Rettung

Beiträge zum Thema Rettung

„Sei g’scheit“-Lokalaugenschein bei der Eisenbahnkreuzung beim Bahnhof Alpenbahnhof: Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek.
7

NÖ Bahnen
Neue Kampagne für mehr Sicherheit an Eisenbahnkreuzungen

195 Unfälle verzeichnet man auf Bahnübergängen zwischen den Jahren 2010 und 2019: Jetzt soll eine Kampagne mehr Aufmerksamkeit bringen. NÖ. „Sei g’scheit. Nimm dir Zeit. Am Bahnübergang.“ So lautet das Motto der neuen breit angelegten Kampagne der Niederösterreich Bahnen, die nachhaltig für mehr Sicherheit an Eisenbahnkreuzungen sorgen soll. „Wir wissen noch aus dem Führerschein-Unterricht: Überall dort, wo Schienen die Straße kreuzen, gelten besondere Spielregeln. Im hektischen Alltag oder...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
First Responder Christoph Kugler und Marcel Pfaffenlehner mit Julian Geyersberg (Mitte) und Familie.

Fischamender First Responder retten jungen Mann

FISCHAMEND. Das war knapp! Als Julian Geyersberg vor kurzem an einem warmen Sommertag plötzlich unter Atemnot litt, seine Haut sich binnen Sekunden rot färbte und der 20-jährige Fischamender zusätzlich einen schweren Juckreiz bekam, zögerten seine Eltern keine Sekunde. Sie alarmierten die Rettung, deren Mitarbeiter umgehend die Fischamender First Responder als Ersthelfer zum Notfalleinsatzort schickten. Symptome wurden gelindertNur drei Minuten nach dem Telefonat war die First-Responder-Truppe...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
1 9

Tragischer Unfall bei Reisenberg fordert zwei Todesopfer

REISENBERG (les). Zu einem furchtbaren Verkehrsunfall kam es am Nachmittag des 23. Juni auf der LH161 zwischen Reisenberg und Gramatneusiedl. Zwei Fahrzeuge kollidiertenAm Weg von Gramatneusiedl nach Reisenberg kam ein Fahrzeuglenker auf regennasser Fahrbahn mit seinem Pkw ins Schleudern und erfasste das entgegenkommende Auto einer jungen Reisenbergerin. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden und sie kamen völlig deformiert auf bzw. neben der Fahrbahn zum Stillstand. Nachkommende...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Carmen Huber und Martin Muttenthaler müssen bei diesem nachgestellten Notfall die richtigen Entscheidungen treffen.
1

Einen Tag lang leben retten in Wien-Simmering

In der neuen Schulstation in Simmering proben die Sanitäter der Wiener Rettung den Ernstfall als Lebensretter. von Sebastian Schreieck SIMMERING. Zwischen 700 und 800 Mal täglich wird ein Rettungswagen der Wiener Berufsrettung zu einem Einsatz gerufen. Zum Glück geht es nur selten um Leben und Tod. „Wir Sanitäter müssen in Wien etwa sechs- bis zehnmal pro Jahr eine Wiederbelebung durchführen“, so Martin Muttenthaler, der mit seiner Kollegin Carmen Huber ein Team bildet. Damit in einem solchen...

  • Wien
  • Simmering
  • Karl Pufler
14 15 6

Rettung in letzter Sekunde

Heute bin ich mit dem Auto gefahren und am rechten Strassenrand saß ein Vogel. Ich dachte zuerst an eine Krähe. Plötzlich setzte der Vogel an zum fliegen aber leider nicht Richtung Feld, sondern Richtung mein Auto. Ich habe zwar gespürt das ich ihn erwischt habe, habe ihn aber nicht mehr gesehen. Bei der nächsten Gelegenheit bin ich stehen geblieben und habe nachgeschaut. Da sah ich, daß ich quasi einen blinden Passagier hatte, einen Bussard. Aber er hatte sich keine bequeme Mitfahrgelegenheit...

