Rettung

Beiträge zum Thema Rettung

Zistersdorfs Rot-Kreuz-Chef Bernhard Seidl informiert über den neuen Standort.

Rotes Kreuz NÖ
Hohenau wird Rot-Kreuz-Standort

HOHENAU. Für die medizinische Versorgung des nordöstlichsten Fleckens Österreichs ist es ein großer Gewinn: Hohenau wird Rot-Kreuz-Standortgemeinde. Die Ortsstelle selbst existiert schon seit Jahrzehnten, allerdings wird sie nicht rund um die Uhr und ausschließlich von Freiwilligen besetzt, die Fahrzeuge sind vor den jeweiligen Häusern geparkt, die Ehrenamtlichen in Bereitschaft. Im Rahmen des neuen Rettungsdienstvertrages des NÖ Roten Kreuzes wurde nun für die Zukunft ein fixer Stützpunkt in...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
3

Wildtiere
Drei Igel-Waisenbabys gerettet

WOLKERSDORF/HARINGSEE. Zunächst dachten sich die Anrainer noch nichts, als sie in ihrem Garten in Wolkersdorf vorige Woche drei winzige Igelbabys ohne Elterntiere sahen. Als die Babys jedoch am nächsten Tag immer noch allein waren und noch dazu jämmerliche Laute von sich gaben, bargen sie sie und brachten sie in die von VIER PFOTEN geführte Eulen- und Greifvogelstation Haringsee (EGS). „Da in unmittelbarer Nähe gerade ein Igel überfahren worden war, vermuten wir, dass das die Mutter der Kleinen...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner

Verkehrsunfall
Unfall auf B 46 kurz vor Mistelbach

MISTELBACH. Aktuell ist die Feuerwehr auf der B 46, der neuen Umfahrung, von Siebenhirten kommend in Richtung Mistelbach im Einsatz. Eine Frau ist mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen. Rettung und Polizei sind ebenfalls vor Ort. Die Lenkerin konnte sich aus dem schwer beschädigten Fahrzeug befreien. Es kommt zu kurzen Verzögerungen.

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
1

Feuerwehreinsatz
Rettung aus Turmzimmer im Schloss Niederleis

NIEDERLEIS. Wegen eines medizinischen Notfalls musste die Niederleiser und Mistelbacher Feuerwehr aktiv werden. Es galt die in Not geratene Person aus dem Turm des Schlosses gerettet werden. Rettungsdienst und ein Notarzt-Team waren bereits vor Ort und führten die medizinische Erstversorgung durch. Die enge Wendeltreppe machte einen Abtransport innerhalb des Hauses unmöglich, weshalb die Feuerwehr von außen die Drehleiter zum Turmfenster in rund 15 Meter Höhe ausfuhr.

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner

Feuerwehreinsatz
Feuerwehr muss Patientin aus Haus befreien

MISTELBACH. Am 20.11. morgens wollte die Rettung eine Frau in der Bahnzeile versorgen. Da diese aber nicht auf das Läuten und Klopfen reagierte, wurde die Mistelbacher Feuerwehr zu Hilfe gerufen. Diese stieg mit Hilfe einer Strickleiter durch ein offenes Fenster im Obergeschoss ein und öffnete den Rettungskräften die Hautüre von innen.

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Manfred Schulz, Martin Eichtinger, Karl Wilfing und Kurt Hackl.

144: Jetzt kommt die Notruf-App

9459 Notrufe wurden vergangenes Jahr im Bezirk Mistelbach abgesetzt BEZIRK MISTELBACH. Rund 4.500 Anrufe gehen täglich beim Notruf NÖ ein und werden von 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgewickelt. „Notruf NÖ ist die erste Anlaufstelle für medizinische Notfälle und überzeugt mit hoher Professionalität und Kompetenz. Aber auch ein gutes Notfallsystem muss laufend optimiert werden. Daher wollen wir - auch im Rahmen unserer Digitalisierungsoffensive - modernste Technologien einsetzen, um...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Feature Feuerwehr, Feuerwehrauto, dunkle Wolken, Einsatz, Unwetter,  Freiwillige Feuerwehr, Blaulicht
Helfer, Einsatzorganisationen, Ehrenamt
Foto: Franz Neumayr   11.2.2009

Frau in Wohnung eingeschlossen

MISTELBACH. Die Mistelbacher Florianis mussten gestern eine Frau aus einer misslichen Lage befreien. Die Eingangstür zu ihrer Wohnung ließ sich nicht mehr öffnen und sie war eingeschlossen. Über ein Fenster gelangten die Retter in die Wohnung. Das Türblatt wurde von innen ausgebaut, das Türschloss provisorisch gerichtet und das Türblatt wieder eingebaut.

