Rettung

Beiträge zum Thema Rettung

Konzept steht: Endlich soll das Girardi-Haus in der Leonhardstraße revitalisiert werden.
4

Nach jahrelangem Hin und Her:
Girardi-Haus gerettet: Gastronomie, Museum und Proberäume sollen entstehen

Seit Jahren gibt es Diskussionen, Rettungsversuche und Gespräche rund um das Geburtshaus des Volksschauspielers Alexander Girardi in der Leonhardstraße. Nun konnte sich die Stadt mit dem Hauseigentümer Otto Roiss einigen. „Diese bedeutenden Persönlichkeiten prägten die Grazer Kulturszene wesentlich. Diese Verbundenheit möchten wir durch das Sichtbarmachen ihrer Wohn- und Wirkungsstätten unterstreichen. Das Robert-Stolz-Museum ist bereits beschlossen und wird Ende 2021 in Betrieb genommen. Nun...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Gutes tun: Der Wienerwirt kocht für Helfer und Einsatzkräfte.

Die gute Nachricht des Tages
Wienerwirt kocht für Helfer und Einsatzkräfte

"Wir helfen den Helfern" – Der Wienerwirt in der Mariatroster Straße lässt seine Aktion aus dem ersten Lockdown wieder aufleben und kocht für Grazer Baulicht-Organisationen. Helfen, wo man helfen kann. So lautet das Credo des Wienerwirts im Grazer Bezirk Mariatrost. Bereits im ersten Lockdown im Frühjahr diesen Jahres bekochte das beliebte Wirtshaus Grazer Blaulicht-Organisationen. Und lassen sie diese Aktion wieder aufleben und stellen wieder täglich Gratis-Menüs zur Verfügung. „Gerade in...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
In der neuen Notaufnahme im Einsatz: Internist Martin Semmelrock (l.) und Gesundheits- und Krankenpfleger Christoph Litscher
3

Barmherzige Brüder: Diese Notaufnahme spielt alle Stückerl

Vorteile für Patienten: Die Barmherzigen Brüder haben eine neue Notaufnahme in der Marschallgasse. Keiner will es sein, jeder kann es werden: ein medizinischer Notfall. Wenn es wirklich so weit ist, will man sich in guten Händen wissen und Gewissheit haben, die beste medizinische Versorgung zu bekommen. Dies garantiert, neben anderen steirischen Spitälern, auch das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, das letzten Mittwoch in der Marschallgasse seine neue Notaufnahme in Betrieb nahm. Zwei...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Ungewöhnliche Schiffsfahrt: Das blinde Kalb wurde per Boot wieder an Land gebracht.
4

Tierischer Einsatz
Feuerwehr Wildon rettet Menschen und blindes Kalb aus der Mur

Es waren bange Minuten in Wildon (Bezirk Leibnitz) – mit einem Happy End für alle Beteiligten. Zum Hergang des Geschehens: Eine blinde Jungkuh geriet in die Mur, eine Person, eine 32-jährige Frau sprang nach, um das Jungtier zu retten – schaffte das allerdings nicht aus eigener Kraft. Tolle Zusammenarbeit der Einsatzkräfte Daraufhin wurde eine große Rettungsaktion gestartet, die Freiwillige Feuerwehr Wildon, das Rote Kreuz Leibnitz und die Polizei konnten in einer gemeinsamen Kraftanstrengung...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Der Kaffee ist fertig: Martin Auer lädt alle Helden des Alltags auf einen Kaffee ein.
2

Martin Auer
Gratis Kaffee für Helden in Uniform

Ein Kaffee zur richtigen Zeit kann das eine oder andere kleine, aber auch große Wunder wirken. Vor allem in Stresssituationen ziehen sich viele Menschen mit ihrem liebsten Koffeingetränk zurück und verschnaufen ein paar Minuten. Und gerade in Zeiten der Coronakrise leisten viele Menschen Übermenschliches. Aus diesem Grund hat sich das Grazer Bäckereiunternehmen Martin Auer dazu entschlossen, genau diesen Helden von heute einen Kaffee zu spendieren. Eine Kleinigkeit zurückgeben Lenker von...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
In der Reitungsleitstelle in Graz gehen täglich rund 500 Notrufe aus der ganzen Steiermark ein.
2

