Rothneusiedl

Beiträge zum Thema Rothneusiedl

Lokales
Der Favoritner Schnecken-Bauer Andreas Gugumuck (l.) spielte auch in der Mini-Serie "Freud" mit.
2 Bilder

Rothneusiedl
Andreas Gugumuck startet Schnecken-Challenge

Gourmets und Neugierige sind gefragt: Schnecken genießen und darüber berichten. FAVORITEN. Vor kurzem konnten aufmerksame Seher der Serie "Freud" Andreas Gugumuck auf dem Bildschirm entdecken. Stilecht spielte der "Freizeit-Mime" einen Schneckenverkäufer im historischen Wien. Der Schneckenzüchter startet nun eine weitere "Image-Kampagne" der besonderen Art für seine kulinarische Köstlichkeit: Er ruft via Social Media die #Schneckenchallenge aus und möchte so Abwechslung in den...

  • 24.03.20
Lokales
Auch Bezirksvorsteher Marcus Franz (l) und Rudi Wieselthaler (2.vr) waren am Oberlaaer Faschingsumzug mit dabei.
109 Bilder

Oberlaa
Faschingsumzug im Süden Favoritens

Am Sonntag, 23. Februar, fand wieder der traditionelle Oberlaaer Faschingsumzug statt. FAVORITEN. Die Narren herrschten in Oberlaa! Das hieß großes Remmidemmi im Süden Favoritens. Und alle aus Oberlaa, Unterlaa und Rothneusiedl sowie dem restlichen Favoriten machten mit. Originelle Kostüme Gestartet wurde beim Heurigen Stefan Wieselthaler. Hier trafen einander Dudelsack-Bläser, Musketiere, Piraten und auch Zombies. Und wenn das Landwirtschaftliche Casino Oberlaa und die Oberlaaer...

  • 25.02.20
  •  1
Lokales
54 Bilder

Rothneusiedl
Der Zukunftshof wird konkreter

Der ehemalige Haschahof wird zum wegweisenden Projekt Favoritens. Andreas Gugumuck lud zur Ideen-Präsentation und Diskussion. FAVORITEN. Die Idee von der Landwirtschaft in der Stadt soll im ehemaligen Haschahof realisiert werden. Das Team um Schneckenbauer Andreas Gugumuck arbeitet inzwischen auf Hochtouren, um dieses Konzept in Rothneusiedl umzusetzen. So wird aus dem Haschahof der Zukunftshof. Hier sollen Kultur-Events, Gastro-Betriebe bis hin zu Wohnen im Grünen und Pflückgärten...

  • 24.02.20
Lokales
Die Schlüsselübergabe des ehemaligen Haschahofs mit Bezirksvorsteher Marcus Franz (2.vr) und Andreas Gugumuck (3.vr). Alle (vl): Daniel Podmirseg: Architekt, Vorstand Vertical Farm Institute; Camilla Munksgaard: Projektleiterin, Architektin; Walter Hötzendorfer: Vorstand Zukunftshof, Jurist; Andreas Gugumuck: Obmann Zukunftshof, Schneckenzüchter; Bezirksvorsteher Marcus Franz; Dietmar Gombotz: Geschäftsführer Zukunftshof.
3 Bilder

Rothneusiedl
Der Haschahof startet als Zukunftshof durch

Die Schlüssel für den Haschahof wurde nun offiziell an Andreas Gugumuck und sein Team übergeben. Unter dem Namen "Zukunftshof" wird bereits am neuen Konzept gearbeitet – mit dabei auch Kabarett und Kino. FAVORITEN. Lange hat es gedauert, nun ist es fix: Der Haschahof hat eine blühende Zukunft – allerdings unter dem Namen "Zukunftshof". Schneckenbauer Andreas Gugumuck und sein Team haben den Nutzungsvertrag für die nächsten 25 Jahre unterschrieben. Die essbare Stadt Ideen für die Nutzung...