  • Schwechat
  • Silvia Himberger
Zu jeder Tages- und Jahreszeit sind die ehrenamtlichen Mitglieder der Rettungshunde NÖ bereit sich mit ihren Hunden sofort auf den Weg zum Einsatzort zu begeben. Durch Trainings mit anderen Organisationen wie der Wasserrettung, bereiten sie sich optimal auf alle Notfälle vor
2 7

Die Rettungshunde Niederösterreich blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück

Kurse, Kooperationen und intensive Einsätze - die Rettungshunde Niederösterreich blicken zufrieden auf das vergangene Jahr zurück und haben auch für 2017 einiges geplant Plötzlich tönt schrill der Alarm. Der Hund spitzt die Ohren und beobachtet die Reaktion seines Menschen. Beide sind bereit, bereit für ihren Einsatz als Rettungshunde-Team. 55 Mal sind die Mitglieder der Rettungshunde Niederösterreich im Vorjahr ausgerückt um vermisste Personen zu suchen. Ein ereignisreiches, zeitintensives...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
"Die rasche und kostenlose psychosoziale Betreuung  Krisensituationen führt Betroffene nach plötzlichen Schicksalsschlägen wieder zurück ins Leben." betont LH-Stv. Johanna Mikl-Leitner die Wichtigkeit des AKUTteam Niederösterreich
3

"Schmerz und Trauer können wir den Betroffenen nicht abnehmen" - Das AKUTteam Niederösterreich über die Herausforderungen der psychosozialen Betreuung

Das AKUTteam Niederösterreich bietet, in Zusammenarbeit mit den Rettungsorganisationen, kostenlose und rasche psychosoziale Betreuung für Menschen in Krisensituationen. Mit der Integration in den Notruf NÖ konnte dieser Dienst langfristig abgesichert werden. Plötzliche Todesfälle, akute Krisen oder Schicksalsschläge - um Zeiten der Trauer zu überstehen benötigt man Zeit, Halt und oftmals professionelle Unterstützung. "Wenn die Psyche betroffen ist, ist die Notfallrettung nicht die optimale...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Rettungsfahrten nach und von Baden bzw. Wiener Neustadt dauern künftig drei Mal so lang. Schwechat protestiert.
1

Bei Herzinfarkt auf nach Wr. Neustadt?

Unfallopfer nach Baden: Kritik an "langen Wegen" in Spitäler für Schwechater, Kliniken kontern. Nach der FPÖ schlagen jetzt auch SPÖ und Grüne Alarm um die Gesundheitsversorgung im Raum Schwechat. Grund: Im bisher zuständigen Krankenhaus Mödling sollen Abteilungen geschlossen werden. Laut SP-Bürgermeisterin Karin Baier soll etwa die Chirurgie von Mödling nach Baden verlegt werden. „Es ist auch geplant, die Kardiologische Abteilung und die Herzkatheter-Abteilung von Mödling nach Wiener Neustadt...

  • Schwechat
  • Tom Klinger
Gerade noch rechtzeitig
17 27 2

Rettung in letzter Sekunde

Als ich diese Hummel aus dem Wasser holte, fürchtete ich, dass es schon zu spät für sie sei. Nach einer Viertelstunde sah ich wieder nach ihr, als sie sich plötzlich bewegte. Es hatte sehr lange gedauert, bis sie auf unsicheren Beinchen zu krabbeln begann. Ich setzte sie auf eine Blüte, wo sie noch eine Zeit lang verharrte und dann wegflog. Wo: Cholerasiedlung, Gramatneusiedl, 2440 Gramatneusiedl auf Karte anzeigen

  • Schwechat
  • Poldi Lembcke
5 8

Tödlicher Unfall: Pkw gegen Rad

Bericht und Fotos: Einsatzdoku.at Am 23.07.2014, gegen 15.50 Uhr lenkte ein 64-jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen sein Rennrad im Gemeindegebiet von 2640 Köttlach, auf der Triester Bundesstraße (B17) in Richtung Neunkirchen. Zur gleichen Zeit lenkte eine 19-jährige einen PKW unmittelbar hinter dem Radfahrer. Vermutlich aus Unachtsamkeit erfasste sie den vorschriftsmäßig am rechten Fahrbahnrand fahrenden Radfahrer und stieß ihn zu Boden. Der Mann wurde über den Pkw geschleudert und blieb in...

