Richard Götz

Beiträge zum Thema Richard Götz

Vertreter der Grünen im Bezirk Kufstein und Projektverantwortliche trafen sich in Mariastein am Moosbach. Das leadergeförderte Projekt rund um einen Spazierweg ist nicht unumstritten.
  9

Begehung
Neuer Spazierweg in Angerberg und Mariastein entzweit

Grüne werfen Projektverantwortlichen bei neuem Moosbachweg Zerstörung des Feuchtbiotops vor. Gemeinde und Projektvertreter sagen indes, dass man mit der Renaturierung das Gewässer "besser" macht. Der Weg solle den Menschen die Natur näher bringen.  MARIASTEIN, ANGERBERG (bfl). Ein neuer Spazierweg am Moosbach sorgt derzeit in Mariastein und Angerberg für Diskussionen. Es sind im Grunde genommen zwei Ansichten, die hier aufeinanderprallen. Vertreter der Grünen im Bezirk Kufstein trafen am...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der Wörgler Gemeinderat Richard Götz gibt sich wenig überrascht, dass man sich scheinbar über die Bauverordnung hinweggesetzt habe.
  2

Wörgler Grüne
Wörgler Townhouse trägt aufgemaltes Grün statt richtiger Fassadenbepflanzung

Am Wörgler "Townhouse" sei eine Fassadenbepflanzung nicht möglich, also werden grüne Pflanzen aufgemalt. Gemeinderat Richard Götz empfindet dies als Hohn und zeigte sich aber gleichzeitig wenig überrascht, dass man sich über die Bauvorgaben der Wörgler Gemeinde hinweggesetzt habe.  WÖRGL (red). Statt einer Sauerstoff produzierenden und CO² bindenden Fassadenbepflanzung wird es laut dem Wörgler Gemeinderat Richard Götz am "Townhouse 1+2" an der Salzburger Straße lediglich aufgemaltes Grün...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Neue Technologie und neue Parkscheinautomaten in der Wörgler Bahnhofstraße – notwendig oder überflüssig? Die Grünen sagen es sei Letzteres, denn es könnte dort bald keine Parkplätze mehr geben.
  5

Parkscheinautomaten verärgern
Wörgl überwacht Parkraum in zukünftiger Fußgängerzone neu

Neue Parkscheinautomaten in Wörgler Bahnhofstraße sorgen für Wirbel: Grüne kritisieren, dass neue Automaten in zukünftiger Fußgänger-/Begegnungszone errichtet bzw. technisch aufgerüstet werden sollen. Bgm. Hedi Wechner sagt diese Maßnahmen seien notwendig.  WÖRGL (bfl). Wörgl schafft neue Parkscheinautomaten an, die unter anderem im Bereich der zukünftigen Fußgängerzone bzw. Begegnungszone stehen sollen. Eine Notwendigkeit, sagt die Stadtführung. Eine Verschwendung von Steuergeldern, sagen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Christine Mey und Richard Götz von den Wörgler Grünen orten in der neuen Straßenbeleuchtung in der Bahnhofstraße "ein Chaos" und "ein Blendwerk".
  14

Politik
Wörgler Grüne haben Tauben und Beleuchtung im Visier

Grüne kritisieren neu installierte Straßenbeleuchtungen in Wörgler Bahnhofstraße und wollen "Taubenplage" mit Taubenschlag eindämmen. Bgm Hedi Wechner sieht bei Tauben keinen Handlungsbedarf und widerspricht bei Beleuchtung: LED-Lampen bringen "erhebliche Einsparungen". WÖRGL (bfl). Die Wörgler Grünen wollen die Taubenproblematik in der Wörgler Innenstadt mit Hilfe eines Taubenschlags lösen. Bei der kürzlich installierten, neuen Straßenbeleuchtung in der Bahnhofstraße orten sie indes ein...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die Wörgler Grün-Gemeinderäte Christine Mey und Richard Götz fordern von der ÖBB die Schließung der Lärmschutzlücke in Bahnhofsnähe durch Errichtung von durchgehenden Lärmschutzwänden.
  3