  • 10.01.20
  •  1
  •  1
Politik
Das Grätzel um die Kirche und Volksschule Oberlaa ist eine Schutzzone. Hier muss der dörfliche Charakter erhalten werden.
2 Bilder

Zwist um Süden Favoritens
Oberlaa muss ein Dorf bleiben

Die Diskussion um eine mögliche Verbauung des Südens in Favoriten geht in die nächste Runde. FAVORITEN. Vom Laaerberg an gestaltet sich Favoriten immer ländlicher. Gerade ab dem Bereich An der Kuhdrift bis hin zu Oberlaa und Rothneusiedl glaubt man nicht mehr, in einer Großstadt zu sein, sondern in einem kleinen Dorf. Seit einiger Zeit gibt es den Plan, bestimmte Grätzel im Süden Favoritens für die Stadtentwicklung zu nutzen. Mitbestimmung fix So wird auch immer mehr in Oberlaa und...

  • 12.11.19
  •  1
  •  2
Lokales
Zahlreiche Favoritner kamen, um sich zu informieren und ihre Ideen für die Zukunft einzubringen.
9 Bilder

Gestaltung des Favoritner Südens
Auftakt zur gemeinsamen Stadtplanung

Wird der ländliche Charakter bewahrt? Wie geht man mit dem steigenden Autoverkehr um? Diese und viele weitere Fragen wurden bei der Auftaktveranstaltung für den Planungsprozess im Südraum Favoriten in der Galerie Ostlicht beantwortet. FAVORITEN. Der Andrang war groß in der Galerie Ostlicht. Viele Bürger kamen mit großem Interesse zur Veranstaltung. Insbesondere die Bewahrung des ländlichen Charakters ist ein großes Anliegen der Besucher. Viele haben Sorge, dass das dörfliche Erscheinungsbild...

  • 15.10.19
  •  1
Lokales
Ein richtiger "Hahn" im Hühnerstall: Markus Sandbichler.
7 Bilder

Bio-Hof mit Automaten
Eier und Nudeln frisch vom Hof

Katharina Mühlparzer und Markus Sandbichler betreiben den Prentlhof sind Bio-Bauern. Ihre Eier, Nudeln und mehr gibt es rund um die Uhr aus dem Automaten. FAVORITEN. (kp). Der Prentlhof hat Tradition: Seit beinahe 200 Jahren wird hier in Favoriten Landwirtschaft betrieben. Markus Sandbichler arbeitet bereits in sechster Generation in diesem Familienbetrieb, inzwischen gemeinsam mit Katharina Mühlparzer. Die beiden haben nach einem Weg gesucht, das Überleben des Hofs sicherzustellen....

  • 12.09.19
  •  4
Lokales
Glücklich präsentieren die beiden "Hobby-Winzer" Anni und Michael Wieselthaler ihre jeweils prämierten Weine.
2 Bilder

Doppel-Gold für Oberlaa
Mit gemischten Satz zur Wein-Goldmedaille

Die beiden Winzer Anni Wieselthaler und Michael Wieselthaler bekamen für ihren Gemischten Satz jeweils eine Goldmedaille. FAVORITEN. Im Süden Wiens ist der Name Wieselthaler sehr bekannt. Doch trotz der Namensgleichheit sind Anni und Michael nicht miteinander verwandt. Was sie jedoch vereint, ist ihr Hobby: Die Weinrebe. Anni Wieselthaler startete 1992 mit der Winzerei. Eigentlich war es ein Zufall, so die Favoritnerin: Beim Kauf eines Feldes war ein Weingarten dabei. Also nutzte sie...

  • 22.07.19
  •  1
  •  5
Lokales
So soll die Zukunft des Haschahofs aussehen.
5 Bilder

Vorzeigeprojekt in Rothneusiedl
Haschahof wird zum neuen Favoritner Zentrum

Mit seinem Konzept überzeugte Schneckenbauer Andreas Gugumuck die Jury: Aus dem Haschahof wird der Zukunftshof. Start im September 2019. FAVORITEN. Der Startschuss für den "Haschahof neu" ist bereits gefallen: Der historische Ziegelbau wird zur modernen Vision einer Stadt, in der genug Raum für grün und Natur bleibt. Der Schneckenbauer Andreas Gugumuck, ein direkter Nachbar des Haschahofs, hat die Ausschreibung für die Zwischennutzung des Gutshofs gewonnen. "Mit dem neuen Nutzungskonzept...

  • 26.06.19
  •  2
Lokales
Keine weiteren Hochhäuser in Oberlaa, fordern Martin Kornfeld, Rudi Wieselthaler und Richard Stocker (vl).

