Regina Petrik

Beiträge zum Thema Regina Petrik

Politik
Anita Malli, Dagmar Tutschek, Regina Petrik und Michel Reimon eröffnen die Grüne Sommerakademie auf der Burg Schlaining.
13 Bilder

Sommerakademie der Grünen im Zeichen des Friedens

Drei Tage, 170 Teilnehmer: Nach sieben Jahren kehrte die Veranstaltung zurück ins Burgenland, denn die Friedensburg bot die pefekte Kulisse für den Themenschwerpunkt. STADTSCHLAINING (kv). Den Auftrakt machte die Baumpflanzung im Burggraben zu Ehren von Freda Meissner-Blau, der unermüdlichen Kämpferin für Frieden, Umwelt und Gerechtigkeit. "Freda war nicht nur Beiratsmitglied der Grünen Bildungswerkstatt, sondern auch die erste Grüne Klubobfrau", sagt Bildungswerkstatt-Obmann Andreas Novy. Der...

  • 29.08.16
Leute
Regina Petrik und Josef Hafner waren Gäste von Obmann Roman Takacs (Mitte)
16 Bilder

ASKÖ Rotenturm lud zum Frühschoppen

ROTENTURM. Der ASKÖ Rotenturm lud am 17. Juli zu einem Frühschoppen aufs Sportplatzgelände. Mit Grillhendl, Kotelett oder Bratwürstel, sowie natürlich Mehlspeisen und Kaffee war fürs leibliche Wohl bestens gesorgt. Für zünftige Musik standen die Daltons parat. Unter den Gästen begrüßte Obm. Roman Takacs u.a. LA Doris Prohaska, LA Regina Petrik, Vizebgm. Reinhard Kuktits und Josef Hafner, BFV-Gruppenobmann Süd.

  • 17.07.16
Politik
Die Volkspartei macht sich für eine Herabsetzung bzw. Reformierung der Mindestsicherung stark.

ÖVP startet Info-Offensive für die Deckelung der Mindestsicherung

Unter dem Motto „Leistung muss sich wieder lohnen“ soll das System der Mindestsicherung reformiert werden. OBERPULLENDORF. NR Niki Berlakovich setzt sich gemeinsam mit LAbg. Patrik Fazekas für eine Deckelung der Mindestsicherung ein. „Wir verstehen die Frustration jener, die Tag für Tag hart arbeiten und am Ende des Monats gleich viel haben wie diejenigen, die sich nur auf den Staat verlassen“, so Berlakovich. Verteilaktionen in allen Bezirken sind Teil einer breit angelegten Info-Offensive der...

  • 15.07.16
Politik
Zwei, die sich offensichtlich gut verstehen: LH Hans Niessl und LHStv. Johann Tschürtz

Ein Jahr Rot-Blau im Burgenland: „Wir hatten einen tollen Start!“

LH Hans Niessl und LHStv. Johann Tschürtz zogen nach einem Jahr rot-blauer Koalition eine positive Bilanz. Die Opposition sieht es etwas anders. EISENSTADT. Seit dem 9. Juli 2015 gibt es im Burgenland eine rot-blaue Landesregierung. Anlass für eine Bilanz, die von Seiten der Regierungsparteien naturgemäß positiv ausfällt. „Die Zusammenarbeit ist von gegenseitigem Vertrauen, Respekt und dem Willen, den Konsens zu suchen, getragen“, sagte LH Hans Niessl. Ähnlich die Bewertung von LHStv. Johann...

  • 12.07.16
Politik

SPÖ-Burgenland fordert zweiten Wahltag

Wiederholung der Bundespräsidenten-Stichwahl: Reaktionen aus dem Burgenland EISENSTADT (uch). Eine umfassende Reform des Wahlrechts fordert Burgenlands SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich als Konsequenz nach dem Urteil des Verfassungsgerichtshofs. „Alternative zur Briefwahl“ „Wir brauchen eine zusätzliche Alternative zur Briefwahl, damit diese wieder zur Ausnahme statt zur Regel wird. Daher sollte die Möglichkeit zur vorgezogenen Stimmabgabe im Wahllokal in Zukunft bei allen Wahlen angeboten...

  • 01.07.16
  •  1
Politik
Landessprecherin LA Regina Petrik und Landesgeschäftsführerin Anita Malli gratulierten Irmi Salzer (Mitte) zur neuen Funktion.