Lärmschutz
Grüne orten "Widmungstrick" in Wörgl

Wörgler Grüne  kritisieren vermeindlichen "Widmungstrick" und fordern von der ÖBB die Schließung der Lärmschutzlücke bei Hauptbahnhof in Wörgl.  WÖRGL (vsg/red). Die Wörgler Grünen pochen auf die Errichtung einer durchgehenden Lärmschutzwand entlang der Gleisanlagen. Anlass dafür ist die Schallschutzlücke westlich des Wörgler Bahnhofes. Harte Kritik hagelt es auch für die Mehrheitsentscheidung im Gemeinderat, ein Wohnbauprojekt der Neuen Heimat direkt neben den Gleisen mittels...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Christine Mey und Richard Götz von den Wörgler Grünen fordern mehr Überdachungen für Citybus Haltestellen in Wörgl – hier beim Lokalaugenschein an der Haltestelle beim Tagungshaus.
  6

Wechsel an Fraktionsspitze
Wörgler Grüne unter neuer Führung

Wechsel an "Grüner Fraktionsspitze" in Wörgl mit 1. Februar. Grüne wollen mehr Überdachungen für Citybus Haltestellen und damit öffentlichen Verkehr attraktiver machen. WÖRGL (bfl). Die Geschicke der Wörgler Grünen sind von nun an in der Hand einer Frau. Christine Mey übernahm mit 1. Februar 2019 offiziell die Fraktionsleitung. Sie löst damit Richard Götz ab, der seit 2013 die Funktion inne hatte. Götz wird den Grünen vorerst aber noch als Gemeinderat erhalten bleiben. Götz und Mey waren...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
"Für uns ist es wieder einmal ein Fass ohne Boden", sagt die Grüne Gemeinderätin Christine Mey (rechts).
  5

Wörgler Grüne: "GZW ist ein Fass ohne Boden"

Ein Darlehen der Stadt Wörgl an die Gesundheitszentrum Errichtungs GmbH erhitzt die Gemüter. Die Wörgler Grünen orten in der GZW Errichtungs GmbH eine defizitäre Einrichtung und schlagen den Verkauf derselben vor. WÖRGL (bfl). Die Wörgler Grünen mahnen in der Causa GZW Gesundheitszentrum Wörgl Errichtungs GmbH zur Offenlegung aller Fakten und empfehlen den Verkauf der GmbH. Konkret geht es darum, dass der Gemeinderat in der letzten Sitzung vom 4. Juli ein Darlehen der Stadtgemeinde für die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
GR Götz kritisierte bei der jüngsten Gemeinderatssitzung, dass die Anträge der Grünen falsch zitiert würden.
  6

Grün-roter Schlagabtausch im Wörgler Gemeinderat

WÖRGL (bfl). Die jüngste Wörgler Gemeinderatssitzung brachte vor allem eines: einen Schlagabtausch zwischen Mitgliedern der Liste Hedi Wechner und den Wörgler Grünen. Anlass dafür war vor allem die Behandlung von fünf Anträgen der "grünen" Partei. In einem Antrag vom 30. März 2017 hatten die Grünen für eine höhere Sicherheit im Verkehr gefordert unter Einbahn-Schildern ein Zusatzschild mit der Aufschrift "ausgen. Radfahrer" anzubringen – dies unter "Einbahnstraßen, die das Radfahren gegen die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Am 9. November haben die Wörgler Grünen einen Antrag bei der Staatsanwalt eingereicht, weil ihre Anträge seit mehr als drei Jahren nicht zur Abstimmung im Gemeinderat kommen.
  2

Wörgler Grüne schalten Staatsanwaltschaft ein

Anträge der Grünen im Wörgler Gemeinderat zum Großteil nicht behandelt – Staatsanwaltschaft soll prüfen ob Vorschrift verletzt wurde. WÖRGL (bfl). Seit über drei Jahren, so die Wörgler Grünen, kommen ihre gestellten Anträge nicht in den Gemeinderat. Nun wenden sie sich mit einem Antrag an die Staatsanwaltschaft, die untersuchen soll ob die Bürgermeisterin, Hedi Wechner, eine Vorschrifts- und Rechtsverletzung bzw. einen Missbrauch der Amtsgewalt begangen hat. "Es ist traurig, dass man solche...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Catarina Becherstorfer und Richard Götz mit besagtem Schreiben und der Verschwiegenheitserklärung.
  2