Verbauung von Oberlaa, Unterlaa und Rothneusiedl
Oberlaa muss ein Dorf bleiben

Die Initiative Lebensraum Oberlaa kämpft gegen eine Verbauung von Oberlaa, Unterlaa und Rothneusiedl. Dafür haben sie rund 5.500 Unterschriften gesammelt. FAVORITEN. Mit rund 55 Metern Höhe ist der Airo-Tower in der Kurbadstraße ein weit sichtbarer Bau in der dörflichen Struktur von Oberlaa, Unterlaa und Rothneusiedl. Aus dem ehemaligen Hotel an der Therme wird nun ein Wohn-Turm. "Um diesen Bau herum sollen rund 25 Wohnblöcke mit bis zu 25 Metern Höhe kommen", weiß Martin Kornfeld von der...

  • 21.01.19
  •  1
  •  4
Lokales
Lokalaugenschein am Haschahof: Wohnfonds-Chef Gregor Puscher, Stadrätin Kathrin Gaál, Dieter Grohschopf vom Wohnfonds und Bezirksvize Gerhard Blöschl.
3 Bilder

Wien-Favoriten
Neues Leben für den Haschahof

Der Haschahof bleibt erhalten und bekommt ein neues Nutzungskonzept. Die Ausschreibung startet am 31. Jänner 2019. FAVORITEN. Im Juni des Vorjahres gab es im Rahmen der Veranstaltung "bz-vor Ort" vom damaligen Bezirksvize eine Bestandszusage für den Haschahof. Diese wurde nun von Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál bekräftigt: "Der Haschahof bleibt erhalten und bekommt ein neues Nutzungskonzept!" Ab sofort sind neue Ideen für den historischen Bau gesucht. "Eine Zwischennutzung soll frischen...

  • 09.01.19
  •  1
Lokales
Von Senioren bis zu Kindern wurde für einen sicheren Schulweg und eine sichere Busverbindung demonstriert. Mit dabei Rudi Wieselthaler (mit Mikro) und ÖVP-Nationalratsabgeordneter Nico Marchetti.
8 Bilder

Demo im Süden Favoritens
Ein Bus für die Dorfgemeinschaft

Rudi Wieselthaler und die Bewohner der südlichen Dörfer Favoritens demonstrierten für mehr Sicherheit am Schulweg und einen Bus für die Dörfer. Zum Einkaufen oder für den Arzt müssen die meisten nun ein bis zwei mal umsteigen. FAVORITEN. "In einer Viertelstunde bin ich jetzt von Zuhause beim Stephansdom. Wenn ich aber unsere Oberlaaer Kirche besuchen möchte, dann brauche ich länger und muss öfter umsteigen", ärgert sich Rudi Wieselthaler. Er formuliert damit den Ärger, den die meisten...

  • 29.11.18
  •  2
Lokales

Fünf Minuten Wien
Die guten Busfahrer

WIEN. Beruflich bin ich viel in Wien unterwegs. Dabei fahre ich auch mit dem Auto, denn die Wege nach Rothneusiedl oder Albern lassen sich mit den Öffis nur unter großem zeitlichen Aufwand zurücklegen. Dabei kommt es nicht selten zu nicht ungefährlichen Szenen im Verkehr. Meine eigenen persönlichen Erfahrungen, die natürlich nicht repräsentativ sind, zeigen, dass vor allem andere Autofahrer meinem "Schimmi" zu nahe kommen. Ja, richtig gehört: Mein Auto hat einen Namen. Todesmutig unter...

  • 09.11.18
Lokales
10 Bilder

Wien-Rothneusiedl
Zehn Jahre Schnecken in Favoriten

FAVORITEN. Zehn Jahre feierte Andreas Gugumuck in Rothneusiedl. Dabei gab es Schnecken in jeder Form – und das nicht nur für den kulinarischen Genuss. So wurden bei der Kinderstation über 330 Schneckenhäuschen gemalt und Ketten gebastelt. Auch eine Schneckenfußball-WM stand auf den Programm. Für die Musik sorgten Andi Sagmeister und Newcomer-Band Bundspecht. Der Zukunftshof Zusätzlich gab’s Infos über die Zukunft des ehemaligen Haschahofs, der nun als Zukunftshof Favoriten neues Leben...