Irmi Salzer neue Stellvertreterin der grünen Landessprecherin

Die Litzelsdorferin Irmi Salzer wurde einstimmig zur Nachfolgerin von Christiane Brunner gewählt. PINKAFELD. Im Rahmen der aktuellen Sitzung des Grünen Landesausschusses im Stadthotel Pinkafeld wurde die Litzelsdorferin Irmi Salzer einstimmig zur neuen Landessprecherin-Stellvertreterin gewählt. Sie folgt damit der aus dem Vorstand ausgeschiedenen NR Christiane Brunner in dieser Funktion. Die Öffentlichkeitsarbeiterin und Biobäuerin ist seit fünf Jahren im Vorstand der Grünen Burgenland. "In...

  • 26.06.16
Politik
Zufrieden mit der Kompromisslösung: LHStv. Johann Tschürtz und LR Norbert Darabos

Grundversorgung von Asylwerbern: Tagsatz für um 6,5 Prozent erhöht

„Lösungsorientierte“ Einigung von SPÖ und FPÖ, Kritik kommt von den Grünen EISENSTADT (uch). SPÖ und FPÖ einigten sich auf eine Erhöhung der Tagsätze der Grundversorgung für Asylwerber um 6,5 Prozent. „Das ist ein relativ hoher Anteil aus meiner Sicht“, meinte Soziallandesrat Norbert Darabos. Unter dem Höchstsatz Im Fall von unbegeleiteten Minderjährigen bedeutet das ein Steigerung von bisher 77 auf 82,5 Euro. Möglicher Höchstsatz wären 95 Euro gewesen. LHStv. Johann Tschürtz zeigte sich...

  • 10.06.16
Politik
Regina Petrik sieht die Grünen nach dem Wahlsieg von Van der Bellen gestärkt.

Burgenlands Grüne wollen „Aufwind“ nützen

Grünen-Chefin Petrik nach Van der Bellen-Wahlsieg optimistisch EISENSTADT. Der Sieg von Alexander Van der Bellen bei der Bundespräsidentenwahl habe Burgenlands Grünen „Aufwind und Rückenstärkung“ gegeben. „Diesen Schwung gilt es nun mitzunehmen“, sagt Grünen-Chefin Regina Petrik, die gleichzeitig betont, „dass dies natürlich kein Wahlsieg der Grünen ist.“ Neue Ortsgruppen Petrik ist sich zwar bewusst, dass die „nach vorwärts gewandte Politik mit Weitblick“, wie sie Van der Bellen...

  • 02.06.16
Wirtschaft
Duales Lehrsystem soll "triales" werden, fordern Regina Petrik und Wolfgang Spitzmüller.

Grüne fordern drittes "Standbein" für die Lehre

Die burgenländischen Grünen schlagen einen Umbau der beruflichen Ausbildung vor. Das duale System der Lehre (Berufsschule + Lehrbetrieb) solle zu einem "trialen" System entwickelt werden, das als drittes Standbein die Ausbildung in einer überbetrieblichen Lehrwerkstätte enthält. "Das würde eine Entlastung der Betriebe, eine breitere praktische Qualifikation der Lehrlinge und eine bessere Allgemeinbildung bedeuten", sind Landessprecherin Regina Petrik und LAbg. Wolfgang Spitzmüller...

  • 30.05.16
Politik

KOMMENTAR: Flüchtlingskrise als Chance sehen

Viel Neues war bei der Landtagsdebatte zum Thema Integration nicht zu hören. Dass unser Werte- und Rechtssystem von den Zuwanderern zu akzeptieren sei und Integration in erster Linie über das Erlernen der Sprache funktioniert, war in den vergangenen Wochen bei jeder sich bietenden Gelegenheit von Bundes- und Landespolitikern zu vernehmen. Nur wenig erfuhr man hingegen über die konkrete Umsetzung von Maßnahmen zur Integration. Wie funktioniert etwa die Organisation der Sprachkurse? Ist deren...

  • 24.05.16
Politik
In der Asylpolitik sind sich SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich und FPÖ-Klubobmann Géza Molnár einig.

Flüchtlingsdebatte: „Unser Land wird vielfältiger werden“

Das Thema „Integration von Flüchtlingen“ beschäftigte erneut den Burgenländischen Landtag. EISENSTADT (uch). Anlass für die Debatte war eine Aktuelle Stunde, die von der ÖVP beantragt wurde. Bekenntnis zu unseren Werten ÖVP-Obmann Thomas Steiner stellte klar, dass unser Wertesys-tem auch für Flüchtlinge und Asylwerber gelten muss. „Wir erwarten von den Menschen, die in Österreich Schutz suchen, Bekenntnisse zur Demokratie, zur Gleichberechtigung der Frau, zur Bildungspflicht, zur Trennung...