Grüne Ersatzgemeinderätin der Sitzung verwiesen

Grüne reichen Aufsichtsbeschwerde ein, wittern im Vorgehen der Bürgermeisterin "Einschüchterungsversuch". WÖRGL (bfl). Die Grünen reichen eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde ein, weil die Grüne Ersatzgemeinderätin Catarina Becherstorfer vor einer Ausschusssitzung des Sitzungsraumes verwiesen wurde. Der Grund für den Verweis: Sie weigerte sich eine Verschwiegenheitserklärung zu unterschreiben. Schreiben zur Verschwiegenheit Der Stein des Anstoßes ist ein Schreiben, das im April 2017...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Bereits im Jahre 2014 forderten die Grünen einen Park am Wörgler Bach.
  2

Wörgler Grüne: Verbauung Fischerfeld nur "rasche Gestaltung"

WÖRGL (bfl). Die Wörgler Grünen haben gegen den im letzten Gemeinderat vorgelegten Fischerfeld Bebauungsplan gestimmt. Die Gründe dafür legen sie nun in einem Schreiben zur geplanten Verbauung dar. "Den fehlenden Architektenwettbewerb und das verschenkte Servitut hätten wir noch verschmerzen können, aber dieses Projekt zeigt bereits vor Baubeginn einige, unserer Meinung nach gravierende Mängel", so die Wörgler Grünen. Ein Defizit sei die einzig verbleibende Tiefgaragenausfahrt an der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die Gemeinderäte der Wörgler Grünen, Christine Mey und Richard Götz, wollen geringere Hochwasserschutzkosten für die Stadt Wörgl.
  2

Grüne wollen Dammkosten für Wörgl durch Retentionsflächen senken

Wörgler Grüne fordern Einbeziehung von Grünflächen zwischen Wertstoffhof und Gewerbegebiet am Autobahnzubringer als Überflutungsflächen. FPÖ meint: "Wir vorher auch schon". WÖRGL (nos). Die Gemeindeversammlung am 27. Oktober und die Erklärungen von Bürgermeisterin Hedi Wechner zum Hochwasserschutz für die Stadt waren für die Wörgler Grünen der Anlass, ihre Sichtweisen in dieser Causa zu erläutern. "Die Bürgermeisterin hat dort Kund getan, dass nach ihren Berechnungen die Stadt rund 15 Millionen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Wenn es nach den Jungen Grünen geht, könnte das Areal am Inn künftig für einen Stadtstrand, zum Grillen, für Veranstaltungen und als Lagerplatz für stadteigene Betriebe verwendet werden.
  4

Aus Kompostieranlage soll Stadtstrand werden

Junge Grüne fordern ein Nachnutzungskonzept für die Wörgler Kompostieranlage am Inn. WÖRGL (mel). Aufenthaltsmöglichkeiten ohne Konsumzwang und mehr Platz für Kunst und Kreativität im öffentlichen Raum: Die Jungen Wörgler Grünen haben klare Vorstellungen, wie man Wörgl lebenswerter gestalten könnte. Aus diesem Grund haben sie nun die stadteigenen Grundstücke genau unter die Lupe genommen und auf Gestaltungsmöglichkeiten überprüft. Den Inn "näher an Wörgl heranrücken" Besonders am Herzen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
  5

"Eine ungeheure Schlamperei"

WÖRGL (nos). Die Stadt muss, wie die Bezirksblätter berichteten, beinahe 100.000 Euro Altlastenbeitrag für die illegale Deponie in Nähe der Sprungschanze nachzahlen. Geld, das gespart hätte werdne können, wenn man das Ganze von Anfang an ordentlich gehandhabt hätte, wie Richard Götz (Grüne) meint. "Entweder sagt die Bürgermeisterin bewusst die Unwahrheit, oder sie kennt die Sachlage immer noch nicht", ist der Gemeinderat empört. "Schon 2006 wurden dort innerhalb von zehn Tagen 7.600 Kubikmeter...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler

Wörgler Grüne stellen ihre Kandidatenliste vor

WÖRGL. Die Fraktion der Wörgler Grünen wählte kürzlich im Tagungshaus die Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl 2016. Die ersten zehn Listenplätze wurden durch geheime Wahl ermittelt: Richard Götz, Christine Mey, Ufuk Bakmaz, Catarina Becherstorfer, Thomas Harb, Maria Ringler, Tobias Muster, Barbara Harb, Fritz Seelig und Özlem Harmanci. Im Mittelpunkt steht die Verbesserung der Lebensqualität für alle Wörgler. "Insbesondere in Bereichen der kommunalen Bauten gibt es enormen Nachholbedarf....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Verkehrsausschuß-Vorsitzender Emil Dander verliest einen – vermeintlich – Grünen Antrag, Richard Götz (re.) erkannte diesen nicht wieder.
  7

Wollten sie den "Shared Space" abwürgen?

WÖRGL (nos). "So geht's nicht, das war nicht unser Antrag!", schäumte Grünen-Mandatar Richard Götz in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Ein hitziges Wortgefecht zwischen Emil Dander (Unabhängiges Forum Wörgl), dem Vorsitzenden des Verkehrsausschusses, und den beiden Grünen Christine Mey und Richard Götz folgte. Er sei "der deutschen Sprache durchaus mächtig", meinte Dander entnervt nach dem mehrfachen verlesen des abzustimmendne Antrags, verstand die Reaktionen der Grünen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
GR Richard Götz (Grüne) und komm!unity-GF Klaus Ritzer freuen sich über die Anerkennung.
  2

"SozialMarie" für komm!unity

WIEN/WÖRGL. Das Projekt „Energie- und Integrationsförderung“ des Vereins komm!unity wurde am 1. Mai von der "SozialMarie" ausgezeichnet. Im ORF RadioKulturhaus in Wien wurde die Auszeichnung bei der Preisverleihung an den Geschäftsführer von komm!unity, Klaus Ritzer, und Gemeinderat Richard Götz übergeben. Jährlich erhalten 15 Projekte den Preis für soziale Innovation, in diesem Jahr wurde die „Energie- und Integrationsförderung“ aus 300 eingereichten Projekten aus Österreich, Ungarn,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Der Grüne Fraktionsführer GR Richard Götz (links) und GR Alexander Atzl wollen das Gasthaus Bad Eisenstein erhalten.
 1

Badl: "Das ist reiner Wahlkampf"

Die Wörgler Grünen werfen SPÖ und FPÖ vor, die Volksbefragung als "bezahlten Vorwahlkampf" zu nutzen. WÖRGL (mel). "Wir befürworten die angekündigte Volksbefragung", stellte Alexander Atzl (Grüne) gleich zu Beginn seines Pressegesprächs rund um den umstrittenen Ankauf der Liegenschaft Bad Eisenstein klar. "Wir hinterfragen nur deren Sinnhaftigkeit", ergänzt GR Richard Götz. Laut Grünen sei nämlich seit Anfang September klar gewesen, dass der Ankauf der Badl-Liegenschaft im Süden Wörgls im...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Josefine Kohlmeier, Richard Götz und Künstlerin Birgit Lorenz mit einem der ausgestellten Bilder.
  26

Kunstwerke in der Sauna

Im Saunahof in Bad Füssing präsentieren zwei Künstler ihre Werke. BAD FÜSSING (kat). Der Saunahof in Bad Füssing ist seit kurzem nicht mehr nur ein Ort der Entspannung, er ist auch ein Ort der Kunst. Mit Birgit Lorenz und Dominik Dengl stellen hier zwei Künstler aus der Region ihre Werke aus. Die Idee dazu stammt von Josefine Kohlmeier, Betriebsleiterin der Therme 1, und Richard Götz, Besitzer und Investor des Saunahofs. Lorenz ist freischaffende bildende Künstlerin und Dozentin für Malerei an...

