Rotes Kreuz Bruck

Beiträge zum Thema Rotes Kreuz Bruck

Nach dem Ende der Badesaison siedelt der Corona-Drive-In nun auf den Parkplatz des Freibades auf der Brucker Murinsel.

Brucker Corona-Drive-In siedelt auf die Murinsel

In den vergangenen sechs Wochen wurden am Parkplatz der Musikschule rund 1.200 Testungen vorgenommen. Nach dem Ende der Badesaison siedelt der Corona-Drive- In nun auf den Parkplatz des Freibades auf der Brucker Murinsel.Nach der Reisewarnung für Kroatien wurden schon bis zu 170 Tests täglich vorgenommen, zurzeit pendeln die Tests zwischen 20 und 70 Abstrichen täglich, „aber die Kapazitäten reichen für bis zu 24 Testungen pro Stunde oder rund 200 pro Tag,“ weiß Christian Schlagbauer, der...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Die Macht ist mit ihnen: Jedimeister bei der Arbeit.
3

Rotes Kreuz Bruck
Helfer mit Herz, Hirn und Humor

BEZIRK BRUCK/L. Derzeit gehen eigens geschulte MitarbeiterInnen des Roten Kreuzes in Rotkreuz-Uniform in den Gemeinden Bruck/Leitha, Göttlesbrunn-Arbesthal, Höflein, Rohrau, Sommerein und Trautmannsdorf von Haus zu Haus, um neue Mitglieder für das Rote Kreuz zu gewinnen. Gründe, die Helfer zu unterstützen, gibt es viele. Ausgezeichnete Lebensretter Im letzten Sommer reanimierte der 12-jährige Elija seinen Nachbarn, der einen Herzstillstand erlitten hatte. Gelernt hat er das beim...

  • Bruck an der Leitha
  • Maria Ecker
Die Mannschaft des Brucker Roten Kreuzes mit Turnierleiter Andreas Steiner (r).
4

Brucker Rot-Kreuz-Hallenfußballturnier der Einsatzorganisationen

Bereits zum 14 Mal trafen sich 20 fußballbegeisterte Abordnungen des Roten Kreuzes und der Feuerwehren in Bruck an der Mur, um im freundschaftlichen Wettkampf den Turniersieger zu ermitteln.18 Mannschaften und rund 250 Spieler aus der Steiermark, aus dem Burgenland und erstmals auch aus Wien machten die Sporthalle Bruck an der Mur zum wahrscheinlich sichersten Ort in der Steiermark. Nach spannenden Matches von 8 Uhr morgens bis ca. 17.30 wurden in den Finalspielen die besten Fußballer...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Sichtlich gerührt nahm Horvath die Auszeichnung von Bürgermeister Koch und 1. Vizebürgermeisterin Susanne Kaltenegger entgegen.

Hilde Horvath: Würdigung eines sozialen Lebenswerks

Hilde Horvath, langjährige Ortsstellenleiterin des Roten Kreuzes in Bruck, erhielt für ihr außergewöhnliches Engagement im Bereich der Freiwilligenarbeit den Ehrenring der Stadt Bruck an der Mur. Es war eine ganz besondere Weihnachtsfeier, die das Rote Kreuz Bruck an der Mur heuer im Eduard-Schwarz-Haus abhielt. Besonders deshalb, weil sie mit der Ehrung einer verdienten Persönlichkeit durch Bürgermeister Peter Koch einen großen Überraschungsmoment bereithielt. Wie der Gemeinderat in...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Jederzeit Einsatzbereit: Gerhard Gmeinbauer, Erwin Schume, Siegfried Schrittwieser und die Zivis Niklas Kramer und Christoph Holzer.
1 2

Auf der Suche nach Zivildienern

Die Rot-Kreuz-Bezirksstelle Bruck-Kapfenberg-Mariazell braucht dringend Zivildiener für den Rettungsdienst. "Weil es unglaublich viel Sinn macht!" Die Antwort vom Kapfenberger Christoph Holzer ist kurz und bündig. Seit Oktober leistet er seinen Zivildienst in der Rot-Kreuz-Ortsstelle Bruck ab. Neun Monate dauert so ein Zivildienst, um drei Monate länger als beim Bundesheer. In die neun Monate sind zwei Monate Ausbildungszeit eingerechnet. Christoph Holzer ist einer von 24 Zivildienern, die im...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Markus Hackl

