Bergretter zuerst in der Einsatzzentrale. "Dort wurde der neue Einsatzrucksack 'Fels' vorgestellt. Darin ist neben den standardisierten Gerätschaften wie Bandschlingen und Karabiner auch eine Akkuschlagbohrmaschine sowie Stahldübel bzw. Schlaghaken verstaut. Je nach...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
  3

Regenguss führte wieder zu Überschwemmungen

Feuerwehren sind bezirksweit mit Auspumparbeiten beschäftigt. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der heftige Regenguss zur Mittagszeit hatte es in sich – und bescherte den Feuerwehren bezirksweit Einsätze, oft wegen gefluteter Keller. Zur Stunde im Einsatz Feuerwehr Neusiedl am Steinfeld (Auspumparbeiten)Feuerwehr Pitten (Auspumparbeiten)Feuerwehr Willendorf (Auspumparbeiten)Feuerwehr Schwarzau/Steinfeld (Auspumparbeiten)Feuerwehr Puchberg/Schneeberg (Sturmschaden)Feuerwehr Unterhöflein...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Experten von UBIMET und VERA haben uns mit Daten für das weihnachtliche Wetter versorgt. Wir haben daraus eine Karte gebastelt, mit der ihr herausfinden könnt, ob es in eurer Gemeinde verschneite Weihnachten geben wird.
 6   2

Weiße Weihnachten? So realistisch ist der Traum vom verschneiten Heiligabend in deiner Gemeinde

Klick dich durch unsere interaktive Karte und finde heraus, wie gut (oder schlecht) die Chancen stehen, ob sich das Christkind bei dir 2017 durch den Schnee kämpfen muss. Die Bezirksblätter Niederösterreich liefern dir, anhand von Daten der Experten bei UBIMET, möglichst genaue Daten für den 24. Dezember und zeigen dir, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, ob es heuer weiße, graue oder gar grüne Weihnachten für dich geben wird. Je dunkler die Symbole der einzelnen Gemeinden dargestellt sind,...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
 1  7   3

Ein Sturm zieht auf – Unwetterwarnung für Niederösterreich

Bedingt durch ein massives Hochdruckgebiet westlich von Europa und einem Tiefdruckgebiet im Bereich Skandinavien-Baltikum bildet sich eine Strömung aus, die begleitet von heftigen Sturmböen, ab Samstag Nachmittag, den 28. Oktober von NordNordwest kommend über Österreich zieht. Folgende Informationen sind der Unwetterwarnung der LWZ entnommen. Gültigkeitsbereich: • Sturmwarnung Stufe 2-3 (orange/rot) für fast gesamtes Landesgebiet NÖ-Schwerpunkt Zentralraum, Ostalpen am Sonntag, den...

  • Niederösterreich
  • meinbezirk.at Niederösterreich
 1   3

Braune Suppe in der Schwarza

In den letzten 2 Monaten war die Schwarza zwischen Dunkelstein und Neunkirchen trocken. Zurzeit rinnt eine große braune Suppe hinunter. Grund dafür sind die großen Regenmengen der letzten Tage.

  • Neunkirchen
  • Gerhard Zwinz
  4

Gfiederwarte: Feier nur für wetterfeste Gäste

Die 130-Jahrfeier der Ternitzer Gfiederwarte wurde am 17. September bei reichlich Regen zelebriert. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Seit 130 Jahren hegt und pflegt der ÖTK Ternitz seine Gfiederwarte. Der Aussichtsturm wurde in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder neu (und höher) gebaut. Am 17. September wurde ein Gottesdienst zum Jubiläum abgehalten. Während der Regen auf das Festzelt prasselte, drehte sich das Spanferkel überm Feuer, das beim Frühschoppen nach der Messe verspeist werden...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Josef Huber.

Unwetter: Bezirk ist glimpflich davon gekommen

14 Feuerwehren waren im Unwettereinsatz. Epizentrum: die Bucklige Welt. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Blitze haben die ganze Nacht hindurch geleuchtet, der Regen prasselte unentwegt auf die Fenster. Und doch hatte der Bezirk Neunkirchen die Nacht von 10. auf 11. August ohne gröbere Unwetter-Schäden überstanden. Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Huber zu den Bezirksblättern: "In der ersten Welle standen 14 Feuerwehren im Unwettereinsatz. Es waren aber nur kleinere Einsätze, meist entwurzelte Bäume....

