Regen

Beiträge zum Thema Regen

Die starken Regenfälle haben auch in der Nacht auf Dienstag vielerorts zu Murenabgängen und Überschwemmungen geführt. (Am Bild: Großeinsatz in Schattleiten)
 1   7

Großeinsatz wegen Unwetter in Österreich
Hochwasser-Voralarm in Oberösterreich, Muren und Überflutungen in Salzburg

Murenabgänge und Überschwemmungen: Ganz Österreich ist im Bann der starken Regenfälle, die seit Sonntagnacht Österreichs Feuerwehren und Einsatzkräfte im Dauereinsatz halten. Jetzt spitzt sich die Lage dramatisch zu: Denn die Pegel steigen, Bäche und Flüsse drohen über die Ufer zu treten. Besonders dramatisch ist die Lage in Oberösterreich, aber auch in Kärnten, in der Steiermark oder in Niederösterreich. In Salzburg haben die heftigen Regenfälle bereits zu Murenabgägen geführt. Die Situation...

  • Anna Richter-Trummer
Ein Bild von den aktuellen Unwetter-Folgen in Muhr.
  3

Starkregen
Muren in Muhr abgegangen

Zwei Muren verlegen die Muhrer Landesstraße. MUHR. Im Lungau verlegten durch die starken Regenfälle am Montag sowie in der Nacht auf Dienstag zwei Muren die Muhrer Landesstraße. Darüber informierte das Landes-Medienzentrum Salzburg heute, am Dienstag, in der Früh. Die Aufräumarbeiten hätten sofort begonnen, seien dann aber in der Nacht unterbrochen worden und werden heute fortgesetzt. Verletzt sei niemand worden. Aufgrund des anhaltenden Regens kam es laut der Polizei Salzburg in den...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Großeinsatz in Schattleiten.
  7

Unwetter dauern bis Dienstag
Heftiger Regen löst Überflutungen, Muren in OÖ und NÖ aus

Mit dem Kaiserwetter, mit dem Österreich in den vergangenen Tagen verwöhnt wurde, ist es vorerst vorbei: Heftige Regenfälle sorgen für Überflutungen und Vermutungen in Teilen Österreichs. Besonders in Oberösterreich und in Niederösterreich ist die Feuerwehr seit Sonntagabend im Großeinsatz. Eine Entspannung der Lage ist erst am Mittwoch in Sicht. ÖSTERREICH. 40 Liter pro Quadratmeter regnete es teilweise, diese Wassermassen waren zu viel für die teils dürre und ausgetrocknete Erde,...

  • Anna Richter-Trummer
In den meisten Bundesländern gilt die höchste Warnstufe Rot: Heftige Unwetter, Gewitter, Hagel und starker Regen sind zu befürchten.
 1  2   2

Heftiger Regen, Hagel
Unwetter-Warnung für Österreich

Vorsicht, Gewitter im Anmarsch! Eine Unwetterwarnung wurde für Teile Österreichs herausgegeben. Besonders betroffen sind die Bundesländer Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich und die Steiermark. Dort gilt die höchste Warnstufe Rot: Heftige Unwetter, Gewitter, Hagel und starker Regen sind zu befürchten. ÖSTERREICH. Auch Kärnten ist betroffen, allerdings ist dort nur die Warnstufe Orange gegeben, in Wien und. dem Burgenland gilt heute noch Vorwarnstufe gelb, doch ab...

  • Anna Richter-Trummer
Im Pfarrwerfener Ortsteil Ellmauthal stürzten mehrere Bäume auf ein Hausdach.

Unwetter
Mit bis zu 100 Stundenkilometer zog ein Unwetter über Salzburg

Die gestrige (28. Juli 2020) Gewitterfront über dem Pinzgau, Pongau und Tennengau forderte 180 Einsätze der freiwilligen Feuerwehren. Von abgedeckten Dächern bis zu kleineren Murenabgängen hielt das Wetter die Einsatzkräfte beschäftigt. PONGAU, PINZGAU, TENNENGAU. Mit Windspitzen von knapp 100 Kilometern pro Stunde wie in Zell am See und Niederschlagsmengen von mehr als 40 Litern pro Quadratmeter in Abtenau, sowie vereinzelt auch Hagel forderte das gestrige Unwetter die Einsatzkräfte der...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Bezirksblätter Pongau
  Video

Aufnahme vom Balkon
Gewitter in Wien

Auch vom eigenen Balkon aus können beeindruckende Aufnahmen entstehen. Zu sehen: die Graf Starhemberg Gasse mit dem Kolschitzky-Hof. https://youtu.be/zyBhWwNLw4E

  • Wien
  • Wieden
  • Tomislav JOSIPOVIC
Ab 17:00 Uhr ist heute vermehrt mit Gewitterzellen zu rechnen, die heftig und ergiebig ausfallen können.