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Die Profisanis Mario Sinnreich und Bernhard Schmelzer zeigten den Feuerleuten Dominik Schramek, Daniel Knauer, Erika Huber, Manfred Kornek, Johann Pausch, Michael Vock, Christof Prukner, Christian Tatzber, , Marina Kornek, Josef Tatzber, Thomas Bauer, Marcel Klampfl wie das Spineboard professionel und patientenschonend zum Einsatz kommt.

Schonende Rettung mit dem Spineboard

EBERSDORF AN DER ZAYA (03.11.2017) - Am 03.11.2017 fand die sachkundige Einschulung der Feuerwehrmitglieder im Umgang mit dem Spineboard statt. Kommandant Michael Vock freute sich dafür zwei Profis vom Roten Kreuz Mistelbach - die Notfallsanitäter Mario Sinnreich und Bernhard Schmelzer - begrüßen zu dürfen. Nach kurzem Vortrag ging es ans Werk: Die richtige Aufnahme einer verletzten Person auf das Spineboard, die Sicherung mittelts Gurtsystem und am Ende die Königsdisziplin - die Rettung von...

  • Mistelbach
  • Christoph Herbst
Lukas Lippert und Stefanie Pöttinger beim zeichnen der Lagekarte.
2

Rot Kreuz Bezirkskommando übt für den Ernstfall

„Hochwasserkatastrophe im Land um Laa“ war die Übungsannahme für ein mehrstündiges Planspiel an der Bezirksstelle beim Roten Kreuz Mistelbach. Einen spannenden und arbeitsreichen Sonntag erlebten die Mitglieder des Bezirkskommandos des Roten Kreuzes, die sich für ein Planspiel auf der Bezirksstelle Mistelbach versammelten. Aufgabe war es, einen Stab zu bilden, den großen Lehrsaal entsprechend auszurüsten und einen fiktiven Einsatz abzuwickeln. Im Großschadens- und Katastrophenfall bildet das...

  • Mistelbach
  • Patrick Wolfram
Zu jeder Tages- und Jahreszeit sind die ehrenamtlichen Mitglieder der Rettungshunde NÖ bereit sich mit ihren Hunden sofort auf den Weg zum Einsatzort zu begeben. Durch Trainings mit anderen Organisationen wie der Wasserrettung, bereiten sie sich optimal auf alle Notfälle vor
2 7

Die Rettungshunde Niederösterreich blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück

Kurse, Kooperationen und intensive Einsätze - die Rettungshunde Niederösterreich blicken zufrieden auf das vergangene Jahr zurück und haben auch für 2017 einiges geplant Plötzlich tönt schrill der Alarm. Der Hund spitzt die Ohren und beobachtet die Reaktion seines Menschen. Beide sind bereit, bereit für ihren Einsatz als Rettungshunde-Team. 55 Mal sind die Mitglieder der Rettungshunde Niederösterreich im Vorjahr ausgerückt um vermisste Personen zu suchen. Ein ereignisreiches, zeitintensives...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
"Die rasche und kostenlose psychosoziale Betreuung  Krisensituationen führt Betroffene nach plötzlichen Schicksalsschlägen wieder zurück ins Leben." betont LH-Stv. Johanna Mikl-Leitner die Wichtigkeit des AKUTteam Niederösterreich
3

"Schmerz und Trauer können wir den Betroffenen nicht abnehmen" - Das AKUTteam Niederösterreich über die Herausforderungen der psychosozialen Betreuung

Das AKUTteam Niederösterreich bietet, in Zusammenarbeit mit den Rettungsorganisationen, kostenlose und rasche psychosoziale Betreuung für Menschen in Krisensituationen. Mit der Integration in den Notruf NÖ konnte dieser Dienst langfristig abgesichert werden. Plötzliche Todesfälle, akute Krisen oder Schicksalsschläge - um Zeiten der Trauer zu überstehen benötigt man Zeit, Halt und oftmals professionelle Unterstützung. "Wenn die Psyche betroffen ist, ist die Notfallrettung nicht die optimale...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer

Lebensrettung in Schrattenberg: Bergung aus einem Weinbottich

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurde die Mannschaft des Roten Kreuzes Poysdorf gerufen. Eine 84-jährige Frau aus Schrattenberg legte während Gartenarbeiten eine Pause ein und wollte sich zum Ausruhen auf einen eingegrabenen Weinbottich setzen, der mit Nut und Federbrettern abgedeckt war. Das Holz gab nach und die Frau fiel plötzlich rücklings in das mit Wasser gefüllte, ca. 90 cm tiefe Bassin. Bewegungsunfähig und mit starken Schmerzen im Rücken fand sie ihr Gatte der mittels Notruf 144...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Dir. Gesundheits- und Krankenpflegeschule Mistelbach Johannes Rieder, David Winter, Sophia Westphal und Landesrat Karl Wilfing mit Weißwein-Reben als kleinem Dankeschön.