Informationen für zukünftige Zivildiener

Großer Andrang herrschte beim Zivildiener-Informationstag des Roten Kreuzes Bruck-Kapfenberg. Bei der Musterung und in den darauf folgenden Wochen entscheiden sich junge Männer, ob sie ihre Wehrpflicht im Bundesheer oder im Zivildienst ableisten möchten. Als größte Trägerorganisation lädt das Rote Kreuz Bruck-Kapfenberg aus diesem Grund einmal jährlich alle Jugendlichen zu einem Zivildienst- Infoabend ein, an dem alle Fragen von „Wie werde ich Zivildiener“ über „Wieviel verdiene ich während...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Erich Stebegg, Kapfenberger Chefinspektor, ist stolz auf sein Team, das die Ereignisse gut überstanden hat.
1 2

Schwere Woche für Einsatzkräfte

In der vergangenen Woche gab's für Rettung und Polizei im Raum Kapfenberg keine ruhige Minute. Die Stadt Kapfenberg war in der vergangenen Woche Dauergast in den regionalen Nachrichtensendungen: Binnen weniger Stunden gab es zwei Messerstechereien (eine davon mit Todesfolge), einen Brand mit fünf verletzten Polizisten, einen entlaufenen Stier, der getötet werden musste und einen ungebetenen Fahrgast im Auto einer Frau. Die Einsatzkräfte waren gefordert wie kaum zuvor, die ungewöhnliche Häufung...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern

Fast 50.000 freiwillige Stunden „aus Liebe zum Menschen“

Eine stolze Leistungsbilanz kann das Brucker Rote Kreuz für das Jahr 2014 vorlegen. Mehr als 200 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgten Tag und Nacht für eine Vielzahl an Leistungen für die Menschen im Betreuungsgebiet. Und so ergibt sich die beeindruckende Summe von 48.969 Stunden, die unentgeltlich geleistet wurden. Der weitaus größte Teil entfällt auf den Rettungs- und Notarztrettungsdienst mit rund 34.000 Stunden. Dazu kommen noch rund 9.000 Stunden für die Freiwilligen...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Claudia Riegler
Die neuen Offizierinnen: Nicole Wabnegger, Katrin Töscher und Olivia Leiter vom Roten Kreuz Bruck.

Dreierlei Frauenpower beim Roten Kreuz Bruck

Bei der Weihnachtsfeier des Roten Kreuzes Bruck wurden drei freiwillige Mitarbeiterinnen in den Offiziersdienstrang befördert. Nicole Wabnegger erhielt den Offiziersdienstgrad als Bezirksausbildungsbeauftragte, Katrin Töscher den als Notfallsanitäterin und Olivia Leiter wurde Einsatzoffizierin. Dies ist ein ganz besonderes Ereignis, denn auch wenn sich die Frauenquote im Roten Kreuz Bruck der 50-Prozent-Marke nähert, werden noch immer relativ wenige Frauen Offizierinnen. Seit Jahresbeginn ist...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Nadine de Carli
Begrüßung der Ortsstellenleiter: Hilde Horvath (Rotes Kreuz) und Markus Schwarz (Bergrettung) vor dem neuen Haus.

Neues Heim für die Brucker Bergrettung

Mit Jahresbeginn zog die Bergrettung ins Einsatzzentrum des Roten Kreuzes am Brucker Hochfeld. Grund für die vorweihnachtliche Herbergssuche der Brucker Bergrettung war der Ankauf eines neuen Einsatzfahrzeuges mit Anhänger. Eine Unterbringung mit Garagenplatz und Lagerräumen war von Nöten. Aufgrund der großzügigen Ausstattung der Rot-Kreuz-Ortsstelle Bruck sowie der entsprechenden Infrastruktur war die Entscheidung schnell getroffen. Nach rund zwei Jahrzehnten im alten Stützpunkt in der...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Nadine de Carli
Die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zurzeit an den Wochenenden die Ausbildung zum
Rettungssanitäter besuchen.
1