  • 04.10.18
Lokales
Vereinssitzung zur Rettung des Haschahofs.
13 Bilder

Zukunft für den Haschahof

Der Verein "Stadtlandwirtschaft Favoriten" hat große Pläne für den Haschahof. FAVORITEN. Auf den Feldern des Haschahofs in Rothneusiedl lief bis Ende 2014 das größte Selbsternte-Projekt Wiens. Nachdem der Pächter gekündigt wurde, sollte der historische Ziegelbau abgerissen werden, wogegen die Favoritner lautstark protestierten. Die ‚„bz“ berichtete bereits mehrere Male von den Aktivitäten zur Rettung des „Haschahofs“ und organisierte im Juni einen Runden Tisch mit allen Beteiligten. ...

  • 06.08.18
  •  1
Lokales
Vor dem Hascha-Hof: Andreas Gugumuck plant für den "Zukunftshof Favoriten".

Zukunftshof Favoriten

Rothneusiedl: Gourmetküche, essbare Stadt und Schule am Bauernhof beim Haschahof. hier.FAVORITEN. Die Zukunft beginnt in Favoriten. Davon ist Schneckenbauer Andreas Gugumuck felsenfest überzeugt. Gemeinsam mit seinem Team arbeitet er bereits daran, wie man den Haschahof und die Landwirtschaft zentral ins Stadtentwicklungsgebiet bei Rothneusiedl einbringen kann. Ein Spagat, von dem Gugumuck sicher ist, ihn zu schaffen. Wien als Vorbild Zurzeit entsteht der Verein "Zukunftshof Favoriten",...

  • 30.06.18
  •  3
Lokales
Breite Gehsteige, helle Beleuchtung, Radwege und viel Wiese: So wird die südliche Favoritenstraße aussehen.

Die Favoritenstraße wird eine Flaniermeile in den Süden

Wien-Favoriten: Südlich des Verteilerkreises kommen Radwege und Bäume entlang der Straße. Die Bauarbeiten sollen bis Ende 2018 andauern. FAVORITEN. Vom Reumannplatz angefangen wird an fast der ganzen Favoritenstraße gebaut. Bei der "alten U1-Endstation" wird überlegt, ob ein Restaurant eröffnet und wie das Grätzel umgestaltet wird. Dabei wurden und werden auch die Anrainer miteinbezogen. Die ganze Strecke bis zur Maria-Rekker-Gasse wird gleich umgestaltet wie der Bereich kurz vor dem...

  • 25.06.18
  •  2
  •  4
Lokales
Am Podium: Schneckenbauer und Anrainer Andreas Gugumuck, Erich Guzmits von der Bürgerinitiative Stopp Megacity Rothneusiedl, Redakteur Karl Pufler und Vize-Bezirksvorsteher Josef Kaindl (vl).
4 Bilder

Nach Rundem Tisch der bz: Der Haschahof bleibt!

"bz vor Ort": Wie geht es mit dem Haschahof weiter? Die Wiener Bezirkszeitung lud alle Beteiligten an einen Tisch. Vor dem historischen Ziegelbau diskutierten Anrainer, Bürgerinitiative und Bezirk gemeinsam über Erhalt und Weiterführung. FAVORITEN. Am Haschahof wurde Pionierarbeit in Sachen Selbsternte geleistet. Zumindest bis 2014: Damals wurde dem Pächter gekündigt. Ursprünglich sollte der historische Ziegelbau abgerissen werden, aber die Anrainer – unterstützt von der Wiener Bezirkszeitung –...

  • 12.06.18
  •  3
Lokales
Der markante Ziegelbau steht am Montag, 11. Juni, im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion. bz-Leser können sich anmelden.

Die Zukunft des Haschahofs im Gespräch

Rothneusiedl: Die bz geht vor Ort und lädt zu einer Podiumsdiskussion FAVORITEN. Auf den Feldern des Haschahofs lief das größte Selbsternte-Projekt Wiens. Nachdem der Pächter Ende 2014 gekündigt wurde, sollte das Gebäude abgerissen werden. Grund: Rothneusiedl ist als Stadterneuerungs-Gebiet gedacht. Der Abriss des Ziegelbaus konnte von den Anrainern verhindert werden. Gemeinderat Christoph Chorherr gab sogar eine "Bestandsgarantie" für den Hof ab. Seitdem hat sich aber nicht viel getan: Der...