Notrufnummern
Wenn ein Telefondienst Leben rettet

Bei den Grazer Einsatzkräften stehen auch die Telefone mit rund 1.100 „echten“ Notrufen pro Tag im Dauereinsatz. Wer in der Steiermark die 144 wählt, der landet bei der Rettungsleitstelle vom Roten Kreuz in Straßgang. 128 Mitarbeiter, 58 davon ehrenamtlich, nehmen dort täglich rund 3.600 Anrufe, darunter knapp 500 Notrufe, entgegen. Doch nicht nur mit der Notrufnummer, sondern auch mit der 141 für den ärztlichen Bereitschaftsdienst und der 14844 für den Krankentransport (siehe Liste links)...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer

Grazer Einsatzkräfte derzeit erreichbar

Die WOCHE-Redaktion hat bei den Grazer Einsatzkräften nachgefragt: Die Polizei und Rettung sind derzeit erreichbar und auch bei der Feuerwehr kommen Notrufe noch an. Technische Defekte können allerdings nicht ausgeschlossen werden. Im Notfall solle man sich an die nächstgelegene Polizeistation wenden.

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Spende: Günter Riegler (3.v.l.) übernimmt den Scheck von den Oberlandlern Klaus Weikhard, Siegfried Nagl, Michael Kohlroser. (v.l.)
2

Oberlandler spenden: Hilfe für das Stubenberghaus naht

Die Oberlandler spenden 5.000 Euro an den Alpenverein für die Renovierung des Stubenberghauses. "Das Stubenberghaus ist eine Institution und für uns Oberlandler wichtig, daher war diese Unterstützung ein Herzensprojekt", erzählen die Oberlandler Michael Kohlroser und Klaus Weikhard. Gemeinsam mit Oberlandler-Kollege und Bürgermeister Siegfried Nagl konnten sie nun einen Scheck im Wert von 5.000 Euro an Stadtrat Günter Riegler in seiner Funktion als Präsident des Alpenvereins Sektion Graz...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Zuletzt wurde öffentlich gemacht, dass der Verein "Kleine Wildtiere in großer Not" von Monika Grossmann umsiedeln muss.
2

#17 Bezirke – Geidorf. Appell: Wildtiere sollen in Graz bleiben

Nach der Förderzusage von Stadtrat Mario Eustacchio geht die Standortsuche für den Verein "Kleine Wildtiere in großer Not" weiter. Für einen Verbleib beim Hilmteich plädiert Josef Korber. Für den ehemaligen Grazer Gemeinderat und Landtagsabgeordneten steht fest: "Der aktuelle Standort ist, in Kombination mit dem Waldlehrpfad, ideal, um den Grazer Schülern die Tierwelt näherzubringen. Würde man das Rehwild, das sich ohnehin nicht an Menschen gewöhnen soll, an einem anderen Ort unterbringen,...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Ignorant: Im Bereich des Grünangers halten sich KFZ-Lenker nicht an das Halte- und Parkverbot und versperren die Zufahrt.
2

17 Bezirke – Liebenau: Kampf gegen Verkehrssünder

Bezirksvorsteher kämpft gegen Verletzungen von Halte- und Parkverboten. Die Geduld ist zu Ende, die Frustration ist groß, jetzt nimmt BV Karl Christian Kvas die Sache selbst in die Hand: Im Bereich des Grünangers wird seit Monaten das dort installierte Halte- und Parkverbot ignoriert. Zahlreiche Versuche eine Lösung mithilfe der Polizei herbeizuführen, waren kein Erfolg. "Die Polizei kann nicht ständig kontrollieren, aber die Beschwerden der Anrainer häufen sich", so Kvas, der berichtet, dass...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Stundenlanges Warten auf die Rettung, Österreichisches Rotes Kreuz, Steiermark, Graz
15 2

Stundenlanges Warten auf die Rettung!