  • 24.05.16
Wirtschaft
Wichtigstes Thema am ersten Lehrtag: Sicherheitstraining mit Firmenchef Markus Bohrer

Petrik als Mechatronik-Lehrling

Nach ihrem Einstieg in die Berufsschule arbeitete Regina Petrik diese Woche ganz konkret in ihrem Lehrbetrieb. Dr. Markus Bohrer bot ihr in seiner Firma Lasertech Einblick in das Leben eines Mechatronik-Lehrlings. NEUSIEDL AM SEE. „Das kenn ich schon vom Heizkörperputzen zuhause“, scherzt die Grüne Landessprecherin, während sie gewissenhaft die schmalen Rillen eines Lasergerätes säubert. Die ersten Tage ihrer Lehre als Mechatronikerin verbringt Regina Petrik hauptsächlich mit...

  • 13.05.16
Lokales
Regina Petrik mit ihren SchulkollegInnen und Lehrern in der Berufsschule Mattersburg:

Petrik als Lehrling in der Berufsschule Mattersburg

MATTERSBURG. Wie angekündigt, führt Regina Petrik ihr Lehrjahr weiter – diesmal als Mechatronik-Lehrling. Zum Auftakt ihrer „Lehre“ startete die Grüne Landessprecherin vergangene Woche gleich mit dem Besuch der Berufsschule in Mattersburg. Zusammen mit einer Klasse aus 15-22-jährigen Lehrlingen – darunter nur zwei Mädchen – verbrachte sie die vergangene Woche täglich im Klassenzimmer bzw. im Labor und in der Werkstätte der Berufsschule. Petrik wollte in dieser Woche durch Gespräche mit ihren...

  • 02.05.16
Lokales
Für Bischof Zsifkovics sind neue Zäune keine Lösung des Flüchtlingsproblems.

Bischof Zsifkovics verweigert Grenzzaun auf Kirchengrund

Eisenstädter Diözesanbischof kann „aus Gewissensgründen nicht zustimmen.“ MOSCHENDORF/EISENSTADT (uch). Der in Moschendorf geplante Grenzzaun wird nicht lückenlos sein. Burgenlands Oberhirte Ägidius Zsifkovics erteilte dem Wunsch, auf kirchlichem Grund einen Zaun zu errichten, eine klare Absage. „Widerspricht dem Geist des Evangeliums“ Eine solche Maßnahme „widerspräche dem Geist des Evangeliums, der klaren Botschaft von Papst Franziskus an Europa und im Besonderen einer Diözese, die...

  • 21.04.16
Politik
Eine rege Diskussion gab es rund ums Thema Asylwerber in Bernstein.
10 Bilder

Ein Kommunikationsraum für Asylwerber in Redlschlag

Im Rahmen ihrer Bezirkstour war Landtagsabgeordnete Regina Petrik, Die Grünen, in Bernstein zu Gast. Dabei wurden neue Ideen zur Konfliktlösung mit Asylwerbern erarbeitet. BERNSTEIN/OBERWART. In den letzten Wochen war die grüne Landthagsabgeordnete Regina Petrik auf Informationstour durch alle Bezirke. Im Bezirk Oberwart war sie am 13. März in Bernstein zu Gast und sprach dort mit Gemeindevertretern. "Ziel dieser Tour durchs Burgenland ist, herauszufinden, was die Leute in den Gemeinden...

  • 22.03.16
Politik
Susanna Unger, Leni Horejschi und Regina Petrik
5 Bilder

Wie geht's mit den Flüchtlingen? Regina will's wissen

Die grüne Landtagsabgeordnete Regina Petrik suchte im GH Gibiser in Heiligenkreuz Kontakt mit der Bevölkerung und Flüchtlingshelfern, um Koordinationen auf Landesebene verbessern zu können. Es erschienen nur wenige Personen, was man auch auf die wenig nachhaltige Einladung zur Veranstaltung zurückführen mochte, doch die Anwesenden nutzten das Treffen mit der Landespolitikerin für informative Gespräche. Flüchtlinge kamen keine. Regina Petrik versuchte, Konfliktfelder und Lösungsansätze zu...

  • 19.03.16
Politik
Regina Petrik wollte bei ihrer Tour konkrete Erfahrungen, aber auch die Sorgen und Ängste der Menschen hören.

Keine Flüchtlingsproblematik in Forchtenstein

Mit Anfang März erfüllte der Bezirk Mattersburg die Quote von Asylwerbern in Grundversorgung nicht. BEZIRK. Im Bezirk sollte, geht es nach der vereinbarten Quote 393 Asylwerber untergebracht sein. Tatsächlich wurden bis Anfang März lediglich 272 Flüchtlinge aufgenommen, um 121 zu wenig. Sechs Gemeinden nicht dabei Das mag auch daran liegen, dass in Antau, Draßburg, Krensdorf, Loipersbach, Pöttelsdorf und Sigleß bis dato keine Unterkünfte zur Verfügung gestellt wurden. In Draßburg wollte...