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
  4

Wetterleuchten über der Hohen Wand

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am Nachmittag im Büro zu sein hat bei so einem Ausblick auch seine Vorteile. So konnten wir das Schauspiel am Mittwoch den 19.07.2017 aus sicherer Entfernung - in der Geschäftsstelle der Bezirksblätter Neunkirchen - beobachten. Finster wurde es dann aber auch bei uns gegen halb vier und der Regen ließ auch nicht lange auf sich warten. Jetzt stellt sich nur die Frage, wie man bei so einem Wetter trockenen Fußes den Bahnhof erreicht?

  • Neunkirchen
  • Julia Sensari
  4

Und während sich die einen über den Regenguss ärgern...

... nutzen ihn die anderen für Wasserspiele. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Auf der einen Seite waren Samstagnachmittag im Raum Ternitz Regentropfen zu hören, die unaufhörlich auf den Boden prasselten. Dazwischen Donnergrollen. Und zwischendurch war fröhliches, lautstarkes Lachen zu vernehmen. Tobias und Hannah zum Beispiel nutzten den Regenguss, um in Gummistiefeln ein bisserl durch die Lacken zu springen. Spaß kann also ruhig nass sein.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Ohne Stirnlampe ging's nicht beim Abendlauf am 21.2.
  5

Es gibt Witterungen, da sollte man aufs Laufen verzichten

Ein einprägsames Lauferlebnis: Wenn der Regen von links und rechts kommt und man platschnass wird. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der 21. Februar hatte alles andere als angenehmes Laufwetter für Bezirksblätter-Redakteur Thomas Santrucek parat. "Es goss in Strömen", so der laufende Reporter. Und weil der Tag nicht viel Spielraum für ein Laufen bei Tageslicht ließ, wurde kurzerhand die Stirnlampe aufgeschnallt. Sein Weg führte den Reporter im Selbsttest über einen Forstweg nach Sieding und über die B 26...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
  7

Tauwetter – die Feuerwehr muss ran

Auspumparbeiten in Natschbach und Loipersbach. BEZIRK NEUNKIRCHEN (www.einsatzdoku.at). Aufgrund der Schneeschmelze der vergangenen Tage und dem heute einsetzenden Regen mussten die Feuerwehren Loipersbach und Natschbach zu Auspumparbeiten ausrücken. Einsatzadressen waren die Dr. Erwin Pröll Siedlung in Natschbach, sowie die Bachgasse in Loipersbach, wo eine Strasse überflutet wurde. Weiters mussten die Feuerwehren Ternitz Pottschach, Raglitz und Ternitz Flatz zu kleineren Auspumparbeiten...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
  50

Brav waren sie, die Knirpse beim Stadtlauf

Am 6. November wurde der 24. Ternitzer Stadtlauf ausgetragen. Starkes Zeichen der Nachwuchsläufer. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wie heißt es so schön: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Diesem Leitsatz dürften die Laufbegeisterten treu geblieben sein. Patrick Koglbauer, Obmann der ATSV Nurmis: "Wir hatten bis 6. November 463 vorangemeldete Starter, und das trotz Regenwetters." Besonders brav sind die ganz Kleinen gelaufen, die teils an der Hand von Papa oder Mama zwei Runden im...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
  5

Feuerwehren beim Auspumpen

Nach Regenguss geht's (wieder einmal) ans Aufräumen BEZIRK NEUNKIRCHEN. Hochwasserschäden verursachte die Gewitterzelle, die am 15. August in den Nachmittagsstunden über den Bezirk zog. Vom Abrichteplatz in Ternitz wurde Hochwasser gemeldet. Die Feuerwehr rückte aus. Zu Auspumparbeiten musste die Feuerwehr auch nach Petersbaumgarten, Raach, Altendorf sowie nach Schlagl Richtung Otterthal ausrücken. Auch nach Hassbach mussten die Einsatzkräfte kurz vor 17 Uhr ausrücken.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.