Wetter-Warnung
Starker Regen, Hagel und Sturmböen am Abend erwartet

Nach den Prognosen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) ist heute, 28. Juli 2020, ab etwa 17.00 Uhr mit der vermehrten Bildung von Gewitterzellen, die durchaus heftig und ergiebig sein können, zu rechnen. Vor allem die Regionen in der Nordstaulage sind betroffen. Der Katastrophenschutz des Landes hat für die Bevölkerung die Verhaltensempfehlungen zusammengefasst. SALZBURG. Die Gewitterfront wird laut Prognosen am späteren Nachmittag aus dem bayrischen Raum hereinziehen:...

  • Salzburg
  • Online-Redaktion Salzburg
Die aktuellen Unwetter verursachen schwere Überflutungen und Schäden quer durch den Bezirk Deutschlandsberg.
  22

Schwere Unwetter über dem Bezirk Deutschlandsberg

Am späten Nachmittag des 24.07. traf eine schwere Unwetterfront den Bezirk Deutschlandsberg. Hagel, Gewitter, Starkregen und Sturmböen verursachten schwere Schäden. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Hotspots waren die Stadt Deutschlandsberg selbst sowie die Marktgemeinde Schwanberg. Umgestürzte Bäume, überflutete Keller und Murenabgänge beschäftigen derzeit die Einsatzkräfte der örtlichen und umliegenden Freiwilligen Feuerwehren. Nach dem Erstalarm gegen 16.30 Uhr für die Freiwilligen Feuerwehren...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Die Brücke der Loipengemeinschaft Windisch Minihof wurde vollständig demoliert.
  21

Nach Starkregen
Schwere Unwetterschäden im Bezirk Jennersdorf

Schwere Regenfälle haben gestern, Mittwoch, den südlichen Teil des Bezirks Jennersdorf heimgesucht. Von Schäden betroffen waren vor allem Mühlgraben, Windisch Minihof, Minihof-Liebau und Sankt Martin an der Raab. Keller wurden überflutet, Brücken unterspült, Stege weggerissen, Straßen überschwemmt und durch umgestürzte Bäume blockiert. In Mühlgraben standen praktisch alle Gebäude im Ortskern wie Gemeindeamt, Volksschule, Kindergarten und Feuerwehrhaus unter Wasser, berichtet Bürgermeister...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
 1   3

Metnitztal
Hagel, Sturm und Regen: Metnitztal erneut von Unwetter getroffen

Im Metnitztal sorgte am Mittwoch-Abend ein starkes Unwetter für mehrere Einsätze der Feuerwehren.  Die Feuerwehren Metnitz und Grades standen gestern mit zahlreichen Einsatzkräften im Einsatz. Das Unwetter sorgte für Handrutschungen und Vermurungen, sogar zwei Autos wurden von den Muren eingeschlossen. Außerdem kam es stellenweise zu Überflutungen, ein Stall wurde überschwemmt. Etwas später kam es zu einem weiteren Sirenenalarm an diesem Abend. Mehrere Bäume stürzten um und verlegten die...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Land unter: Das Restaurant Thalersee stand, wie große Teile der Gemeinde auch, nach den letzten Unwettern unter Wasser.
  2

Nach Unwetter in Thal: Hochwasser birgt stets Gefahr

150 überflutete Keller, eine Mure und Hangrutschungen: Regen sorgte in Thal für Ausnahmezustand. Die Aufräumarbeiten dauern zum Teil noch an, die letzten starken Regenfälle spüren die Thaler nach wie vor. "Es war ein Regenereignis, das es noch nicht gegeben hat", erzählt der Thaler Bürgermeister Matthias Brunner. Der WOCHE berichtet er, wie stark seine Gemeinde in Mitleidenschaft gezogen wurde, und was künftig geplant ist, um solche Schäden zu verhindern. Jahrhundertereignis "In Thal...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Martina Maros-Goller
Unter Wasser: Die Häuser in der Thalstraße wurden von den letzten Unwettern massiv in Mitleidenschaft gezogen.
  5