  • 18.03.16
Lokales
Regina Petrik (l.) lud zum Flüchtlingsgespräch in den Gasthof Vlasits nach Steinbrunn.
3 Bilder

Flüchtlinge in Steinbrunn: Bürger berichten von positiven Erfahrungen, trotzdem gibt es viel zu tun

Regina Petrik (Grüne) lud zum Flüchtlingsgespräch nach Steinbrunn – 14 SteinbrunnerInnen und ein bereits anerkannter Flüchtling kamen STEINBRUNN. Regina Petrik (Grüne) lud am Mittwochabend Steinbrunns BewohnerInnen in den örtlichen Gasthof Vlasits, um über Flüchtlinge zu sprechen. 15 Menschen kamen, darunter auch Mustafa aus Afghanistan. Er hat seinen positiven Asylbescheid bereits erhalten und sich die deutsche Sprache selbst beigebracht. Einen Stock über ihm sind 30 Menschen – unter ihnen...

  • 10.03.16
Lokales

Petrik kritisiert sexuelle Übergriffe an Frauen scharf

EISENSTADT. Die Eisenstädterin Regina Petrik von den Grünen kritisiert anlässlich des internationalen Frauentages Gewalt und sexuelle Übergriffe an Frauen. "Sexuelle Übergriffe gehören im Burgenland leider immer noch zum Alltag und Frauen sehen kaum Möglichkeiten, sich dagegen zu wehren. Es muss ganz klar sein: Kein Mann darf einer Frau gegenüber gewalttätig werden", so Petrik.

  • 07.03.16
Menü

Gesprächsabend

"Regina will´s wissen: Wie geht´s mit den Flüchtlingen?" mit Grüne-Landessprecherin Regina Petrik Wann: 21.03.2016 19:00:00 Wo: Landhotel Novosel-Wagner, Ägidipl. 6, 7551 Stegersbach auf Karte anzeigen

  • 07.03.16
Menü

Gesprächsabend

"Regina will´s wissen: Wie geht´s mit den Flüchtlingen?" mit Grüne-Landessprecherin Regina Petrik Wann: 12.03.2016 17:00:00 Wo: Gasthof Gibiser, Obere Hauptstraße 10, 7561 Heiligenkreuz im Lafnitztal auf Karte anzeigen

  • 07.03.16
Politik
Die Grünen-Landessprecherin setzt ihre „Regina will’s wissen“-Tour fort.

Wie gehts mit den Flüchtlingen?

Grünen-Chefin Regina Petrik lädt im März zum Erfahrungsaustausch In den nächsten Tagen begibt sich Grünen-Landessprecherin Regina Petrik auf Tour durch das Burgenland. In ausgesuchten Gemeinden, die bereits Flüchtlingen unterbringen, lädt sie zu Gesprächsabenden. Sie will dabei erfahren, wie es den Menschen in den Gemeinden mit den Flüchtlingen geht. „Mir geht es bei diesen Veranstaltungen vor allem um einen Erfahrungsaustausch – was funktioniert gut, in welchen Bereichen gibt es Probleme?“,...

  • 07.03.16
  •  1
Politik
Grünen-Chefin Regina Petrik hat bereits die Unterstützungserklärung für Van der Bellen unterschrieben.
2 Bilder

Burgenlands Grüne unterstützen Van der Bellen

EISENSTADT (uch). „Van der Bellen ist der Partei zu nichts verpflichtet, nur den Menschen und seinem besten Wissen und Gewissen“, betont Regina Petrik die Unabhängigkeit des Präsidentschaftskandidaten, der auch auf die Unterstützung der burgenländischen Grünen zählen kann. „Eine Stimme der Vernunft“ „Ihm war es immer wichtig, Menschen miteinander zu verbinden und er ist eine Stimme der Vernunft“, so Petrik, die die Pressekonfrenz nutzte, um medienwirksam ihre Unterstützungserklärung für Van...

  • 24.02.16
Politik

Michel Reimon spricht Klartext

Regina Petrik lud den Syrien-Experten zum „Stadtgespräch“ nach Eisenstadt EISENSTADT. „Syrien und Eisenstadt“ war das Thema des ersten Stadtgesprächs, zu dem Regina Petrik in Stefans Bistro lud. Eines vorweg – im schulischen Alltag würde der Abend unter die Rubrik Themenverfehlung fallen. „Wir müssen Resultate verfehlter Politik ausbaden“ Uninteressant war der Abend deswegen aber keineswegs. Dann Mit dem EU-Parlamentarier und Syrien-Experten Michel Reimon hatte Petrik einen Kenner der...

  • 19.02.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.