Landesrat Karl Wilfing bedankt sich bei ersthelfenden Pflegeschülern

Vor kurzem wurden deutsche Krankenpflegeschüler, die zur Zeit im Landesklinikum Mistelbach ein Praktikum absolvieren, Zeugen des Unfalls einer Radfahrerin auf dem Jakobsweg im Gemeindegebiet von Poysdorf. Die drei Schüler Corinna Thoma, David Winter und Sophie Westphal reagierten ohne zu zögern und leisteten sofort professionell Erste Hilfe. Für die Drei war diese Hilfsaktion nichts Besonderes, da sie es als Selbstverständlich ansehen, anderen in Not zu helfen. Landesrat Karl Wilfing sieht das...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Sieger waren alle!
5

Kampf der Blaulichter

Am 14. April fand wieder das alljährliche Blaulichtturnier auf der Stocksportanlage Mistelbach statt. Die Polizei, die Feuerwehr, die Rettung und ein Promiteam kämpften hart, aber fair. Das Promiteam unter der Führung von Ex-Postenkommandant Reiskopf und Feuerwehrkommandant Grum hielt sich nobel zurück und belegte in der Endabrechnung den 4. Platz. Die Feuerwehr kämpfte hart und landete schlußendlich auf Platz 3. Die Polizei zeigt, dass sie auch auf der Stockbahn scharf und präzise schießen...

  • Mistelbach
  • Manfred Platschka
1 5

Biber aus Kläranlage-Becken in Asparn gerettet

Mitarbeiter der EGS Haringsee und der Kläranlage in Gemeinschaftsaktion Aus eigener Kraft wäre er nicht mehr rausgekommen – jener Biber, der gestern im Überlaufbecken der Kläranlage in Asparn an der Zaya gelandet ist. Verantwortungsbewusste Mitarbeiter der Kläranlage riefen daher die von VIER PFOTEN unterstützte Eulen- und Greifvogelstation Haringsee (EGS) an, die sich auch mit Rettungen von kleinen Wildtieren einen Namen gemacht hat. Das EGS-Team um Leiter Dr. Hans Frey machte sich auch gleich...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Nach einer interessanten Ausbildungseinheit auf dem Bauernhof des Feuerwehrmannes Josef Maier in Wilfersdorf ....

Feuerwehr übte Personenrettung aus Landmaschinen

WILFERSDORF (7.11.2015) - Am vergangenen Samstag fand die Schulung der Sachbearbeiter des Feuerwehrmedizinischen Dienstes des Abschnittes Mistelbach in Wilfersdorf statt. Auf dem landwirtschaftlichen Anwesen von Feuerwehrmann Josef Maier konnte die Rettung von verunfallten Personen von landwirtschaftlichen Geräten geübt werden. Die Feuerwehrleute mussten eine verletzte Person zunächst mit der Schaufeltrage danach mit dem Spineboard aus einem Mähdrescher und einem Traktor retten. Danach wurde...

  • Mistelbach
  • Christoph Herbst
2

Wahl der Ortsstellenleitung des Roten Kreuzes in Poysdorf

Neuer Ortsstellenleiter und neuer Stellvertreter Von den anwesenden Mitgliedern der RK Ortsstelle Poysdorf aus den Leistungsbereichen "Rettungs- und Krankentransport", "Krisenintervention" sowie der "Rettungshundestaffel" wurde der von der aktuellen Ortsstellenleitung aufgestellte Wahlvorschlag bestätigt. Somit sind folgende Personen für die nächste Funktionsperiode von fünf Jahren in der neuen Leitung vertreten: Michael Edlinger und Helmut Kraus (Ortsstellenleiter und Stellvertreter), Kevin...