  • Amstetten
  • Peter Zezula
V.l.:  Präs. Willi Sauer, Rotes Kreuz NÖ, Mag. Wolfgang Sobotka, Landeshauptmann-Stellvertreter und NÖGUS Vorsitzender
Vize-Präs. Otto Kernstock, Samariterbund NÖ

Niederösterreich ist ein Land der Freiwilligen

2,3 Millionen unentgeltliche Arbeitsstunden Das Rettungswesen ist eine tragende Säule unseres Gesundheitssystems. 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr setzen sich Organisationen wie das Rote Kreuz, der Samariterbund oder die Johanniter für jene Menschen ein, die Hilfe benötigen. Die dabei erbrachten Leistungen sind zum großen Teil nur durch die ehrenamtliche Arbeit der zahlreichen Freiwilligen in Niederösterreich möglich. „Niederösterreich ist ein „Land der Freiwilligen“....

  • Amstetten
  • Peter Zezula
Schlechte oder gar keine Wartung für manche Fahrzeuge und medizinische Geräte wird dem Grünen Kreuz vorgeworfen.
2

Teils üble Diagnose für Rettungswagen

Laut Mitarbeitern des Grünen Kreuz sollen Fahgrzeuge und Ausrüstung in teils miserbalem Zustand sein. Wir sind froh, dass wir sie haben. Aber nicht alle Patienten scheinen so sicher unterwegs zu sein, wenn sie in einem Rettungswagen vom Grünen Kreuz transportiert werden. In der in Leopoldsdorf beheimateten Einrichtung herrscht Unzufriedenheit bei den Mitarbeitern. Sanitäter legen Werkstätten-Prüfberichte von Rettungswagen vor, die nur so strotzen vor lauter Mängeln. Am Beispiel eines "Pickerls"...

  • Schwechat
  • Tom Klinger

Kritik an langen Rettungsfahrten

FP will eigene Tagesklinik für Schwechat, Land blockt jedoch ab. Der besonders rasante Anstieg des Bevölkerungswachstums in der Region Schwechat wird laut dem Schwechater FP-Stadtrat Helmut Jakl auch Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung haben. Schwechat weist im Vergleich zum Jahr 2003 fast 9 Prozent mehr Einwohner aus, Gramatneusiedl sogar plus 33,1 Prozent. Mit 31, 8 Prozent liegt Leopoldsdorf NÖ-weit ebenfalls im Spitzenfeld. Himberg weist einen Sprung von 5517 Einwohnern auf 6869 aus,...

  • Schwechat
  • Tom Klinger
Rettung in letzter Sekunde: Die Bienen wurden auf Boote verladen.
2

Hilfe für Bienen in Not

Während die Menschen die Flutschäden beseitigen, durften Bienen ein neues Zuhause beziehen. Während des Hochwassers flüchten die Tiere der Au über den Damm in nicht überflutete Gebiete. Seit 2006 steht in der Mannswörther Au auch eine Aufschüttung im Ausmaß von rund 70 mal 70 Meter auf eine Höhe von etwa zwei Metern zur Verfügung, worauf sich die Tiere zurückziehen können. Zuflucht gewährt Schwechat jetzt Tieren, die im Donaugebiet um Kritzendorf in höchste Bedrängnis geraten sind: den Bienen....

  • Schwechat
  • Peter Zezula

GS Mag. Lukas Mandl und Bgm. Mag. Thomas Ram besuchen Rettungsstation!

Landtagsabgeordneter Lukas Mandl war letzte Woche auf Einladung von Bürgermeister Thomas Ram zu Besuch in Fischamend. Auf dem Programm stand neben grundsätzlichen Gesprächen und eines Hortbesuchs auch die Visite der Rot-Kreuzstation. Die Verbesserung des Rettungswesens in Fischamend und der Region ist für Mandl und Ram ein großes Anliegen. Gemeinsam kämpfen beide für einen eigenen Rettungswagen in Fischamend. Die Verbesserung der Notversorgung in der Region und das derzeitige First Responder...

  • Schwechat
  • Stadtgemeinde Fischamend

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.