Frauenpower im Rettungsdienst - SanitäterInnen-Kurs beim Roten Kreuz

Zwölf neue freiwillige Mitarbeiter verstärken künftig die beiden RotKreuz-Ortsstellen in Bruck an der Mur und St. Marein im Mürztal. Die angehenden Sanitäterinnen und Sanitäter absolvieren zurzeit an den Wochenenden eine theoretische und praktische Ausbildung für den Ernstfall im Rettungsdienst. Eine Besonderheit bei dem diesjährigen Kurs – von den zwölf neuen Kollegen sind zehn Frauen. "Das macht uns besonders stolz, denn das Rote Kreuz ist als Einsatzorganisation auch für Mädchen und Frauen...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Claudia Riegler
Auch Unfälle mit Kindern mussten die Teilnehmer des Sanitätshilfe-Triathlon perfekt beherrschen.
1 2

5. Sanitätshilfe-Triathlon des Roten Kreuzes Bruck an der Mur

Bereits zum fünften Mal trafen sich vor Kurzem Sanitäterinnen und Sanitäter vom Roten Kreuz Bruck/Kapfenberg und Mariazell zum sogenannten Sanitäts-Triathlon, um die Maßnahmen, die im Ernstfall Leben retten können, zu üben. Die Arbeit der freiwilligen Rettungssanitäter beim Roten Kreuz ist teilweise extrem herausfordernd. Alle Mitarbeiter erhalten zwar eine staatlich anerkannte Ausbildung in Sanitätshilfe, aber um den hohen Leistungsstandard zu halten, müssen alle Mitarbeiter mindestens acht...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Claudia Riegler
v.l.n.r.: Thomas Leitner, Kristina Haider, Ronald Urban, Florian Schodritz, Ernst Eigner, Kerstin Stolberger, Barbara Eigner, Brigitte Hofstetter, Ernst Lager, Martin Hitzinger, Bezirkskommandant und Bezirksstellenleiter Harald Fischer

Rotes Kreuz Bruck an der Leitha bei Großübung in Neunkirchen

Rauch qualmt aus der Motorhaube, Menschen schreien, ein Bus liegt auf der Seite… Das Rote Kreuz muss für alle Fälle gewappnet sein, Übungen sind lebenswichtig, für die Verunglückten wie für die Helfer selbst. NEUNKIRCHEN/BEZIRK (bm). Rund 100 Mitarbeiter vom Roten Kreuz und Feuerwehr stellten bei der groß angelegten Übung im Bezirk Neunkirchen ihr Können unter Beweis. Innerhalb von 24 Stunden wurden die Helfer aber gleich vor mehrere Herausforderungen gestellt: am Samstag, 3. Mai, ist es...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Christian Ulram, Manuel Eger und Roscoe Baston vom Brucker Roten Kreuz tippen schon drauf los.
1

Ein Kürzel in der Not

"IN" - zwei Buchstaben, die "Im Notfall" das Leben der Einsatzkräfte erleichtern können. BEZIRK (sawa). Verkehrsunfall auf der A4 Ostautobahn bei Göttlesbrunn: Die Einsatzkräfte kämpfen sich durch das Geschehen, versorgen die Verletzen. Doch eine Frage bleibt offen: Welche Personen sollen verständigt werden? Um den Einsätzkräften das Kontaktieren der Angehörigen zu erleichtern, gibt es verschiedene Ideen: Eine davon ist, das Kürzel "ICE" ("In Case of Emergency") vor den Namen der Kontaktperson...

  • Bruck an der Leitha
  • Sarah Wallmann
Das Rote Kreuz rückte mit vier Rettungsteams aus Bruck, Götzendorf, Hainburg und Marchegg an.

Höflein: Schulbus prallt gegen Kleintransporter

HÖFLEIN/SCHARNDORF (sawa). Aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse prallte der Kleintransporter zwischen Höflein und Scharndorf frontal gegen den voll besetzten Bus. Die 18 Businsassen (vorwiegend Kinder und Jugendliche) und der Busfahrer blieben größtenteils unverletzt. Lediglich eine 12-, eine 15- und eine 18-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Der 21-jährige Transporter-Lenker, dem vor einger Zeit bereits der Führerschein abgenommen worden war, wurde mit schweren Verletzungen ins UKH...

  • Bruck an der Leitha
  • Sarah Wallmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.