Reinhard Bimashofer

Beiträge zum Thema Reinhard Bimashofer

Leute
Obmann Karl Klinar wies noch vor Konzertbeginn auf die Umzugsmöglichkeiten hin
62 Bilder

Carinthia-Chor-Konzert spontan umgezogen

MILLSTATT. Die Hoffnung, dass es beim einzigen heftigen Gewitter am Nachmittag blieb, hat sich nicht erfüllt: Kaum hatte der Carinthia Chor unter der Leitung von Bernhard Zlanabitnig die ersten Takte seines Sommerkonzerts im Stiftshof unter der Linde angestimmt, setzte erneut der Regen ein. Kurzerhand zog der Chor mit Bürgermeister Wolfgang Klinar und Kurdirektor Hellmuth Koch - beide Seeboden - und dem übrigen Ensemble sowie den erwartungsvollen Zuhörern in die Stiftskirche um. Diesmal...

  • 21.07.16
  •  1
Lokales
Bimashofers Idee: Umgedrehte Stämme tragen mit ihren Wurzeln die Terrasse
21 Bilder

Auf dem Holzweg das Traumhaus gefunden

Irene und Reinhard Bimashofer leben in Obermillstatt in einem einzigartigen Naturstammhaus. OBERMILLSTATT. Reinhard Bimashofer streichelt liebevoll den Holzbalken, während er tief einatmet. Obwohl er mit seiner Frau Irene schon seit mehr als drei Jahren das einzigartige Naturstammhaus in 950 Meter Höhe mit Blick auf den Millstätter See und das dahinter liegende Bergpanaroma bewohnt, scheint es, als wolle/könne er sein Glück noch immer nicht fassen. "Hab das falsche Haus gebaut" Der...

  • 02.03.16
  •  1
  •  5
Lokales
Josef Allmaier ist Pfarrer in Berg/Drautal
3 Bilder

Gefastet wird in verschiedenen Religionen

BEZIRK. Aschermittwoch beginnt für die Christen die Fastenzeit. Gilt dies auch für Angehörige anderer Religionsgemeinschaften? Die Fastenzeit dauert heuer vom 10. Februar bis Karsamstag, 26. März. Liturgisch endet sie jedoch bereits am Gründonnerstag vor der Messe vom letzten Abendmahl. Die Passionszeit wird im Christentum der mehrwöchige Zeitraum der Vorbereitung auf das Hochfest Ostern bezeichnet. "Weniger ist mehr" Pfarrer Josef Allmaier drückt es so aus: "Fasten bedeutet, sich frei...

  • 05.02.16
Lokales
Das Gasthaus Waldheim würde sich für ein Quartier anbieten - wurde aber abgelehnt
2 Bilder

Asylwerber: Heim im Mölltal abgelehnt

Im dritten Teil unserer Serie geht es erneut um die Flüchtlingsquote im Bezirk Spittal. BEZIRK. Die WOCHE machte sich auch in den restlichen Gemeinden im Bezirk auf die Suche nach untergebrachten Asylwerbern. Bis auf Lendorf, Mörtschach und Radenthein sind in keiner weiteren Gemeinde Asylwerber untergebracht. Anlass dazu war die Kritik vom Villacher Bürgermeister Günther Albel (SPÖ) über die europäische Flüchtlingspolitik. Er fordert, dass jeder Staat und jede Gemeinde einen Beitrag zu leisten...

  • 01.07.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.