  • 21.05.18
  •  2
Lokales
Was auf den ersten Blick genießbar aussieht, ist nur Gemüseabfall, der als Dünger verwendet wird.

Wien-Favoriten: Aufregung um Feld voller Gemüse

bz-Leser schlagen Alarm: Verfaulende Lebensmittel in Rothneusiedl! FAVORITEN. "Immer wenn ich sehe, dass noch essbare Lebensmittel weggeworfen werden, bin ich entsetzt", so bz-Grätzelinsiderin Martina. So einen Moment hatte sie auch beim Spazieren durch Rothneusiedl: Gemüse wurde stapelweise abgelagert. Karotten, Wurzelgemüse und Porree fand sie auf dem Feld. Ein paar Tage später war der Haufen nicht kleiner, sondern es gab noch mehr weggeworfenes Gemüse. "Da müssen Lastwagen die...

  • 09.02.18
  •  3
Sport
Die Handballerinnen des HVW suchen eine neue Heimhalle, um wieder Meisterschaft spielen zu können.

Handballerinnen suchen eigene Halle

In Favoriten fehlt eine Turnierhalle. Handball Obmann Walter Flöck legt ein Konzept vor. FAVORITEN. Vor zehn Jahren gründete Walter Flöck den Handballverein HVW. Die Damen-Kampfmannschaft spielte in der Meisterschaft und rund 130 Kinder trainierten regelmäßig. "Heuer mussten wir den Betrieb einstellen", ärgert sich der Favoritner. Grund waren aber weder Mitgliederschwunde oder fehlende Finanzen, sondern die nicht vorhandenen Hallen. "Wir mussten schon davor an wechselnden Standorten...

  • 02.12.17
Lokales
Die Arbeit am Schneckenfeld ist zeitintensiv: Jedes Tier muss man einzeln in die Hand nehmen…
7 Bilder

Schnecken: Alte Delikatessen neu entdeckt

Rothneusiedl: Landwirt Andreas Gugumuck betreibt eine Schneckenfarm. Damit erzeugt der Favoritner "Slow food" im wahrsten Sinn des Wortes. FAVORITEN. Menschen wie Andreas Gugumuck bezeichnet man eigentlich als Aussteiger. Der Favoritner war Wirtschaftsinformatiker, zehn Jahre in der IT-Branche tätig. 60 bis 80 Stunden in der Woche investierte er in seinen Job.  "Mir hat immer etwas gefehlt", erinnert sich der 43-Jährige: "Ich habe zwar Geld verdient, aber nichts produziert." Also ging er...

  • 11.10.17
  •  1
Lokales
Der Fahrer musste aus dem schwer beschädigten Pkw geborgen werden.
3 Bilder

Schwerer Unfall auf der Außenring Schnellstraße: Sperre der Abfahrt Rothneusiedl

Ein Begleitfahrzeug eines Schwertransports krachte gegen die Leitplanke, der Fahrer wurde schwer verletzt. FAVORITEN. Ein schwerer Unfall hat sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf der Wiener Außenring Schnellstraße S1 ereignet: Im Bereich der Abfahrt Rothneusiedl kam ein Schwertransport-Begleitfahrzeug aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn abg. Mit hoher Geschwindigkeit prallte der Fahrer auf die Leitplanke, kippte um und schlitterte den Graben entlang. Das Fahrzeug knallte...

  • 06.07.17
  •  1
Lokales
Glücklich über die erfolgreiche Petition "Rettet den Haschahof" zeigt sich Erich Guzmits von der Bürgeriniative "Stopp Mega City Rothneusiedl".

Die Zukunft des Haschahofs bleibt ungewiss

Rothneusiedl: Der Erhalt des historischen Gutshofs wurde vorerst zugesagt. Wie es allerdings mit der endgültigen Nutzung aussieht, bleibt wieterhin in der Schwebe. FAVORITEN. Der Abriss des Haschahofs stand vor über einem Jahr kurz bevor. Es folgten Proteste und sogar eine Besetzung. Die Rothneusiedler wollten "ihren" charakteristischen Bauernhof retten, da er auch historisch wertvoll sei: Im Haschahof wurden die ersten Selbsterntegärten Wiens eröffnet. Die Anrainer sammelten über 500...

  • 17.06.17
  •  1
  •  3
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.