Stundenlanges Warten auf die Rettung, ist in Graz ganz normal. In Graz gibt es einfach zu wenig Einsatzfahrzeuge und Personal. Die Rettung, sollte jeder Mensch nur für ganz dringende Notfälle anrufen.  Zwischen den Feiertagen, war eine Wartezeit von vier Stunden üblich. Die Rettung wurde schon eine Stunde früher bestellt, um ein wenig Luft zu haben und trotzdem sind wir zwei Stunden zu spät zum Termin gekommen. Immerhin gerade noch rechtzeitig, bevor die Ambulanz zugesperrt hätte. Die Dame bei...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
Rettung in Graz ist unter 144 erreichbar.
2

Notruf- und Notfallnummern in Graz

Eine Übersicht der wichtigsten Telefonnummern in Graz: Feuerwehr 122 Polizei 133 Rettung 144 Gehörlosen-Notruf: SMS an 0800 133 133 Euro Notruf 112 ÖAMTC 120 ARBÖ 123 Gasnotruf 128 Landeswarnzentrale 130 Bergrettung 140 Ärztenotdienst 141 Telefonseelsorge 142 Kindernotruf 147 Apothekennotruf 1455 Opfernotruf 0800 112112 Frauenhelpline 0800 222555 Tauchunfall (LKH) 0316/385 2803 Vergiftungsinformation 01/4064343 Krankentransport Rotes Kreuz 14844 Krankentransport Grünes Kreuz 14849...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Immer gerüstet: Für Polizei und Co. soll im Brauquartier eine Außenstelle geschaffen werden.

#17 Bezirke – Puntigam. Einsatzkräfte werden nun im Brauquartier vereint

Im Brauquartier Puntigam soll ein innovatives Projekt umgesetzt werden: Eine gemeinsame Räumlichkeit für alle Einsatzkräfte ist gerade in Planung. Polizei, Feuerwehr und Rettung soll die Möglichkeit geboten werden, in Notsituationen und bei Bedarf eine Einsatzzentrale zur Verfügung zu haben. "Der Raum wird nicht dauerhaft besetzt sein, aber allen notwendigen technischen Anforderungen gerecht sein", erklärt Bezirksvorsteher Helmuth Scheuch. Man wolle das Sicherheitsgefühl der Bewohner weiter...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Mehr Einsatzmöglichkeiten: René Gimpl und Günter Pichlbauer (r.) sind mit den Kommandofahrzeugen unterwegs.

RK mit neuer Technik unterwegs

Die Bezirksstellenleiter der Rotkreuz-Bezirke Graz-Umgebung und Graz-Stadt stellten kürzlich ein steiermarkweit einzigartiges Projekt vor: Zwei baulich idente Fahrzeuge, die Kommandofahrzeuge, sind für unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten unterwegs. Viele Möglichkeiten Um aus den Kommandofahrzeugen das Optimum herauszuholen, hat ein Team lange an einem auf Basis eines Mercedes Benz Vito geplant. Günter Pichlbauer und René Gimpl, die Bezirksstellenleiter, sind stolz auf die Einsatzfahrzeuge,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Das Rote Kreuz hat über 1.400 freiwillige Mitarbeiter.
1 4

Das Rote Kreuz in Graz: Jeden Tag und rund um die Uhr im Einsatz

24 Stunden an 365 Tagen im Jahr: So hilft das Rote Kreuz in Graz, wenn Hilfe nötig ist. „144“ – die Nummer des Roten Kreuzes rettet Leben. Die Mitarbeiter des Roten Kreuzes haben im vergangenen Jahr 113.340 Rettungseinsätze und rund 2.000 Notarzt-Einsätze im Großraum Graz durchgeführt. Die WOCHE hat sich angesehen, wie breit die Leistungspalette des Roten Kreuzes ist (siehe Grafik unten) und sprach mit Bezirksstellenleiter René Gimpl über die Arbeit des Roten Kreuzes. Notfall vor Routine...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller

Lexikon des unnützen Wissens: Rettung hat Vorrang vor Feuerwehr

Was passiert, wenn ein Rettungsfahrzeug, ein Feuerwehrfahrzeug und ein Fahrzeug der Polizei aufeinander treffen? Genauer gesagt: Wer hat Vorrang? Laut § 126 der Straßenverkehrsordnung darf die Rettung als erste fahren, dann die Feuerwehr und erst dann die Polizei. Stichwort Straßenverkehrsordnung: Laut dieser müssen auch Rettungsfahrzeuge einen Verbandskasten mitführen ... Ordnung muss sein - auch in den USA: So ist es Männern im US-Bundesstaat New Jersey während der Fischfang-Saison untersagt,...