  • Mistelbach
  • Ilse Reitner
Symbolbild: Menschenrettung mit Atemschutzgeräten

Feuerwehreinsatz: Menschenrettung bei CO Austritt in Mistelbach

MISTELBACH (09.01.2015) – Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mistelbach wurden kurz vor Mitternacht zu einer Menschenrettung nach einem „Gasaustritt in einer Wohnung“ gerufen. Da nach der kurz vorher abgeschlossenen Autobusbergung auf der B7 noch Feuerwehrleute im Feuerwehrhaus waren, konnte ohne Zeitverzögerung mit dem Rüstlöschfahrzeug ausgerückt werden. Am Einsatzort waren schon Sanitäter des Roten Kreuzes Mistelbach sowie Polizisten und infomierten die eintreffenden Einsatzkräfte der...

  • Mistelbach
  • Christoph Herbst
5 8

Tödlicher Unfall: Pkw gegen Rad

Bericht und Fotos: Einsatzdoku.at Am 23.07.2014, gegen 15.50 Uhr lenkte ein 64-jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen sein Rennrad im Gemeindegebiet von 2640 Köttlach, auf der Triester Bundesstraße (B17) in Richtung Neunkirchen. Zur gleichen Zeit lenkte eine 19-jährige einen PKW unmittelbar hinter dem Radfahrer. Vermutlich aus Unachtsamkeit erfasste sie den vorschriftsmäßig am rechten Fahrbahnrand fahrenden Radfahrer und stieß ihn zu Boden. Der Mann wurde über den Pkw geschleudert und blieb in...

  • Amstetten
  • Peter Zezula
1 1

Der österreichische Rettungsdienst ist reformbedürftig

Die parlamentarische Bürgerinitiative PRO Rettungsdienst Österreich setzt sich für bessere Ausbildung ein und schlägt Verbesserungen vor. In Österreich ist die Ausbildung zwar gut, aber Im internationalen Vergleich kürzer und weniger intensiv. Verschiedene Rettungsorganisationen in den Bundesländern bieten die Ausbildung für Notkompetenzen trotz Bundesgesetz nicht an. Beispielsweise anerkennt das Burgenland keine Notfallkompetenzen. Diese können von Notfallsanitätern in Theorie und...

  • Mistelbach
  • Ilse Reitner
V.l.:  Präs. Willi Sauer, Rotes Kreuz NÖ, Mag. Wolfgang Sobotka, Landeshauptmann-Stellvertreter und NÖGUS Vorsitzender
Vize-Präs. Otto Kernstock, Samariterbund NÖ

Niederösterreich ist ein Land der Freiwilligen

2,3 Millionen unentgeltliche Arbeitsstunden Das Rettungswesen ist eine tragende Säule unseres Gesundheitssystems. 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr setzen sich Organisationen wie das Rote Kreuz, der Samariterbund oder die Johanniter für jene Menschen ein, die Hilfe benötigen. Die dabei erbrachten Leistungen sind zum großen Teil nur durch die ehrenamtliche Arbeit der zahlreichen Freiwilligen in Niederösterreich möglich. „Niederösterreich ist ein „Land der Freiwilligen“....

  • Amstetten
  • Peter Zezula
Hinweis der ASFINAG: Die Missachtung der Rettungsgasse ist kein Kavaliersdelikt.

Es krankt bei der Rettungsgasse

In der Mehrheit der Fälle klappt die Rettungsgasse gut. Beim richtigen Zeitpunkt hapert es aber. BEZIRK. Gut zwei Jahre nach Einführung der Rettungsgasse sind die Einsatzorganisationen zufrieden. Das ergaben zahlreiche Untersuchungen, die anlässlich einer Evaluierung durchgeführt wurden. Noch nicht in allen Köpfen Rotes-Kreuz-Bezirksstellenleiter Klaus Schütz begrüßt die Einführung der Rettungsgasse sehr. Er spricht von einer sehr guten Einführung, weist allerdings darauf hin, dass es sich die...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Für die Feuerwehren ein belastender Einsatz, die Rettung einer verunfallten Person aus einem Gärgaskeller!
5

Feuerwehr warnt vor dem gefährlichen Gärgas

Bez. Mistelbach (05.10.2013) - Die Winzerinnen und Winzer Niederösterreichs sind rund um die Uhr im Einsatz. Genau gesagt, im Ernte- bzw. Leseeinsatz. Die letzten Weintrauben werden zur weiteren Verarbeitung in die Weinkellereien gebracht, der Most zur Gärung in die Fässer abgefüllt. Gerade in dieser Zeit lauert eine unsichtbare Gefahr in den Weinkellern. Das Gärgas, ein Nebenprodukt der Gärung von Maischen, Most aber auch Futtermitteln, ist ein Gemisch aus verschiedenen Gasen. Hauptbestandteil...

  • Mistelbach
  • Christoph Herbst
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.