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
Bezirkssprecherin Nicole Schreyer mit Spitzenkandidat Helmut Deutinger und Bezirkskandidat Richard Götz.

Grüne wollen in den AK-Vorstand

Das Wahlziel für die AK-Wahl ist mindestens ein zusätzliches Mandat. BEZIRK (mel). Eines ihrer Plakate für die AK-Wahl mag auf den ersten Blick verwirrend wirken, bringt jedoch die Forderungen der Grünen auf den Punkt. "1 - 6 - 1500 - 10000": diese Zahlen bedeuten eine Stimme im Betrieb, sechs Wochen Urlaub, 1.500 Euro Mindestlohn und 10.000 zusätzliche Green Jobs. Spitzenkandidat Helmut Deutinger liegt vor allem die Einführung einer gesetzlichen sechsten Urlaubswoche am Herzen. "Das...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl

Druckknopfampel wurde beschlossen

WÖRGL. Bei der letzten Sitzung des Wörgler Stadtrates wurde dem Antrag der Wörgler Grünen auf Errichtung einer Druckknopfampel am Fußgängerübergang, Höhe Schlosserei Farthofer, stattgegeben. Richard Götz (Grüne): "Wir erhoffen uns durch diese Maßnahme eine deutliche Erhöhung der Verkehrssicherheit in diesem Teilabschnitt der Brixentalerstraße. Um die Lebensqualität und Verkehrssicherheit in der Brixentalerstraße weiter zu steigern, sollte man sich auch bezüglich der Einführung von...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Carmen Kleinheinz

Das Tagungshaus sorgt für Zündstoff

Das Tagungshaus wird umgebaut. Unklar ist, ob die Stadt Wörgl das Projekt subventioniert. WÖRGL (mel). Von Juni bis September dieses Jahres wird das Wörgler Tagungshaus für rund 400.000,- Euro umgebaut und barrierefrei gestaltet. Vom Land Tirol erhält dieses Projekt eine Förderung von 120.000,- Euro, aber nur unter der Bedingung, dass die Stadt Wörgl den Umbau ebenfalls subventioniert. Deshalb suchte im Jänner das Tagungshaus um Gewährung einer Förderung in Höhe von 60.000,- Euro bei der Stadt...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl

Neuerungen beim Seniorenheim Wörgl

Der Wörgler Gemeinderat beschloss eine Preisanpassung und kleine Umbauten des Seniorenheims. WÖRGL (mel). Bei der letzten Gemeinderatssitzung am vergangenen Donnerstag beschloss der Wörgler Gemeinderat einige Neuerungen für das Wörgler Seniorenheim. Heimgebühren angehoben Mit 2012 müssen die Angehörigen der Heimbewohner tiefer in die Tasche greifen: Die Heimgebühren werden um voraussichtlich 3,2% angehoben. Wird von der Landesregierung eine geringere Erhöhung genehmigt, wird die Stadt den...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Auch sie waren mit dem Rad gekommen, Karoline, Gerda und Patrick Granbacher.
  4

Preisvergabe des 1. Tiroler Fahrradwettbewerbes an die Wörgler Radlerinnen und Radler

Am 1. Tiroler Farradwettbewerb war natürlich auch Wörgl beteiligt. Tirolweit nahmen an diesem Wettbewerb der unter dem Stichwort "Radeln für den Klimaschutz" veranstaltet wurde, rund 1200 Radler teil. Landesweit wurden in den vergangenen Wochen 900.000 km dadurch nur von diesen Teilnehmern mit dem Fahrrad zurückgelegt. Begrüßen konnte Bgmin. Hedi Wechner zu dieser Preisvergabe VBgm. Evelin Treichl, GR Elke Aufschnaiter sowie GR Richard Götz (alle drei waren selbst eifrige Radfahrer bei diesem...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Wilhelm Maier
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.