  • Stmk
  • Graz
  • Dieter Demmelmair
Tatütata, die Rettung ist da: "virtEBA" soll den Rettungsweg verkürzen.
2

Mit neuer App auf schnellstem Weg ins Krankenhaus

Das neue System "virtEBA" soll den Weg vom Krankenwagen bis ins Spital effizient beschleunigen. Im Notfall zählt jede Sekunde: Die webbasierte IT-Applikation "virtEBA" (virtuelles EBA) soll die Fahrt im Rettungswagen bis zum Krankenhaus verkürzen. Rettungssanitäter wissen dadurch bereits am Beginn der Fahrt, ob das Zielkrankenhaus aufnahmefähig ist, die Aufnahmeeinheit im Spital kennt bereits die Patientendaten und Art der Erkrankung. Das System kommt aus Deutschland und wurde von...

  • Stmk
  • Graz
  • Verena Schaupp
Auf weiter Jahrzehnte gute Partnerschaft: Chr. Holzer, S. Weinkogl, Chr. Widakovich, F. Titschenbacher, J. Hörzer

Wie eine aussterbende Rinderrasse gerettet wurde

Durch eine Kooperation von Tann Graz, Spar und dem Verein der Murbodnerzüchter konnte der Rinderbestand dieser Rasse wieder erhöht werden. Noch vor 70 Jahren gab es österreichweit rund 270.000 Murbodnerrinder. In den Folgejahren sank der Bestand dieser Traditionsrasse extrem stark, 1995 gab es etwa nur mehr 500 Tiere. Um dem völligen Aussterben entgegenzuwirken, schlossen sich im Jahr 2007 die Tann Graz, der fleischverarbeitende Betrieb von Spar, und der Verein der Murbodnerzüchter zu einer...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
1 1 2

Polizei und Rettung - Einsatz im UKH Graz

Vergangenes Wochenende wurde im UKH Graz ein offenbar betrunkener und sehr aggressiver Afrikaner eingeliefert. Begleitet wurde er von zwei Polizistinnen und drei Sanitätern, man konnte den Patienten schon von weitem hören, er schrie: "nirgendwo wird mir geholfen, scheiß Österreich". Aufgrund seiner Ungeduld und seines zunehmend aggressiveren auftreten wurde er von den Rettungskräften gleich in den Untersuchungsraum gefahren und dort SOFORT behandelt. Andere warten zu diesem Zeitpunkt bereits...

  • Stmk
  • Graz
  • Nizad Karlswedl
Schirnhofer soll gerettet werden!
2

Schirnhofer: Christgewerkschaft macht für Rettung des steirischen Traditionsbetriebs mobil

Franz Gosch (FCG): Oststeirischer Traditionsbetrieb Schirnhofer muss gerettet werden!" "Der oststeirische Fleischverarbeiter Schirnhofer ist ein Vorzeigebetrieb für Nachhaltigkeit und Regionalität. Die 270 Beschäftigten liefern hervorragende Qualität und das Unternehmen ist ein wertvoller Partner der regionalen Wirtschaft und Landwirtschaft." So argumentieren ÖAAB und die Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) und fordern einen Rettungsplan für das Traditionsunternehmen, sowie soziale...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Der Konvoi der Europa Ambulance vor der Abfahrt.
13

Freiwillige fuhren in das Flutgebiet

Nach der Einsatz- und Hochseilübung der Europa-Ambulance-Austria am Schwarzlsee ging es für die Freiwilligen nach Bosnien und Serbien weiter, wo sie den Flutopfern Wasser, Lebensmittel, Hygieneartikeln und Kleidung helfen. Nun wird eine zweite Ladung Hilfsmittel organisiert. Wo: Europa Ambulance, Remschnigg, 8454 Arnfels auf Karte anzeigen

  • Stmk
  • Graz
  • Viktor Sator
22

Das war die Einsatzübung und Hochseilschulung der Europa-Ambulance.

Steiermark / Europa Die große Einsatz- und Hochseilübung der Europa-Ambulance Austria fand am vergangenen Samstag in Unterpremstätten im Stunt.at Adrenalinpark statt und war für einige Beteiligte eine große Herausforderung. Ziel der Übung war die Eigensicherung in schwierigem Gelände mittels Seil, die Bergung und die Übernahme von Verletzten von einer Seilbergung. Geübt wurde im Team gemeinsam mit den ausgebildeten Guides von Stunt.at rund um Christian Löschnigg. Des Weiteren konnte der...

  • Stmk
  • Graz
  • Viktor Sator
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.