Gösting und Thal: Hilfeschrei nach Hochwasserschutz

Prekäre Situation nach starken Regenfällen in Gösting. Margarita Pircher kämpft für Hochwasserschutz. "Die letzten Regenfälle waren fatal", erzählt Margarita Pircher verzweifelt. Sie wohnt in der Thalstraße in Gösting und hat die Auswirkungen der starken Niederschläge in den vergangenen Wochen stark zu spüren bekommen. "Alles stand unter Wasser, das Fundament des Hauses ist komplett feucht und die Feuchtigkeit krabbelt die Wände weiter hinauf", appelliert sie an die Stadt, dringend weitere...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Großeinsatz herrschte in den letzten Tagen für die Freiwilligen Feuerwehren, wie auch hier in Ludersdorf bei Gleisdorf.
  5

Unwetter
Die Feuerwehren hatten Großeinsatz

Die letzten Tage waren für die  Einsatzkräfte sehr fordernd! Seit Montag wurden sie per Sirene, Funk, persönlich oder telefonisch zu etwa 90 Einsätze im Einsatzgebiet rund um Gleisdorf alarmiert! Unterstützt wurden sie auch von den umliegenden Feuerwehren und den Spezialfahrzeugen des Bereichsfeuerwehrverband Weiz - BFV Weiz. Vor allem die extremen Sturmböen und die damit verbundenen Einsätze hielten die Feuerwehren die ganze Woche auf Trab. Dazu kamen noch enorme Niederschlagsmengen...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Strömende Bäche bahnten sich den Weg in Richtung Dorfzentrum und überfluteten viele Häuser.
  5

Unwetter in Tirol
Überflutete Straßen in Aldrans

Eine Gewitterfront zog am späten Donnerstagnachmittag über weite Teile Tirols. Aufgrund der starken Regenfälle wurden zahlreiche Straßen in Aldrans überflutet. Die FF-Aldrans konnte gemeinsam mit den Nachbarfeuerwehren FF-Patsch und FF-Lans die Schadenslage abarbeiten. ALDRANS. Ein heftiges Unwetter wütete am Donnerstagnachmittag, den 2. Juli über die Gemeinde Aldrans. Bei der Leitstelle Tirol liefen die Telefone heiß, die ersten Notrufe aus der Aldranser Bevölkerung gingen ein. Zuvor hatte...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Titelbild: Auf Gewitter folgt wieder Sonnenschein! ...
 48  20   28

Klimawandel - Wetterkapriolen - Unwetter
Auf Gewitter folgt wieder Sonnenschein, ... zumindest jetzt noch!

NÖ/Weigelsdorf.   In den letzten Wochen war einmal mehr sehr stark festzustellen, dass uns der Klimawandel immer wieder heftige Wetterkapriolen beschert. Ein mittlerweile schon zur Gewohnheit gewordenes, ständiges Auf und Ab von Schön- und Schlechtwetter! Kaum kam die Sonne raus, war es unweigerlich extrem heiß und stechend. Kaum wurde sie von Wolken bedeckt, wurde es kühl und unwirtlich. Hinzu kam der seit geraumer Zeit immer wieder herrschende, manchmal auch extrem stürmische Wind, in...

  • Steinfeld
  • Silvia Plischek
Auch Grundstücke waren betroffen.
 1   4

Murtal
Unwetter sorgte für Überflutungen

Am Donnerstag war der Raum Weißkirchen betroffen. Dabei hat sich das neue Katastrophenlager bewährt. WEISSKIRCHEN. Gleich an drei Tagen haben diese Woche Unwetter in der Steiermark gewütet. Am Mittwoch waren unter anderem Teile des Bezirkes Murau betroffen. Am Donnerstag hat es die Gemeinde Weißkirchen erwischt. Die Feuerwehr Weißkirchen wurde aufgrund mehrerer kleinräumiger Überschwemmungen im Raum Größenberg-Schwarzenbach alarmiert. Überflutungen Der Georgnerbach und der Schwarzenbach...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
 1  2

Überflutungen, Vermurungen
Unwetter-Ausnahmezustand in vielen Teilen Österreichs

Angekündigt war sie, die Kaltfront, die in der nacht auf Montag von Bayern über Österreich zog. Doch welch heftige Gewitter und Regenfälle sie in der Nacht auf Montag mit sich brachte und noch immer bringt, war nicht abzusehen: Zahlreiche Überflutungen und Vermurungen sorgten für Dauereinsätze der Feuerwehrleute. Besonders arg getroffen hat es die Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Kärnten. Entwarnung ist leider noch nicht in Sicht, am Donnerstag rollt die nächste Front ins Land. Laut...

  • Anna Richter-Trummer
  4

Unwetterfolgen: FF Statzendorf pumpte überschwemmten Keller in Weidling aus

STATZENDORF. Die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf wurde gestern im Ortsteil Weidling zu Auspumparbeiten gerufen. Rasch rückte man mit Tank und Rüstlösch zum Einsatzort aus. Vor Ort wurde festgestellt, dass in einem Keller das Grundwasser einige Zentimeter hoch stand. Mittels Unterwasserpumpe konnte der Schaden rasch behoben werden. Bereits eine Stunde nach der Alarmierung rückte ein Großteil der Mannschaft wieder ins Feuerwehrhaus ein. Einige Kameraden blieben noch vor Ort, um die...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Bilder der Verwüstung im Bezirk Melk am Sonntagnachmittag: Eine Brücke stürzte ein, ist ein Totalschaden.
 2  1   4

Brücke stürzte ein, Totalschaden
Verwüstungen durch Gewitter: Unwetteralarm für Teile Österreichs

Die Meteorologen warnen vor neuen Unwettern in Teilen Österreichs. Besonders der Osten und der Norden sind von labilen Luftmassen betroffen, die Gefahr für heftige Gewitter ist extrem hoch. Die Warnstufe ist bereits "rot" in mehreren Bezirken in Niederösterreich, Oberösterreich sowie der Obersteiermark. Im Waldviertel hagelte es so stark, dass der Schneepflug ausrücken musste. ÖSTERREICH. Sonntagabend dürfte es noch heftig krachen: Laut Meteorologen wird es zu starken Gewittern und...

  • Anna Richter-Trummer
Die Feuerwehr Teufenbach musste Bäume von der Straße räumen.
 1

Murau/Murtal
Bäume sind auf Straße gestürzt

Die Bezirke Murau und Murtal sind aber vom Unwetter großteils verschont geblieben. MURAU. Ein heftiges Unwetter mit starken Windspitzen ist am Samstag über die Obersteiermark gezogen. Die Bezirke Murau und Murtal wurden davon glücklicherweise nur gestreift. Trotzdem musste die Feuerwehr Teufenbach in den Abendstunden ausrücken. Auf der Lambachbichlstraße waren mehrere Bäume umgestürzt. Murtal verschont Die Feuerwehr war mit 20 Mitgliedern und zwei Fahrzeugen im Einsatz, um die Bäume von...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Eine Hangexplosion führte zur Sperre der Gemeindestraße auf den Hattinger Berg. Am Abend soll der Verkehrsweg wieder geöffnet werden.

Unwetter
Straßen werden wieder geöffnet

TIROL. Die Stürme im Großraum Innsbruck und im Oberland sorgten für Probleme auf den Verkehrswegen. Besonders die L 348 Spisser Straße, die B 171 Tiroler Straße und die Gemeindestraße auf den Hattinger Berg waren betroffen und wurden gesperrt. Mittlerweile werden die Verkehrswege wieder geöffnet. In den nächsten Tagen wird der Regen allerdings vom Schnee abgelöst und die Lawinengefahr wird aufgrund des schlechten Schneedeckenaufbaus steigen.  Lawinengefahr wird ansteigenDie Mischung aus...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
 2   5

Lawinen, Muren, Überschwemmungen
Straßensperren nach schweren Unwettern

„Wegen umgestürzter Bäume, Muren- und Lawinenabgängen sind im Raum Kärnten und Tirol mehrere Straßen gesperrt“, meldet die ÖAMTC-Mobilitätsinformation. Auch Salzburg kämpft gegen Hochwasser. Und: Für weitere Unwetter gibt es noch keine Entwarnung. ÖSTERREICH. Während die Wienerinnen und Wiener ein prächtiges Novemberwochenende mit nahezu frühlingshaften Temperaturen genießen konnten, hat es in Teilen Österreichs massive Unwetter gegeben, mancherorts verbunden mit extremen Schnee- und...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Villach: Man beobachtet die Wettersitatuion genau

Situation in Villach angespannt
Draubermen werden gesperrt!!

Anhaltender Regen: Wetterlage vergleichbar mit 2018. Draubermen werden gesperrt. Prognosse bezüglich Hochwasser derzeit nicht möglich. Auch Gail führt Hochwasser.  VILLACH. Die derzeitige Wetter-Situation in Villach ist angespannt und noch immer ist kein Ende des Regens in Sicht. Lokal kann es kritisch werden. Die Draubermen werden in den frühen Morgenstunden deshalb gesperrt. Auch die Gail führt Hochwasser und auch hier gibt es Sperren. Es wird dringend empfohlen, die Gebiete zu...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.